Dienstag, 29. November 2022
StartCoronaterrorPerzeptionsfehler

Perzeptionsfehler

Polizisten verteidigen das Gesetz

Wie jeder andere Arbeitnehmer tun Polizisten das, was der Chef ihnen aufgetragen hat. Wer nicht den Willen hat ein Problem mit Gewalt zu lösen wird gewiss nicht Polizist. Im Internet finden sich unzählige Videos mit Polizisten auf einem ‘Power Trip’, also in denen sie Gewalt anwenden, weil sich jemand ihren oft willkürlichen Anweisungen nicht beugt. Obwohl immer mehr Polizisten mit einer sog. ‘Body Cam’ ausgerüstet werden, die der Polizist selbst vor einem Einsatz einschalten muss, ändert das nichts am Verhalten. Man kann von keinem Polizisten verlangen, dass er alle Gesetze kennt – das ist selbst bei erfahrenen Anwälten und Richtern nicht gegeben.

Ohne eine breit akzeptierte moralische Grundausstattung ist ein Polizist nichts anderes als ein bezahlter Schläger einer Mafia-Organisation. Den nicht mehr auszuradierenden Beweis lieferten die letzten zwei Jahre des Corona-Terrors.

Demokratie schützt Minderheiten

Das ist so falsch, dass nicht einmal das Gegenteil ganz richtig ist. Demokratie bedeutet, dass die Mehrheit der Minderheit Vorschriften machen kann. Der einzig gewaltfreie Weg des Minderheitenschutzes ist eine Verfassung, in der explizit oder implizit festgeschrieben ist, was die Demokratie alles nicht tun darf. Mit dem Argument des Minderheitenschutzes setzt die Demokratie oft Gesetze durch, welche die Mehrheit unterdrücken. Demokratie bedeutet nur, dass man je nach Stimmung und Manipulationsgeschick, morgens als Mehrheit A beschließen kann und nachmittags das Gegenteil von A. Minderheitenschutz ist genuin anti-demokratisch.

Die Medien informieren Dich

Das klingt jetzt veraltet, aber in den 60’ern waren die Eltern, Kirchen und die Medien selbst davon überzeugt, dass Medien den Auftrag der unabhängigen Berichterstattung haben. Sie stilisierten sich selbst zur inoffiziellen vierten Gewalt im Staate hoch, als Garant des informierten Wählers in einer Demokratie. Theoretisch macht das sogar Sinn.

Vor den Medien gab es die offiziellen Verlautbarungen des Herrschers oder der Kirche nur in gesprochener Form, weil die meisten eh nicht lesen konnten oder wollten. Außer der Reichweite hat sich mit Radio, Fernsehen und Internet daran nichts geändert. Neben der Diskussion über die Beschlüsse der Herrschenden in der Familie, in Kneipen, oder sonstigen Zusammenkünften, kann man nun die Internetkneipen besuchen (Blogs, Videoplattformen).

Weil unsere Sinnesorgane und Gehirn sich auf bestimmte Details fokussieren müssen, kennen wir immer nur den wahrgenommenen Teilaspekt der WahrheitTM. Die allumfassende Wahrheit ist flüchtig. Um sich ein möglichst breites Informationsbild zu beschaffen, muss man möglichst viele Wahrnehmungen, d.h. die Wahrheiten Vieler, akkumulieren. Die Medien leisten das nicht und wollen es i.d.R. auch nicht leisten. Die Publikation nur einer ausgewählten Wahrheit ist nicht Information, sondern immer nur Propaganda.

Eine staatlich eingeführte Währung hat einen absoluten Wert

Geld oder eine Währung ist ein Vergleichsmaßstab und hat keinen intrinsischen Wert. Gold-, Silber- und Kupfermünzen sind ein Tauschmittel, und keine Währung (oder „richtiges Geld“), auch wenn sie dazu missbraucht wurden. Das wertvollste Tauschmittel ist eines, welches seinen Wert nicht durch natürlichen Zerfall verliert, wie z.B. die Edelmetalle, Diamanten usw.

Eine staatlich eingeführte Währung, die als Vergleichsmaßstab zwischen Tauschmitteln dient, unterliegt zwar nicht unbedingt den Naturgesetzen des Zerfalls, aber den Gesetzen der staatlichen Willkür. Inflation und Deflation unterliegen staatlicher Willkür. Eine Unze Gold bleibt eine Unze Gold, egal, was der Staat mit dem Fiskalgeld treibt.

Die Wahrheit obsiegt am Ende

Wenn sich der von dir wahrgenommene Teilaspekt der WahrheitTM als eine mit den Naturgesetzen vereinbare Wahrheit herausstellt, dann hattest du ausnahmsweise mal keinen Perzeptionsfehler (Wahrnehmungsfehler). Wir irren uns ziemlich oft, egal für wie intelligent wir uns halten.

Das System funktioniert

Unser Sonnensystem fliegt mit irrer Geschwindigkeit durch das All. Die Erde und andere Planeten eiern auf elliptischen Bahnen um die Sonne. Die physikalischen, chemischen, biologischen Naturgesetze funktionieren. Alles was gegen diese Naturgesetze verstößt kann nicht auf Dauer funktionieren. Wir fragen uns nie, wenn wir über unsere selbst geschaffenen Systeme (z.B. Demokratie, Gesetze,…) sprechen, ob wir damit gegen ein Naturgesetz verstoßen.

Der Mensch ist gut

Was ist „gut“? Wir sind inzwischen recht gut darin, im Schnitt ca. 80 Jahre lang zu leben. Manche sind sehr gut darin, andere anzulügen und zu betrügen. Einer passt sich ganz gut in unsere Regeln und Gepflogenheiten ein? Meist meinen wir es diffus moralisch, und…

Moral setzt sich durch

Vielleicht ist es insbesondere seit 2015 vielen aufgefallen, dass Moral oder moralisches Handeln in anderen Gesellschaften, Ethnien, Kulturen usw. ganz anders gesehen wird als bei uns. Moral ist nichts Absolutes. Die christliche Morallehre überschneidet sich in einigen Punkten mit der moslemischen, die zwei sind aber in unzähligen Fragen diametral entgegen gesetzt. Es gibt keine Moral mit Weltgeltung.

Krieg ist vermeidbar

Ich hatte schon mal einen Artikel darüber geschrieben, dass die derzeit anhaltende Friedensphase in Mitteleuropa historisch extrem ungewöhnlich ist. In den vergangenen 500 Jahren hat jeder statistisch mindestens einen Krieg im eigenen Land selbst miterlebt. Die Boomergeneration dürfte vielleicht die erste, wenn nicht, eine der wenigen Generationen sein, die nie einen Krieg hautnah erlebt hat (aber wir haben ja noch ca. 20 Jahre :evilgrin: ). Proximity + Diversity = War. Geographische Nähe kombiniert mit kultureller/moralischer Unterschiedlichkeit führt zum Krieg.

Die Rente ist sicher

Jede Rente hängt von der demographischen Entwicklung ab. Selbst die privaten Renten hängen davon ab, ob die nächsten Generationen wirtschaftlich erfolgreich sind, und ein entscheidender Faktor dafür ist, dass es genügend Leute sind, die etwas erarbeiten und etwas kaufen. Ohne Kinder gibt es keine Rente, und wer als kinderloser Rentner trotzdem Gelder bezieht, der schmarotzt nur von den Kindern anderer Leute.

Freunden kann man vertrauen

… bis er dir eine Kapitallebensversicherung verkaufen will.

Might makes right (Wer die Macht gewinnt ist im Recht)

Wer die Macht gewinnt hat die Möglichkeit das Recht so zu ändern, dass er immer im Recht ist. Wenn sich Gesetze aber nicht mehr an den Naturgesetzen orientieren, dann funktioniert das ganze System nicht mehr, und bricht zusammen. Temporär macht der Mächtige die Gesetze, aber wenn die nicht funktionieren, dann wird er irgendwann entmachtet, und manchmal sein ganzes Volk mit ihm.

Politiker sind Volksvertreter

So war das mal idealistisch gedacht, und diesen Unfug haben uns die Lehrer in den Schulen verzapft, obwohl sie meist selbst das Gegenteil beweisen konnten. Wenn du 10.000 EUR im Monat dafür bekommst in einem Parlament herum zu sitzen, und sonst nichts anständiges gelernt hast, was ist dir persönlich dann wichtiger: Das Geld oder das Volk?

Feminismus tritt für Frauenrechte ein

Es ist Lesbenbevorzugung, die als Frauenrechte verkauft wird, weil Lesben i.A. mit Männern nicht mithalten können. Viele Frauen sind darauf herein gefallen. Aber selbst bei dieser rein weiblichen Angelegenheit haben die Männer gezeigt, dass sie es besser können. Die haben sich einfach zur Frau erklärt und sagen den Mädels wieder wo es lang geht.

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

7 Kommentare

  1. Volksvertreter…

    Es gibt doch den Spruch….

    “Staubsaugervertreter, die verkaufen Staubsauger…… Versicherungsvertreter, die verkaufen Versicherungen…… und dann gibts Volkvertreter, die verkaufen das ………………………..?”

    Tja die Grundlagen der Demokratie, die sollte man unbedingt einmal studieren.
    Bei den alten Griechen gabs dazu nämlich sehr viel Vorarbeit, ja sie haben das Prinzip erfunden und die Probleme damit durchexerziert.

    Sie fingen mit Stammeshäuptlingen an, schufen den Adel und die Könige, versuchten es danach mit der Diktatur, mit Stadt-Diktatoren auf Zeit ……..und schliesslich mit Demokratie.
    Das Wissen und die Philosophie hatten in Griechenland einen enormen Einfluss, nur so konnte es diese Änderungen in wenigen 100 Jahren geben.
    Die Römer schufen den ersten Beamten und Rechtssaat, aber ohne Griechen wären sie niemals dorthin gelangt.

    Die Griechen haben die Nachteile der Demokratie also schnell erkannt.
    Sie haben dann Modelle ausprobiert bei denen Abgeordnete nur für eine Sitzung gewählt wurden.
    Sie beschlossen oder schafften ein Gesetz ab, berieten ein Problem und bei der nächsten Zusammenkunft wurden dazu andere Personen ausgewählt. Immer aus den Reihen der Stimmberechtigten.

    Sie hatten erkannt das ständige oder mehrjährige Politiker das System sofort korrumpieren konnten, also versuchte man zwar längere Amtszeiten, aber auch die Politiker haftbar zu machen.
    Gerade bei den Vielen Kriegen warn jedes mal neu gewählte Parlamentarier ein Nachteil.

    Später versuchten sie also längere Perioden für die Regierung, aber es gab dazu auch ein sogenanntes Scherbengericht.
    Gab es eine verbreitete Unzufriedenheit………. so zerbrach man einen Tonkrug, gab jedem Wahlberechtigten eine Scherbe und auf die konnte der den Namen der Person ritzen die er in “Acht” nehmen wollte.

    Gab es auf den Scherben mehrere Namen und ein Name hatte die Mehrheit, so wurde der verbannt.
    10 Jahre und er musste ohne seinen Besitz gehen.
    Ein Griechischer Politiker musste also sehr vorsichtig sein, denn wen die Wählerschaft annahm. er arbeite nicht für das Gemeinwesen…..drohte ihm das AUS.

    Aber in Deutschland heute…… ist das Demokratie ?

    Nein, die alten Griechen würden vor Zornesröte platzen ……..

  2. Das sind teilweise auch persönliche Erfahrungswerte aber im Großen und Ganzen treffend dargestellt. Was mich vor allem berührt hat, ist die Erkenntnis – und es ist auch meine – wenn die Gesetze der Menschen nicht übereinstimmen mit den Naturgesetzen, haben sie keinen Bestand und sind somit schädlich für den Menschen. In dieser Zeit leben wir ..

    Gruß Rolf

  3. Als Wissenschaft noch wesentlich wahrhaftiger war..!!
    :::::::::

    2011

    Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda
    Veröffentlicht am 04.07.2011 | Lesedauer: 6 Minuten

    Auf die Idee des menschengemachten Klimawandels baut die Politik eine preistreibende Energiepolitik auf. Dabei sind die Treibhaus-Thesen längst widerlegt.

    Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2- Erderwärmungstheorie übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern. Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen.“ Dies prophezeite mir schon 1998 Nigel Calder, der vielfach ausgezeichnete britische Wissenschaftsjournalist, jahrelanger Herausgeber vom „New Scientist“ und BBC-Autor.

    Zusammen mit den dänischen Physikern Hendrik Svensmark und Egil Friis-Christensen vom renommierten Niels Bohr Institut hatte er 1997 das Buch: „The manic sun – die launische Sonne“ veröffentlicht, in dem sie anhand von Forschungen die Sonne für unser Klima verantwortlich machen….

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html

  4. Nur so als Anmerkung:
    den deutschen Saftladen koennte nur ein starker Mann aufraeumen, mit drastischen Folgen.
    Die Gefahr, dass so ein Mann dann, selbst wenn erfolgreich ueber seine Erfolge stolpert, dh
    durchdreht, ist ziemlich wahrscheinlich.
    Es kann aber einen solchen starken Mann gar nicht mehr geben; die heutigen System verhindern solche Personen. Im Notfall wird, Beispiel Haider, solch eine Person entsorgt.
    Schon im Vorstadium findet eine Selektion statt, wer fuer die Elite nuetzlich erscheint, wird gefoerdert, andere behindert.
    Das Ergebnis ist die Negativauslese, die zur Zeit vorzufinden ist.
    Moralische Defekte sind kein Fehler in den Augen der Elite; sie sind sogar erwuenscht, da man dann jeder Zeit Personal herumschauffeln und ersetzen kann, ie alle haben Dreck am Stecken.

    Fazit: es koennte dienlich sein, sich in einem Umfeld, wie der Bundesrepublik auf kleinste Gemeinschaften/Doerfer zurueckzuziehen. Wo noch jeder jeden kennt, existiert, so sollte man hoffen, noch etwas von dem voelkischen (verbotenes Wort) Verstaendnis fuer einander.

  5. …..Wir fragen uns nie, wenn wir über unsere selbst geschaffenen Systeme (z.B. Demokratie, Gesetze,…) sprechen, ob wir damit gegen ein Naturgesetz verstoßen. ….
    :::::::::::
    Natürlich nicht! Denn:

    In der Natur, angefangen in der subatomaren Ebene (Leptonen,Quarks,Bosonen,etc) gilt das “Recht” des Stärkeren (Anziehung/Abstoßung-einf.elek.t-mag. Kräfte) bis zu Lebendsgemeinschaften der Tiere (beispw. Affen-Horden).

    Und dieses “Recht” (wer zuerst zubeisst wird satt) ist in den Augen der meisten Menschen “rechtsradikal” .

    • Das sehe ich anders. Der weitaus groesste Teile der Organismen lebt in einer Symbiose, d.h. das Zusammenleben basiert auf Reziprozitaet. Es hat allerdings auch eine antagonistische Koevolution stattgefunden, die man als Schmarotzer oder Parasiten bezeichnet, d.h. diese leben nur auf Kosten des Wirts.

      Das “Recht des Staerkeren”, wie man es z.B. bei Schimpansen gut erforscht hat, ist meist nur temporaer, und verlangt vom Staerkeren soziale Aktivitaeten, um die Horde an sich zu binden, ansonsten wird er von 2 oder 3 Halbstarken bald erledigt.

  6. Propaganda seziert.
    Wie das ZDF bei einer ARTE Doku die Zensurschere ansetzt | #63 Wikihausen

    ca 90 min.

    Teil-Zitat Youtube:

    Dirk Pohlmanns Dokumentation “Täuschung, die Methode Reagan” ist ein preisgekrönter Film.
    Gleichzeitig mit der Verleihung der Auszeichnung strahlt das ZDF eine neue Version der Dokumentation unter dem Titel “Reagans geheime Krieger” aus.

    Die neue Fassung lässt den eingeweihten Zuschauer fassungslos zurück. Wenn man sich die Unterschiede beider Film-Fassungen ansieht, fällt auf, dass die ZDF Fassung ein waschechtes Propagandastück ist.

    Das Skript wurde teils massiv geändert und es wurden falsche Daten eingefügt. Der Zuschauer wird durch falsche und ungenaue Angaben gezielt in die Irre geführt.

    Zeugen werden aus der Doku herausgeschnitten, Bauchbinden werden verändert und die jeweiligen Interviewpartner dadurch gezielt abgewertet und in einen anderen Bezug gesetzt.

    Ziel der Schnittorgie ist offenbar die Verschleierung der amerikanischen Militärtaktik.

    Die Original-Dokumentation von Arte dreht sich zentral um die Friedensbemühungen des schwedischen Premierministers Olof Palme. Der investigative Film deckt auf, dass die USA und die NATO eine konzertierte Aktion u.a. mit U-Booten durchführten, um die Friedensbemühungen der Palme-Regierung mit Russland zu torpedieren.

    Hier können Sie die Original-Dokumentation von ARTE finden:
    *ttps://www.youtube.com/watch?v=r98lE…

    Hier können Sie die zensierte ZDF-Fassung finden:
    *ttps://www.youtube.com/watch?v=pkEtF…

    Teilzitat ende
    mehr dazu i.d. Videoquelle.

    (Hier das 94 min Video)

    …!!

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: