Freitag, 3. Februar 2023
StartAPO/68er und KommunismusWegen der #Gaskrise droht der #BLACKOUT!

Wegen der #Gaskrise droht der #BLACKOUT!

Dr. Dirk Spaniel, MdB (AfD).

Eingeständnis des Scheiterns der #Energiewende.

Die #Bundesregierung empfiehlt Unternehmen, sich wegen der Gaskrise mit #Notstromaggregaten einzudecken. Das berichtet die “Bild” in ihrer Samstagsausgabe.

Demnach sollen die Aggregate mögliche #Stromausfälle kompensieren. “Empfehlenswert ist die Ausstattung mit Notstromaggregaten insbesondere für Betreiber von kritischer Infrastruktur”, schreibt Wirtschaftsstaatssekretär Patrick Graichen (Grüne).

Grund sei, dass es im Krisenfall keine “Abschaltreihenfolge” gebe. Im Falle einer Mangellage bei Gas oder Strom übernehme die Bundesnetzagentur “die Funktion des Bundeslastverteilers”.

+++Blackout-Angst: Regierung rät zu Notstrom-Aggregat+++
https://m.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/blackout-angst-regierung-raet-zu-notstrom-aggregat-80578316.bildMobile.html

+++Alarm aus der Bundesnetzagentur: Die Angst vor dem Erdgas-GAU+++
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/knauss-kontert/bundesnetzagentur-erdgas-gau-notstromaggregate/

Dr. Dirk Spaniel MdB
Verkehrspolitischer Sprecher
der AfD-Bundestagsfraktion
Alternative für Deutschland
.

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

9 Kommentare

  1. Hauptsache es werden täglich neue Maßnahmen ergriffen, die von Borniertheit und Gleichgültigkei nur so strotzen.
    Wir werden mit Absicht gegen die Wand gefahren.
    Hat man Eide geschworen, alles vergessen!

    Wer wird für die menschlichen und materiellen Schäden aufkommen, nur weil man nicht fähig ist Dialoge zu führen um unser Land aus dieser gemachten Krise wieder herauszuführen.
    Stumme Agonie scheint sich über unser Land gelegt zu haben, eine Mischung aus Angst und Verzweiflung. Man scheint zu verdrängen und hofft darauf, dass alles wieder so wird wie es war, oder ist es die Ruhe vor dem Sturm????

    Gegen Einsparungen ist nichts einzuwenden, das müssen viele schon aus Kostengründen.
    Aber dann kommen so infantile dämliche Vorschläge zu Einsparungen.
    Wie werden die Luxusvillen beheizt, Politiker werden wegen ihren hohen Zuwendungen, wohl auf nicht verzichten müssen, das Volk aber wird ausgeplündert und kalt gestellt!!!!

    Unsere Demikratie scheint nicht mehr das zu sein, für was sie halten und wie es im Grundgesetz steht. Sie ist zu einer Herrschaftsform verkommen, die Charaktere ganz nach oben spült, die dort im Normalfall überhaupt nichts zu suchen hätten.

    Es ist eine Massenbildung der Bevölkerung entstanden, die die Menschen in eine Art hypnotischen Zustand versetzt, die sie bereit macht , alles zu opfern, im Notfall auch ihr Leben und ihre Freiheit.
    Das kommt mir alles doch sehr bekannt vor, also wird es Zeit sich aus der Erstarrung zu lösen und sein Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen und sich gegen die ,, Maßnahmen” zur Wehr zu setzen.

    • Liebe Ingrid, es wäre an der Zeit Politiker trotz hoher Diäten ihre eigene Kur vor zu schlagen, frieren für die Ideologie. Bei den Diäten können die sich zig Decken und Pullover kaufen und mit Vorbild voran gehen. in eiskalten Räumen tagen, für gesundheitlich Geschädigte die viel Wärme brauchen ist es förderlich dazu krank zu werden!

      Man räumt unsere Industrie und Mittelstand ab, zerstört die Exportnation Deutschland, macht es zum Armenhaus. Zwei Beispiele, die Glasindustrie, wo auch für die Medizin und Forschung, wie auch durch die Porzellan Industrie fehlen, ein Rückschlag für das Gesundheitswesen. Pauschal alle Industriezweige und Gewerbe zu rationieren, anstatt vernünftig nach Corona Unsinn nach Wichtigkeit ein zu stufen, auch in finanzieller Sicht, kollektives Vernichten der Infrastruktur, die den Laden am Leben hält. Bei Kriegsflüchtlingen aus Europa die unterstützt werden müssen, sehe ich ein, das Energiekosten teilweise übernommen werden, bei allen die Asyl schreien aus Drittstaaten sehe ich nicht ein, diese von den Kosten für Heizung und Wasser zu entlasten, dann müssen sie sich integrieren und für warme Heizung und Wasser sorgen, genauso die rundum versorgten Häftlinge aus dem Kuschelknast. Man muss Prioritäten setzen, nicht den Bürger bestrafen für Prestigeobjekte der Politiker und warme Büros können wenn sie nicht ihren Dienst für Realwirtschaft leisten auch auf Frieren gestellt werden. Im Schloss Bellevue könnte man auch an Luxus einsparen.

      Manche Unternehmen, die man schon durch Corona in die Insolvenz getrieben hat und wichtige Beiträge für die Realwirtschaft leisten, wo das Erhalten der Infrastruktur unter den Teppich unter dem Slogan gemeinsam frieren unter den Teppich fällt, für die wird es ein Todesstoß sein.

      Auch in den Medien könnte man durchaus frieren, eine bibbernde Anne Will mit Gästen, das wäre lustig, die Genderwissenschaften könnten generell auf sämtliche Heizung verzichten, denen wird von allein erotisch heiß und sie sind überflüssig, wenn schon Einsparen, dann an den unnützen Stellen und nicht an den Stellen die ihren Beitrag für die Realwirtschaft leisten und nicht am wehrlosen Bürger.

  2. All die Warnungen werden nichts nuetzen. Die Deutschen werden’s erst kapieren, wenn sie im Dunkeln sitzen und frieren. Und selbst dann werden sie Putin die Schuld geben, anstatt der eigenen Regierung.

    Da ich in einem Land der 3. Welt lebe, in dem es auch in Grossstaedten haeufiger Stromausfaelle gibt, kann ich empfehlen:

    Eine UPS mit LiFePo4 Batterien, fuer Kuehlschrank, Gefriertruhe und Computer/TV/Audio. Meine haelt 8 Stunden durch. Die Batterien sind gut fuer 10-30 Jahre. Mein Nachbar hat einen 15kW Generator, der einen Mordslaerm macht und nur jedes 2. Mal auch anspringt. Und nach 3 Stunden muss er zur Tankstelle, in der Hoffnung dass deren Generator funktioniert, ansonsten funzt deren Pumpe nicht.

    Zum Heizen (brauche ich nicht) empfiehlt sich ein Camping-Heizgeraet mit einer 11kg Gasflasche (die kann man selber noch tragen). Ansonsten kann man ja tagsueber in irgend eine Behoerde gehen, wenn einen der Beamtenschweiss nicht stoert 😀

  3. Nun ja, hier in der Schweiz haben etliche Firmen, vor allem die mit Serverräumen ……….Notstromaggregate. Datenverlust muss verhindert werden und Arbeiten können viele Firmen nur wenn sie auf die daten auch zugreifen können.

    Meist sind das die Grossen Dieselaggregate auf einem eigenen Anhänger.
    Gerne werden die hierzulande auch der Feuerwehr zur Verfügung gestellt…… denn man braucht sie 10 Jahre nicht ……..und dann hat man einen Fall.
    Ich halte das für nicht sicher praktizierbar, denn wenn der Stromausfall flächendeckend ist, wird die Feuerwehr die Aggregate nicht hergeben.
    Glaubt hier im Ernst jemand das wenn im Altersheim die Betagten sterben, die Feuerwehr die Aggregate zu den Firmen bringt…. selbst wenn diese denen gehören?

    Nein, ein Aggregat ist sicher Sinnvoll, aber nur wenn es dort steht wo es in den Einsatz kommen könnte, also bei der Firma die es gekauft hat und für die es im Notfall gedacht ist.

    Die Wartung muss gewährleistet sein, das Aggregat 1 mal im Monat laufen.
    In meiner Firma haben wir nun einen 10ooo Liter Heizöltank der bald nicht mehr gebraucht wird.
    Da wir beim geplanten Neubauteil keine Ölheizung mehr einbauen dürfen, wird eine Erdsonde die Aufgabe übernehmen.
    Ich hoffe sie behalten den Heizöltank, denn den kann man mit dem Brennstoff für das Aggregat füllen, also Heizöl ohne jeden Ethanol-Zusatz damit es Lagerfähig ist. Als unter Bodentank ist er kühlt, ohne Licht und nimmt keinen Platz weg.

    Dazu kann man sogar noch ein Additiv zugeben damit sich auch keine Dieselpest entwickeln kann.
    Aditiv zum Beispiel von Liqui Molly desinfiziert das Heizöl und es bleibt viel länger sauber.

    Dieselpest ( Dieselpilz ) macht das Heizöl mit der Zeit unbrauchbar und Ethanol flockt aus….. schwimmt wie Schnee im Heizöl. Diese Flocken verstopfen die Zuleitungen zum Aggregat und vor allem auch dessen Vergaser.

    Braucht man ihn, läuft er nicht.

    Alles gut handelbar, aber man muss es mit Verstand tun.
    Aber das Aggregat muss unbedingt hier stehen, alles andere ist nicht sicher.

  4. Existenzbedrohung, zehntausende NL und Belgische Bauern demonstrieren. MSM und ÖRR : SCHWEIGEN. Nur indem man Probleme ignoriert, statt sie beim Namen zu nennen, werden sie NICHT GELÖST.
    BLACKOUT ist Existenz bedrohend für uns in D , wir bekommen Brot und Spiele: 1,1 Mio auf der Straße – im Regenbogen Rausch CSD Köln. MP Wüst würde besser daran tun, sich um die ENERGIEVERSORGUNG und WAHNSINNSINFLATION im Land zu kümmern.
    https://report24.news/massenproteste-in-den-niederlande-landwirte-wollen-morgen-das-land-lahmlegen/

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: