Mittwoch, 28. September 2022
StartEnglischsprachige MedienWarum es in Deutschland so leicht ist, schlauer zu sein als die...

Warum es in Deutschland so leicht ist, schlauer zu sein als die allermeisten

Von Hermes

https://thefederalist.com/2022/03/09/we-knew-before-he-took-office-that-joe-biden-would-set-foreign-policy-on-fire/

Ich vermute, die meisten haben noch nicht einmal mitbekommen, daß die Biden-Regierung nicht nur so schlimm ist wie Obama, sondern neben einer nationalen auch eine internationale Katastrophe.

Es ist jedoch so. Warum ist es so leicht zu wissen, und war es das auch vorher schon lange? Zwei Zitate:

“Robert Gates, a defense secretary in the Obama administration, said Biden has “been wrong on nearly every major foreign policy and national security issue over the past four decades.”” Hier geht es nur um Außenpolitik.

Obama sagte über seinen Vize: „Don´t underestimate Joe´s potential to fuck up everything“ oder so ähnlich.

US-Medien sind voll von solchen Dingen und präzisen Einschätzungen von Biden und den Dems, spätestens seit den primaries 2020. Es war also keine Kunst für mich, im März 2021 einen Krieg Bidens vorherzuschreiben. Wenn man das Richtige liest und ein bißchen nachdenkt, war ein Krieg, und sei es nur als Ablenkungsmanöver und weil der militärisch-industrielle Komplex komplett von Dems unterwandert ist und seine Kriege schon fürs eigene Konto braucht, zwangsläufig. Nur wo, war Spekulation.

Deswegen ist es in Deutschland kinderleicht, schlauer zu scheinen als die Allermeisten: Wer lesen kann, hat halb gewonnen. Wer Englisch kann, schon dreiviertel.

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

9 Kommentare

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: