Sonntag, 27. November 2022
StartMassenmigration und KriminalitätBlack Lives Matter am Steintor? Muslime machen Hetzjagd auf Afrikaner

Black Lives Matter am Steintor? Muslime machen Hetzjagd auf Afrikaner

Schwule, die im Iran an einem Baukran erhängt wurden

Das Toleranzdenken der Muslime ist schon etwas paradox: Da wird beispielsweise die diesjährige Queer-Parade in Berlin genutzt, um für die Gleichberechtigung zu demonstrieren – wobei radikale Palästinenser den Umzug für sich nutzen, um erneute Hetze gegen Israel zu betreiben. Und Prügel gegen die Homosexuellen, also mal wieder den geneigten Gastgeber, setzte es beim diesjährigen CSD in Karlsruhe dann auch noch: In gleich mehrfacher Weise gingen „südländische“ Mobs auf diverse Teilnehmer los, was selbst die badische Gay Community zu Mahnwachen veranlasste. Und auch die Einbildung, dass es unter den Muslimen keinen Rassismus gibt, wird durch einen gewaltsamen Vorfall in Hannover entkräftet.

Die Tat selbst ereignete sich bereits im November 2019 im Steintorviertel: Dort machte eine 30-köpfige Gruppe Jagd auf mehrere Nordafrikaner. Vor Kurzem wurde gegen sechs der Schläger der Prozess am städtischen Landgericht eröffnet. Dabei lesen sich die Namen fast ausschließlich typisch deutsch: Erdal C., Ramazan K., Jihad M., Dogan A. und Murat Y., alle im Alter zwischen 31 und 42 Jahren, wird gemeinschaftliche Körperverletzung und Landensfriedensbruch vorgeworfen. Mit Schlagstöcken und Schlagringen war man auf die Afrikaner losgegangen. Zuvor wurde der Bezirk in der Steintorstraße systematisch abgeriegelt, die Opfer regelrecht eingekesselt. Die Nordafrikaner suchten daraufhin Schutz im Wettbüro „Bet3000“, das sich den Bildern nach zu urteilen in einem sehr ethnisch-vielfältigem Umfeld befinden muss.

Der Laden wurde dennoch gestürmt, etwa zehn Personen durch Nasen- und Rippenbrüche verletzt. Sieben davon waren Afrikaner. Mehrere Zeugen vernahmen dabei das Kommando „Nur die Schwarzen schlagen!“ Und auch „Schwarze raus!“ wurde gebrüllt. Kurz darauf konnte die Polizei mehrere Täter stellen, mindestens 19 Beteiligte sind allerdings bis zum heutigen Tage unbekannt. Ob es sich bei der Tat um eine Abrechnung im kriminellen Milieu handelt, ist nicht auszuschließen.

Alex Cryso

Links:

https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/prozess-um-menschenjagd-am-steintor-nur-die-schwarzen-schlagen-80947454.bild.html

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

15 Kommentare

  1. “Ich hoffe das ist allseits bekannt.”
    hoffen und harren, macht manchen zum narren!

    lieber Patriot, gestatten, dass ich aushelfe?

    Interview mit G. Soros aus dem Jahr 1998:

    11/2018 lesen wir bei dailymail:
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-6415189/Revealed-Hungarian-Schindler-hid-George-Soros-Gestapo-death-squads.html
    Soros has always denied that he helped draw up the inventory. In an interview in 1998, he said: ‘I was only a spectator. The property was being taken away. I had no role in taking away that property.’ He added: ‘Somebody else would be taking it away anyhow.’

    bildet euch eure meinung!

    lieben gruß!

    • “Es spielt keine Rolle ob ich dort gewesen bin, oder nicht. ES WÄRE SOWIESO GESCHEHEN.”

      Mit dieser Begründung könnte sich jeder SS-Scherge herausreden, oder jeder von Maos oder PolPots Schergen, nach dem Motto: “Hätte ich den nicht erschossen, dann hätte es eben ein anderer getan”.

      “Wo also ist das PROBLEM ?”

  2. Ist es wirklich so paradox, wenn dunkelhäutige Menschen einen Rassenkampf, wie gegen die Buren in Afrika betreiben und Hass auf hellhäutige Menschen schüren, undankbar bis zur Halskrause als Überfallkommando auf Europa?

    Schiiten und Sunniten mögen sich nicht bei dem Streit um die Nachfolge Mohammeds, hat man in Bagdad gesehen, aber die hellhäutigen Muslime haben im Gegensatz zu uns Trotteln den Rassismus der Schwarzafrikaner erkennt, obwohl die uns auch nicht mögen. Es gäbe ein Rezept, alle Schwarzafrikaner die sich nicht integrieren, uns erpressen und Jagd auf hellhäutige Menschen machen rauswerfen auf ihren riesigen Kontinent Afrika.

    Das Konzept der Entwicklungshilfe war mal gut gedacht, aber hat ein Ansporn gegeben das die Frauen als Geburtsfelder des Mannes laut Koran ein Kind nach dem anderen in die Welt werfen, ohne diese ernähren zu können und für die Überbevölkerung ohne Liebe in ihrer krankhaften Ideologie befördern. Verantwortung lehnen sie ab durch das pampern der Industriestaaten und verdammt noch mal, sie haben auch Verantwortung für ihre Heimat und ihren eigenen Kontinent, anstatt überall Gras wie in Europa ab zu fressen und ist Europa pleite, weiter zu ziehen.

    Die Muslime machen uns in ihrer mittelalterlichen Glaubensvorstellung auch viel Kummer und Sorgen, aber auch sie begreifen das dunkelhäutige nicht integrierbare Menschen mit Black Lives Matter versuchen auf andere Kosten als menschliche Edelrasse verehrt zu werden. Es sind keine Babys, ihr bescheuerten Gutmenschen, es sin Menschen die als Erwachsene Verantwortung tragen müssen.

    Nicht alle Probleme zusammen mixen, denn jedes individuell.

    • PS: Black Lives Matter ist eine Kampfansage gegen hellhäutige Menschen und der mohammedanische Islam eine Kampfansage gegen Menschen, die sich nicht dem mohammedanischen Islam unterwerfen.

      • Lieber Montechristo,

        ihren Ausführungen kann man nur zustimmen. Ergänzend würde ich noch anmerken, dass der ganze BLM-HOAX von einem gewissen Herrn SOROS & Konsorten finanziert und gesteuert wird.

        Der Jude Soros hat übrigens während des dritten Reiches mit den Nazis kollaboriert und andere Juden verraten.
        Ich hoffe das ist allseits bekannt.

  3. Also wenn wir unsere Regierung kippen wollen, werden wir uns den Gästen anschließen und denen erklären das die Politik mit der Duldung von Gendern, Homos, Lesben, Pädophilen u.s.,w, sie rassistisch diskriminieren wollen und es natürlich auch tun. Sie tun es indem sie die vielen verschiedenen Kulturen zusammen würfeln damit der Staat destabilisiert wird.

  4. Ja so wird es kommen, die einzelnen Rassen und Bevölkerungsgruppen werden aufeinanderlosgehen und wir werden dazwischen zerrieben.

    • Lieber Semenchkare,

      im Failed State und Homeland-Shithole (ehemals NRW) “Nordfein Scharia” haben wir einen “CDU-Haudegen” als Innenminister, der mit “harter Hand” die Moslem-und Hereingeflüchteten- Verbrecher-Clans “das Fürchten lehrt”

      Myriaden von Schwerverbrechern im Homeland halten sich vor Lachen den Bauch, und sind dadurch de facto “außer Gefecht gesetzt”.

      Reul ist gewissermaßen in Personalunion der Bruce Lee, Steven Seagal und Chuck Norris des Jahres 2022. (Ironie off)

  5. Die Linksextremistin und Antifa-Freundin Faeser sorgt für Nachschub von “Ortskräften” aus dem Steinzeit-Islam-Shithole Afghanistan.

    https://politikstube.com/faeser-wir-lassen-die-afghanischen-ortskraefte-nicht-zurueck/

    Motto: Wir haben Platz und noch immer nicht genug Probleme.

    Es scheint so, als ob aus Sicht der ökofaschistischen bundesreGIERung alle Afghanen “Ortskräfte” waren, mitsamt dem ganzen Familienclananhängsel.

    Nimmt denn Nancy Faeser auch welche BEI SICH ZUHAUSE auf ? Sie soll sehr islamaffin sein, munkelt man….
    Genug – vom Steuerzahler bereit gestelltes – Einkommen hat sie ja, um eine ganze Taliban-Kompanie versorgen zu können.

  6. “Nur die Schwarzen schlagen” ?

    Viele NAFRIS sind gar nicht “schwarz”. Der Sachverhalt ist etwas verwirrend…

    Dass ein großer Teil der Täter im rotbuntökofaschistischen, ver-scholz-ten, ver-tschentscher-ten, ver-özoguz-ten und ver-kahrs-ten Antifa-Shithole HH bis heute nicht ermittelt ist, ist dagegen alles andere als verwunderlich.

    Abgesehen davon ist “Toleranz” heutzutage ein extrem subjektivistisches, kulturabhängiges Ideologiekonstrukt ohne jede greifbare Substanz.

    • Nachtrag / Korrektur: Ich war fälschlich von HH als Tatort ausgegangen, anstatt von Hannover. Dort herrschen jedoch im wesentlichen dieselben Verhältnisse und rotbunte Spezialdemokraten.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: