Sonntag, 27. November 2022
StartChristentum, Hoffnung und TranszendenzEine positive Welt für unsere Kinder und Enkel schaffen

Eine positive Welt für unsere Kinder und Enkel schaffen

Von Renate.

Foto von onehundredseventyfive, Bild: Pixabay.

Lasst uns die Welt ins Positive verändern. Lasst uns einen guten, nährenden Samen säen, auf dass er gut gedeihen und aufgehen kann. Ich habe bis heute geglaubt, dass Aufklärung etwas bringt, aber ich habe erkennen müssen, dass die Menschen in erster Linie das glauben, was Politik und Hauptstrommedien erzählen und das ist leider in erster Linie, Angst zu verbreiten. Dadurch werden die Menschen geschwächt und dies wiederum bringt die Oligarchen dazu, mit Ihrer Agenda weiter zu machen.

Wir finden die Hetze der Politik und der Hauptstrommedien nicht gut, aber eigentlich tun wir in unserer Aufklärung meistens das gleiche. Wir schimpfen über die anderen. Wie kann da etwas Gutes entstehen? Wir müssen behutsam vorgehen, den Raum für Diskussionen öffnen, so dass die andere Seite (alle, die der Politik noch ihr Vertrauen schenken) sich nicht überfahren vorkommt. Ich glaube nämlich, dass viele schon bereuen, so gutgläubig gewesen zu sein, dies aber nicht so leicht zugeben können. Vielmehr müssen wir ein Samenkorn säen, das in die Menschen eindringen kann. Wie das genau geht – seid mir bitte nicht böse – weiß ich auch nicht so genau, aber lasst uns darüber nachdenken. Wir sind so viele, die sich nicht haben täuschen lassen – da wird doch der eine oder andere eine gute Idee haben. Ich bin für alles offen.

Es ist so schade, dass es so weit kommen musste. Dennoch kann aus jedem Unguten etwas Gutes entstehen. Ich für meinen Teil wünsche mir, dass die Menschen wieder selbständig Verantwortung übernehmen und nicht alles ungefragt glauben. Miteinander reden, diskutieren, sich auseinander setzen und  sich nicht hinter einer Maske verstecken oder Abstand halten. Uns wird immer gesagt, die Welt sei schlecht. Doch die Welt ist schön, aber nur wenn wir das glauben und hinaustragen.

Wir sollten es nicht zulassen, dass jene, die es nicht gut mit uns meinen, uns alles mögliche einreden. Wir müssen mehr mit der Natur in Einklang leben und uns nicht in die künstliche Intelligenz treiben lassen. Denn das ist genau das, was die Superreichen mit uns vorhaben. Nicht mehr selber denken ,sondern gehorsam sein. Ich will das nicht und vor allem nicht für meine Enkelkinder. Ich will, dass die Kinder Selbstbewusstsein entwickeln, mit beiden Beinen im Leben stehen. Wir tragen Uhren, die uns sagen wie viele Schritte wir am Tag zu gehen haben. Das ist nur ein Beispiel. Ich finde das unmöglich. Warum tun die Menschen das auch noch freiwillig? Warum verlassen wir uns nicht auf unseren Instinkt und unser Bauchgefühl? Unsere Vorfahren konnten das noch ganz gut. Uns hat man das erfolgreich abtrainiert.

Wir brauchen das Handy und das Internet und lassen uns jeden Mist einreden. Lasst uns wieder selbst denken und handeln. Das sind wir vor allen unseren Kinder und Enkelkindern schuldig. Legt als Erwachsene das Handy jeden zweiten Tag zur Seite und zeigt den Kindern, wie schön das Leben sein kann. Lehren wir die Kinder, wie schön es ohne Werbung und jeglichen Schönheitswahn und dergleichen sein kann. Lehren wir die Kinder, wie schön es ist, eigenständig zu denken, Selbstvertrauen zu haben sich nicht immer nur manipulieren zu lassen. Vor allem – hören wir auf, unser Gesicht oder gar das Gesicht unserer Kinder hinter einer Maske zu verstecken. Wir dürfen das niemals mehr zulassen.

Wir sind es unseren Kindern und Enkelkindern schuldig, ihnen eine positive Welt zu zeigen.

Vielleicht können wir die Menschen durch die Kinder wieder erreichen. Ich würde es mir sehr wünschen.

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

18 Kommentare

  1. Der Geist der Zeit

    Der Geist der Zeit,
    der macht sich breit,
    große Teile dieser Welt
    schon lange er in Atem hält.

    Ließ ihn jemand aus der Flasche?
    Nein, denn er stammt aus der Asche
    von kleinen und auch großen Reichen
    der Linken, als die mussten weichen.

    Deshalb ist er nicht Vogel Phönix,
    kommt nicht im Mantel eines Königs,
    kommt eher im Gewand ‘ner Dirne,
    zu schmeicheln sich in die Gehirne.

    Missbraucht dafür des Menschen Streben,
    gut zu sein zu allem Leben,
    um auf hinterhält’ge Weise,
    getarnt zu ziehen seine Kreise.

    Ob Klima, Gender und Kultur
    ein jedes Thema mit Bravour
    erobert er fast ohnegleichen,
    seine Ziele zu erreichen.

    Mit der Phrase vom Rassismus
    erbaut er seine Art Faschismus.
    Was dem Menschen wär’ zum Heil,
    verdreht er in das Gegenteil.

    Auf jeden Fall gehen nicht alle
    in die von ihm gestellte Falle,
    lassen sich doch nicht verrenken,
    auf rotgrüne Art zu denken.

    So will er wie in alten Zeiten,
    anstatt aufrichtig zu streiten,
    um den Gegner auszuschalten,
    das Volk in viele Lager spalten.

    Teilweise ist es ihm gelungen,
    zu spalten Alte und die Jungen,
    zu spalten in Linke und Rechte.
    So erzeugt man leichter Knechte.

    Leider muss man konstatieren,
    mancher lässt sich manipulieren,
    um bis in alle Ewigkeit
    Knecht zu sein vom Geist der Zeit.

      • Keilschrifttafeln

        Ist nicht besonders originell,
        was Politclowns zusammenschwafeln,
        ihr verbales Hundegebell,
        findet sich schon auf Keilschrifttafeln.

        Konnten in Tausenden von Jahren
        Menschen in Angst und Dummheit halten,
        und wenn die zu rebellisch waren,
        den Teufel an die Wand sie malten.

        Drohten mit Geistern und Dämonen,
        dass einmal tagt das Gottgericht,
        begründeten so Repressionen,
        glaubten die eig’nen Märchen nicht.

        Zurzeit kann, wer das will, feststellen,
        der Mensch hat sich gar nicht gewandelt,
        schöpft die Macht aus alten Quellen,
        um Namentausch es sich nur handelt.

        So dröhnen heute die Propheten
        der Macht und die, die nach ihr gieren,
        nicht mehr von Hölle und Kometen,
        neue Popanze sie kreieren.

        Je weniger alten Göttern glauben,
        so mehr werden herangeschafft,
        ersetzen alte Daumenschrauben
        und nennen das dann Wissenschaft.

        Konnt’ ihnen Bess’res nicht passieren,
        dass kaltes Klima ging zu Ende,
        von Klimatod sie fabulieren,
        malen den Hitzeschock an Wände.

        Ein Virus, das man lange kennt,
        ließ sie ‘nen neuen Trick aushecken,
        für sie ein wahres Glücksmoment,
        kann man das Volk damit erschrecken.

        Beherrscht jemand Grundrechenarten
        und bückt sich nicht vor neuen Götzen,
        muss von den Dienern er erwarten,
        dass die massiv gegen ihn hetzen.

        Wer glaubt stattdessen woke zu sein,
        weil neue Götzen er anbetet,
        ist geistig nur ein armes Schwein,
        hat Macht ihn sich zurechtgeknetet.

        Wenn Keilschrifttafeln zeigen klar,
        wie dumm die Menschen damals waren,
        wird heut’ge Dummheit offenbar,
        hoffe, nicht erst nach tausend Jahren.

      • “… heut’ge Dummheit offenbar,
        hoffe, nicht erst nach tausend Jahren.”

        naja, tausend jahre können manchmal auch etwas kürzer ausfallen, wenn ich an die spanne 33-45 denke. bei seeeehr guter pflege und vermeidung jedweder impfung würde mir diese erhellung dann – vielleicht, im besten fall oder so – noch zuteil! für mich glatt ein

        https://www.welt.de/kultur/article8043964/Innerer-Reichsparteitag-ist-Berliner-Mutterwitz.html
        06/2010
        (heute würde sich das – humorlos – etwas anders lesen)

        beste grüße!

  2. Wir müssen uns zur Aufgabe machen, mehr mit unseren Enkelkindern oder Kindern zu reden.
    Meine 15jährige Enkelin gat großes 0Vertrauen zu mir und ich kläre sie immer über alles auf und warne sie auch vor diesen jungen Männern, die den Mädchen Sand in die Augen streuen um sie zu verführen.
    Auch die Eltern von Ayleen haben versagt, das Mädchen war viel zu jung um die Gefahr zu erkennen, die sich diese versaute ,,Religion” , von Männern zurechtgebastelt hat, mit sich bringt!

    • das geht seit gestern oder vorgestern viral. das dumme: es sehen sowieso nur leute aus unserer blase. ich hatte heute, unabsichtlich, wieder ein erweckungserlebnis mit einer besonders guten. ich weiß nicht, was noch passieren muss.

      trotzdem, schönen abend noch, lieber Semenchkare!

      • nichts zu danken, liebe Frau Schneider. ich betrachte das ebenso mit äußerster vorsicht, man kann auch misstrauen dazu sagen. es fiel nur etwas aus dem üblichen rahmen.

        in verschiedenen foren sind angeblich einheimische unterwegs. da liest es sich etwas anders. aber auch da ist vorsicht geboten. vielleicht erfahren wir morgen bei der PK mehr.

        wir haben ja selbst genug eingeborenes kriminelles gesocks … ungeprüfter import aus aller herren shitholes (c: donald trump) verschärft das problem leider erheblich.

        einen schönen abend noch!

        ps
        ich darf nicht an die armen eltern denken.

  3. OT

    aus unserer beliebten reihe “zieht euch warm an!”

    https://www.zeit.de/news/2022-07/24/augsburg-erwaegt-drosselung-der-temperatur-im-krematorium

    jetzt gibt es kein halten mehr! auch die letzte hoffnung wird uns genommen:

    Gas-Krise:
    Augsburg erwägt Drosselung der Temperatur im Krematorium
    24. Juli 2022, 9:30 Uhr Quelle: dpa Bayern

    In Zeiten sprunghaft steigender Gas-Preise erwägt die Stadt Augsburg eine Drosselung der Temperatur in ihrem Krematorium. Eigentlich schreibt das Bundesimmissionsschutzgesetz in Anlagen zur Feuerbestattung eine Mindesttemperatur von 850 Grad vor. Mit einer Sondergenehmigung des stadteigenen Umweltamtes könnte die Temperatur aber eventuell auf 750 Grad abgesenkt werden …

    © dpa-infocom, dpa:220724-99-135987/2

  4. Bestialischer Ritualmord an der 14-jährigen Ayleen:

    Wie heute bekannt wurde, ist die seit über einer Woche vermisste Ayleen aus dem beschaulichen südbadischen Winzerort Gottenheim tot aufgefunden worden. In einem 400km entfernten Waldstück in Hessen wurde sie entdeckt – mit den Füßen kopfüber an einem Baum hängend, die Kehle aufgeschnitten.

    Der familiäre Hintergrund war bekannt, Ayleen war mit einem “jungen Mann” aus Algerien zusammen, 21 Jahre alt. Sie besuchte die Mittelstufe des Gymnasiums, wollte Abitur machen und anschließend Tiermedizin studieren. Ihr “Freund” hatte jedoch andere Pläne. Sie sollte die Schule abbrechen und stattdessen mit dem Kinderkriegen anfangen, so wie es der Islam, die Religion des Friedens, für 14-Jährige gebärfähige Frauen vorsieht. Sie weigerte sich natürlich und unterschrieb damit ihr Todesurteil. Sie wurde von ihrem “Lebensgefährten” bestialisch geschächtet.

    Wir wissen, dass es sich so zugetragen hat. Wir müssen nicht die süßholzgeraspelten Lügen und Beschwichtigungen der gleichgeschalteten Staatsmedien abwarten. Wir wissen auch, dass die gleichgeschaltete grüne Justiz den Islamistischen Gefährder und Terroristen mit Samthandschuhen anfassen wird, auf eine schwieriege Kindheit im besten Deutschland aller Zeiten verweisen wird usw usf.

    Ich wünsche mir, dass PEGIDA zur Beerdigung 500000+ Menschen mobilisiert und lautstark, der Trauer zum Trotz, gegen die immer größer werdende Gefahr durch den Islam demonstriert.

    Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Der Islam ist keine Religion. Der Islam ist eine terroristische Vereinigung!

    5
    1
    • Ich hatte geahnt, dass es so kommen wird. Alles an den ersten Berichterstattungen deutete darauf hin.
      Es ist WIE IMMER.
      Bei Tabitha kürzlich war es im Grunde genauso.
      Es ist immer wieder die gleiche Schei….

      Diese jungen Mädchen werden durch Dauerpropaganda von Multikulti den lieben langen Tag kirre und wirre gemacht, oftmals sogar noch von den eigenen Eltern, wenn es sich dabei um solche aus der Gutmenschen-Community handelt.
      Kein Mensch erzählt ihnen etwas über den Islam,. diese faschistische und barbarische Steinzeitideologie. Ganz im Gegenteil: Sie wird noch als Religion des Friedens und der Barmherzigkeit euphemisiert.

      Das ist kriminell, bösartig und menschenverachtend.

      Aber so läuft das, und deshalb laufen diese jungen Mädchen – und auch genug gestandene Frauen – direkt in die Katastrophe, weil sie nicht die geringste Ahnung haben, worauf sie sich da WIRKKLICH einlassen, wo sie sich doch bloß nach Liebe und Geborgenheit sehnen.

      Es ist eine riesige Tragödie und ein Ende ist nicht in Sicht, ganz im Gegenteil. Da seit 2015 praktisch ununterbrochen Hunderttausende von Kulturfremden, Kulturverachtern, darunter viele Juden- und Christenhasser und -feinde, sowie Heerscharen von kriminellen Gewalttätern über unsere Grenzen ungehindert in unser Land eindringen dürfen, weil unsere kriminellen und bösartigen Polit-Darsteller dies zulassen, wird das Problem bald ein mit Worten nicht mehr zu beschreibendes sein.

      Trotzdem wird die große – und nach meiner festen Überzeugung total verblödete Masse – bei der nächsten Wahl wieder mit großer Mehrheit das kriminelle Parteienkartell wählen, welches für diese Zustände hauptverantwortlich ist.

      Man bleibt angesichts dieser dystopischen Zustände nur noch ratlos, sprachlos und verzweifelt zurück.

      Selbst in der Türkei gibt es inzwischen massiven Aufruhr der Türken gegen die sich im Land befindlichen Syrer.

      Nirgendwo sind die Menschen dermaßen verblödet und vertrottelt, als ausgerechnet im ehemals von Dichtern und Denkern beseelten Deutschland.

      Die selbsternannten Eliten führen KRIEG gegen das eigene Volk, und letzterem fällt dazu nichts weiter ein, als blöd aus der Wäsche zu glotzen und wie ein dämliches Schaf zu blöken.

      Unfassbar !

      4
      1
      • “… Nirgendwo sind die Menschen dermaßen verblödet und vertrottelt, als ausgerechnet im ehemals von Dichtern und Denkern beseelten Deutschland …”

        lieber Patriot,
        ich glaube, das kommt uns in dieser härte nur so vor. in UK ist dieser tage auch wieder ein kleines mädchen (aus litauen). abgestochen worden. die presse dort ist inzwischen nicht mehr viel deutlicher als hier. mir fällt das auf, weil ich auch die deutschen mordfälle lieber in UK-portalen verfolge: immer bis zum exzess bebildert.

        https://www.dailymail.co.uk/news/article-11064379/Police-hunting-killer-nine-year-old-Lilia-Valutyte-issue-urgent-plea-identify-mystery-man.html

        “… Lillia was attacked just feet away from her mother’s screen printing and embroidery shop called Sava Code Embroidery in Fountain Lane … ”

        am hellichten tag!

        “… Tia’s mother who asked not to be named said: ‘It’s disgusting beyond words. Something needs to be done in this town to make sure our children have a confident future and are able to walk the streets. They need to feel safe …

        The UK is in the grip of a knife crime epidemic, with the latest figures for England and Wales showing offences involving knives are up by 10 per cent compared to the previous year.

        This weekend saw a wave of stabbings in London that saw three people killed in less than 24 hours and another badly injured.

        Horrifically, this is not the first time children have become victims of fatal stabbings in Britain, with 12-year-old Ava White murdered by a teenager in Liverpool last November. He was sentenced to a minimum of 13 years in jail …”

        ross und reiter???? da werden sie auch nicht viel davon hören.

        ich glaube, das folgende hatten wir schon, bin mir aber nicht sicher:

        https://journalistenwatch.com/2022/07/27/asperber-buergermeister-gedenkkreuz/

        je schneller gras darüber wächst, umso besser, ist die devise. gehört hat man von diesem mordfall auch nichts mehr weiter: ein syrer ..

        liebe grüße!

        1
        1
      • nachtrag:
        ich hätte ihnen gerne mehrere daumen für diesen text gegeben! da das nicht möglich ist, nehmen sie bitte das wort für die tat.

        1
        1
      • eben hereingekommen:
        “… Lincolnshire Police said in a statement: ‘We have this evening charged 22-year-old Deividas Skebas with the murder of nine-year-old Lillia Valutyte …”

        dem namen nach ein landsmann der ermordeten, soweit ich das beurteilen kann. auf einem fahndungsfoto sah er nicht gerade abendländisch aus. so kann man sich täuschen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: