Sonntag, 2. Oktober 2022
StartAllgemeinKlarstellung zum territorialen Kommando der Bundeswehr

Klarstellung zum territorialen Kommando der Bundeswehr

body of water and green trees
oto von 30daysreplay Social Media Marketing, Pixabay

Momentan kursiert diese Meldung in den Medien:

Ralf Senck, [13 Sep 2022 um 01:27]* Ab dem 1. Oktober wird das Militär in Deutschland auf den Straßen patrouillieren*. Die deutsche Verteidigungsministerin Christina Lambrecht und der Generalinspekteur der Bundeswehr, Eberhard Zorn, gaben bekannt, dass eine neue militärische Einheit, das “Territoriale Kommando der Bundeswehr” (“TerrFüKdoBw”), in dem Land eingerichtet wird und ab dem 1. Oktober auf den Straßen der Städte patrouillieren wird. Es ist bekannt, dass die neue Einheit der Bundeswehr die “operative Führung der nationalen Kräfte im Rahmen der inneren Sicherheit” übernehmen wird.Mit anderen Worten: *Die deutschen Behörden haben sich bereits gegen Unruhe aufgrund von Preiserhöhungen und Schwierigkeiten bei der Bezahlung hoher Gas- und Stromrechnungen abgesichert*. Die ReGIERung erklärt dem Volk den Krieg.

Nach dem Lesen dieser Meldung der Bundeswehr, erlaube ich mir folgende Kommentierung:

Der Befehl über die Aufstellung dieser neuen Truppe stammt vom 13.6.2022, sie ist also schon 3 Monate alt. In bewegten Zeiten wie dieser, also nicht wirklich aktuell.

Wenn man sich den Text des Tagesbefehls durchliest, dann geht es um die operative Führung nationaler Kräfte im Rahmen des Heimatschutzes, um die Verlegung alliierter Kräfte durch Deutschland und es wird Bezug genommen auf Erkenntnisse des Coronakrisenstabes und die Flutkatastrophe im Ahrtal, auch es geht um die Sicherheit unseres Landes. Dann werden Unterstellungsverhältnisse geklärt, in diesem Fall untersteht das neu geschaffene Kommando direkt dem Verteidigungsministerium. Und es wird mit einem wohlklingenden Dreisatz “Frieden-Krise-Krieg” ein “Spektrum” hergestellt. Das könnte von einem Werbetexter stammen, der eine  Mogelpackung an den Mann bringen will. Garniert wird das Ganze mit einigen nebulösen Schwurbelbegriffen, wie z.B. “Enabler” und “Kolozierung”. Letzteres konnte ich weder in Wikipedia, noch in meinem Wörterbuch finden und ich bezweifle, daß Frau Lambrecht mit ihrem schmalen Horizont militärischen Sachverstandes weiß, um was genau es dabei geht.
So ist das oft, wer sich Fremdwörter bedienen muß, die keiner kennt und kaum einer versteht, will nach außen gescheit wirken, um die eigene Inkompetenz zu verbergen.

Es steht nun jedem frei zu interpretieren was das alles konkret bedeuten könnte. Aber bezugnehmend auf den Ausgangspunkt, nämlich die obige Meldung von Ralf Senck ist festzustellen: In dem Befehl steht nichts davon, daß ab 1. Oktober das Militär auf Deutschlands Straßen patroulliert, auch der Begriff “innere Sicherheit” kommt nicht darin vor, ebensowenig kann ich eine Kriegserklärung seitens der Regierung an das deutsche Volk herauslesen.

Bei aller krisenhaften Zuspitzung der Lage und der offensichtlichen Unfähigkeit unseres politischen Personals, halte ich solche Meldungen, welche geeignet sind Panik und Unsicherheit zu verbreiten, für schädlich und entbehrlich.

Link zur Bundeswehrseite: https://www.bundeswehr.de/de/aktuelles/meldungen/tagesbefehl-aufstellung-des-territorialen-fuehrungskommandos-5447044


Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

Matthias Schneider
Matthias Schneider
Stadtrat in Speyer für die Wählergruppe Schneider.

47 Kommentare

    • Lieber Patriot,
      da muß ich Dir widersprechen. Ich kenne diesen Ausdruck aus dem Englischen: dislodge = herausschlagen, -trennen , vertreiben. Etwas, was fest verbunden ist, entfernen (z.B einen Zahn, aber auch Menschen aus ihrer natürlichen Umgebung entfernen, vertreiben).
      Es muß sich zweifellos um diesen Begriff handeln.

      Beste Grüße Rolf

      • Lieber Rolf,

        was ich geschrieben habe stimmt schon, war aber leider der falsche Begriff. Im Text ging es ja um “kolozieren” und nicht um dislozieren….;-)
        Ich war offenbar noch nicht ganz wach, als ich das geschrieben habe, lach.

        Lieber Gruß vom Patriot

    • Habe ja unten schon geschrieben, daß ich in dem Tagesbefehl allein noch keine unmittelbare Bedrohung sehe, andererseits dieser verbrecherischen zerstörerischen ReGIERung inzwischen ALLES zutraue:
      Vor dem hintergrund spielt sich Scholzgnom nun als der absolutisische Herrscher auf:

      In Deutschland entscheidet jetzt der Bundeskanzler, wer demonstrieren darf

      Mit einem schier sprachlos machenden Tweet hat Olaf Scholz gestern sein zynisches und hochfragwürdiges Demokratieverständnis untermauert. Wörtlich schrieb Scholz: „Friedlich seine Meinung zu äußern, das ist eines der wichtigsten Rechte unserer Demokratie. Wenn Kundgebungen von Extremisten, Querdenkern und Verfassungsfeinden gekapert werden, nehmen wir das nicht hin. Denn unsere Demokratie ist wehrhaft. #GdPBundeskongress2022”.

      Das wird noch lustig.

      • Lieber CC,

        die können das tun, weil sie genau wissen, dass die Schafe sich nicht rühren werden.
        Und genau so ist es ja im wesentlichen. Ein geistig gesundes Volk mit Stolz und Selbstachtung sowie Würde, würde nach solch einem geradezu bösartigen Tweet mit der Mistgabel auf der Straße und vor seiner Hütte stehen.

        Was passiert tatsächlich ? Nichts. Die allermeisten stören sich noch nicht einmal an dieser bösartigen Kommunisten-Grütze.
        Mit solch einer kranken Gesellschaft kannst du das machen, und die wissen das ganz genau.
        Denen könntest du den Kühlschrank wegnehmen, und nichts würde passieren. Soweit sind wir schon.

      • Mußte über den vorletzten Satz und tue es noch.
        Aber leider verhält es sich genau so… Vielleicht kommt es noch soweit, daß Du Deinen Acker bewachen mußt, damit Dir nicht die Kartoffeln unterm Hintern geklaut werden – bei den Goldstücken/Söldnern …

        Gruß Rolf

    • UND; Richtig – Nach Scholzgnom auch der:

      Verfassungsgerichtschef: „Eine Beschränkung von Freiheitsrechten kann legitim sein“ “Muttis” Liebling bläst zur Jagd auf Regierungskritiker

      Erst gestern hat sich Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit seiner Aussage entlarvt, dass „friedlich seine Meinung zu äußern … eines der wichtigsten Rechte unserer Demokratie“ sei – aber dieses eben nicht gelte, wenn „Extremisten, Querdenker und Verfassungsfeinde“ am Werk sind. Also Kritiker der Regierung – die heute genau mit diesen Begriffen diffamiert werden.

      Und heute MerKILL Schoßhündchen Harbarth. ( ….)

      Anders als die DDR-Verfassung nahm Harbarth aber teilweise die Maske ein Stück weit ab – erkennbar allerdings nur für Zuhörer, die zwischen den Zeilen lesen bzw. zuhören. Er warnte laut „Welt“ davor, dass der Gebrauch der Freiheitsrechte dazu geeignet sein könne, die Verfassungsordnung zu delegitimieren. Das ist identisch mit dem eingangs zitierten Scholz-Zitat: Freiheitsrechte sind gut, solange sie nicht diejenigen nutzen, die gegen die Regierung sind. Denn Kritik an dieser wird heute als „Delegitimierung“ diffamiert.

      Freiheit? Nicht für alle!

      Und wie man mit solchen Kritikern umzugehen hat, machte Merkels Liebling laut „Welt“ dann deutlich: „Der wehrhafte Verfassungsstaat muss sich den Feinden von Recht und Rechtsstaatlichkeit konsequent entgegenstellen.“ Eine Beschränkung von Freiheitsrechten könne darum legitim sein.

      Der Mann, der oberster Hüter des Grundgesetzes sein müsste, outet sich damit als dessen Totengräber. ( … )

      Faktisch bläst der Verfassungsgerichtspräsident [damit] zur Jagd auf Regierungskritiker.

      —https://reitschuster.de/post/verfassungsgerichtschef-eine-beschraenkung-von-freiheitsrechten-kann-legitim-sein/

      Da sind sich wieder mal zwei einig.

  1. Polizei bereitet sich auf Plünderungen vor, die infolge des von einer schwerkriminellen Politkaste herbeigeführten Energiemangels bevorstehen.

    Dann wird die “Heimatschutztruppe” sicherlich nicht hinter dem Ofen sitzen !

    • Lieber Patriot, es kommt noch schlimmer und dieses Buch mit der Kriegswarnung hat sogar der Mainstream vorgestellt. Darin wurde die wahre Prognose für den möglichen 3. Weltkrieg erwähnt, China und wer hat Russland und USA für das Etablieren des chinesischen Modells ausgespielt, Merkel und die EU inkompetenten Möchte gerne. Das würde bei einseitigen Betrachtungen der Lage auch die unterschiedlichen Positionen zu USA und Russland untermauern, denn niemand hatte China als WEF Staatsmacht von uns wirklich auf dem Schirm.

      In dem Buch wird konkret darauf Bezug genommen, dass die USA ihre Weltmachtstellung für das aufstrebende China nicht opfern will und Russland nur eine Ablenkung und kaum bedrohlicher Nebenschauplatz für die USA ist. Die Wahrheit ist auch, dass China dank Obama halb Amerika aufgekauft hat, das Martin Schulz Europa zur Plünderung durch die Chinesen frei gegeben hat. Die Kriegsspiele vom Kriegstreiber Selensky vom WEF gekauft sind eine wahrhaft gelungene Inszenierung als Vorspiel für den 3. Weltkrieg.

      Rein logisch gesehen hätte die USA die sich bedroht fühlt keinen Grund sich mit Russland an zu legen, weil sie jeden Verbündeten braucht, um die Weltmachtambitionen Chinas zur globalen Übernahme durch den WEF zu stoppen, auch die dämlichen Spielchen von Schwab Jüngerin von der Leier mit ihrem Hofstaat, die Europa immer mehr in das Unglück stürzt.

      Enteignung des russischen Konzerns Rosneft, eine noch bescheuerte Kriegslust und Kriegserklärung kann es nicht geben. Es ist purer Wahnsinn, der uns in einen erneuten Krieg treibt und Beuteland Deutschland in Vorleistung geht, damit eine kleine Elite die auch die UNO besetzt hat global alle Völker beherrscht.

  2. Mann müssen die eine Angst vor dem Volk haben, aber eines ist sicher, die wissen was sie verbrochen haben und versuchen ihren Wertesten zu retten.
    Aber auch Polizei und Militär sind Bürger, da hat man schon viel erlebt.

    Es spitzt sich alles zu, das dauernde Lügen funktioniert nicht mehr und auch die Macht der Medien schwindet dahin.
    Hinter dem ganzen Schmierentheater der Angst, mit dem das Volk beschallt wird, geht die Masseneinwanderung in eine gefährliche neue Dimension.
    Dann kommt alles auf einmal auf uns zu, denn in Berlin bereitet man sich schon auf Plünderungen vor und das Chaos wird perfekt sein!!!!

  3. wollemalache????
    “… Aber bezugnehmend auf den Ausgangspunkt, nämlich die obige Meldung von Ralf Senck ist festzustellen: In dem Befehl steht nichts davon, daß ab 1. Oktober das Militär auf Deutschlands Straßen patroulliert …”

    “Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!”

    +https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/deutsche-einheit/-niemand-hat-die-absicht-eine-mauer-zu-errichten–393932

    hoffentlich wird Herrn Medwedews prophezeiung nicht schneller wahr als uns unsere bundeswehr auf heimischen territorium schützen kann:

    https://pbs.twimg.com/media/FckozP1WQAAYeqE?format=jpg&name=900×900

    7 Std.
    Mit der Charkiw-Gegenoffensive und dem massenhaften Einsatz von Söldnern hat die USA/NATO eine neue Phase im ukr. Krieg eingeläutet. Russland reagiert darauf bereits bei der Zielauswahl. Zudem: PMC Wagner (Privatarmee) rekrutiert in russ. Gefängnissen neue Soldaten, es wird hässlich.

    um meine gasrechnung mache ich mir keine sorgen mehr …

    und jetzt alle:
    lieber iwan fliege weiter …. fliege weiter nach berlin, dort ham’se alle “ja” geschrien!

    • um nicht nur das untergegangene arbeiter- und bauernparadies heranzuziehen, hier ein neueres zitat:

      Merkel: “Es wird keine Impfpflicht geben”
      Datum: 13.07.2021 13:01 Uhr
      In Deutschland werde es keine Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen geben, sagt Kanzlerin Merkel bei einem Besuch des RKI. Sie betont, dass Impfen vor allem andere schütze. Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt eine Corona-Impfpflicht in jeglicher Form ab. “Wir haben nicht die Absicht, diesen Weg zu gehen”, sagt Merkel mit Blick auf Frankreich, wo es eine Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheitswesen gibt, bei einem Besuch des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Berlin.

      quelle:
      https://www.zdf.de/nachrichten/politik/merkel-spahn-rki-100.html

      • lieber Rolf, 100 % zustimmung.

        medwedew,
        soll wohl auch ein gruß an kyrill, patriarch von moskau, sein. aber gefallen hat mir das auch sehr gut, bin selbst eine eifrige bibelleserin: ein buch für alle lebenslagen.
        ich habe aber auch eine besonders schöne, eine schon ganz abgegriffene PoW-Bibel aus canada.

        lieben gruß!

      • Schnolz: Seit Fünf Uhrrrr Fünfundfierrrrrzig wirrrrrd jetzt zurrrrröckgeschossen!

        Wer hierin Spuren von Sarkasmus findet, liegt richtig.

        Lb. Grüße.

      • lieber Rolf, entschuldigung, das war unabsichtlich: prisoner of war, den jungen (deutschen) kriegsgefangenen ausgehändigt durch die internat. prisoner of war mission. sie können sich vorstellen, was dieses buch für die gefangenen bedeutete und mir immer noch bedeutet. es gehörte meinem vater.

        lieber c_c, die uhrzeit hat herr scholz inzwischen sicher vergessen … 😉 und auch was da passierte ist nur noch undeutlich in erinnerung. nicht nur ein gutes gewissen ist ein sanftes ruhekissen!

        liebe grüße!

      • Liebe Elisa.
        Das ist i.O. und kann nicht anders internat. ausgedrückt werden. Ich hatte es geahnt, daß es mit unseren armen Deutschen Kriegsgefangenen in den Rheinwiesen zusammenhing. Ich war übrigens letzte Woche Mittwoch in der Nähe von Rheinberg am Rhein und habe dort ihrer in einer stillen Andacht mit meiner Freundin gedacht. Wir haben sogar eine alte Dame dort gesprochen, die sich ihrer erinnern konnte und wollte aus ihrer Kindheit.
        Danke für die Erwähnung hier …
        Und den letzten Satz im Kommentar unterschreibe ich voll und ganz !!
        Danke 🙂

        Lieber Grtuß Rolf

      • lieber Rolf,

        nein, die rheinwiesen waren es bei meinem vater gottlob nicht, aber bei dem einer freundin. daher kenne ich das thema nur zu gut. unvorstellbar, noch unvorstellbarer wie die schrecklichen vorkommnisse heute behandelt bzw. nicht behandelt werden. bevor ich meine freundin kannte, hatte ich davon nichts gehört oder gelesen. wir waren vor drei jahren dort und wollen es nächstes jahr wiederholen, wenn die gesundheit und die umstände es zulassen.

        bei meinem vater ging es nach Kanada. ob auf dem direkten weg, lässt sich seinen aufzeichnungen nicht entnehmen. die zeit im land of freedom & maple syrup war für die kriegsgefangenen natürlich auch nicht angenehm, harte arbeit, wobei sie noch unfassbares glück hatten, wie man im nachhinein sah (der vater eines freundes durfte workuta kennenlernen). zwei jahre war er dort, dann könnte es zu teuer für die gastgeber geworden sein, denn zumindest die deutschen gefangenen wurden “repatriiert”, er über UK, frankreich, natürlich mit arbeitseinsätzen … das dauerte und dauerte. zwei jahre nach kriegsende bei der verlobten im äußersten westen DEs mit einem sack voll engl. bücher und ein bisschen unterwäsche angekommen wartete arbeitslosigkeit …

        lieber Rolf, ich danke ihnen ganz herzlich für ihre antwort und die schilderung ihres erlebnisses:

        Den Charakter eines Volkes erkennt man daran,
        wie es nach einem verlorenen Krieg mit seinen
        Soldaten umgeht.

        zitat angeblich eine kreation rechter kreise, u.a. de gaulle zugeschrieben, ändert aber nichts an den tatsachen, von denen sich jeder überzeugen kann, siehe rheinwiesenlager,

        liebe grüße!
        mögen uns und unseren nachkommen
        solche erlebnisse erspart bleiben.

      • Liebe Elisa, Danke
        für Deine ausführliche Antwort. Und wie die Umerzogenen mit den Kriegern des verlorenen Krieges umgehen, erleben wir täglich. Das alles wird dann noch in einen “Offenkundigkeits”-§ eingebunden mit der schönen Zahl 13 (und NICHTS hinterher) vorweg, und schon stimmt die Richtung und der Maulkorb ist perfekt!
        Apropos Workuta (Sibirien): Adenauer hat die Rückführung der Bedauernswerten um mindestens 3 Jahre hinaus gezögert – genau so, wie er den Friedensvertrag, den die Sowjets den Deutschen 1955 in Paris angeboten hatten, ablehnte. Was waren das doch alles für Volkszertreter nach dem Krieg!
        Abgesehen davon, für uns war es wichtig, an den Rhein zu fahren, unsere Gefallenen um Verzeihung zu bitten für die an ihnen gehegten Zweifel und sie damit ihre Seelenruhe finden zu lassen ..
        Danke herzlichst nochmal 🙂

        Liebe Grüße Rolf

    • n-tv, heute –

      +++ 15:12 Deutschland liefert Ukraine Raketenwerfer und gepanzerte Fahrzeuge +++
      Deutschland wird nach Angaben von Verteidigungsministerin Christine Lambrecht zwei weitere Mehrfachraketenwerfer Mars II sowie 50 gepanzerte Fahrzeuge vom Typ Dingo an die Ukraine liefern. Ukrainische Soldaten würden daran noch im September ausgebildet. Auch 200 Raketen würden für die Mehrfachraketenwerfer überlassen, sagt die SPD-Politikerin. Der mit Griechenland vorgesehene Ringtausch stehe zudem kurz vor dem Abschluss. Die Regierung in Athen werde dann 40 Schützenpanzer an die Ukraine liefern und erhalte dafür von Deutschland 40 Schützenpanzer vom Typ Marder. “Es macht Mut zu sehen, welche Erfolge die Ukraine gerade in den letzten Tagen auch mithilfe deutscher Waffen erzielen konnte”, sagt Lambrecht.

      • Ich halte es da mit den Ansichten der Kritiker, die meinen, daß es für Rußland nur von Vorteil sein kann, wenn der Westen immer mehr seine Waffenarsenale öffnet. Was bleibt dann zum Schluß: leere Arsenale ..
        NATO und Co. , macht nur weiter so …

        Gruß Rolf

  4. Offenbar ist lesen schwierig.

    Ich denke, die zentralen Sätze sind:

    “Mit dem neuen Kommando werden auch Kräfte verfügbar gemacht, die in besonderen Situationen schnell für die Kolozierung eines nationalen Krisenstabes in der Bundesregierung bereitstehen. Damit wird den Erkenntnissen aus der Arbeit des Corona-Krisenstabes und auch der Unterstützung im Zusammenhang mit der Flutkatastrophe im vergangenen Jahr Rechnung getragen. Das Personal des Kommandos und seine eingeübten Strukturen gewährleisten auch in solchen Fällen eine zeitverzugslose Arbeitsaufnahme und den durchhaltefähigen Betrieb 24/7. Mit Aufstellung des Kommandos zum 1. Oktober 2022 kann dann unmittelbar reagiert werden.”

    Das TerrFüKdoBw soll also die Führungsstrukturen der Bundeswehr für die Regierung bei jeder Art von Krise verfügbar machen. Damit ergibt sich die Option, nach dem 1.10.2022 jede Form von Krise mit militärischen Mitteln zu lösen und zwar sofort ohne lange Wege.

    Der Befehl erlaubt es, dafür jede Art von Vorbereitung dafür zu treffen.

    Das bedrohliche besteht für mich darin, dass das offenbar auch Krisen einschließt, die mit einer Landesverteidigung überhaupt nichts zu tun haben und dass dann von den Militärs trotzdem die Führung übernommen werden soll.

    Die Bundeswehr schickt in Zukunft bei einer Krise nicht nur ihre Bergepanzer, sondern sie übernimmt bei einer Krise das Kommando.

    • Das sehe ich auch so. Und was eine “”Krise “” ist, das entscheiden dann Frau Innenministerin und Antifa-Fan Faeser, Cum-ex-Ole und sonstige Konsorten. Bis heute habe ich die Bilder der von der Polizei zusammengeschlagenen und krankenhausreif geprügelten Demonstranten aus Berlin und anderen Städten nicht vergessen. Mal sehen, ob die Bundeswehr demnächst mitprügelt.

    • Liebe Doris, es sind aber die Wähler gewesen, die diese Gestalten auch nach 2015 trotz Merkels verworrener Rede vor der UNO nicht aufgewacht sind und diese Gestalten an die Macht kommen ließen. Professor Schachtschneider hat alle Merkel Rechtsbrüche aufgedeckt und auch entlarvt, dass beim Lissabon Vertrag, um die neu installierte europäische Diktatur am Leben zu halten alle in der Fußnote versteckt den Schießbefehl unterzeichnet haben. Zumindest die Hinrichtung.

      Ein so bescheuertes Volk voller durchgeknallter Gutmenschen bemerkt nicht, wie die Migrantenschwemme unser Volk in Schach halten soll, damit sie die Macht dieser Diktaturgestalten schützen. Die Antifa alleine, darauf haben die sich nicht verlassen. Wie sagte Ska Keller so schön, wir haben alle wichtigen Schaltstellen besetzt. Deshalb sind auch sämtliche Anklagen von ehemaligen Verfassungsrechtlern im Papierkorb gelandet, wenn ich mich recht entsinne
      über 8000. Wer hat denn dem Verfassungsgericht als Minister vorgestanden, Heiko Maas SPD, Katharina Barley SPD und das alles unter Merkel und Groko.

      • Das ist leider zu bestätigen, das mit dem unterzeichneten Schießbefehl im Lissabon-Vertrag!

        Danke, ECW, daß Sie das in Erinnerung rufen. Äußerst wichtig!!!

        Gruß Rolf

    • Er sagt mit Absicht Extremisten und meint Radikale (radix=Wurzel), die mit Gewalt nichts am Hut haben.
      Die Extremisten (Gewalttätigen) hält er selber an der Leine und läßt sie von unseren Steuergeldern aushalten; Antifa, BLM, Extension Rebellion, FFF (3×6 numerologisch) … und Grüne.
      Sie gehen hier nach dem gleichen Muster vor wie die Demokraten in den USA: das, was sie selber umsetzen, werfen sie anderen vor.
      Das Prinzip der Freimaurer: sage etwas, von dem Du das Gegenteil meinst/tust und wirf es Deinem Gegner zur Last …
      Gruß Rolf

    • Der Senilus Scholzus sagte in Neuruppin (Antwort auf eine Frage aus dem Publikum): Niemand wird auf Demonstranten schießen! – ———— Wie war das mit der Mauer? Oder dem merkelschen Impfzwang? ———— Ich traue gewissen Personen nicht von zwölf bis Mittag!

    • Ich hab mir die Fresse von dieser WEF-Tunte gerade angetan: er sagt es eindeutig und mit einer unverschämten widerlichen Arroganz …
      Hochmut kommt vor dem Fall ..

      Gruß Rolf

  5. Konnte in dem Tagesbefehl auch nichts entdecken, was eine Vermutung zur allgemeinen Straßenkontrolle der BW in Deutschland auslösen könnte ..
    Aber, man weiß ja nie. Danke, Patriot, für die Aufklärung.

    Gruß Rolf

  6. Lieber Matthias,

    in dem Tagesbefehl steht offenkundig nichts “Erhellendes” drin, was die “Bevölkerung verunsichern könnte” (so würde De Maiziere vermutlich formulieren)

    Das ist natürlich klug vom “tricky” Militär. Gute Tarnung ist bekanntlich der halbe Sieg (jenseits der Front)

    Man muss selbstverständlich auch nicht zwingend – was auch immer – in den Befehl und die Gründung dieser neuen Struktur hineininterpretieren. Es kann ja bspw. – aus rein militärischer Sicht zum Zwecke des Heimatschutzes im Kriegsfall – durchaus sinnvoll sein, solch eine Struktur zu schaffen.

    ABER: Nachtigall ick hör dir trapsen…

    Trau schau WEM ! Es ist zum Beispiel ein Unterschied, ob eine Armee von einem echten Patrioten geführt wird, wie bspw. – sagen wir mal Viktor Orban -, oder ob ein Stöckelschuh-bewehrter, bekennender Hardcore-Bolschwiki mit Schnabeltasse das Kommando führt….

    Würde ich jetzt sagen. Nur mal so als Gedankenimpuls.

    • Lieber Patriot,

      richtig so wie vom Dudo. wiedergegeben.
      Der Begriff scheint übrigens auch noch eine typisch schweizerische Prägung aufzuweisen. Dazu
      Beispiel:
      Der Liquidator nahm in Aussicht, die Restkaufpreisforderung in der 5. Klasse zu kollozieren.

      Kollokationsplan
      die Kollokation der Forderung

      Apparently this refers to assigning priority to the debts?Kollokationsplan in Duden’s “Wie sagt man in der Schweiz”: von der Konkursverwaltung angefertigtes Verzeichnis der Konkursforderungen
      (v. ‘WordSense’)

      Im dem hier maßgeblichen Sinne würde ich das etwa mit ‘aufstellen, zusammenstellen’ umschreiben.

      Und nun: wer bietet mehr?

      Und zum Thema, so kann ich dem Tagesbefehl’ auch nichts direkt Bedrohliches entnehmen. Aber dieser ReGIERung traue ich inzwischen alles zu. Holzauge, SEI WACHSAM!

      • CC und auch Patriot.
        M.E. nach sehr gut recherchiert. Auch ich habe in Meyer’s Lexikon Ähnliches gefunden: Zuweisung, eine Rangordnung betreffend. Eine Reihenfolge nach Rangordnung erstellen
        Kollokation: Stellung Ordnung Reihenfolge
        Was ich dabei als hierfür passend erachte, ist dies: “bedeutungsmäßige Verträglichkeit von Wortverbindungen”
        wie z.B. ‘weiches Kissen oder weiche Unterlage aber nicht weiche Träume oder dergleichen
        Und insofern könnte man durchaus unterstellen, daß in dem Zusammenhang Worte gewählt werden, die aber eine (oder auch) andere Bedeutung haben, wie vorausgesetzt wird, daß die Masse sie versteht oder so …
        Danke für die Hinweise.
        Holzauge sei wachsam !!!

        Gruß Rolf

  7. Zum Begriff “kollozieren”

    Da hat das Verteidigungsministerium (vermutlich wegen kriegsbedingter Knappheit wegen dem bösen Iwan) ein “L” wie Ludiwig unterschlagen.
    Der schlaue Duden verweist ohne Umschweife auf das Verb kollokieren

    Bedeutung:
    a. inhaltlich zusammenpassende sprachliche Einheiten miteinander verbinden
    b.(zusammen mit einem anderen sprachlichen Inhalt) in einer einzigen
    lexikalischen Einheit enthalten sein

    Da kann und soll sich jetzt jeder seinen eigenen Reim drauf machen !

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

%d Bloggern gefällt das: