Samstag, 26. November 2022
StartPolitik DeutschlandWiderstand vernetzt sich: Zentrum Gesundheit & Soziales – Die freie Gewerkschaft

Widerstand vernetzt sich: Zentrum Gesundheit & Soziales – Die freie Gewerkschaft

Es gab Zeiten in der Bundesrepublik, in denen die Gewerkschaften eine Macht waren, an denen kein politischer Entscheidungsträger vorbeikam, wenn es darum ging, die Interessen der Arbeitnehmer zu beschneiden. Als solche werden sie immer weniger wahr genommen. Manche Zungen behaupten, dies sei nicht nur auf den größer gewordenen, internationalen Konkurrenzdruck und die damit verbundene Gefahr der Abwanderung von Produktionsstätten zurück zu führen. Vielmehr sei die früher kämpferische Arbeitervertretung in das herrschende Kartell eingebunden worden, deren Aufgabe es vielmehr ist, bei Wahrung des oppositionellen Scheins dafür zu sorgen, dass politische Beschlüsse und der damit verbundene Zeitgeist ihre Umsetzung auf der Ebene der Arbeitnehmer erfahren.

Lange wurde die alternative Gewerkschaft „Zentrum Automobil“ als einzige Alternative auf diesem Feld gesehen. Nun hat sich mit dem „Zentrum Gesundheit & Soziales“ eine weitere freie Gewerkschaft im Fahrwasser dieser Pioniere formiert. Ihr Wirken erstreckt sich auf Arbeitnehmer in Sozial- und Gesundheitsberufen. Selbsterklärtes Ziel ist es, „zu immer mehr Selbstbestimmung zu gelangen“ und eine Gesellschaft [zu] gestalten, in der die Wirtschaft tatsächlich dem Gemeinwohl dient und die Gesundheit und das Wohlbefinden der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer über den wirtschaftlichen Interessen steht.“ Besonders das Recht auf körperliche Unversehrtheit und die damit verbundene Selbstbestimmung und individuelle Impfentscheidung steht angesichts der gültigen einrichtungsbezogenen Impfpflicht im Fokus der noch jungen Gewerkschaft. Auch die „Aufklärung und Bekanntmachung von Missständen, fehlgeleiteter Politik sowie Ungleichbehandlung durch Initiierung und Beteiligung an öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen und Kampagnen.“ wird tatkräftig vorangetrieben.

Die Gesundheits- und Pflegeberufe sind eine tragende Säule unseres Zusammenlebens, die wie viele andere Bereiche des gesellschaftlichen Lebens am erodieren sind. Die desaströse Coronapolitik der letzten Jahre hat daran zusätzlich die Axt angelegt – zum Schaden aller Pflegebedürftigen, sowie der rund 3,6 Millionen Arbeitnehmer im Gesundheits- und etwa 1,6 Millionen im Pflegebereich.

Wir drücken der mutigen Initiative aus Stuttgart die Daumen und wünschen rege Mitarbeit.

Wir stehen auf!

https://zentrum-gesundheit-soziales.de/

Dieser Artikel erschien zuerst am 17.08.2022 auf dem Blog Aktion-Nordost

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

10 Kommentare

  1. WER VERTRITT NOCH DIE INTERESSEN DER BÜRGER???

    NIEMAND der etwas Gehirn besitzt.

    JEDER der in der Öffentlichkeit den C-19 Wahnsinn nicht mitmacht, wird am schlimmsten von seinen Mitbürgern
    angegriffen.
    ADAC KfZ-Steuer verstößt gegen das GG – und jeder zahlt brav weiter. Man reicht bei der Finanzverwaltung sogar
    SELBST -Antrag auf Grundbesitzbesteuerung ein – was auch gegen das GG verstößt.
    Ihr wehrt euch NICHT gegen die Gas/Ölkosten – die Fa. Uniper freuts. 240Mrd-en zusätzlicher Gewinn dank der
    Grünen-Suppe.
    Es ist KEINE Polizei mehr die das GG schützen – es sind von Schwab eingesetzte Totschläger !!!

    Dieses Volk verdient es ausgerottet zu werden. Provokativer kann man den Missstand nicht mehr beschreiben.

    Und jetzt könnt ihr so viele Dislikes setzen wie ihr wollt.

  2. Ja genau das ist unser großes Problem, dass das Klientel, die Wasserträger des Systems das Schlimmste in unseren Zeiten sind, denn ohne diese ganzen dummen und willigen Helfer, die einfach alle ohne nachzudenken diesem weltweiten Angriff auf das frei Leben und auch auf unsere Gesundheit, völlig ohne nachzudenken, diesem System zum Sieg verhelfen und selbst mit untergehen und mit ihm fallengelassen werden.

    Denn ohne diese wäre die ganze Menschenverachtung der Globalisten gar nicht möglich.

    • So ist es, wenn ein totalitäres Regime nach dem Beispiel unheilvoller Zeiten einfach (-gesetzlich durch ein ‘
      Verseuchtes’ Gesetz) die Grundrechte aushebelt …. und eine bereits gleichgeschaltete installierte verherbarthete regierungsnahe ‘Verfassungs’gerichtsbarkeit nickt da sab .. – oder etwa nicht?

      Jedenfalls, ‘Adi ohne das’, G*ebbel’ seine u. a. Consorten hätten ihre Freude daran ……..

  3. Es ist in höchstem Maße überfällig, dass das gleichgeschaltete, geradezu betrügerische ANTIFA-“Gewerkschafts”-KARTELL aufgebrochen wird.

    Es wird auch höchste Zeit, dass all die in den betrügerischen “Gewerkschafts-Simulationen” organisierten Arbeitnehmer verstehen, dass sie verraten und verkauft wurden.

    Von daher kann man den neuen Formationen nur viel Glück und Erfolg wünschen, und den betreffenden Arbeitnehmern viele und heftige Geistesblitze.

    Fazit: Mitgliedschaft kündigen, Dauerauftrag für den Mitgliedsbeitrag löschen und wechseln: Das kann so schwer nicht sein.

    • Nachtrag: Wenn man sich das Foto anschaut erkennt man, dass die – sogenannten – “Ordnungskräfte” bei der Tyrannei gegen das Volk alle vermummt sind. Offenbar haben die etwas zu VERBERGEN ?

      Die Parallelen zum SCHWARZEN BLOCK springen buchstäblich ins Auge, oder er trägt in diesem Fall nur ein “anderes Kostüm” ?!

      • Nun, das sind offenbar nicht unbedingt ‘deutsche’. Ich meine solche Bilder schon mal aus England gesehen zu haben.

        Aber derartige Szenen haben sich ohne weiteres zuhauf auch schon in diesem ‘Besten Deutschland aller Zeiten’ – K*tz! – abgespielt: etwa die Hetzjagd per Streifenwagen auf Jugendliche in Hamburg oder die nur zu gut bekannten BRUTALO – SCHLÄGER – Szenen in Bürlünistan angesichts der ‘Corona’ – Demonstrationen – voller Wasserwerfer – Einsatz inklusive!

        Tolles Deutschland!

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: