Freitag, 3. Februar 2023
StartAllgemeinCO2 ist nicht schädlich fürs Klima

CO2 ist nicht schädlich fürs Klima

Von Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner

wir haben einen Philosophen als Wirtschaftsminister, der in Katar an Stelle der Außenministerin um Erdgas ersucht, obwohl dieses das von ihm gefürchtete Kohlendioxid erzeugt. Zur Energiepolitik hat sich Frau Dr. Wagenknecht sachgerecht geäußert: https://www.youtube.com/watch?v=hFMMeqC8fuY

Die angebliche Klimaschädlichkeit der Kohlendioxid-Emissionen ist eine Verschwörungstheorie zur Ruinierung unserer Stromversorgung. Unsere Strompreise sind die höchsten der Welt. Es wurden bereits Güterzüge stillgelegt wegen Strommangels (https://www.lok-report.de/news/deutschland/verkehr/item/31736-nee-unterversorgung-des-stromnetzes-fuehrte-heute-zu-stopp-des-schienengueterverkehrs.html). In Wirklichkeit haben die Kohlendioxid-Emissionen keinen schädlichen Einfluß auf das Klima aus folgenden Gründen:

– “Klima” wird von der Sonne gemacht und ist der Mittelwert des Wetters von 30 Jahren. Es kann als solcher nicht “geschützt” werden.

– Die Absorption der 15µm-Abstrahlung der Erdoberfläche ist längst praktisch gesättigt. Das teilte bereits der einschlägige Enquete-Bericht des Bundestages mit.

– Die Klimasensitivität des Kohlendioxids beträgt nur etwa 0,6°C. Dieser geringe Wert verursacht keine Klimakatastrophen. Siehe www.fachinfo.eu/fi100.pdf.

Wer  gegen den wirtschaftlichen Verfall Deutschlands ist, sollte dieses Schreiben verbreiten.

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

9 Kommentare

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: