Sonntag, 2. Oktober 2022
StartRussland und die Ukraine - DebattenbeiträgeKiew mordet weiter nach dem Modell Butscha

Kiew mordet weiter nach dem Modell Butscha

Bildschirmaufnahme eines unbekannten Videos, das die Hinrichtung russischer Soldaten durch Ukrainer zeigt.

Man muss nicht spekulieren, Kiew hat es in ein Gesetz gegossen: Wer auch nur Nahrungsmittelhilfe von Russland angenommen hat, dem drohen zehn Jahre Gefängnis. Wie in Butscha ziehen jetzt Kiews Mordbanden durch die Gebiete, aus denen sich Russland zurückgezogen hat.

Kiew hat seinen Hass auf alles Russische zur Staatsräson gemacht. Die Benutzung der russischen Sprache steht unter Strafe. Lehrer, die in russischer Sprache unterrichten, werden verhaftet oder sie werden gleich erschossen, wie man jetzt in den von Kiew neuerlich besetzten Gebieten beobachten muss. Da muss man sich fragen, wie das mit westlichen Werten vereinbar ist. Allerdings fährt Kiew wieder dasselbe Muster, wie man es bereits in Butscha erleben musste. Auch wenn schon tagelang keine russischen Soldaten vor Ort sind, wird behauptet, die frischen Morde gingen auf Russlands Konto. Wie üblich übernehmen die Westmedien Kiews Version, obwohl Kiew selbst stolz verkündet, dass „Säuberungsaktionen“ durchgeführt werden.

Seit acht Jahren haben Kiews Mordbanden in der Ostukraine, den jetzigen Volksrepubliken, mehr als 14.000 Zivilisten durch andauernden Beschuss ermordet. Das tun sie weiterhin. Wo sie vor den Truppen der russischen Allianz zurückweichen mussten, haben sie alles zerstört, was sie konnten. Wenn sie jetzt in die Gebiete zurückkehren durften, in denen sie selbst verbrannte Erde geschaffen hatten, behaupten sie, Russland, gar Putin selbst, hätte das getan. Sie ziehen durch die Häuser und wenn sie auch nur die leeren Beutel von russischen Essenspaketen finden, sind die Bewohner Folter und Mord ausgesetzt. Eben wie in Butscha. Es reicht auch aus, wenn ein Denunziant behauptet, jemand wäre russlandfreundlich und schon ist er des Todes. Wer kein lupenreines Ukrainisch sprechen kann, wird seines Lebens nicht mehr froh. So, wie es schon länger im Westen der Ukraine praktiziert wird.

Die Regierung in Kiew ist ein Terrorregime

Etwas ähnliches wie Pressefreiheit gibt es nicht mehr und das, schon lange bevor die russische Operation begonnen hatte. Aus Kiew kam die klare Ansage, dass man alle, die die Stimme gegen die Regierung erhoben haben, als vogelfrei erklärt hat. Dass das keine leeren Worte sind, haben sie während der letzten acht Jahre deutlich gezeigt. Auch der Massenmord in Odessa ist für die Täter ohne Konsequenzen geblieben. Kiew hat ebenso unmissverständlich angesagt, dass alle, die sich nicht aktiv gegen die russischen Soldaten gestellt haben, schwere Strafen zu erwarten haben, wenn sie nicht gleich erschossen werden, wie es jetzt praktiziert wird. So muss man sich nicht wundern, wenn Menschen massenweise vor der ukrainischen Armee Richtung Russland fliehen. Genau das will Kiew, denn deren Ziel ist es, die Ukraine vom russischen Element zu säubern. Was kümmert es da Kiew, dass es sich dabei um etwa die Hälfte der Einwohner handelt.

Russland hat das Rote Kreuz eingeladen, die Behandlung von Kriegsgefangenen vor Ort zu überprüfen. Kiew lehnt das für sich ab. Wenn wir uns an die schrecklichen Videos erinnern, wo Kiews Mörder Kriegsgefangene gefoltert haben und dann verbluten ließen, wissen wir, warum das so ist. Amnesty-International hat schon Anfang August dieses Jahres in einem Bericht festgestellt, dass Kiew sein Militär in Schulen, Kindergärten, Altenheimen und Krankenhäusern stationiert und so die Zerstörung dieser wichtigen Einrichtungen provoziert hat. Siehe hier:
https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20222/amnesty-klagt-kriegsverbrechen-der-ukrainischen-armee-an/
Dass das keinen Widerhall in westlichen Medien erfahren hat, war abzusehen. Wir und Kiew sind ja die Guten und wenn jetzt die Mordkommandos durchs Land ziehen, dann ist das natürlich ausschließlich die Schuld Russlands. Liest man dazu die Berichte hierzulande, könnte man meinen, es wäre gut und gerecht, dass jetzt alle Russlandfreunde ihrer wohlverdienten Strafe zugeführt werden.

Kiew betreibt einen Völkermord

Betrachtet man aber, was da vor sich geht, gewinnt die Behauptung Moskaus an Substanz, dass Russland mit seiner Operation einen noch größeren Völkermord verhindert hat als den, der bereits im Gange war. Wohl aus demselben Grund ist zu beobachten, dass immer mehr Menschen aus den ukrainisch kontrollierten Ostgebieten in die befreiten Regionen flüchten oder eben jetzt direkt vor der vorrückenden ukrainischen Armee. Diese Menschen nehmen die brutalen Drohungen Kiews ernst und es zeigt sich, aus gutem Grund. Der Westen hingegen tut so, als ob es diese Drohungen aus Kiew nicht gäbe und handelt entsprechend. So, wie sich sieben Jahre lang niemand im Westen darum bemüht hat, Kiew zur Einhaltung des Minsk-Prozesses auch nur zu ermahnen.

Im ukrainischen Militär sind NATO-Waffensysteme im Einsatz in einer Menge, die nur mit der Unterstützung der Westalliierten für die Sowjetunion während des Zweiten Weltkriegs vergleichbar ist. Ob diese Waffen jemals bezahlt werden? Wen kümmert´s, es geht ja um die Erhaltung des US-Imperiums und da spielt Geld schon lange keine Rolle mehr. Zudem kommt immer mehr an die Oberfläche, dass NATO-Offiziere vor Ort das Kommando führen. Dass Kiew neben Ausbildung der Soldaten und den Waffensystemen auch strategische Informationen wie Zielkoordinaten von der NATO erhält, war von Anfang an bekannt. Die Realität ist also, dass die NATO und damit Deutschland Kriegspartei sind, was gerade Deutschland noch böse auf die Füße fallen wird. Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages hat in diesem Sinn bereits im April festgestellt, dass sich Deutschland spätestens mit der Ausbildung ukrainischer Soldaten in Deutschland zur Kriegspartei gemacht hat. Kanzler Scholz weiß das und handelt wohl deswegen so zögerlich. Selbst die Tagesschau hat darüber berichtet:
https://www.tagesschau.de/inland/ausbildung-soldaten-gutachten-101.html

Die NAO trägt eine Mitschuld an den Verbrechen Kiews

Nachdem die NATO Waffen in die Ukraine liefert und ihre Offiziere zwar verdeckt, aber aktiv, direkt im Kampfgebiet an den Kampfhandlungen beteiligt sind, muss der Westen auch Verantwortung dafür tragen, was die Mörderbanden Kiews jetzt im Gebiet Charkow verbrechen. So darf man sich nicht wundern über die einseitige Berichterstattung, die alles gutheißt und feiert, was Kiew macht. Wer wollte schon den Verteidiger westlicher Werte und unserer Freiheit an den Pranger stellen wollen? Selbst dann nicht, wenn Kiew mit Ansage die größten Verbrechen begeht. Ja, mit Ansage, denn Kiew hat die entsprechenden Gesetze beschlossen und veröffentlicht. Aber auf diesem Ohr ist der Westen wohl taub, genauso, wie er Putin nicht zuhört.

So, wie sich der Westen schon schuldig gemacht hat, indem er den Minsk-Prozess nicht eingefordert hat, macht er sich jetzt mitschuldig am Treiben der Mordbanden Kiews, weil er Kiew nicht zur Ordnung ruft. Aber wie könnte er das überhaupt, nach mehr als einem halben Jahrhundert an Kriegsverbrechen, die vor allem die USA in allen Teilen der Welt auf seinem Konto haben. Bitte dazu nicht vergessen, Korea, Vietnam und natürlich die Bombardierung deutscher Zivilisten in den Städten auch mit Phosphorbomben. Wer das auf seinem Kerbholz hat, kann nicht glaubwürdig Kiew zur Einhaltung von Kriegs- und Menschenrecht ermahnen. Es ist vielmehr so, dass die Strategen der USA Kiew empfohlen haben, sein Militär in Schulen und Krankenhäusern zu verstecken, um dann Russland Kriegsverbrechen vorwerfen zu können, wenn sie diese Objekte unter Feuer nehmen. Ich erinnere an den Bericht von Amnesty.

Um Butscha ist es schnell ruhig geworden, denn die Vorwürfe an die russische Armee waren nicht haltbar. Auch jetzt ist es noch erstaunlich ruhig in dieser neuen Entwicklung im Osten. So, wie man die Leute kaum noch belügen kann, Russland würde seine eigenen Gebiete unter Feuer nehmen, wird es schwierig werden zu vermitteln, dass es Russland ist, das Menschen ermordet, obwohl seine Truppen nicht mehr vor Ort sind. Aber man lässt diesen Vorwurf im Raum stehen und wer es glauben will, wird es tun, ganz gleich, was der Verstand dazu sagen könnte.

Vergessen wir nicht, wie Kiew das Gefängnis für ukrainische Kriegsgefangene bombardiert und Dutzende Menschen umgebracht hat, damit sie nicht mehr die Kriegsverbrechen Kiews bezeugen können. So handelt Kiew nicht nur terroristisch, sondern bringt auch so viele Zeugen wie möglich zum Schweigen, die vor einem Tribunal aussagen könnten. Wann immer sie die Gelegenheit dazu haben. Aber auf diese Weise sind sie den Werten des Wertewestens sehr nahe. Ich erinnere nur an Julian Assange, den man immer noch in Folterhaft langsam verrecken lässt, weil er amerikanische Kriegsverbrechen aufgedeckt hat.

Erstveröffentlichung: Anderweltonline

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

24 Kommentare

  1. Die Amis sind wirklich saudumm, besonders unter dem senilen Biden, der mit seinen Finanzoligarchen Mitstreitern nur Dollar vor den Augen hat, von Bürgern anderer Länder abgepresst. Warum ist Gates am Biolabor in WUHAN beteiligt, es wäre an der Zeit, dass das amerikanische Volk merkt, dass es von WEF Jüngern im eigenen Land für eine globale Weltmacht China ausgespielt wird. Deshalb haben die meisten G Treffen in China stattgefunden und nicht in den USA.

    Russland war noch nie im Schmuskurs mit China, sah China immer als Bedrohung, aber im ersten Schock über den kriegsgeilen Westen, lag die kurze Überlegung einer asiatischen Zwangspartnerschaft auch mit China um die Gelder der russischen Oligarchen zu retten nahe. So wie es aber jetzt aussieht, will Russland unabhängig von China agieren. Von daher liegt der Autor der sein Buch im Mainstream noch veröffentlichen konnte nahe, das China die größte Bedrohung für die amerikanische Weltmacht ist. Vor lauter Geldgier dann noch einen Krieg mit Russland mit Kriegstreiber Selensky als WEF Teufel zu beginnen. Eigentlich würde ein Präsident der sein amerikanisches Volk liebt sich mit Russland als Verbündeten zusammen schließen, denn die Chinesen die halb Amerika, dank SPD Martin Schulz über die EU halb Europa aufgekauft haben, sind eine starke kriegerische Truppe. Erst werden sie die USA ausschalten und jedes Mal Krieg anzetteln als selbsternannte Weltpolizisten und dann die Trümmer für andere liegen lassen. Dann geht es Russland an den Kragen, denn die Chinesen wollen einzige globale Weltmacht werden.

    Alle machen mit, selbst die verlogenen Kirchen, die eigentlich die Pflicht hätten sich für Frieden ein zu setzen und dagegen demonstrieren müssten nach dem Vorbild “Schwerter zu Pflugscharen”, damit keine Kriegsunterstützung in die Ukraine geht. Von der Leyen ist strunzdumm und glaubt tatsächlich mit ihrem Geplapper am Tisch der Weltmächte zu sitzen.

    • Nun, der US amerikanische Größenwahn kommt vor dem Fall! Im Wettbewerb erst die Russen als Weltmacht ausschalten zu wollen und dann China, das bricht dem einst freien Amerika das Genick. Biden wurde als WEF Marionette an die Macht geputscht. Wenn China erst globale Weltmacht ist, geht es uns an den Kragen und die Verbrecher sitzen schon längst an den Schaltstellen. Ich denke die Wetten laufen schon in Brüssel, das man mit WEF Marionetten wie Obama auch sollte China globale Weltmacht werden mit am Tisch sitzt. Von daher bleibt nur die Hoffnung das Russland siegt, aber keine Diktatur ist ein Zuckerschlecken. Jedoch ist Russland menschlicher als China eingestellt. Wenn wir uns von der satanischen Teufelssekte Schwab befreien wollen, müssen die Europäer ihr Gehirn bei den Wahlen einsetzen, wie auch die Amerikaner, damit Gestalten wie Biden nicht wieder an die Macht kommen.

      Wo bleibt die Einsicht der NATO, das sie vom WEF missbraucht wird und es ist nicht in Sicht das König Charles zum Leidwesen der Briten als Schwab Freund umdenkt. Wir werden sehen. Die Queen hat ein großes koloniales Erbe verwaltet, immer mehr Staaten wollen sich lösen und selbst bestimmen, da gab es die teuflischen Schwab Satanisten noch nicht. Wofür wird Charles sich entscheiden, genügsam sein oder größenwahnsinnig, die anderen Nichtsnutze des europäischen Adels spinnen eine Elite in der globalen Weltherrschaft zu werden, vielleicht außer Dänemark.

  2. Danke Herr Haisenko, ja es stimmt alles, auch ich bin informiert. Mir wurde richtig übel beim Lesen, denn auch russische Soldaten sind das einfache Volk, genau wie ukrainische Soldaten.

    Kriege sind das Übel der Welt und die werden noch angeheizt mit Waffenlieferungen auch aus Deutschland, denn solange man die Menschen mit Krieg klein hält, werden die Völkerwanderungen in gigantische Höhen schnellen.

    Aber die Ukraine, die mitten in Europa steht, wird das erste voll digitalisierte Land werden und von da aus, sich wie mit den Armen einer Krake, wird sich der Great Reset über ganz Europa ausbreiten und uns versuchen zu unterdrücken und uns ihren Willen aufzwängen. Ohne Bargeld, ohne Rechte, ohne freien Willen, wollen sie uns in Abhängigkeit dieser Weltordnung zwingen und unsere Länder vernichten.

    Danke an euch mutige und aufrechte Bürger, die sich in solchen Zeiten noch trauen die Wahrheit auszusprechen und nicht verstummen.

  3. Danke Peter Haisenko für diesen gut recherchierten Beitrag. Er unterscheidet sich wohltuend von den verlogenen MSM mit ihren Lügen. Auch Conservo wird immer mehr SPIEGEL und BiLD.
    https://www.conservo.blog/2022/09/19/ukraine-erfolgreiche-offensive/
    Russland hat keinen Krieg begonnen sondern beendet einen Krieg. Wer seit 2014 pennt hat wohl nicht mitbekommen daß fast 15.000 russische Zivilisten bestialisch ermordet wurden. Die Bilder der bestialischen Verbrennung russischer Zivilisten im Gewerkschafts-Haus von Odessa gingen um die Welt. Doch das interessiert die Demagogen wenig. Wichtig ist Hetze gg. Rußland und liebkosen mit ukrainischen Nato Faschisten.
    Es ist zum kot…

      • Aber Nonsens, bevor ich etwas sage oder schreibe hab ich vorher das Hirn eingeschaltet und sehr gut investigativ recherchiert. Wenn du wissen willst was diese Begriffe bedeuten dann gib sie mal in deine Suchmaschine ein. Auch linksgrüne Realitäts- Verweigerer können da etwas lernen. Noch nie von dem Brand- Verbrechen in Odessa gehört? Was sagt dein Geschichts- Lehrer dazu?

  4. Unmut über Ukraine-Flüchtlinge bei Tafel Weimar: Kaviar und Garnelen gefordert

    „Kein Einzelfall“ in WeimarGeflüchtete Ukrainerin fordert bei Tafel Kaviar und Garnelen

    Sie fahren mit dem SUV vor, zahlen ihren Obolus mit 100-Euro-Scheinen und beschweren sich über Obst mit Druckstellen: Ukrainische Flüchtlinge sorgen bei der Tafel in Weimar für Unmut. Ehrenamtliche Mitarbeiter sind es satt, angepöbelt zu werden.

    Die Mitarbeiterin der Tafel im thüringischen Weimar muss sich vorgekommen sein wie im falschen Film: Eine aus der Ukraine geflüchtete Frau übergab ihr einen kleinen karierten Zettel, auf dem sie mit blauem Kugelschreiber fein säuberlich ihre Lebensmittelwünsche notiert hatte. Neben Käse, Quark und Joghurt begehrte sie unter anderem „Garnelen“, „Roten Kaviar“ sowie „Schwarzen Kaviar“.

    Selbst wenn Kaviar in der Ukraine nicht unbedingt als Luxusspeise gilt – der skurrile Einkaufszettel, über den jetzt der MDR berichtete, sorgte bei der Tafel in Weimar für großen Unmut. Und es ist beileibe nicht der einzige Aufreger im Zusammenhang mit dem Auftreten
    ukrainischer Flüchtlinge. ….

    mehr hier

    https://www.focus.de/panorama/zoff-bei-lebensmittelausgabe-fluechtlinge-fordern-bei-der-tafel-kaviar-und-garnelen_id_149610377.html

  5. In ein paar Jahren will wieder keiner was gewusst haben !
    -war nach dem Hitlerreich so
    -war nach der Auflösung der DDR (Stasi und Politverbrechen) so

    Ich hoffe inständig diese EU und vorallem DIESE BRD implodiert bald!

    :::::::::::::::::::

    Unser neuer „zuverlässiger“ Partner.
    Gas aus Aserbaidschan. Damit schaden wir den Russen.
    Währenddessen greifen die immer noch Armenien an.
    Das interessiert niemanden.
    #Irrland
    Die Baku-Connection: Wie Aserbaidschan in Deutschland schmiert und lobbyiert

    https://twitter.com/MGGA2021h/status/1571460586776498178?cxt=HHwWhMC41fzE-c4rAAAA

    und…

    • Kurz vor dem GENOZID-Angriff Aserbeidschans auf Armenien war dort eine Gruppe von Bundeswehroffizieren “zu Besuch”, um die künftige Zusammenarbeit zu besprechen. Lauter ehrenwerte Bündnispartner haben die Almans.

      Das hat die Abgeordnete Dagdelen von der Linken berichtet.

    • “Und so die USA in einen Zweifrontenkrieg verwickeln und aus dem Gleichgewicht bringen.”

      DIe Amis basteln schon an einer asiatisch-pazifischen NATO, um auch in Asien ihre imperialistischen Expansionskriege fortzusetzen.

      https://www.nd-aktuell.de/artikel/1165675.wettruesten-eine-nato-fuer-asien.html

      https://monde-diplomatique.de/artikel/!5769766

      https://uncutnews.ch/neuer-feind-china-nato-will-sich-nun-auch-im-asien-pazifik-raum-ausdehnen/

      “Rimpac steht für Rim of the Pacific (Randzone des Pazifiks). Unter diesem Namen werden alle zwei Jahre weiträumige Manöver unter Führung der US-Marine abgehalten. In diesem Jahr beteiligen sich 25 weitere Länder: Australien, Brunei, Kanada, Chile, Kolumbien, Dänemark, Ecuador, Frankreich, Deutschland, Indien, Indonesien, Israel, Japan, Südkorea, Malaysia, Mexiko, die Niederlande, Neuseeland, Peru, die Philippinen, Singapur, Sri Lanka, Thailand, Tonga, Großbritannien. ”

      Im Nahen Osten haben die US Amerikaner schon eine Allianz gegen Russland und Iran geschaffen. Es handelt sich um die arabischen Golfstaaten + Israel. Auch dort hatten und haben die US Amerikaner bis heute keine Probleme damit gehabt mit brutalen Diktaturen zusammenzuarbeiten und Allianzen mit denen zu schmieden.

      Wer hat denn schon seit Jahrzehnten die höchsten Militärausgaben der Welt?
      Die USA!
      Auf das BIP gerechnet zählen heute die Militärausgaben von Saudi Arabien, Israel und die der USA immer noch zu den höchsten der Welt.
      Übrigens die US Amerikansichen Blackwater Söldner unterstützen die wahhabitischen Dschihadisten von Saudi Arabien schon seit Jahren bei ihrem Krieg gegen die Ungläubigen in Jemen.

      Ist es nicht seltsam, warum die US Amerikaner in Saudi Arabien Militärstützpunkte haben. Ist es nicht seltsam, dass die US Regierung mit einem der brutalsten Regimes der Welt, das von Saudi Arabien, sich schon immer gut verstanden haben?
      Während Russland schon seit vielen jahren bei kleinsten Menschenrechtsverletzungen von den westlichen Medien beschimpft und beleidigt wird?
      Im Vergleich zu Saudi Arabien ist das Leben für Frauen in Russland eine Idylle.
      Saudi Arabien ist was Menschenrechte und LGBTIQ Rechte vergleichbar mit dem Regime von Iran! Dennoch hat der Westen nie in Betracht gezogen Sanktionen gegen Saudi Arabien zu verhängen!

      Ist es nicht seltsam, warum die US Amerikaner nie ein Problem damit hatten, dass die Islamisten in Pakistan schon seit den 1990-ern die Atombombe haben, die schon in den 1990er getestet wurden und sehr gut funktionieren, während der Iran wie der Teufel bekämpft wird, weil die angeblich bald die Atombombe bauen könnten.

      Es gibt keine Westlichen Werte, die ständig von unseren westlichen Politiker gepredigt werden. Allein die Tatsache, dass die US Amerikaner im Kalten Krieg viele antidemokratische Diktaturen installiert hatten und unterstützten (z.B. in Lateinamerika) , ist der beste Beweis dafür, dass es dem Westen udn den USA nie um die Demokratie, um die Verteidigung westlicher Werte und um Menschenrechte ging!

  6. Die EU hat der Ukraine von März bis August 22 humanitäre Güter im Wert von 360.000.000 Euro zukommen lassen. Davon wurden in der durch und durch korrupten und kriminellen Ukraine Hilfsgüter im Wert von – sage und schreibe – 342.000.000 gestohlen und in einheimischen Lebensmittelläden verkauft.

    https://ansage.org/korrupte-ukraine-fast-alle-eu-hilfsgueter-landen-offenbar-auf-dem-schwarzmarkt/

    So also werden unsere WERTE und unsere Demokratie verteidigt. Dafür müssen sich bei uns Unternehmer, Arbeitnehmer und Rentner krummlegen, Insolvenz anmelden, frieren und hungern !

  7. Kiew mordet weiter, und unsere Regierungsfaschisten morden mit, indem sie weiter Waffen und veruntreutes Steuergeld schicken.

    Früher wäre so eine bundesreGIERung in Ketten gelegt und in eine Zelle gesteckt worden.

  8. Es, geht doch eigentlich nur noch darum, den westlichen Oligarchen den Ar… zu retten, wo doch die Chinesen global fast alles aufgekauft haben, Mit den ideologischen Hirngespinsten des WEF wurde die Realwirtschaft zu Boden gewürgt, weil die Schwab Jünger nebst Brüssel glauben mit Dummheit und Inkompetenz sich am Vorbild Chinas als globale Weltmacht zu brüsten und Umwelt und Naturschutz in allen Ehren bei dem Raubbau an der Schöpfung damit Konzerne Profite machen, vor allem grüne Steigbügelhalter im Größenrausch, aber die Leute zu einem Ablasshandel Klima zu nötigen, der nicht praxisorientiert für die Bewahrung der Schöpfung eingesetzt wird, sondern in die Taschen der Raubbau betreibenden Konzerne und Spekulanten an der Wallstreet fließt, ist Verdummung der leicht hysterischen Massen.

    Wie kommt es, das Greta als Klimaaktivistin über Nacht zur Millionärin wird, dabei hätte man mit diesem Geld das in dubiose Kanäle fließt viele Wälder retten können. Der Globalisierungswahn ist ein Verbrechen, wenn die Herstellung regionaler Waren verboten wird, um zig Umwelt schädigende Containerschiffe um den Globus zu schicken. Wo bleibt das Umweltbewusstsein der Grünen, Nordstream II wäre eine saubere Energielieferung, doch wir schicken lieber Containerschiffe um den Globus und verschmutzen die Ozeane. Vielleicht und das ist jetzt boshaft zynisch, hat Greta ihre Kacke auf der Rothschild Yacht auch Fischsterben verursacht. So giftig wie die kleine Kröte ist, wer weiß und wie sie tyrannisch allen Widersachern die Ohren vollplärrt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

%d Bloggern gefällt das: