Dienstag, 29. November 2022
StartPolitik DeutschlandVon der Leyen, Baerbock und so viele mehr - die Furien fliegen...

Von der Leyen, Baerbock und so viele mehr – die Furien fliegen wieder

Les Remords d’Oreste – Orestes wird von Furien gehetzt. (William Adolphe Bouguereau, 1862, Chrysler Collection, Norfolk). Bild: William-Adolphe Bouguereau , Public domain, via Wikimedia Commons

Immer mehr zeichnet sich ab, dass die mahnenden Worte vor einem weiteren – auch zahlenmäßigen – Ausbau der Europäischen Union richtig waren. Unter der deutschen Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die meint alles zu dürfen und zu können, – heute Familien-, morgen Verteidigungsministerin und übermorgen Königin -, offenbart die EU ihr wahres Gesicht. So sieht es auch Dr. Hans-Georg Maaßen, den Horst Seehofer (CSU) und Frau Merkel (CDU) zu Unrecht und willkürlich wegen Nicht-Konformität seines Amtes als Verfassungsschützer enthoben. Wir steuern schrittweise auf einen Krieg zu, den wir Bürger Europas nicht wollen.

Diese neue Vorgehensweise ist alles andere als ausgleichend und diplomatisch, wie wir es aus den gut 7 Jahrzehnten nach WK II kannten. Sie ist geprägt von Machtsucht, Hegemonie, Ausgrenzung und Arroganz gegenüber Andersdenkenden, Geldverschwendung und, – ganz wichtig -, Gender, denn jede Frau, die die hier genannten neuen “Ideale” verkörpert, hat gute Chancen, in der deutschen Politik weiter zu kommen. Der Hass vieler Politiker und insbesondere Politikerinnen aufs eigene Volk und die eigene Kultur ist evident. Man erinnere sich nur an die grüne und heutige Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Claudia Roth, die Deutschland als “mieses Stück Scheiße” betrachtet, das sich “verpissen” sollte.

So kürte ihre weibliche grüne Mitstreiterin Annalena Baerbock in Windeseile die ehem. Leiterin von Greenpeace Jennifer Morgan https://www.spiegel.de/politik/deutschland/ex-greenpeace-chefin-jennifer-morgan-im-auswaertigen-amt-gestrandet-in-berlin-a-d4769f6a-965b-4607-989c-8ebbe15d2d30 zur Staatssekretärin im Auswärtigen Amt, eine m.E. unqualifizierte Frau, die heute also über Krieg und Frieden in Europa mitbestimmt. Dass sich diese Dame dann ohne groß zu überlegen, z.B. wegen den vor wenigen Tagen von Seawatch im Mittelmeer wieder aufgefischten Migranten mit Italien, einem migrationsgeplagten Land anlegt, ist m.E. schon vorprogrammiert. Diese Politik ist gefährlich und aufs Schärfste zu verurteilen. Frau von der Leyen sollte sich nicht wundern, wenn nun über Europa ein “rechter” Wind weht, wie wir es nach dem Rechtsruck in Schweden mit großer Wahrscheinlichkeit nach dem Vorliegen des Wahlergebnisses heute auch aus Italien bestätigt bekommen. 

Die Entwicklung zeigt, dass die Bürger Europas aufgewachter sind, als ihre Politiker dachten. Weil dies die Strategen in Brüssel und Berlin inzwischen auch spüren, erhöhen sie den Druck, was alles noch schlimmer macht. Die unter unserer Ex-Kanzlerin Angela Merkel gegen die Interessen der eigenen Bürger angestoßene Migration (“jeder ist willkommen”) war von Beginn an der Lackmustest, an dem die EU früher oder später scheitern wird. Wer sich so große Ziele steckt, die nichts mit dem Auftrag der Wähler zu tun haben, – im Gegenteil -, der muss dafür auch zur Rechenschaft gezogen werden https://report24.news/kommunen-schlagen-alarm-lage-wie-2015-doch-politiker-wollen-auch-noch-russische-deserteure-aufnehmen/ .

Unseren Politikern kann ich nur raten, die Reißleine zu ziehen, denn mit Putin haben sie sich verkalkuliert. Im Übrigen gelten im Krieg keine Gesetze und Regeln mehr, was auf beiden Seiten schnell zu Überreaktionen führen kann. Wer, wie unser Bundeskanzler meint “wir werden siegen”, der hat sich da in etwas hineingesteigert, was er später bereuen wird. Schlimmer noch, die Europäische Union wird durch das eitle und ehrgeizige Vorgehen der Kommission und dem Dazutun Deutschlands fundamental erschüttert. Nach dem Brexit und mit Blick auf die vielen Krisen, braucht es nur den Austritt eines weiteren EU-Mitglieds wie Ungarn oder Italien, und das war’s dann.

Diese Leute in Brüssel verdienen einen gehörigen Denkzettel bei der nächsten Europawahl schon in 2024, der für Jahrzehnte sitzen muss. Was wir brauchen, sind wieder vernünftige Politiker, die sich in erster Linie um die Interessen der eigenen Bevölkerung kümmern, die sie dafür bezahlt. Nicht mehr und auch nicht weniger.

Titel und Bildauswahl von Maria Schneider

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

28 Kommentare

  1. Und warum wohl sind seit 1945 viele Millionen in den Westen ausgewandert ??

    Vielen Sudetendeutschen und den Deutschen aus Schlesien blieb nichts anderes übrig als aus Osteuropa nach Deutschland (in ihre Urheimat) zu fliehen. Denn dort wurden die überall mit brutaler rauher Gewalt verfolgt und davongejagt.

    Und ind er Gegenwart:
    Ganz einfach,weil der Westen solche Staaten wie Irak,Afghanistan udn Libyen zerbombt und zu failed states gemacht haben, darunter auch den Balkan (Staaten wie Kosovo oder Monten gero sind immer noch failed states). Achja fast hätte ich es vergessen. Somalia wurde auch dank der USA zum failed state gemacht!
    Die Menschen aus diesen Ländern müssen ja irgendwohin fliehen.Dank der NGOs und der Einladungen von westlichen Gutmenschen fliehen alle Menschen aus diesen Ländern in den Westen .
    Die reichen arabischen Golfstaaten wollen diese Flüchtlinge gar nicht haben. Obwohl die genug Platz eigentlich hätten. Siehe z.B. Saudi Arabien!

    • Natürlich hetzt der ‘Mainstream’:

      Brüssel sichtlich nervös wegen Meloni

      „Meloni kann Katastrophe für Europa werden“ – EU-Abgeordnete besorgt über Wahlergebnis

      *ttps://www.welt.de/politik/ausland/article241263153/Wahl-in-Italien-Geraet-die-EU-durch-den-Sieg-von-Giorgia-Meloni-ins-Rutschen.html

      „Giorgia Meloni wird eine Ministerpräsidentin sein, deren politische Vorbilder Viktor Orbán und Donald Trump heißen. Der Wahlsieg des Bündnisses von Rechts-Mitte-Parteien in Italien ist deshalb besorgniserregend“, sagte die Sozialdemokratin Katharina Barley, Vize-Präsidentin des Europäischen Parlaments, zur Tageszeitung Welt. „Das Fundament und die gemeinsamen Werte der EU wären gefährdet, wenn Italien als drittgrößte EU-Volkswirtschaft von einer Koalition aus Postfaschisten und Rechtsaußen-Parteien regiert werden sollte“, sagte auch der Co-Chef der europäischen Grünen, Thomas Waitz. Meloni würde auf nationale Alleingänge setzen, sie könne „eine Katastrophe für Europa werden“.

      „Update 00:11 Uhr, 26. September: CNN: Meloni rechteste Premierministerin seit Mussolini
      Nach der Wahl ist vor der Wahl: hatten Stern, Spiegel und Co. in Deutschland bereits die haarsträubendsten Vergleiche gezogen, so muss auch der amerikanische Nachrichtensender CNN nachziehen. Der titelt:

      „Giorgia Meloni soll Italiens rechtsextremste Premierministerin seit Mussolini werden.“

      https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/liveticker-zur-parlamentswahl-in-italien/

      Auch bei gewissen – hier benannten – Besorgnissen gegenüber Meloni – aber hoffen wir –
      Georgia Meloni möge zu einer
      JEANNE D´ARC EUROPAS
      werden, die das Signal zur Befreiung aus dem EU-Joch geben wird.

  2. Fundstück:
    :::::::::::::::::::::::

    Bayern
    96 Prozent für Landrat Löffler: Wahlbeteiligung niedrig

    Bei der Landratswahl im oberfränkischen Kronach hat Amtsinhaber Klaus Löffler (CSU) ein Rekordergebnis von 96,4 Prozent der Stimmen erzielt. Der seit 2016 amtierende Löffler erhielt 13 266 der 14 315 abgegebenen Stimmen, wie das Landratsamt am Sonntagabend auf seiner Webseite mitteilte. Die Wahlbeteiligung war äußerst niedrig, nur 26,2 Prozent der wahlberechtigten Bürger gaben ihre Stimme ab. Andere Parteien hatten keinen Gegenkandidaten aufgestellt – auch nicht die ehedem in Kronach starke SPD, die noch bis 2016 den Landrat gestellt hatte. Insgesamt gab es laut Auszählung nur 490 Gegenstimmen, für «vom Wähler vorgeschlagene Personen».

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article241263103/96-Prozent-fuer-Landrat-Loeffler-Wahlbeteiligung-niedrig.html
    :::::::::::::::::::

    Zwei Dinge stossen mir auf

    -kein AfD-Kandidat
    -26,6% Wahlbeteiligung

    …!!

    • “nur 26,2 Prozent der wahlberechtigten Bürger gaben ihre Stimme ab. ”

      Oh ja, da werden unsere Muster-Demokraten von den etablierten Altparteien sicher erneut davon reden,
      dass diese Wahl eine Fest für die Demokratie war.
      Das war im Jahre 2014 bei den EU Parlamentswahlen genauso, als in einigen Ländern die Wahlbeteiligung in einigen EU Ländern 12-23% betrug. Damals hatten in einigen EU-Ländern Studenten Nichtwähler Partys veranstaltet hatten, wo Wahlzettel für die EU-Wahlen vor den laufenden Kameras per LiveStreams im Internet in Massen verbrannt wurden udn die Leute alle laut “Fuck Brussels” in die Kameras brüllten.
      Auch damals waren die Anti-Demokraten von Brüssel sehr stolz nach den EU-Parlamentswahlen und sprachen von einem “Fest für die Demokratie”!

      • Lieber Vasco da Gama,

        leider verstehen breite Bevölkerungsteile bis heute die politischen Zusammenhänge nicht, und von Geschichte haben sie auch wenig bis keine Ahnung. Das ist eine fatale Kombination.

  3. Mit Verlaub, was wir brauchen, sind vor allem Ideologie-freie und damit parteilose Politiker, die diese Bezeichnung durch ihre Handlungsweise verdienen.
    Lobbyismus muß ab sofort tot sein, Ressort-Fremde – vor allem in den Ministerien – müssen TABU sein. Seilschaften unter Strafe, wenn sie gegen die Anbefohlenen/den Souverän gerichtet sind. Jegliche Kungelei gegen die Mehrheitsinteressen (nicht Minderheiten-Erhöhung) des VOLKES müssen ad hoc ausgeschaltet werden. Politiker/Volksvertreter, die ansatzweise gegen den Willen des Volkes agieren müssen sofort disqualifiziert werden. Dazu gehört augenblicklich die Migration stoppen und Rückführungen ermöglichen unter deren persönlichem Einsatz. Wenn dieser Einsatz nichtr erkennbar, ächten! Und und und …
    Das wäre schon einmal der Anfang zum Besseren. Und zur Gesundung eines Deutschen Volkes, das auf Augenhöhe und Achtung mit seinen Nachbarländern verkehrt und umgeht …

    Gruß Rolf

    Gruß Rolf

  4. Der Niedergang in der Politik korreliert auffällig mit der Ausbreitung des militanten Feminismus und der Entsendung unfähiger Frauen in Ämter, denen sie nicht gewachsen sind, intellektuell und auch sonst. Die Frauenquote, die im Übrigen schon jeder demokratischen Grundordnung widerspricht, nach der niemand wegen seines Geschlechts bevorzugt oder benachteiligt werden darf, hat lauter Gefühlsmonster in hohe Positionen gespült, denen jegliche rationale Reflektion abgeht. Wichtig ist allein das Gefühl, so falsch es auch sein mag. Und wichtig ist auch das Frausein für eine Position, die Leistungsfähigkeit und Eignung sind egal, Frausein reicht. Man sieht es allenthalben in der Regierung. Keine einzige Frau, die einem auch nur den geringsten Respekt hinsichtlich ihres politischen Wirkens abnötigt. Bei den Männern sieht es leider auch nicht besser aus. Wir leben in einer Idiokratie.
    Allerdings hat das Volk wohl das bekommen, was es mehrheitlich gewählt hat. Aber diese Zustimmung wird sich bald ändern, wenn der A**** kalt ist und der Magen knurrt.

  5. Merke:

    In HANNOVER: In Hannover müssen städtische Beschäftigten nun ihren Ariernachweis erbringen, pardon, ‘MHINA’ = „Migrationshintergrundnachweis” erbringen en wie früher die arische Abstammung;
    Einheimische sollen gezielt aus dem öffentlichen Dienst ferngehalten werden, um die Quote von 30 Prozent Zuwanderern zu erreichen. Dummheit per Quote siegt in praktisch allen öffentlichen Bereichen wie Verwaltung, Politik und Hochschule über Qualifikation. Ein Land zieht sich selbst den Stecker.

    Dekretiert vom dortigen moslemisch grünen Oberbürgermeister.

  6. Die christliche Religion in Europa, egal welcher Sekte, egal, ob man tief und fest an die Jungfrauengeburt und die Wiederauferstehung glaubt, oder sie areligioes als die bedeutendste Philosophie Europas anerkennt, hat fuer ein Grundvertrauen miteinander gesorgt, so dass man das Zusammenleben eben nicht taeglich neu verhandeln musste. Daraus entstand auch das Grundvertrauen in unsere Institutionen, trotz aller Maengel und menschlicher Fehler.

    An dieser Grundfeste von Europa, und aller Europaeer weltweit, ruetteln die Sozis, die Kommunisten, die Gruenen, seit es diese Bessermenschen gibt. Der ‘Sturm auf die Bastille’ ist intensiver geworden. Moslems und andere, neue Ersatz-Religionen werden kuenstlich implantiert und politisch unangreifbar gemacht. Das Vorbild, wenn auch unerreichbar, ist nicht mehr Jesus, sondern die Klimaapostel, und Realitaetsverweigerer von Gender, ueber Energie, bis zu den Nahrungsmitteln.

    Am Uebelsten sollte man es denen nehmen, die mit der Aufrechterhaltung des Grundvertrauens unter Christen betraut sind. Die Herren mit den spitzen Hueten, ob sie in Rom oder sonstwo herumhampeln und meinen den Zeitgeist predigen zu muessen.

    Die Frage ist, ob die christliche Philosophie so ermuedet und erschlafft ist, dass sie einer Runderneuerung bedarf, um sich wieder aufs Pferd schwingen zu koennen. Vielleicht sollten diese Pfaffen sich selbst erst mal vergegenwaertigen, dass sie nur deshalb in relativer Sorglosigkeit lebten, weil der feste Boden, auf dem Europa gedieh war, dass man das Zusammenleben nicht verhandeln muss, sondern es als sicher und verlaesslich angesehen wurde. Und dann sollten sie das aus Ueberzeugung von der Kanzel predigen. Denn wenn sie das nicht tun, dann war’s das mit Europa und den Europaeern.

    Durch die Pandemie-Massnahmen und den jetzt folgenden Energiemangel und Wirtschaftsabsturz in Europa, sind so viele Leute so arm geworden (bzw. werden es sehr bald), dass sie wieder, wie im Mittelalter, jeder Heilsversprechung auf den Leim gehen werden. Die Kirchen koennten die Chance nutzen, wenn sie sich an die Grundlagen des Christentums erinnern. Wenn sie es nicht tun, sind sie wertlos und ueberfluessig.

    • …Am Uebelsten sollte man es denen nehmen, die mit der Aufrechterhaltung des Grundvertrauens unter Christen betraut sind. Die Herren mit den spitzen Hueten, ob sie in Rom oder sonstwo herumhampeln und meinen den Zeitgeist predigen zu muessen. …
      :::::::::
      Genau! Unter dem Deckmantel der “Flüchlingshilfe” die Zerstörung unserer Lebensart und Kultur weiter voran treiben! Alles falsche Fuffziger!
      Veblödung von der Kanzel!
      :::::::::

      Kirchen zu Interkultureller Woche für Flüchtlingsaufnahme

      Mit einem gemeinsamen Appell der christlichen Kirchen für die Aufnahme von Geflüchteten ist am Sonntag die bundesweite Interkulturelle Woche in Heidelberg eröffnet worden. Angesichts des grausamen Leids in der Ukraine dürften auch die Menschen nicht vergessen werden, die in Afghanistan und den angrenzenden Ländern seit Monaten auf Rettung hofften, erklärten die katholische, evangelische und griechisch-orthodoxe Kirche in Deutschland unter der Überschrift #offengeht.

      Bei ihrer Predigt beim ökumenischen Eröffnungsgottesdienst in Heidelberg erklärte die badische Landesbischöfin Heike Springhart: «Wir müssen unsere Städte und Kommunen, unser Land offen dafür halten, dass Menschen Aufnahme finden, die Schutz suchen und Schutz brauchen.» Im Rahmen der Interkulturellen Woche sind bis zum 2. Oktober rund 5000 Veranstaltungen in 500 Städten und Gemeinden geplant. Auch der nationale «Tag des Flüchtlings» am 30. September wird in die Veranstaltungsreihe integriert.

      https://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article241255461/Kirchen-zu-Interkultureller-Woche-fuer-Fluechtlingsaufnahme.html?icid=search.product.onsitesearch

  7. Marschiert z.B. dann die Bundeswehr in Italien ein?
    Heutzutage muß man mit allem rechnen…!

    …frei nach Herrn Struck:

    “””Die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland wird auch am Palazzo Chigi verteidigt. “””
    ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

    Angesichts des möglichen Wahlsiegs der Rechtsparteien in Italien stimmt Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen das Land auf mögliche Konsequenzen ein. Ihre Behörde habe „Instrumente“, wenn sich die „Dinge in eine schwierige Richtung“ entwickelten.

    https://twitter.com/Junge_Freiheit/status/1573343491987574784?cxt=HHwWgMC82b3k0dUrAAAA

  8. Strompreisentwicklung (gehört mit zum Themenkomplex)

    “Die eigentliche Ursache ist nicht die Tatsache, dass Russland uns nicht mehr mit Gas versorgt, sondern dass die Amsterdamer Börse, die den Gaspreis in Europa bestimmt, einem US-Finanzunternehmen gehört, das den Preis auf der Grundlage spekulativer und politischer Mechanismen bestimmt. Die ENI (Italienische Nationale Kohlenwasserstoff Gesellschaft) selbst kauft zwar russisches Gas zu niedrigen Preisen, verkauft es aber nach Amsterdamer Kursen zu einem hohen Preis weiter. Ein echter Betrug, der von der Draghi-Regierung gedeckt wurde, zum Nachteil der Italiener.”

    https://www.voltairenet.org/article217949.html

  9. Im weiteren Sinne theoretisiert die Wolfowitz-Doktrin die Notwendigkeit für die Vereinigten Staaten, die Entstehung eines potenziellen Konkurrenten der US-Hegemonie zu blockieren, einschließlich “fortgeschrittener Industrienationen” wie Deutschland und Japan. Besonders ins Visier genommen wird die Europäische Union: “Obwohl die Vereinigten Staaten das Projekt der europäischen Integration unterstützen, müssen wir darauf achten, die Entstehung eines rein europäischen Sicherheitssystems zu verhindern, das die NATO und insbesondere ihre integrierte militärische Leitungsstruktur untergraben würde.” Die Europäer werden daher gebeten werden, in den Vertrag von Maastricht eine Klausel aufzunehmen, die ihre Verteidigungspolitik jener der NATO unterordnet, während der Pentagon-Bericht die Integration der neuen Staaten Mittel- und Osteuropas in die Europäische Union empfiehlt, und diesen Staaten zugleich auch ein Militärabkommen mit den Vereinigten Staaten anbietet, welches sie vor einem möglichen russischen Angriff schützt [8].

    https://www.voltairenet.org/article217977.html

    Seit dreißig Jahren wird dieses Dokument nun geduldig umgesetzt.
    Der Maastricht Vertrag enthält in Titel V, Artikel J4, einen Absatz 4, in dem es heißt: “Die Politik der Union im Sinne dieses Artikels berührt nicht die Besonderheit der Sicherheits- und Verteidigungspolitik bestimmter Mitgliedstaaten, sie genügt den Verpflichtungen, die sich für bestimmte Mitgliedstaaten aus dem Nordatlantikvertrag ergeben, und sie ist mit der in diesem Rahmen beschlossenen gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik vereinbar». Diese Bestimmungen wurden in die verschiedenen Texte bis zu Artikel 42 des Vertrags über die Europäische Union aufgenommen.

    Im Jahr 2000 war Paul Wolfowitz mit Zbigniew Brzezi?ski der Hauptredner auf einem groß angelegten ukrainisch-amerikanischen Kolloquium in Washington, das von ukrainischen, in die Vereinigten Staaten geflüchteten “integralen Nationalisten” organisiert wurde. Dort verpflichtete Wolfowitz sich, die unabhängige Ukraine zu unterstützen, den Eintritt Russlands in den Krieg gegen sie zu provozieren und letztendlich die Zerstörung des wiederauflebenden Rivalen der Vereinigten Staaten zu finanzieren [9].

    Diese Verpflichtungen wurden mit der Verabschiedung des Ukraine Democracy Defense Lend-Lease Act of 2022, am 28. April 2022 umgesetzt [10]. Die Ukraine ist nun von allen Rüstungskontrollverfahren ausgenommen, einschließlich der endgültigen Bestimmungsbescheinigungen. Sehr teure Waffen werden von den USA an die EU vermietet, um die Ukraine zu verteidigen. Wenn der Krieg vorbei ist, werden die Europäer für das bezahlen müssen, was sie verbraucht haben. Und die Rechnung wird hoch sein.

  10. Die Völker Europas,vorallem Deutschland als zentraler Landesabschnitt, werden seit Jahrzehnten von 2 großen Strömungen in die Zange genommen. Die kleineren Blender und Zerstörer lasse ich jetz mal aussen vor. Das sind zum einen die allseits bekannten EUro-Kraten und zum anderen der Islam .

    Eine massive Rolle spielen dabei nicht nur die Großen Medienanstalten sondern die scheinbar “freien” aber in Privatbesitz befindlichen Massenverdummer. Beispiel:
    :::::::::::::::::::::::

    Salafistische Influencer auf TikTok: „Wir vertreten den richtigen Islam!“ | Y-Kollektiv

    1.019.322 Aufrufe 25.08.2022

    Auf #tiktok ist Ibrahim El-Azzazi ein Star. Mit seinen Videos beantwortet der selbsternannte Prediger komplexe Fragen und Alltagssorgen im Islam von seiner jungen Zielgruppe. Auf dem Account islamcontent5778 inszeniert sich „Sheikh Ibrahim“ als Gelehrter und erreicht mit seinen Videos
    bis zu 1 Mio. Aufrufe.

    Seine Community: mehr als 350.000 Menschen. Seine Inhalte: Schwarz-Weiß-Denken, Heilsversprechen und das Runterbrechen von komplexen Themen.

    Ibrahim El-Azzazi wird vom bayerischen Verfassungsschutz beobachtet und ist Teil der Deutschsprachigen Muslimischen Gemeinschaft in Braunschweig. Laut Verfassungsschutz Niedersachsen stellt die einen der zentralen Knotenpunkte der deutschsprachigen salafistischen Szene dar.

    Y-Kollektiv Reporterin Selma Badawi begleitet Ibrahim El-Azzazi in seinem Alltag, konfrontiert ihn, möchte herausfinden, wie er tickt und wie andere seine Aussagen bewerten. Fünf Monate recherchiert sie in der salafistischen Szene auf TikTok und fragt: Wie gefährlich ist dieses Phänomen für junge Menschen?

    Kurz vor Veröffentlichung der Reportage sperrt TikTok den Account islamcontent5778 wegen “hateful behaviour” und mehrfachen Verstößen gegen die TikTok Richtlinien. Doch es gibt bereits neue Accounts mit auffallend ähnlichen Namen.

    Video ca 34 min.

    :::::::::::::::

    Y-Kollektiv ist eine durch und durch linke Truppe, antideutsch bis ins Mark, dennoch

    Anschauen eigene Meinung bilden.

    Stürzenberger/ BPE Pax-Europa könnte hier bestimmt ne ganze Menge dazu sagen (falls er es kennt)

  11. “Diese neue Vorgehensweise ist alles andere als ausgleichend und diplomatisch, wie wir es aus den gut 7 Jahrzehnten nach WK II kannten. Sie ist geprägt von Machtsucht, Hegemonie, Ausgrenzung und Arroganz gegenüber Andersdenkenden, Geldverschwendung und, – ganz wichtig -, Gender, denn jede Frau, die die hier genannten neuen “Ideale” verkörpert, hat gute Chancen, in der deutschen Politik weiter zu kommen. Der Hass vieler Politiker und insbesondere Politikerinnen aufs eigene Volk und die eigene Kultur ist evident. Man erinnere sich nur an die grüne und heutige Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Claudia Roth, die Deutschland als “mieses Stück Scheiße” betrachtet, das sich “verpissen” sollte.”

    Lieber Klaus,

    eine Bekannte von mir sagt immer: “Wir leben in einer Fotzokratie”!

    Und in der Tat: Jeder kann sehen, was diese Bande aus bösartigen und skrupellosen Furien anzurichten imstande ist.

    Wer allerdings auf “weise” Wahlentscheidungen (bspw. bei der EU-Wahl) hofft, düfte m.E. – wie gewohnt – bitter enttäuscht werden. Das Problem “kognitive Dissonanz” scheint nicht überbrückbar zu sein.

    • Die “”Fotzokrat:innen”” werden sich wundern, wenn ein Typ wie Ayatollah Khomeini einst im Kanzleramt sitzt wird!

      1
      1
      • Lieber Semenchkare,

        wenn es so weitergeht, dann wird das sicher nicht mehr lange dauern, bis ein Ayatollah im Kanzleramt hockt.

        Aber die grünbraunen Pseudo-Feministinnen wie Claudia Roth haben ja schon gezeigt, wie “feministisch” sie sind, mit freiwilligem Kopftuch-tragen und “high five” mit einem der Revolutions-Schlächter in Teheran.

        Das Verlogenste was in der Politik herumläuft, sind die Grünen, falls man da überhaupt noch Abstufungen erkennen mag.

        Beatrix von Storch

        “Grüne ermöglichen und fördern Gewalt gegen Mädchen und Frauen”

        https://www.freiewelt.net/blog/gruene-ermoeglichen-und-foerdern-gewalt-gegen-maedchen-und-frauen-10090705/

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: