Dienstag, 29. November 2022
StartChristentum, Hoffnung und TranszendenzEine Krone, die „die Ohnmacht der Menschheit offenbart“

Eine Krone, die „die Ohnmacht der Menschheit offenbart“

Dornenkrone. Eine der verlorenen Reliquien aus der gotischen Saint-Chapelle. Bild: Vermutlich Gavigan. CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Das waren Worte in Mgr Aupetits Christkönigs-Predigt vom vergangenen Jahr. Die Ohnmacht des Menschen, die er der „Allmacht der Liebe Gottes“ gegenüberstellte. In einer Predigt, in der er in besonderer Weise die Krone als Sinnbild des Königtums betrachtete, die jedoch als Dornenkrone zum Zeichen für den leidenden Christus, den leidenden „König des Weltalls“ wird. Eine Krone, die keine Bewunderung wie die reich verzierten Kronen der weltlichen Herrscher hervorrufe, der wir nur Verehrung zu Teil werden lassen können.

Auch in seinem aktuellen Tweet widmet Michel Aupetit sein Hauptaugenmerk der Dornenkrone, der Krone, die nicht aus Juwelen, sondern „aus Blut“ besteht. Ich denke da unwillkürlich an die vielen Christen, die verfolgt, gemartert und getötet werden. Weil sie zu Christus gehören.

Christus, König des Universums?

Eine befremdliche Krone aus Dornen, seltsame Leute, die Beleidigungen schreien. Ein elender Schmuck, der aus dem Blut des Königs besteht. Denn dieses Königtum stützt sich nicht auf die Macht einer Armee oder die Macht der Wirtschaft, sondern nur auf die Macht der Liebe

Mgr Michel Aupetit, Tweet 20.November 2022, Christkönigs-Sonntag. Übersetzt: Juliana Bauer

Der Christkönigs-Sonntag wird in der kath. Kirche eine Woche vor dem 1.Advent begangen. Jesus Christus, dessen Kommen die Christen zu Advent und Weihnachten feiern, wird als dem Herrscher, dem Herrn der Welten und der Zeiten gedacht. Papst Pius XI. führte den Festtag nach den drastischen politischen Veränderungen infolge des Ersten Weltkriegs und dem Ende großer europäischer Monarchien 1925 als Zeichen der „wahren Königsherrschaft Christi“ ein.

Der emeritierte Erzbischof von Paris, der sich schon immer für die Verwundeten und Ausgestoßenen des Lebens engagierte, der vielfach auch die Verfolgung der Christen anprangerte, sieht in Jesus zuallererst den leidenden König (Tweet s.o., Predigt 21.November 2021 Saint-Germain-l‘Auxerrois).

https://www.ktotv.com/video/00329985/2020-04-10-direct-2-semaine-sainte

Vénération de la Sainte Couronne d’épines à Notre-Dame de Paris

(Die Verehrung der Heiligen Dornenkrone in Notre Dame von Paris, in der Karwoche 2020)

***

Dieser Tweet erscheint nachträglich zum Christ-Königs-Sonntag.

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

%d Bloggern gefällt das: