Donnerstag, 1. Dezember 2022
StartSchwarzbuch Corona-TotalitarismusBundeskrankschwätzer Lauterbach – Und ewig grüßt das Coronavirus!

Bundeskrankschwätzer Lauterbach – Und ewig grüßt das Coronavirus!

Lauterbach ohne Maske im Zug. Das Gesicht zeigt die Emotion “erwischt!”. Foto: Netzfund.

Diese Meldung verfolgt uns (schon wieder): „Die Bundesregierung plant neue Corona-Schutzmaßnahmen.“ Inzwischen klingt dieser Satz wie das Märchen vom „immer wieder grüßenden Murmeltier“. Corona beherrscht unser Tun und Denken – auch wenn niemand weiß, wohin es führt. Aber der Satz steht und steht und steht.

Es ist – wie so häufig – der bundeskrankschwätzende „Gesundheitsminister“  Karl Lauterbach, der sich an die Spitze der irren Chaoten gesetzt hat und der Menschheit wieder und wieder einredet, daß „im Herbst“ eine neue Corona-Panik ausbrechen wird und nur Lauter-Karlchen weiß, wie sie verhindert werden kann.

Ein entspannter Herbst? Für Lauterbach ein Horror-Szenario!

Der CDU-Gesundheitsexperte Erwin Rüddel, Bundestagsabgeordneter aus Neuwied, hält den von Lauterbach vorgezeichneten Weg für einen Irrweg. Er wirft Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) Panikmache vor – und geht selbst von einem relativ entspannten Corona-Herbst und -Winter aus.

„Die Bundesregierung hat einen Vorschlag für die Corona-Schutzmaßnahmen vorgestellt, die ab Oktober gelten sollen. Mit den geplanten Regelungen, beispielsweise zur Maskenpflicht, entfernt Deutschland sich immer weiter von seinen europäischen Nachbarn. In diesen Ländern werden nach und nach der Großteil der Einschränkungen abgeschafft, ohne dass die jeweiligen Gesundheitssysteme überlastet würden oder eine signifikante Übersterblichkeit festgestellt würde. Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass die Pandemie nicht wegtestet, weggeimpft oder wegabgesondert werden kann. Wir werden vielmehr auf absehbare Zeit mit Corona leben…“

Erwin Rüddel

Corona ist unter Kontrolle, der Gesundheitsminister nicht!

Bei all seinem Geschrei übersieht Lauterbach nämlich ein wichtiges Momentum: Mit den zur Verfügung stehenden Impfungen, den Medikamenten, den leichteren Varianten aber auch der besseren Grundimmunität in der Bevölkerung sind wir in einer gänzlich anderen Situation als noch vor zwei Jahren. Das Risiko schwerer Verläufe sinkt also immer weiter.

Eine Voraussetzung sollte aber bestehen bleiben: In Gesundheitseinrichtungen und Einrichtungen, in denen sich gesundheitlich gefährdete Menschen aufhalten, sollten eine Maskenpflicht und Quarantäneregelungen vorgehalten werden.

Wissenschaft ist nur wichtig, wenn Lauterbach einer Studie zustimmt

Wer will, sollte sich zur Impfpflicht an die Empfehlung der Ständigen Impfkommission halten, die die vierte Impfung für Menschen ab 60 Jahren empfiehlt; bei jüngeren sieht sie jedoch keinen wesentlichen Schutz vor einem schweren Verlauf. Daß gerade ein Minister, der für sich selbst immer Wissenschaftlichkeit in Anspruch nimmt, entgegen den Erkenntnissen und Empfehlungen der StiKo handelt, halte ich für bemerkenswert.

Es gibt nur noch wenige Menschen, die nicht auf die eine oder andere Art Immunität gegen Corona aufgebaut haben. Deshalb wäre es aktuell sinnvoller, offensiv für eine Grippeimpfung zu werben, um eine große Grippewelle und insbesondere Doppelinfektionen zu vermeiden.

Das Infektionsschutzgesetz räumt den Bundesländern die Möglichkeit ein, viele Maßnahmen eigenständig einzuführen. Dabei sollten wir insbesondere für Gesunde und Jüngere wieder mehr Normalität und Eigenverantwortung zulassen. Dazu gehört beispielsweise, sich von Menschenansammlungen fernzuhalten, wenn man eine Infektion vermeiden möchte, da diese das höchste Infektionsrisiko bergen. Und wer krank und ansteckend ist, der soll zuhause bleiben, so wie bei anderen Erkrankungen auch. Das muß nicht gesetzgeberisch geregelt werden. Darüber hinaus ergibt die jetzige Quarantäneregel in einer Situation ohne Testpflicht sowieso keinen Sinn mehr und gehört auch deshalb abgeschafft.

Warnung vor permanenter Bevormundung

„Ich befürchte, wenn wir jetzt nicht den Weg zurück zu mehr Eigenverantwortung finden, werden irgendwann auch Maßnahmen ergriffen im Zusammenhang mit Grippe oder anderen Erkältungskrankheiten. Es gibt über 100 Atemwegserkrankungen und Corona ist eine davon.

Ohne eine Evidenzgrundlage sollten keine bestehenden Maßnahmen mehr verlängert oder neue Maßnahmen eingeführt werden. Wir brauchen dringend Daten und Fakten, um die aktuell bestehende Dauerschleife zu beenden. Wichtig wäre deshalb, ein Immunitätsregister, um eine entsprechende Datengrundlage zur Verfügung zu haben…“

Erwin Rüddel

Aber auch die negativen Auswirkungen von Maßnahmen auf Kinder, wie beispielsweise Schulschließungen, müssen stärker beachtet werden. Bei einer Reform des Infektionsschutzgesetzes müssen die Rechte von Kindern und Jugendlichen ganz besondere Beachtung finden, um dieser Gruppe wieder Normalität zu ermöglichen. Der am 03. August vorgestellte Vorschlag des IfSG (Infektionsschutzgesetz) ist in dieser Hinsicht völlig unzureichend.

Wir brauchen eine Gesellschaft, die nicht immer mehr verunsichert wird durch eine Krise, die größtenteils schon hinter uns liegt, sondern sich wieder stärker darauf konzentrieren kann (und auch wieder lernen muß), ihre Probleme in mehr Eigenverantwortung zu lösen.

Deshalb wird es Zeit, den Panikmodus zu verlassen!

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

20 Kommentare

  1. Man muss das verstehen, das erste Mal in seinem Leben darf so ein Untermichel mal sagen wo es langgeht. Natürlich will er den Zustand perpetuieren!

    • Lieber Bill,

      damit haben sie zweifellos recht. Aber die Hauptmotivation ist eine andere. Die Öffentlichkeit weiß bis heute nicht, was in der Plörre alles enthalten ist. Diese in die Gefäße möglichst vieler Menschen zu spritzen, zu vermutlich finstersten Zwecken, darum geht es hauptsächlich. Die erschreckenden Übersterblichkeiten in vielen Ländern, die Krebs-Explosion und die Unfruchtbarkeit von Frauen sprechen eine deutliche Sprache.

    • Nein, das verstehe ich nicht ! Man hätte so einen psychopathischen Untermichel auf irgendein 08/15-Pöstchen setzen müssen, wo er nicht viel Schaden hätte anrichten können. Aber den Schaden, den er gerade anrichtet, soll er ja anrichten. Das ist ja so gewollt und insofern haben die Drahtzieher sich Lauterbachs Idiotie zunutze gemacht.

  2. OT: Darum könnte sich Seuchen-Karl – gemeinsam mit seiner Sozen-Schwester Nancy – kümmern:

    Kinderschänder packt aus: Mit 14 sind die – unter Drogen gesetzten – Kinder nicht mehr zu gebrauchen. Sie werden dann AUSGESCHLACHTET. Ein Herz bringt 75.000 Euro.

    https://www.guidograndt.de/2022/08/25/schockierende-beichte-eines-kinderhaendlers-2-die-kleinsten-sind-einfach-nicht-mehr-zu-gebrauchen-organentnahme-und-entsorgung/

    Anm. Patriot: Biden aka Brandon / Creepy Joe wird aufgrund seiner Merkel`schen GRENZÖFFNUNG für Illegale, was alleine 250.000 Kinder in die USA gespült hat, als größter Kinderhändler der Welt bezeichnet, da niemand – auch in den USA nicht – weiß, in wessen Händen diese Kinder am Ende landen.

    Lesen nur für HARTE SEELEN ! Gesundheitsgefahr !

    • @ Lieber Patriot, wer schon einmal von dem ehemaligen CIA-Agenten Robert David Steele gehört hat, weiß worum es hier geht. Er war 30 Jahre lang verdeckter Emittler in der globalen Kinderschänder-Szene. Im April 2018 hat er eine Pressekonferenz gegeben, in der er die schockierendsten Tatsachen ans Licht brachte. Zun Zeitpunkt der Konferenz wurden weltweit ca. 8 Millionen Kinder vermisst und das waren nur die, die eine Geburtsurkunde hatten. Steele sagte auch, daß für den weltweiten Kinderhandel die Kinder regelrecht gezüchtet wurden. Weltweit gibt es ca. 1000 US-Militärbasen, die nur Tarnung sind und als Umschlagplatz für den Schmuggel von Drogen,Waffen und Kleinkindern dienen, einige davon gibt es auch Deutschland. Diese Babys haben keine Geburtsurkunden und können nirgendwo vermisst werden, so daß man sie auch ohne Probleme töten kann. Wer weiß schon, ob die 10. Frau eines Afghanen in einem Sandloch ein Kind zur Welt bringt ?? Es geht aber nicht nur um Kindesmißrauch und Organbeschaffung, sondern auch um Kindesfolter zwecks Adrenalisierung des Blutes. In okkulten Zeremonien und entsprechend satanischen Kreisen wird das Blut dann getrunken, denn Adrenochrome wirkt sehr verjüngend.

      Außerdem erwähnt Steele, daß in den letzten Jahren Videos aufgetaucht seien (sog. Snuff-Movies) , vermutlich aus der US-Besatzungszeit Afghanistans, in denen Kleinkinder von dressierten Kampfhunden des US-Militärs vergewaltigt wurden. Danach wurden die Kinder legal getötet. Das ist Standardpraxis in Afghanistan.

      Die gesamte Pressekonferenz wurde im Wortlaut auf Epoch-Times veröffentlicht. Robert David Steele verstarb im vergangenen Herbst “”ganz plötzlich und unerwartet “” (angeblich an Corona) und das wundert mich überhaupt nicht. Er war unterwegs auf einer Vortragsreise durch die USA. In seinem engsten Freundeskreis wurde gesagt, er wäre vergiftet worden.

      • Liebe Doris,

        die Adrenochrom-Geschichte war mir auch bekannt. Aber das Ausschlachten der Kinder nicht. Das sind keine Menschen, sondern BESTIEN, die so etwas machen.

        Dass Steele “plötzlich und unerwartet” starb, ist tragisch aber nicht verwunderlich. Das sind alles Schwerverbrecher die keine Skrupel kennen.

  3. OT: Zur Rubrik ” Wir haben Platz ” – Krätschman sieht GROSSE PROBLEME für die Unterbringung

    https://politikstube.com/steigende-fluechtlingszahlen-kretschmann-sieht-grosse-probleme-bei-der-unterbringung/

    Man könnte die “süssen Neubürger” doch zwangsweise bei den Kartoffeln in deren Wohnungen unterbringen, so wie das im “demokratisch und rechtsstaatlich vorbildlichen” Holland bereits gesetzlich geregelt ist ?;-)

    Aber Grenzen schließen und Illegale nach Hause schicken ist natürlich UNDENKBAR. Dem Michel scheint das – ausweislich der Wahlresultate – super zu gefallen.

  4. Na wenn sein Geschwätz von gestern für Gesetz gehalten wird ??

    Verlangt einer von euch eine pers.-unterschriebene Anordnung ???? NEIN

    Also macht ihr ALLES FREIWILLIG !!!!

  5. Wenn der werte Herr Rüddel von den Merkel-Schwarzen (Dunkeldeutschen ?) Klabauterbach`s Pseudo-Seuchenfolter-Regime für einen “Irrweg” hält, dann kann er ja dafür sorgen, dass die Unionsfraktion geschlossen mit der AfD GEGEN das Seuchenverlängerungsgesetz stimmt !

    Wer´s glaubt ?

    • Eigentlich habe ich schon vor Jahren davor gewarnt, mit der Globalisierung macht man es dem Einschleppen von Pandemien aus fremden Ländern sehr leicht. Zum Beispiel hat man in einem asiatischen Land angeblich Tomaten Corona entdeckt, für mich deutet es eher auf eingeschleppte Pocken hin. Unter dem Nebelbegriff Corona macht man die Pharma reich, Politiker bekommen Trinkgelt, das Grippe Virus lacht sich tot, da es noch gefährlicher mutieren kann und warum sind Lungenkrankheiten auf dem Vormarsch? Könnte es sein, das uns Neubürger TBC wieder eingeschleppt haben.

  6. Gengiftimpfer in den Knast

    Immer mehr zum Synonym
    wird der Knalle Lauterkrach,
    als durchgedrehtes Ungetüm,
    das nichts versteht von seinem Fach.

    Jetzt schlägt der Kerl die nächste Volte
    mit einer Pille ohne Sinn,
    die es so gar nicht geben sollte,
    hätt’ eine Wirkung sein Vaxin.

    Was soll der Mensch noch in sich schieben,
    ins Blut sich spritzen lassen,
    ersonnen von Gesundheitsdieben,
    klingeln reichlich schon ihre Kassen?

    Warum sagt nicht schon lange “Halt!”
    zu dem, was die zusammenkochen,
    die Kripo und der Staatsanwalt,
    haben die nicht genug verbrochen?

    Dann sollten wir hier dafür ringen,
    die den Betrug haben erfasst,
    dass wir dem Wahn ein Ende bringen
    und Gengiftimpfer in den Knast.

    • “dem Wahn ein Ende bringen”

      Lieber Herr Dr. Lindner,

      das wird sich bald zeigen, ob die Almans dazu fähig sind !

      Ich glaub`s nicht, lasse mich aber gern eines besseren belehren.

      • Wir können nur dafür ringen. Im Bekannten-, Verwandten- und Kollegenkreis mal ein Wort fallenlassen. Keine Diskussion – dafür sind die zu blöd. Piesacken. Spende hier und da, wo es geht.

  7. Zu dieser geistig wohl nicht mehr auf der Höhe befindlichen Person braucht man wohl nichts mehr zu sagen; Nur noch anzumerken, daß wie heute gemeldet das ‘(Horror-) Kabinett’ heute diesen Irrsinn abgesegnet hat und ein linksgrüner ‘Justiz’minister von einer sich ehemals als ‘liberal’ bezeichnenden Partei das öffentlich auch noch verteidigt hat.

    • Lieber CC,

      ich freue mich jedenfalls für ALLE Gespritzten und Geboosterten, die euphorisch FDP gewählt haben….;-)
      Die hatten doch wahrhaft ein feines Näschen für Freiheit und Selbstbestimmung.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: