Montag, 3. Oktober 2022
StartSchwarzbuch Corona-TotalitarismusDie ewige Corona - Deutschland auf Abwegen

Die ewige Corona – Deutschland auf Abwegen

Bericht über die Sitzung des Gesundheitsausschusses am 21.9.2022

Vieles passiert im Bundestag nicht öffentlich, so auch die Sitzungen des Gesundheitsausschusses. Jedoch ist es mir als Abgeordnete erlaubt, sinngemäß über die Diskussionen hinter verschlossenen Türen zu berichten.

Staatssekretär Edgar Franke gab uns einen Bericht zur aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen und wie immer konnten alle Mitglieder ihm anschließend dazu Fragen stellen.

Ich konfrontierte ihn damit, dass nicht nur Präsident Joe Biden, sondern inzwischen auch der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann aus Baden-Württemberg die Pandemie für beendet erklärt hatten.

Deutschland sei aber noch lange nicht so weit, so sehen es zumindest Herr Franke und das Bundesgesundheitsministerium.

Dieser deutsche Sonderweg ist der Bevölkerung nicht mehr vermittelbar.

Zudem konfrontierte ich Herrn Franke mit einem seltsamen Schreiben der Barmer-Krankenkasse, in dem Herr Lauterbach für eine Impfung die Werbetrommel rührt. Empörte Bürger hatten mich diesbezüglich angeschrieben.

Ich fragte ihn, wieviel Geld der Steuerzahler für eine solche Kampagne ausgeben musste. Seine lapidare Antwort lautete sinngemäß, dass dieses Schreiben aus Beitragsgelder finanziert wurde und er den Betrag nicht kenne.

In Zeiten, in denen die Beiträge der Versicherten erhöht werden sollen, wird also Geld für Werbung mit vollen Händen zum Fenster rausgeschmissen. Wenn man bedenkt, dass alleine das Porto für einen einzigen Brief derzeit 85 Cent kostet…

Risko der Impfstoffe höher als Nutzen

Ich sprach Herrn Franke außerdem auf die neue Studie von Herrn Prof. Peter Doshi an. Doshi ließ die Zulassungsstudien der mRNA-Impfstoffe von Pfizer und Moderna erneut analysieren und kam zu dem Schluss, dass das Risiko der sogenannten Impfstoffe höher als deren Nutzen sei. Sinngemäß wurde mir erwidert, dass dies eben nur eine Einzelmeldung sei und für das Gesundheitsministerium nur ihre eigene Meinung zählt.

Wenn neue Studien nicht analysiert und bei einer ständig zu erfolgenden Neubewertung nicht einbezogen werden, ist das eine inakzeptable und höchst bedenkliche Entwicklung. Scheinbar soll stur am medizinischen Experiment an uns Bürgern festgehalten werden.

Überregulierung der EU kostet zu viel Geld

Zum Abschluss der Sitzung konnten wir noch Fragen zur sogenannten Europäischen Medizinprodukteverordnung stellen.

Ein Regelwerk, das vorsieht, dass sämtliche medizinischen Produkte, auch diejenigen, die bereits jahrzehntelang erfolgreich auf dem Markt sind, neu zertifiziert werden müssen.

Es wurde von vielen Sachverständigen beklagt, dass für die Umsetzung viel zu wenige Stellen vorhanden sind, die Anforderungen und gerade für kleine Unternehmen die Kosten viel zu hoch seien. Man geht davon aus, dass bis zu 40 Prozent der Produkte verschwinden könnten. Trotzdem wird an dieser Verordnung festgehalten.

Ich fragte, warum diese Verordnung nicht sofort eingestampft würde, da sie nicht zu mehr Sicherheit, sondern zu noch mehr Unsicherheit führen wird.

Herr Franke antwortete, dass man befürchte, dass bei einem Verwerfen dieser Verordnung erneut eine ausgearbeitet würde, die eventuell noch höhere Anforderung an die Medizinprodukte stellen könnte.
Ein vom Markt verschwundenes Produkt kann Leben kosten. Das scheint weder die EU noch das Gesundheitsministerium wirklich zu interessieren.

Dieses Gesetz zeigt erneut, dass die Überregulierung der EU für die Nationalstaaten und ihre Bürger mehr Schaden erzeugt als Nutzen bringt. Unsere Kritik an dieser Institution war und ist richtig.

Rein informell unten anbei der Link zum Gesundheitsausschuß.

Dr. Christina Baum MdB – AfD
Mutig. Patriotisch. Freiheitlich!
Mitglied im Gesundheitsausschuß
des Deutschen Bundestages
Bundesvorstandsmitglied AfD.de

https://www.bundestag.de/ausschuesse/a14_gesundheit/tagesordnungen

Erstveröffentlichung: Christina Baum

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

Dr. Christina Baum
Dr. Christina Baum
Dr. Christina Baum ist Mitglied des Bundestags und gehört der AfD an. Sie ist außerdem Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages Frau Baum ist in der DDR aufgewachsen und hat daher, wie zahlreiche DDR-Bürger, besonders feine Antennen für Unterdrückung und Propaganda.

29 Kommentare

  1. Nur mal so eine Frage: warum sind solche Sitzungen nicht öffentlich?
    Was wird da gemauschelt?
    Bei Sitzungen zu Geheimdiensten, Bundeswehr, Innere Sicherheit kann ich das verstehen. Aber beim Thema Gesundheit? ?
    Ich denke, die Pharmaindustrie hat darauf gedrungen.

  2. Wenn unsere kriegsgeile Mannschaft weiter so macht, dann dürfte Corona beim Kampf um das nackte Überleben unsere geringste Sorge sein. Wo ist mein Geld geblieben, sang einst die Hanemann, wo sind die Staatsfinanzen geblieben, bei all dem ideologischen Firlefanz, könnten wir heute singen. Fälscher jeglicher Coleur haben Hochkonjunktur, man kann beim besten Willen nicht mehr nachkommen, ob gefährliche Krankheiten eingeschleppt werden und dank Sammelbegriff Corona vertuscht. Jetzt sind es die Affenpocken, Aids haben wir schon durch afrikanischen menschlichen Beischlaf mit einem Affen, kommen noch Lepra und andere Sachen auf uns zu, Hauptsache man hat einen gefälschten oder richtigen Impfpass wegen Corona.

    Die Corona Test die man beim Zutritt in das Gesundheitswesen bald vermutlich zum aufpäppeln der geplünderten Staatskassen löhnen muss, die Putz- Maullappen Pflicht ist nicht der Gefahrenlage adäquat, wo man diese im Gesundheitswesen nach vollziehen kann, bei infizierten Menschen im öffentlichen Bereich, aber nicht als Dauer Brenner in den unsinnigsten Bereichen bei gesunden Menschen.

    Die Warnung von Bärbel Bohley nicht vergessen: Sie werden andere Methoden finden, um jemanden mundtot zu machen”. Sei es durch falsche Diagnosen, sei es um Pseudowissenschaftler von Psychologen als ideologische Erzieher zu löhnen, sei es um Menschen aus ihrem Heim zu vertreiben, um über das Spekulationsobjekt Pflegeheime für die Bereicherung der Finanzoligarchen zu sorgen, der Staat erbt mit.

    • Lieber Ex CDUler,

      in der Tat scheint Bärbel Bohley eine prophetische Begabung gehabt zu haben und einen enormen Weitblick.
      Sie kannte eben ihre Pappenheimer bestens.

      Schönen Sonntag

  3. Zu den Coronaimpfungen:

    Ein Arzt, der sich jetzt noch nicht informiert, obwohl das, was mRNA-Impfungen auslösen, nicht nur medizinisches, sondern biologisches Grundwissen ist – also ein Arzt sich eigentlich gar nicht informieren müsste – und weiter impft, obwohl nun reichlich viel Buschfunk trotz der Lügen der Staatsmedien unterwegs ist, dem müsste die Approbation entzogen werden.
    Hinzu kommt, dass die Patienten teilweise gar nicht oder nicht richtig aufgeklärt werden. Wenn ein Arzt einem Patienten ganz einfach sagen würde, dass die mRNA-Impfung dazu führt, dass eigene Körperzellen anstelle von nicht vorhandenen Viren angegriffen werden und irreparable Schäden im Herz und im Gehirn verursachen können, wer würde sich da noch impfen lassen? Das heißt, das ganze Impfsystem ist auf Lügen aufgebaut.

  4. Schon Johannes von Jerusalem (Bernard de Clairveaux, Tempelritter des 12. Jhd,), der – ich versuche es auf Deutsch auszudrücken, um nicht Mastermind hinter Nostradamus zu sagen – der geistige Vater der von der geistlichen und fürstlichen Obrigkeit verordneten Ergüsse Nostradamus’ war, sagte voraus, daß die Drahtzieher dieses globalen Niederganges eine Zeit kommen sahen, in der sie keine Möglichkeit sehen würden, sich vor der Wut der erwachten Massen zu verstecken.
    Und ich bin felsenfest davon überzeugt, daß wir genau in dieser Vorsehungs-Endzeit leben, und die Dunkelmächte, um die es hier geht, noch einmal alle REGISTER ziehen, um die zunehmend positive Entwicklung unseres Weltgeschehens in ihrem Sinne zu korrigieren. SIE WERDEN ES NICHT SCHAFFEN
    Man muß einfach davon ausgehen, daß positive Änderungen ihre Einflußnahme schmälern. Und genauso sieht es aus mit bestehenden beständigen Erfahrungswerten, bewährten Mitteln in der Medizin und Ähnliches aus. All dies ist Gift in ihrer Vorstellung, endlich die Menschen global unter Kontrolle zu bekommen.
    MENETEKEL

    Gruß Rolf

  5. Die gesamte Corona-Geschichte passt in das Bild, nur bei Corona ist es halt die Erdbevoelkerung und nicht nur die Deutschen, die geschaedigt werden sollen.

    Nach langem Studium der Historie und Betrachtung der Ereignisse der letzten 120 Jahre muss das Fazit lauten: Die Massenmedien inclusive der oeffentlichen Geschichtsschreibung
    verbreiten boesartige hinterlaeltige Luegen, sorgfaeltig eingebettet in der Berichtserstattung.

    Die Corona Ereignisse verlaufen aehnlich, es wird gelogen und betrogen ohne einen Gedanken an Konsequenzen.

      • Lieber CC,

        diese Verbrecher wissen, dass weite Teile der Bevölkerung inzwischen derart verblödet sind, dass die gar nicht verstehen, was ihnen direkt ins Gesicht gesagt wird. Von daher braucht es keiner Heimlichtuerei mehr.

      • Archiv:
        :::::::::::::::
        Das Weltwirtschaftsforum stellt seine neuen Einflussagenten vor – Schwerpunkt sind 2022 Digitalisierungsministerien

        2022 | Der Chef des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, ist stolz auf die „Penetration“ der Regierungen, insbesondere der kanadischen. Mit der Klasse 2022 der Young Global Leaders fügt das Forum der Liste seiner Einflussagenten einen weiteren kanadischen Minister und gleich sechs Digitalisierungsminister hinzu. In Deutschland gehört seit 2020 die Außenministerin zu den Azubis der Großkonzernelobby.

        Stolz verkündete das Weltwirtschaftsforum am 22. April seine diesjährige Auswahl an Young Global Leaders:

        … In einem als Youtube-Video verfügbaren Podiumsgespräch an der Harvard Universität, wohl aus dem Jahr 2017, rühmt sich Klaus Schwab:

        „Ich muss sagen, wenn ich nun Namen nenne, wie Angela Merkel und Wladimir Putin und so weiter, sie waren alle Young Global Leaders des Weltwirtschaftsforums. Aber, worauf wir heute besonders stolz sind, diese junge Generation wie Premierminister Trudeau, der Präsident von Argentinien und so weiter: wir durchsetzen (penetrate) die Kabinette. Gestern war ich auf einem Empfang für Premierminister Trudeau. Und ich weiß, dass tatsächlich sein halbes Kabinett, mehr als das halbe Kabinett, aus Young Global Leaders des Weltwirtschaftsforums besteht.“

        Sein Harvard-Gesprächspartner wirft ein, das sei auch in Argentinien der Fall und Schwab stimmt zu:

        „Ja, es trifft auch in Argentinien zu, und auch in Frankreich, ich meine, mit dem Präsidenten, mit dem Young Global Leader. Aber was für mich wichtig ist: Diese Young Global Leaders bekommen die Gelegenheit, hierher (Harvard) zu kommen. Und wir haben schon vor einigen Jahren einen Kurs eingerichtet. Ich denke, diese Kooperation hat eine enorme Wirkung, eine Woche lang hier zu sein, schafft wirklich eine starke Gemeinschaft.“

        Er spricht auch davon, dass das Forum seit einiger Zeit auch schon noch jüngeres Führungskräftematerial aussucht und fördert:

        „Neben den Young Global Leaders haben wir nun auch die Global Shapers in 450 Städten überall auf der Welt. Ich frage mich: Gibt es einen Global Shaper hier?“ ….
        ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
        https://norberthaering.de/macht-kontrolle/wef-young-global-leaders-2022/

        kurzer Auszug
        =–>wichtig ist in dem Text die Digitalisierung und die YGLs

        (Kinder / Jugendliche..??)
        *ttps://www.globalshapers.org/

  6. Die EMA will nun wohl die beiden mRNA Impf- nein Giftstoffe endgueltig zulassen, als ob es noch einen Unterschied macht. Die Realitaet der Impffolgeschaeden wird komplett ignoriert. Man begruendet die endgueltige Zulassung sogar damit, dass die Phase 3 Studie durch massenhaftes Impfen ja schon stattgefunden hat.

    • Hier in meinem Umfeld wartet die große Mehrheit schon sehnsüchtig auf die nächste Spritze. “”Das muß man doch machen, so solidarisch muß man sein, das gehört sich einfach so.”” Lieber Patriot, an manchen Tagen bleibe ich einfach zu Hause und gehe gar nicht mehr unter die Leute. Es gibt ein Maß an Ignoranz (und Dummheit), das ich nicht immer ertragen kann.

      • Liebe Doris,

        ich kenne diese traurige Realität bestens. Meine Reaktion darauf ist dieselbe. Ich kann diese absolut abartige Kombination aus chronischer Ignoranz und Verblödung im Endstadium nicht mehr ertragen.

      • Motto: ‘Impfen’ macht frei!’ —-

        Ähnlichkeiten mit einer jeglichen evtl. historischen Sentenz wären rein zufällig und völlig unbeabsichtigt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

%d Bloggern gefällt das: