Dienstag, 29. November 2022
StartHeimatliebeDie BRD bereitet sich auf die Kapitulation vor

Die BRD bereitet sich auf die Kapitulation vor

woman in black jacket lying on white snow
Foto von Jackson Simmer, Unsplash

Ohne dass es jemand wirklich wahrnimmt, sendet die BRD seit etlichen Jahren die Botschaft an die Welt, dass man im Kriegsfall deutschen Boden nicht verteidigen wird. Gar nicht verteidigen kann. Mit und nach drei unfähigen Verteidigungsministerinnen ist die Bundeswehr in einem jämmerlichen Zustand, eigentlich kampfunfähig.

Während der letzten Tage kam die Meldung, dass die Bundeswehr (kurz BW) nur über Munitionsbestände verfügt, die für gerade mal zwei Tage ausreichen. Siehe hierNatürlich ist dieser Zustand auch darin begründet, dass skrupellos BW-Material an die Ukraine geliefert worden ist. Das gilt nicht nur für die BW. Selbst in den USA wird darüber diskutiert, ob man sich mit den Lieferungen an die Ukraine nicht schon weitgehend entwaffnet hat. Es wird auch angeführt, dass eine rasche Erhöhung der Waffenproduktion erst in einigen Jahren den Abfluss in die Ukraine kompensieren kann. Ist das auch ein Grund, warum die USA so konsequent darauf beharren, sich am Krieg der Ukraine nicht offen beteiligen zu wollen?

Es ist schon ein seltsamer Vorgang, wenn ein Land ganz offen darüber diskutiert und so der Welt mitteilt, in welch schlechtem Zustand sich seine Armee befindet. Derartige Erkenntnisse sind eigentlich feindlichen Geheimdiensten vorbehalten, die so überprüfen, welche Gefahren von der Armee eines Staates ausgehen, mit dem es einen Waffengang geben könnte. Das sind Informationen, die strengster Geheimhaltung unterliegen müssten. Warum also verhält sich die Berliner Regierung hierzu so offenherzig, ja geradezu fahrlässig? Und jetzt setzt man dem noch die Krone auf, indem man bekannt gibt, dass selbst die Munitionsbestände im Ernstfall nur für zwei Tage reichen werden. Dass das eine Finte ist, mit der man einen möglichen Angreifer zu unbedachten Handlungen verleiten will, ihn in eine Falle locken will, schließe ich aus.

Wer bedient die NATO-Waffen in der Ukraine?

Die BW ist tatsächlich in einem jämmerlichen Zustand. Da helfen auch die geringfügigen Bestände an High-Tech-Gerät nicht und die werden jetzt auch noch in die Ukraine verbracht. Ganz nebenbei sollte man sich dabei fragen, wer denn die komplexen Systeme bedienen soll, wenn sie in der Ukraine eingesetzt werden. Da braucht es gründlich geschultes Personal und das geht nicht von heute auf morgen. Insbesondere für Soldaten, die an sowjetische Technik gewöhnt sind und sich erstmal mit NATO-Standards und Operationsverfahren vertraut machen müssen. Also wer wird diese Systeme bedienen? Werden es dann Deutsche in Zivilkleidern sein, so, wie die USA ihre Leute zur Bedienung ihrer komplexen Systeme in der Ukraine versteckt einsetzen? Das wäre dann zweifellos der casus belli, der von Moskau schon angedeutet worden ist.

So muss man sich fragen, welche Ziele auf der Hardthöhe verfolgt werden, wenn ganz offen die Kampfunfähigkeit der BW kommuniziert wird. Dazu sollte man sich daran erinnern, dass die BW niemals dafür geschaffen worden ist, das Gebiet Deutschlands zu verteidigen. Sie sollte die Speerspitze sein gegen die Sowjetmacht und die NATO-Doktrin sah vor, im Ernstfall mehr als 2.000 Ziele innerhalb der BRD mit Atomschlägen zu verwüsten. Die BW war nichts anderes als Kanonenfutter gegen einen möglichen Angriff aus dem Osten, so, wie es jetzt die Ukraine ist. Die Verwüstungen, die jetzt die Ukraine treffen, hätte die BRD auch erleiden müssen, nur schlimmer, nämlich atomar. Die BW hätte daran nichts geändert, ganz im Gegenteil. Nur ein Neutralitätsstatus kann einen Staat ohne eigene Atomwaffen vor einem solchen Schicksal bewahren.

Die NATO kann und wird Deutschland nicht beschützen

Nun könnte man blauäugig annehmen, die BRD befände sich unter dem Schutz der NATO und die BW wäre Teil davon. Das, was für alle anderen NATO-Mitglieder gilt, trifft für die BRD nicht zu. Deutschland hat hier einen anderen Status. NATO-Mitglied oder nicht, Deutschland lebt im Zustand des Waffenstillstands. Sowohl nach Osten als auch nach Westen. Vergessen wir nicht: Die NATO wurde gegründet mit dem Ziel, sie solle die Amerikaner drinnen, die Sowjets draussen und die Deutschen unten halten. Das sagte kein geringerer als Lord Hastings Ismay, der erste Generalsekretär der NATO. Aber selbst wenn die NATO die BRD verteidigen wollte, gibt es noch den Paragraph fünf des NATO-Vertrags. Der besagt klar, dass der Verteidigungsfall nur eintreten kann, wenn das Land angegriffen wird. Die Türkei musste das schon mit Syrien lernen.

Selbst der wissenschaftliche Dienst des Bundestags hat schon im April dieses Jahres festgestellt, dass nicht nur Waffenlieferungen an die Ukraine, sondern vor allem die Ausbildung ukrainischer Soldaten sehr wahrscheinlich einen Bruch des Waffenstillstands mit Russland bedeuten. Und nein, die BRD ist nicht angegriffen worden. Es ist die BRD selbst, die mit ihrem Verhalten die Beendigung des Waffenstillstands mit Russland provoziert. Aber selbst wenn die USA entscheiden sollten, entgegen der NATO-Verträge die BRD „verteidigen“ zu wollen, würde das für Deutschland noch fataler ausgehen. Das Land wäre dann Verwüstungen ausgesetzt, die die in der Ukraine eher geringfügig aussehen ließen. Deutschland, die BRD, ist nicht kriegsfähig, nicht einmal verteidigungsfähig.

Ist die Entwaffnung ein genialer Schachzug?

Nun gehe ich davon aus, dass noch ein Rest von denkfähigen Menschen in der Nähe der Berliner Regierung zu finden ist. Die wissen darüber Bescheid, was ich hier ausgeführt habe. Ist es also wieder soweit, wie nach dem zweiten Weltkrieg, als hohe Offiziere der Wehrmacht, die sich im Widerstand gegen Hitler befanden, Deutschland vor einem neuerlichen Friedensdiktat nach Muster von Versailles bewahrten? Die geschickt den Kalten Krieg hergestellt haben, indem sie Falschinformationen über die Sowjetunion an die USA und England gegeben haben. So haben sie die BRD zu einem Frontstaat der Amerikaner gegen Moskau gemacht und Washington musste Deutschland wieder erstarken lassen, wenn auch ohne Friedensverträge. Mehr darüber finden Sie hier:
https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20221/ende-und-anfang-oder-anfang-vom-ende/
Und hier:
https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20212/kanzler-der-einheit-helmut-kohl-wollte-die-einheit-nicht/

Es ist einfach nicht üblich, öffentlich bekanntzugeben, dass eine Armee kampfunfähig ist. Warum also wird das in der BRD so offen kommuniziert? Ist das einem Geheimplan geschuldet, der die endgültige Vernichtung Deutschlands verhindern will? Ist das die Vorbereitung darauf, dass Russland den Waffenstillstand für beendet erklären könnte? Bereitet sich die BRD darauf vor, dann erneut die bedingungslose Kapitulation auszurufen? Die Argumente dafür liegen ja spätestens jetzt offen. Wie man auf der Hardthöhe bekannt gibt, wäre ein Krieg, gegen wen auch immer, nach zwei Tagen beendet, weil man keine Munition mehr hat. Angesichts dieses nur möglichen „Zweitage-Kriegs“ kann niemand bei Verstand von Berlin fordern, nicht sofort die Kapitulation zu erklären, ohne auch nur einen Schuss abzufeuern. Abgesehen davon hat Russland, ebenso wie die USA und England, nach wie vor das Recht, ihre Hoheitsrechte gegenüber Deutschland auszuüben, sobald Deutschland den Waffenstillstand bricht.

Nur eine sofortige Kapitulation kann unsere Leben retten

Wenn Sie das Werk von Herrn Leube „Entzaubert“ gelesen haben, verstanden haben, warum selbst Helmut Kohl alles getan hat, die „Wiedervereinigung“ zu verhindern, dann werden Sie erkennen, dass meine hier aufgeführten Gedanken gar nicht abwegig sind. Wir befinden uns mitten in einem weltpolitischen Umbruch, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Das amerikanische Jahrhundert ist zu Ende. Es geht jetzt darum zu verhindern, dass dasselbe geschieht, wie vor dem Ersten Weltkrieg. Als England sich mit dem Untergang seines Empire konfrontiert sah und sich entschied, nicht allein untergehen zu wollen, sondern so viele seiner Wettbewerber wie möglich mitzureißen. Werden die USA jetzt genauso handeln? Es steht zu befürchten und die Hasardeure im Kanzleramt tun schon alles, Deutschland und seine Industrie auch ohne direkten Waffengang zu zerstören und so einen (wirtschaftlichen) Wettbewerber der USA zu eliminieren. Mit ihrer Migrations- und Russlandpolitik.

Gibt es also einen geheimen Widerstand gegen den rot-grünen Wahnsinn, ähnlich dem gegen Hitler? Sind es wieder hochrangige Militärs und andere, die versuchen, das Schlimmste von Deutschland abzuwenden, indem sie die BRD als kriegsunfähig deklarieren? Die wissen, dass die USA und schon gar nicht England jemals unsere „Freunde“ waren und sind? Die erkannt haben, dass die weltweite wirtschaftliche Entwicklung Deutschland als Ausbeutungsobjekt für die USA uninteressant gemacht hat? Dass man Deutschland jetzt wie die Ukraine gegen Russland verheizen und sich damit eines ewigen Wettbewerbers für immer entledigen kann? Man erinnere sich an beide Weltkriege, als es nicht anders war.

Der einzige Ausweg wird sein, egal in welchem Szenario, sofort zu kapitulieren und so größte Schäden von Deutschland abzuwenden. So sehe ich die Ansage, Deutschland hat nur Munition für zwei Tage, als Vorbereitung der Öffentlichkeit auf eine Kapitulation, sollte der Kriegsfall wegen des Verhaltens der Berliner Regierung eintreten. Das, und nur das, kann unsere Leben retten. Die USA und vor allem England haben daran kein Interesse.

Hier habe ich mich schon vor Jahren mit der Frage beschäftigt, ob die USA unsere Freunde sind:
https://www.anderweltonline.com/politik/politik-2013/sind-die-usa-noch-unsere-freunde-falsche-frage/

Erstveröffentlichung: Anderweltonline

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

37 Kommentare

    • Weißt Du, Patriot,
      wenn diese Meldung Realität ist, dann wissen wir entweder was real ist oder was uns vorgesäuselt wird: sie dokumentiert einerseits die Naivität dieser so ernannten -oder genannten Beauftragten des Volkes oder deren Dreistigkeit dem “Souverän” gegenüber, daß er ja sowieso alles schluckt an Gift, welches die Medien-Hydra verspritzt. Man sollte das Letztere in betracht ziehen.

      Gruß Rolf

    • “Der Bundeskongress der Jungen Alternative für Deutschland (JA) hat am vergangenen Wochenende die Forderung nach Atomwaffen für Deutschland beschlossen – und bekommt dafür auch Unterstützung aus der Bundestagsfraktion.”

      War das nicht der ‘grüne’ Kriegsparteitag ?

  1. OT: Grüne auf ihrem SEKTEN-Tag !

    »… und als Robert [Habeck] dann der Nord-Stream-2-Pipeline endlich den Garaus gemacht hat, hatte ich am nächsten Morgen beim Betreten des Aufzugs ein High five von meinen polnischen Kollegen … dass polnische Kollegen, inklusive der PiS [Prawo i Sprawiedliwo??], uns feiern, uns Grüne in Deutschland feiern, uns sagen: Vielen Dank, ihr habt es endlich verstanden. Ihr macht das möglich, was 16 Jahre [unter Merkel] zuvor nicht möglich gemacht wurde, auch dafür ganz herzlichen Dank an diese Bundesregierung, an Robert und Annalena.«

    https://www.freiewelt.net/nachricht/hat-habeck-der-nord-stream-2-pipeline-den-garaus-gemacht-10091092/

  2. AKTUELL:

    Olaf der Zauderer soll endlich maö von seiner Richtlinienkompetenz als Kanzlerdarsteller Gebrauch gemacht und ein (halbherziges) Machtwort gesprochen haben:

    Sämtliche drei noch im Betrieb befindlichen Kernkraftwere ( alle 3) sollen weiterlaufen bis Frühjahr 2023 – und zwar nicht in GrünDoofi – Hbecks blödsinnigem ‘Reservebetrieb’ sondern tatsächlich stromerzeugend.

    Zwar ein Schritt in die richtige Richtung, aber noch viel zu wenig!

    3 + 3 JETZT!

    • Lieber CC,

      ernsthafte und ernstzunehmende Stimmen aus der Stromwirtschaft sagen, dass sich eine Reaktivierung von AKWs für die Betreiber nicht rechnet. Ich meine gelesen zu haben, dass bspw, dem Betriebspersonal schon gekündigt wurde.

      Die AKW-Betreiber müssen ja auch irgendwann ihre wirtschaftlichen Dispositionen treffen, und können nicht alle paar Wochen eine Kursänderung vornehmen.
      Und die bereits gekündigten Mitarbeiter ? Warum sollten die sich auf diese Idiotenpolitik einlassen, wegen einer Handvoll Monate ?

      Das ist alles ein derart hirnrissiges Unternehmen seitens dieser Clown-Regierung, dass man nur noch den Kopf schütteln kann.

      Trotzdem gilt: Wie gewählt, so geliefert !

    • Lieber Patriot,
      daß die hirnrissige Geschichte – begonnen mit der völlig idiotischen, von keinerlei rationalen Aspekten geprägten, ‘Energiewende (was für ein idiotisches Wort, als ob man Energie ‘wenden’ könnte ) – die absolute Katastrophe ist, merken (wir schon lange , aber) die idiotischen Politiker aller Couleur mit Ausnahme der AfD jetzt, was sich jedenfalls bei manchen in hilflosen aber ebenso hirnrissigen Bemühungen äußert die – selbst herbeigeführte – Ktastrophe doch noch halbwegs abzufanhgen, aber mehr hilflos denn effizient.

      Und auch jetzt, wo es schon ‘5 NACH 12’ ist sind manche nicht mal bereit, angesichts dieser Katastrophe von ihren irrsinnigen ideoligischen Wahnvorstellungen Abstand zu nehmen (sh. ‘Grünen’ – Parteitag).

      Gut, ursprünglich eingebrockt hat uns das alles das MerKILL, das jetzt wahrscheinlich in einer gemütlichen Bude sitzt, sich in die Patschhändchen klatscht und eine Bouteille leert: ‘ Hab’ ich’s gepfaffft, hab’ ich’s gepfafft ….’

      Und sicher, die hohen Strom- und Energiepreise sind gewollt, war so etwas schon immer das ideologische Ziel der grünen Pest( ‘5 DM für den Liter Benzin’), um den Preis der (nun kommenden) Zerstörung Deutschlands, mit dem deren Vorturner ja nach eigenem Bekunden noch nie ‘etwas anzufangen’ wußte.

      Wie man solche Verbrecher auch noch wählen kann ist und war mir stets schleierhaft aber die deutschen Wähler sind vor lauter jahrzehntelanger Gehirnwäsche und rapide sinkendem IQ ohnehin total verdummt.

      UND:
      Dergleichen Schuldzuweisungen wie jüngst von dem ersichtlich wahnsinnigen Habeck (Parteitagsrede, der Ursache und Wirkung BEWUSST verdreht)) sollen lediglich die Alleinschuld „grüner“ Politik für all das einschließlich der Rußland-Sanktionen an dem ganzen Desaster übertünchen.

      Diese Krise hat einen Namen, und er lautet „Energiewendepolitik“.

      Diese Politik, einschließlich der Sanktionsfolgen sowie eine katastrophale, geradezu zwangsläufig zur Inflation führende EZB-Geldpolitik der letzten Jahre, ist in vollem Umfang, ohne jede Ausnahme, verantwortlich für, das, was wir jetzt haben bzw. was noch zu erwarten sein wird.

      Alle diese Probleme stammen wie gesagt aus Berlin und Brüssel und sind somit hausgemacht!

      • Lieber CC,

        ich glaube der Schwab in Davos und dessen Konsorten tanzen in ihrem Hochsicherheitstrakt vor Freude Tango.

        Ich denke, dieses Desaster wird im übrigen noch viel schlimmer werden, für die Menschen. Der eigentliche Hurrikan steht uns erst noch bevor.

  3. Gegenüber WEN soll Deutschland kapitulieren?????????????????????????????????????????????????????
    Die bestehende Kapitulation gegenüber den Siegermächten ist noch Heute gültig !!!!!!

    Die Frage/Aussage von Herrn Autor – entspricht der Medienverdummung!!
    Aber so dumm wie der Bürger ist, reicht dieser Blödsinn aus um Angst und Schrecken unter den Schafen zu
    verursachen.

    1
    2
    • Der Komm. trifft nicht das Problem, lieber Facherfahrener.

      WIR sind in Bezug auf Russland derzeit der aggressive Angreifer, indem wir Waffen an die Ukraine liefern und dortige Soldateska bei uns ausbilden. Außerdem wird Putin am laufenden Band unflätigst beschimpft und beleidigt, Das ist nichts anderes als eine offene Kriegshandlung.

      Wenn Russland . was keinesfalls überraschend oder verwunderlich wäre – Deutschland deswegen angreift, dann stellt sich doch selbstverständlich die Frage der Kapitulation.

      1
      1
      • Patriot, Die bedingungslose Kapitulation – bitte nachlesen
        was das bedeutet.:
        – Die Territoriale Aufteilung haben die RU zwar beendet
        aber die Rechte aus dieser Kapitulation halten sie aufrecht.
        Die RU brauchen Deutschland gar nicht anzugreifen, sie
        haben die gleichen Rechte bezüglich D wie die Amis.
        Im schlimmstem Fall käme es zu Kriegshandlungen
        zwischen RU und USA auf D-Territorium – wobei die
        NATO draußen ist.
        Und sollten die Deutschen Waffen gegen die RU einsetzen
        dann gibt es KEINE Kapitulation mehr.
        Das Thema ist aber nichts für hier. HG

      • Sorry. Deine “Logik” vermag ich nicht nachzuvollziehen.

        Was nützen den Russen ihre Kapitulationsrechte von vor 80
        Jahren, wenn sie jetzt und heute von eben diesem “Kapitulierenden” angegriffen werden, noch dazu ohne Grund und Anlass?

        Und wenn die Russen die Deutschen deshalb angreifen würden, dann gäbe es für die Deutschen nur 2 Möglichkeiten: Entweder sich zu verteidigen, oder eben zu kapitulieren. Die damalige Kapitulation ersetzt die dann notwendig werdende heutige keinesfalls.

        Welche Auseinandersetzungen daneben und parallel ggf. mit den USA oder der Nato zu führen wären, ist eine andere Frage.

    • Bitte enthalte Dich der Beleidigungen und diskutiere hier auf dem gewünschten, hohen Niveau.

      Allgemein an alle: Bitte Groß- und Kleinschreibung beachten. Es reichen jeweils ein Ausrufe- und Fragezeichen. Zwei gehen auch bei großer Empörung. 🙂

      1
      1
    • Lieber Facherfahrener ich sehe das ähnlich und habe schon früher vor dieser Situation gewarnt. Nur die USA und die geistig beschränkte EU können nicht genügend Kriegsspielwiesen bekommen und das die USA ihre Militärstützpunkte nach Osten ausweitet könnte Deutschland erneut zum Kriegsschauplatz werden lassen.

      Deshalb sind sie in Brüssel vermutlich so besessen davon das die Ukraine gewinnen muss, der USA sitzt China im Nacken das die halbe USA aufgekauft hat. Um es mal vorsichtig zu sagen, sollte die USA verlieren, haben wir wieder eine russische Diktatur, sollte Russland verlieren, haben wir eine WEF Diktatur mit Sitz in den USA oder der Chinese lässt es drauf ankommen. So saublöd wie Biden und die Brüsseler Nebelkrähe von der Leyen kann niemand sein. Sie spielen mal eben am Reißbrett Krieg und bedenken nicht die Folgen.

      Die Bestandsaufnahme, da die Grünen noch 6 Billionen deutsches Volksvermögen plündern und verteilen wollen kommt nicht von ungefähr.

      Wir sind bereits Kriegsgebiet, nur noch können wir uns in unserer Dekadenz austoben. Was wir dringend brauchen sind Friedensverhandlungen, doch die USA deren Gewohnheit es ist global wie Frankreich Trümmerfelder zu hinterlassen, denken nicht daran. Was suchen unsere Soldaten in Mali, einer französischen Kolonie.

      Trinkwasser wird teurer, erst hat Schröder unsere Trinkwasserrechte an einen französischen Konzern verkauft, das Altmeier mit JEFTA an einen japanischen Konzern und was macht der dämliche Wähler, er wählt diese Typen und jammert wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Dies alles im Zeichen der Globalisierung und wie sagte Habeck so schön: “Ich weiß nichts mit Deutschland an zu fangen. ”

      Die Koryophäe, lach, von der Leyen zieht ganz Europa in diesen Krieg mit hinein und mit der Migrationspolitik verwandelt sie Europa in ein Völkerschlachtfeld.

  4. Die USA sind nicht und waren zu keinem Zeitpunkt unsere Freunde. Genauso wie die Engländer – die Federführenden. Sie sind schon immer unsere Abkocher und Nutznießer gewesen. Nur, jetzt gibt’s nix mehr abzukochen und zu nutznießen bei dem Verblödeten Pack in Deutschland, dessen Bildungsniveau sich im Sturzflug befindet und die ihren IQ noch zusätzlich nach unten ziehen durch kulturfremde Eindringlinge.
    Also lohnt es sich auch nicht mehr, diesen pervertierten Mob zu schützen. Ich könnte mir also schon vorstellen, daß die Allierten uns allgemein zum Abschuß freigeben. Und soll ich deswegen in Panik verfallen? – Blödsinn! Abgesehen davon, bin ich sicher, daß Rußland Deutschland schützen wird. Die Rechnung derer und solcher Kampf-Hyänen wie die Transe Strack-Zimmermann und Bärbock und Konsorten wird nicht aufgehen.
    BASTA

    Gruß Rolf

    • Lieber Rolf,
      ich wäre etwas vorsichtig, die ‘kriegslüsterne Furie (PI) als ‘Transe zu bezeichnen.

      ‘ Frankensteins Monsters Schwester’ tut’s auch…..

      Grüße!

      • Mein lieber cc,
        Danke für Deine Warnung. Dieses Monster ist eine: nicht Mann, nicht Frau. Einfach ekelhaft …

        Gruß Rolf

      • Lb. Patriot:

        Gut, das trifft es auch. Muß nur noch mal überlegen, welche Sorte von Echse genau mich da anstarrt. WARAN?

      • Lieber Rolf,

        das war natürlich halb ironisch gemeint, aber
        wohl die Tage war dieses kriegslüsterne Subjekt wieder in der Quasselrunde bei Maischberger (neben dem entgleisten Schulz-Zug) und hat dumm gelabert, aber ich hab’s mir nicht angetan. Zweifelsohne dürfte Deine Einschätzung zutreffen, wie auch unsere anderen Einschätzungen hier.

  5. Warum der desolate Zustand unserer BW so offen kommuniziert wird? Weil es eh schon jeder weiß. Dazu braucht es noch nicht einmal einen funktionierenden Geheimdienst. Zur Not reicht eine Betrachtung der für dieses Resort zuständigen Personen und ihrer Äußerungen. Dabei paart sich Inkompetenz mit, man kann es nicht anders nennen, purer Dummheit. Im Ernstfall kann man dieses Land nur kampflos übergeben, auf die Gnade der Besatzer und die schier unbegrenzte Leidens- und Anpassungsfähigkeit der Deutschen vertrauen und hoffen, dass diese Ampel-Kasperletruppe inkl. weiter Teile der sogenannten Opposition, u. U. noch etwas aushandelt, was der Bevölkerung ihr Los erträglicher gestaltet, wobei dies sicherlich ein frommer Wunsch bleibt, denn das Einzige, was diese Figuren wirklich beherrschen, ist ihr eigenes Wohlergehen.

  6. Die öffentliche Anhörung der deutschen Geheimdienstchefs (MAD,BND und Verfassungsschutz) heute war erschreckend . Man schnüffelt in den eigenen Reihen gegen die eigenen (weil pro deutsche Vorstellungen) Leute, man erweitert massiv die Staatsfeinde-Kategorien und die Priorität ist im allerweitesten Sinn gegen Rechts.

    Mir ist echt Angst und Bange in welche Zukunft die derzeitige Politik die Bürger in diesem Land treibt.

    Wers verpasst hat:

    Anhörung der Präsidenten der Nachrichtendienste durch das Parlamentarische Kontrollgremium

    Ca 3 Stunden

    …ohne Worte

    • Lieber Semenchkare.

      wenn man da länger als 5 min. zuhört, rollen sich einem die Zehennägel auf…;-)

      Kampf gegen RÄCHZ, Kampf gegen RÄCHZ, Kampf gegen RÄCHZ….

      Man hätte da auch einen Sprechautomaten laufen lassen können, das wäre billiger gewesen für den Steuerzahler, als diese drei Pappkameraden.

  7. Die “Kapitulation” hat allerdings einen Haken: Nämlich die unzähligen US-Stützpunkte im Land.
    Die USA werden sicherlich nicht mitkapitulieren. Was dann ?

    • Nachtrag; Weiterhin stellt sich die Frage, ob nach den nach wie vor gültigen alliierten Militärgesetzen, die ÜBER allem deutschen Recht stehen, es überhaupt gestattet ist, ohne Zustimmung der US-UK-Kabale zu kapitulieren ?

      Diese Angelegenheit ist m.E. ziemlich komplex.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: