Samstag, 26. November 2022
StartDeutschland als KolonieAlmosen nach 45 Jahren Arbeitsleben?

Almosen nach 45 Jahren Arbeitsleben?

Der Lohn für Millionen von Deutschen ist am Ende ihres Arbeitslebens eine Rente auf Sozialhilfeniveau. Das ist die traurige Bilanz nach 45 Jahren Vollzeit-Arbeit jener Generation, die Deutschland aufgebaut hat.

Wen interessiert es denn überhaupt, dass ein Rentner heute ungefähr so viel bekommt wie ein Hartz-IV-Empfänger, der nie einen Cent in unser Sozialsystem eingezahlt hat?

Es interessiert nicht die Altparteien, nicht die Kirchen, nicht die Sozialverbände noch die Gewerkschaften.

Über Jahrzehnte hinweg haben die Einheitsparteien unser schönes Land in den Abgrund gewirtschaftet: Mittlerweile hat Deutschland den größten Niedriglohnsektor in Europa.

Die Deutschen gehen demnächst mit 70 in Rente, während man sich in Frankreich dann fast zehn Jahre früher nach einem anstrengenden Arbeitsleben ausruhen darf. In den anderen Südländern sieht es ähnlich aus…

Bezüglich der Vermögen belegen die Deutschen – sage und schreibe – den vorletzten Platz in der EU. Welch eine himmelschreiende Ungerechtigkeit.

Ich fordere deshalb schon seit vielen Jahren, dass Fleiß und Leistung wieder belohnt werden müssen, sowohl am Ende des Monats als auch am Ende eines arbeitsreichen Lebens.

Das Gegenteil ist aktuell der Fall. Unser Geld, dass wir als #Steuerzahler hart erwirtschaften, wird nicht an die zurückgegeben, die es verdient haben, sondern in alle Welt verschenkt.

Dazu alimentieren wir noch zusätzlich fast eine Million neu hinzugekommener „Fachkräfte“, die sich nun doch, wie von der AfD schon immer prophezeit, größtenteils in den Sozialsystemen tummeln.

Wer weiter die Altparteien wählt, wählt genau diese Fehlentwicklungen. Wer nicht wählt, tut es genauso.

Dieser gewollten Politik der Ausbeutung und Massenverarmung des deutschen Volkes muss endlich ein Riegel vorgeschoben werden. Eine echte Alternative dazu ist nur die AfD.

https://www.n-tv.de/politik/Millionen-Renten-unter-Sozialhilfeniveau-article23359072.html

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

Dr. Christina Baum
Dr. Christina Baum
Dr. Christina Baum ist Mitglied des Bundestags und gehört der AfD an. Sie ist außerdem Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages Frau Baum ist in der DDR aufgewachsen und hat daher, wie zahlreiche DDR-Bürger, besonders feine Antennen für Unterdrückung und Propaganda.

16 Kommentare

  1. Noch eine Anmerkung zu diesem Rentendebakel:

    Man sollte sich ernsthaft Gedanken machen, wielange koennen 14 Millionen Nettoeinzahler
    die schnell anwachsende Zahl der 68+ Millionen Nehmer ernaehren?
    Es kann immer nur verteilt werden, was netto eingezahlt wurde.

  2. Die Dt. Regierungspolitik belohnt meist Millionen eingeflutete orientalische, bildungsferne, wehrfähige,
    muslimische Männer mit guter Rundumverso,rgung, wenn gewünscht auch Lebenslang – ohne Arbeitsleben – mit Sozialhilfe u. Krankenversicherung !
    Millionen Dt. Werktätigen erhalten nach ca 40 Jahren Arbeit, Leistungen wie die oben Priviligierten !
    Vor dem Gesetz sind alle gleich – politisch geduldete Millionen Eingefluteten sind selbstverständlich
    gleicher !
    Im EU-Renten Vergleich schneidet die Dt. Bevölkerung schlichtweg sehr schlecht ab, nach dem 67sten
    Lebensjahr Rente, wenigste Immobilien, niederstes Renteneinkommen ! EZB sorgt dafür mit der 0-zins-
    Politik den EU-Südstaaten ihre bisherige priviligierte Rentenstellung zu UNGUNSTEN der Deutschen zu
    halten !!!

  3. Ein wichtiger Denkansatz bei der Rente ist ja auch :
    wenn man 40 Jahre eingezahlt hat, wieviele Jahre darf man denn auch davon geniessen, wieviele Jahre
    zahlt denn die Rente aus?
    Das mittlere Alter von Maennern in Deutschland liegt bei 78/79 Jahren oder in der Naehe.
    Wenn man dann mit 67 oder 70 in Rente gehen darf, wie vieleJahre zahlt denn die Rente zurueck.
    40 Jahre einbezahlt und 10 Jahre zurueckbekommen.
    Das hoert sich nicht gut an fuer jemanden der Kopfrechnen gelernt hat.

    Na klar, das Rentenalter muss hochgesetzt werden, sagen die lieben Politiker!

  4. Lasst mal den Unsinn von der Generation, die Deutschland wieder aufgebaut habe. Die Generation, die das geleistet hat, ist längst tot. Die heutigen Rentner waren bestenfalls Kleinkinder. Meine Mutter war bei Kriegsende sechs, mein Vater drei. Die haben Deutschland nicht aufgebaut. Und es wird auch nicht Geld in alle Welt verschenkt, sondern vornehmlich an das Großkapital, an Spekulanten (Bankenrettung), also an westliche Millionäre und Milliardäre.

  5. Nach 48 Jahren Vollzeit aufm Bau und als Fernfahrer ging ich Ende 2018 in Rente mit mtl. 1.060,- € .Mein Chef bat mich weiterhin als Aushilfe Lkw zu fahren. 2019 wurde ein Pensionsfonds zuteilungsreif den ich mir einmalig ausbezahlen ließ. Jetzt mußte ich 2.000,-€ Strafe ans Finanzamt zahlen. Was für ein “fürsorglicher” Staat das ist, der Rentner bestraft die arbeiten und für sich selbst sorgen…

  6. Deutschland, hat gewaehlt! Ein grosser Teil der Wahlberechtigten hat nicht gewaehlt und damit trotzdem gewaehlt.
    Die hoechsten Steuern und Abgaben, die hoechsten Energiepreise, keine Zinsen auf Ersparnisse und
    die niedrigsten Renten, fuer den Otto-Normalverbraucher.
    Man koennte vermuten, da steckt Absicht dahinter.

    Es gruesst der “Aluhut”

  7. Seit gut 40 Jahren ist die Entwicklung der Renten zu beobachten. Die breite Allgemeinheit will es aber nicht wahrhaben.
    Die Medien- und Polit-Kamarilla beluegt die Menschen in Deutschland, die ehrlich arbeiten.

    Die Erfolge oder besser Misserfolge wird eben genau diese breite Allgemeinheit zu spueren bekommen,
    soweit dies nicht schon geschieht.

    Na dann, auf in die Altersarmut, gearbeitet und gewaehlt wurde ja dafuer.

  8. Es waere mal eine Analyse wert, wie Italien und Frankreich das Rentenniveau so hoch halten. Verschenkt man dort einfach weniger an Leute die nie einbezahlt haben?

  9. Vor einigen Tagen kam ich auf dem Parkplatz vom Supermarkt kurz mit einem Mann ins Gespräch und natürlich ging es wieder einmal um Politik. Er sagte :” So besoffen kann ich nie werden, daß ich die AfD wählen würde.” Keine halbe Minute später begann er, sich über die Zustände in Deutschland zu beklagen. Die Straßen sind marode, das Benzin zu teuer, die Renten zu niedrig,die Mieten zu teuer, die Steuern zu hoch,zuviel Migranten, Verarmung der Deutschen und so weiter. Ich sagte :” Darf ich fragen, was Sie denn gewählt haben ?” Die Antwort war : Die Grünen.

    Beinahe hätte ich einen Lachanfall bekommen. Begreifen die Leute denn wirklich gar nichts ?? Wieviel politische Idiotie kann denn noch ohne jede Erkenntnis durch deren Bewußtsein rauschen ? In der Welt regnet es deutsche Steuergelder, nur in Deutschland nicht und das ist genau das, was die Grünen wollen. Deutschland verarmen, ausbeuten und abschaffen. Und leider stellen gerade die Rentner die größte Wählergruppe der Altparteien dar, besonders der CDU. Dabei war es die Regierung Schröder/Fischer (auf Betreiben der Grünen), die seinerzeit die Renten um ein Drittel gekürzt hat. Frau Baerbock plädiert dafür, zügig die Witwenrente abzuschaffen. Und soetwas wählt man dann mit 18 % ?? Ich weiß nicht, ob es hier um Wahlbetrug geht oder ob die Wähler wirklich so dumm sind.

    10
    • Das Problem ist, dass jeder Depp mit 18 automatisch Wahlrecht hat, aktives und vor Allem passives Wahlrecht, ohne dafür überhaupt eine Befähigung nachweisen zu müssen. Um Autofahren zu dürfen benötigt man zumindest einen Führerschein.

  10. Wären wir nicht mit einem Haufen Billionen Schulden belastet und wir hätten noch genug Rücklagen, dann würde ich ,,Flüchtlingen” das Geld gönnen.
    Aber fast Pleite, der Lebensunterhalt geht ins unendliche und für deutsche Rentner ist kein Geld da, um das aufzufangen.
    Das ist schon eine Sauerei. Schon vor der Verteuerung mussten viele Rentner arbeiten und Flaschensammeln im über die Runden zu kommen.

    Diese Politik, die sich jährlich ihre Gelder erhöht, versorgt die halbe Welt, aber die arbeitenden Deutschen werden im wahrsten Sinne geschröpft und kommen immer an letzter Stelle.

    • Und nicht vergessen:
      350.000 neue Hartz4 Empfänger auf einem Schlag. Kommt alle rein ins Buntland-Germoney. Wer will nochmal, wer hat noch nicht?
      Der Selbstbedienungsladen ist eröffnet!

      Die fallen – eben beschlossen – aber nicht mehr unter das Asylbewerberleistungsgesetz (da muß nicht der Asylbewerber etwas leisten sondern der Steuerzahler).

      Und die deutschen Rentner dürfen weiterhin die Abfallkörbe absuchen! Für die ist natürlich kein Geld da! – Das beste Deutschland, das es je gab! (Faule Jauche – Fischkopfabfall)

      Die 44.000 arbeitssuchenden Ukrainer (sind es tatsächlich so viele?) könnten dann ja z.B. theoretisch, z.B. wenn sie ein „Klitschko-Abitur“ besitzen und in der Ukraine als Ärztin gearbeitet haben, erst einmal als Pflegehelferinnen anfangen.
      Die ‘Pflege’ geht doch hierzulande ‘auf dem Zahnfleisch’, nicht wahr?

      Aber das geht wohl nicht denn die müssen sich um ihre Kinder (die haben alle Kinder), Hunde und Katzen kümmern. Verdammt noch mal.

      Allein, daß ALLE Ukrainer, die ins Buntland strömen, jetzt sofortigen Rechtsanspruch auf Grundsicherung/Hartz 4 haben, ist vollkommen krank und irre.
      Merke:
      Die Ukraine ist kein EU-Land. Und auch kein Nato-Land. Was hat der deutsche Steuerzahler eigentlich mit der Ukraine zu schaffen? – Nix. Rein gar nix.

      Und in puncto Hartz4: Die (H)ampelPampel Regierung hat ja auch gerade beschlossen, daß für ein Jahr alle Sanktionen bei Hartz4 wegfallen; Bis zur Einführung des neuen „Bürgergelds“. Wieder ein neuer popanz aufgebaut ……

      Da können doch die ukrainischen Raketenwissenschaftler, Ärztze usw. im Buntland jetzt entspannt sich zurücklehnen und die Füße hochlegen. Und sie erhalten ein -zigfach höheres Einkommen als wenn sie in der Ukraine Vollzeit arbeiten würden. Irre

      . Dies durchgeknallte Buntland ist wahrlich die größte Freiluftirrenanstalt der Welt.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: