Dienstag, 29. November 2022
StartPolitik DeutschlandKann Nord Stream wieder geheilt werden?

Kann Nord Stream wieder geheilt werden?

  • Vielleicht, aber sie würde wohl erneut zerstört, denn
  • nicht nur Russland, auch Deutschland wurde angegriffen
Da schwimmt er, der Saboteur. Bild: Netzfund.

Die Zerstörung von Nord Stream war geplant, was auch ich von Anfang an mutmaßte. Betroffen sind beide Stränge von NS 1 und einer von NS 2. Einer scheint noch intakt zu sein – wie lange noch? Brüche durch Untergrundbewegungen scheiden aus. Der Boden der Ostsee ist verschlammt, die Pipelines liegen weich gelagert und stabil am Meeresboden. Sie hätten auch einem Seebeben standgehalten. Alle, die wie in einem pawlowschen Reflex meinten, hinter der Sprengung könnten nur die Russen stecken, mögen sich einmal vergegenwärtigen, für wen diese leistungsfähigen Energieadern gebaut wurden:

Sogar Wikipedia listet die Feindstaaten von Nord Stream auf: Kräfte in Deutschland, die EU, Polen, Baltische Staaten, Ukraine, Südosteuropa, Serbien, Schweden, Dänemark, Finnland, Frankreich und insbesondere die Vereinigten Staaten. Russland fehlt in der Auflistung aus gutem Grund, weil die Steuern der beteiligten Firmen des Baus und Betriebs zu Putins Staatshaushalt beitrugen, auch wenn die russischen Steuersätze nicht so hoch sind wie die in Deutschland. Man sollte sich die terrorverdächtige Vorgeschichte der Pipeline-Sprengung aus neutraler Quelle, die USA betreffend, anzuschauen.

Warum haben sie die Pipeline an einer tiefen Stelle gesprengt? Fast doppelt so tief wie die durchschnittliche Tiefe des Pipeline-Verlaufs von nur 38 Metern. Dazu lohnt ein kleiner Ausflug in die Physik. Dass Gesetz von Boyle Mariotte besagt, die wichtigste Grundlage jeder Taucherausbildung, bei Gasen bleiben Druck x Volumen = konstant! D.h. je höher der Druck, desto kleiner das Volumen. In den 70 Metern Tiefe der Sprengung herrscht ein Druck von 8 bar (Normaldruck der Atmosphäre plus 70 m Wassersäule). Die Pipeline, die auf 220 bar Betriebsdruck ausgelegt war und in Deutschland ankommend einen Druck von 110 bar haben sollte, stand vor dem Anschlag im „Leerlauf“ mit 105 bar unter Druck.

Das Gas (fast nur Methan) schoss nach der Sprengung mit 105 bar aus dem Leck, bis der Gasdruck nach Stunden/Tagen (?) in den Röhren auf den Umgebungsdruck des Meerwassers abgesunken war, also auf rund 8 bar. Dann drang Wasser ein und lief in der Pipeline, aber noch nicht in die höher liegenden Stellen wegen des noch bestehenden Gegendrucks. Das ist die Erklärung für diese Nachricht der Tagesschau, wonach der Überdruck auf deutscher Seite auf 7 bar abgesunken sei. Gottseidank konnte die Pipeline nicht volllaufen wegen des noch komprimierten Gases oberhalb des Lecks. Würde man jedoch nun die Ventile öffnen, würde das noch komprimierte Gas entweichen, und das Wasser in den Röhren würde bis auf Höhe des Meeresspiegels ansteigen (Prinzip kommunizierender Röhren).

Wäre Russland für die Sprengung verantwortlich, würde Putin das Doppelventil in Wyborg bei St. Petersburg nach Deutschland öffnen lassen und das zerstörerische Werk wäre endgültig beendet. Denn das Meerwasser würde durch das Leck das noch unter 7-8 bar Druck stehende Gas verdrängen und bis zur Einspeisestation vordringen/steigen.

Kann die Leitung repariert und das Meerwasser wieder entfernt werden? Unterwasser schweißen ist möglich, d.h. die schadhafte Stelle könnte durch neue Rohre ersetzt werden. Der an den Schweißstellen unterbrochene Betonmantel (damit die Rohre nicht wegen ihrer Wasserverdrängung von über 14 Tonnen aufschwimmen würden), muss nicht durchgängig sein. Eines der ersetzten Rohre müsste ein großes Ventil haben. Dann muss von beiden Seiten wieder Druck aufgebaut und das Wasser aus den Leitungen verdrängt werden. Von russischer Seite mit Gas, von deutscher reicht Pressluft. Dann muss das Ventil wieder geschlossen werden Die Nord Stream AG hält die Reparatur für möglich. Hier wird die mögliche Instandsetzung aber bestritten: „Sehr wahrscheinlich wurden somit alle drei betroffenen Pipelinestränge irreparabel zerstört, heißt es aus ungenannten Berliner Sicherheitskreisen. Vielleicht haben diese „Kreise“ überhaupt kein Interesse daran, weil die Aufklärung und Reparatur gar nicht erwünscht ist!? Der unzerstörte Strang könnte jedenfalls sofort in Betrieb genommen werden, wenn man nur wollte.

Doch alle Ingenieurskunst würde nichts nützen, „wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. Die terroristischen Auftraggeberaus vermutlich Übersee, die wohl hinter dem Anschlag stecken, würden einen solchen an anderer Stelle wiederholen. Das nächste Mal vielleicht an Land, wo solche Zerstörungen noch leichter zu erreichen sind. Besonders einfach im Krieg. Die Leitung zur Krim wurde ebenfalls gesprengt. Nochmal, wer kann Interesse an dem allem haben? Vielleicht waren es jene „Freunde“, über die Habeck jetzt jammert, dass sie für ihr Gas Mondpreise verlangen – nein, auf dem Mond gibt es kein Gas. Was die USA verlangen ist ein „Freundschaftspreis“ – oder doch nicht?

Bild: Netzfund

Interesse an der Sabotage von russischem Gas kann nur haben, wer Russland und Deutschland ruinieren will. Polen kann es kaum gewesen sein, weil dann deren Traum von Reparationszahlungen endgültig dahin wäre. Selenskyjs Ukraine auch nicht, weil sie uns als Geld- und Waffenlieferant braucht, als auch zur Überwinterung von über einer Million ihrer Menschen. Andere EU-Staaten brauchen uns als Zahlmeister, weshalb auch diese ausscheiden. Viele kommen also nicht mehr in Frage. Die Annahme, „die Angelsachsen waren es“, gemeint England und USA, lässt aber offen wer von beiden. Auch England hat mit Berlin noch Rechnungen offen. Ich bleibe dabei, dass diese nur Auftraggeber waren, die das Drecksgeschäft Profis überlassen haben.

Unser Deutschland wird nicht mehr so sein wie wir es kannten. Spätestens mit der Energiepolitik dieser und der Vorgängerregierung ist es um die Zukunft Deutschlands schlecht bestellt. So wie jetzt eine Lebensader für Deutschland geflutet wurde, so geschah es schon mit der Flutung mit Migranten, die jetzt immer neue Dimensionen annimmt. Und die finanzpolitischen Doppel- und Dreifach-Wummse des Schuldenkanzlers Scholz, mit seiner linken Hand Habeck, seinem Adlatus Lindner, seinen „Geschützen“ Baerbock und Lambrecht, werden leider unserem Land jenen Rest geben, den die Einführung des Euro mit seiner Schaffung einer Schuldenunion nebst der entsprechenden Politik der EZB noch nicht schaffte. Die Zukunft Deutschland ist nach rot-gelb-grün eine Schwarze.

Dieser Artikel erscheint auch auf der Webseite des Autors

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

30 Kommentare

  1. EIL ! ++++

    Geht es jetzt ‘rund’ in der Pest – USkraine?

    => https://www.lessentiel.lu/de/video/raketen-treffen-ukrainische-hauptstadt-kiew-834665192647

    Russischer Angriff: Raketen treffen ukrainische Hauptstadt Kiew
    Mehrere Explosionen erschüttern Kiew am Montag inmitten des Morgenverkehrs.

    Nach Berichten erscheint unter anderem das Gebäude des ukr. Geheilmdienstes be(ge-)troffen.:

    Video aus Kiew, wenige Sekunden alt. Ich kann mich täuschen, aber das könnte das Gebäude des SBU sein (SBU siehe 8:43 Uhr)

    *ttps://twitter.com/i/status/1579361879700692992

    Ich habe jetzt Berichte, dass neben Kiew die Städte Zaporizhzhia, Dnipro, Kryvyi Rih, Odessa, Zhytomyr und sogar das weit westlich gelegene Lemberg angegriffen wurden. Der Zorn scheint entfacht.

    Well, you’ll get what you’ve been asking for.

  2. Dr.Krause: They did it again
    “Die USA haben eine Gasleitung schon einmal hochgehen lassen – Der vom CIA fingierte Deal mit Hilfe einer kanadischen Firma – Veränderte Software steuerte die Selbstsprengung der Leitung – Der Hintergrund: das Riesen-Gasgeschäft zwischen Sowjetunion und Deutschland 1981 – Bau der Leitung durch westeuropäische Firmen, Bezahlung durch Russland mit Erdgas – In Washington war man außer sich – Später knallten im Oval Office und Pentagon die Champagner-Korken”

    https://www.freiewelt.net/blog/they-did-it-again-10090984/

    Wie oft noch ?

  3. Die FAKTEN:

    Russland oder der Westen: Wer droht mit Atomschlägen?
    Westliche Medien verbreiten, Russland drohe mit Atomschlägen, dabei sind es der Westen und Selensky, die ständig über den Einsatz von Atomwaffen reden.

    Oktober 2022 02:55 Uhr

    Einer der Gründe, warum Russland seine Militäroperation in der Ukraine Ende Februar begonnen hat, war die Drohung des ukrainischen Präsidenten Selensky, die Ukraine nuklear zu bewaffnen. Diese Drohung hat Selensky am 19. Februar auf der Münchner Sicherheitskonferenz unter dem Applaus der anwesenden westlichen Würdenträger ausgesprochen. Das ist keineswegs russische Propaganda, die Details – inklusive der Rede Selenskys – finden Sie hier: https://www.anti-spiegel.ru/2022/russische-propaganda-oder-wahrheit-hat-selensky-mit-der-atomaren-aufruestung-der-ukraine-gedroht/

    Inzwischen ist in westlichen Medien fast täglich die Rede davon, Russland drohe mit dem Einsatz von Atomwaffen in der Ukraine. Alleine der Spiegel hat darüber am 7. Oktober unter der Überschrift „Konflikt mit Russland – Biden warnt vor »Armageddon«“ und am 8. Oktober unter der Überschrift „Die USA und Russlands Atomdrohungen – »Unsere Reaktion wird verheerend sein«“ berichtet. Diese und andere derartige Artikel westlicher Medien haben allerdings einen kleinen Schönheitsfehler: In Russland hat niemand mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht und die russische Atom-Doktrin erlaubt deren Einsatz erst, wenn der russische Staat in seiner Existenz bedroht ist, oder als Reaktion auf einem atomaren Angriff gegen Russland. Bei allen derzeitigen regionalen Erfolgen der ukrainischen Armee kann von einer Gefahr für die Existenz des russischen Staates aber keine Rede sein.

    Es sind stattdessen westliche Politiker und Experten, die darüber spekulieren, Russland können Atomwaffen einsetzen. Darüber berichten die westlichen Medien bereitwillig und heizen die Stimmung weiter an, was weitere „Experten“ dazu motiviert, ebenfalls Warnungen vor „Russlands Atomdrohungen“ zu verbreiten.
    Leider scheinen all diese „Experten“ entweder keine Ahnung zu haben, weil sie kein Russisch verstehen, oder sie lügen bewusst, um Panik zu verbreiten. Fakt ist, dass in all den westlichen Berichten über angebliche „Atomdrohungen“ Russlands keine Aussage russischer Offizieller verlinkt ist, die „Russlands Atomdrohungen“ bestätigen würde. „Russlands Atomdrohungen“ sind das Produkt der Fantasie von Vertretern des Westens.
    Selensky fordert atomare Präventivschläge gegen Russland

    Am 6. Oktober sagte Selensky in einem Videointerview mit dem australischen Lowy Institute, die NATO solle atomare Präventivschläge gegen Russland durchführen. Ukrainische Medien haben einen Ausschnitt davon mit folgendem Zitat veröffentlicht:

    „Was sollte die NATO tun? Verhindern, dass Russland Atomwaffen einsetzt. Vor allem aber appelliere ich noch einmal an die internationale Gemeinschaft, wie schon vor dem 24. Februar: Präventivschläge, damit sie wissen, was mit ihnen geschieht, wenn sie sie einsetzen. Nicht umgekehrt auf Russlands Nuklearschläge warten, um dann sagen zu können: ‚Ah, so seid ihr also, na dann kriegt ihr es jetzt zurück.’“

    Der russische Außenminister Lawrow reagierte darauf mit der Aussage, dass Selensky selbst damit bestätigt habe, dass die russische Militäroperation aufgrund der ukrainischen Atomdrohungen, die Selensky am 19. Februar auf der Münchner Sicherheitskonferenz ausgesprochen hat, notwendig gewesen ist, um die atomare Gefahr, die von der Ukraine ausgeht, zu auszuschalten:
    *ttps://t.me/stranaua/68083

    „Gestern forderte Selenskij seine westlichen Herren auf, einen nuklearen Präventivschlag gegen Russland durchzuführen. Damit hat die Figur der Welt einen weiteren Beweis für die Bedrohung durch das Kiewer Regime geliefert, zu deren Beseitigung die Militäroperation begonnen wurde.“ (…)
    Von: Anti Spiegel, https://www.anti-spiegel.ru/2022/russland-oder-der-westen-wer-droht-mit-atomschlaegen/

    NATÜRLICH ist es so, aber das will im kriegslüsternen ‘Westen’ einschließlich der US – Marionette HAmpelrotgrün Deutschland niemand wahrhaben ………..

  4. Interessanterweise brannten in den USA in den letzten Wochen ungewöhnlich viele LNG-Fabriken nieder. Scheinbar soll alles dafür getan werden, dass überhaupt kein Gas mehr ankommt, weder das russische noch LNG. Für mich sieht das nicht ausschließlich nach einem dreisten Schachzug der Amerikaner aus, sondern nach einem perfiden Plan auf der Meta-Ebene, der allem Anschein nach zum globalen Reset führen soll. Die Brände in den LNG-Fabriken gehen einher mit weltweiten Bränden von Agrarflächen und Lebensmittellagern. Es wird eine bewusste, gezielte Verknappung von Energie und Nahrungsmitteln herbeigeführt, um die Menschheit an den Rand der Existenz zu bringen.

    Es geht hier auch nicht unbedingt um den Great Reset, sondern um den Umbau der Wirtschaft, der menschlichen Zivilisation, kurz Transformation.
    Hooton, Morgenthau Plan sollten ursprünglich nur auf Deutschland angewendet werden. Kalergi-Plan auf Europa.
    Die weltweite Hungerkatastrophe entstand übrigens schon in der Coronakrise wegen der fatalen Corona-Maßnahmen, und nicht wie von den Mainstream Medien behauptet erst seit Russland’s Angriffskrieg 2022.
    Die Architekten des Great Resets wollen die Nahrungsmittel und Energie (nur fossile umweltschädliche Energie) weltweit künstlich verknappen udn radikal verteuern.
    Und dann kommen die Architekten des Great Resets ins Spiel, die uns zur Rettung billigere Lösungen und Alternativen anbieten werden und Mechanismen sowie Maßnahmen zur Rettung unserer Welt uns aufzwingen werden:
    grüne Energie (um die teure knappe fossile Energie zu ersetzen), veganes Fleisch, Verbot von Milch- und Tierprodukten, die durch billigere vegane Milch etc ersetzt werden sollen, E-Autos, alternativlose Energiewende zur Rettung des Klimas, militante Überwachung der Wälder weltweit durch schwerbewaffnete Ranger, Militarisierung beim Tierschutz, Aufnahme udn Rettung von Klimaflüchtlingen, Militarisierung beim Kampf für den AntiRassismus, One World Order angeführt von den US Philanthropen, Gefängnisstrafen für Gegner des Great Resets und für die Gegner der alternativlosen Migrationspolitik, Gefängnisstrafen für Klimaleugner,
    Abschaffung von menschlichen Rassen durch Förderung der Rassenvermischung, Förderung von LGBTIQ, Wegzüchtung von Testosteron bei Männern zur Bekämpfung der „toxischen Männlichkeit“, Militarisierung beim Kampf gegen das Patriarchat, Feminisierung der Gesellschaft , Frauenquote von 80%-100% überall, soziales Kreditsystem wie in China um für die totalitäre regierungskonforme Ordnung zu sorgen.

  5. Ukraine verlangt 750 Milliarden Dollar für Wiederaufbau: Politische Wertbeimessungsstörungen
    https://ansage.org/ukraine-verlangt-750-milliarden-dollar-fuer-wiederaufbau-politische-wertbeimessungsstoerungen/

    Im Tagessiegel gab es dazu einen Artikel, der Marschallplan für BRD hatte auf heute umgerechnet einen Wert von 140 Mrd. Euro. Und hier waren die Städte ab 50T Einwohner alle platt. Düren und Wesel beispielsweise waren nahezu vollständig zerstört. Allein in Hamburg wurden 300.000 Wohnungen zerstört (über 40.000 Tote!),
    In der Ukraine steht noch fast alles, 2/3 des landes sind von Krieg noch nicht betroffen, müssen aber immer dieselben Bilder herhalten.
    Die spinnen komplett die Ukrainer.

  6. Nun ja, also 1 Rohr ist noch intakt

    das auch noch zu sprengen dürfte wirklich schwer werden, denn nun richten sich alle Augen auf die Nordstream Leitungen.
    Die Korrosion dürfte handhabbar sein, denn es gibt Möglichkeiten das Salz auszuwaschen und oder zu neutralisieren,.
    Wirklich blank dürfte sie innen ja nicht sein, denn dann würde sie bis zu Einbau schon stark rosten.
    Unterwasserarbeiten in nur 30-50m sind kein grosses Problem.
    Bei Sedimentboden aber wird schwerer….. denn der behindert jede Sicht auf Null.
    “Senkkästen” dürften da womöglich auch schwer anzuwenden sein….. und wie Gross müssten die sein ?

    Wie beschützt man diese Leitungen zukünftig ?
    Durch aussperren der Amerikaner aus der Ostsee….? Das dürfte schier unmöglich sein, dazu sdie Russen die Flotte der USA angreifen und Schiffe versenken. Für die Russen sicher möglich, aber es hätte einen massiven Krieg zur Folge.
    Ich würde warten bis die Europäer und Amis ihre Waffenlager in der Ukraine verbraucht haben und dann genau das machen.
    Polen, die 3 Balten und Finnland würde ich besetzen und behalten. Je nach Reaktion des Westens muss natürlich noch mehr getan werden.

    Und ja, bei weiterer Unvernunft würde ich die Pipelines der anderen auch sprengen. Als erstes die von Finnland nach Polen…… “Danke Russland würde ich dann bei Twitter oder Facebook schreiben.

    Ich würde es begrüssen, wenn Russland so lange weitermacht, bis hier alle Idioten aus den Regierungen geworfen wurden. Das gilt auch für meine Schweiz.

    • Das Problem ist in der Tat, dass heutzutage – nicht nur aber vor allem – in sämtlichen westlichen Ländern die reGIERungen mit Deep State/WEF-PolitClowns infiltriert/durchseucht sind, die sich – wie ANAL-ena unmissverständlich kundtat – einen Scheixxxxxxx um die Interessen der Bürger scheren.

  7. Ich lese im Netz seit Tagen, das der Russe uns Gas liefern will und zwar über Nordstream 2.
    Es scheinen nicht alle inneren Röhren zerstört worden zu sein, ausserdem ist Russland gewillt sie auf eigene Kosten zu reparieren

    Aber in der Presse wird kein Wort darüber verloren, denn es passt ihnen nicht ins Konzept, nämlich der Zerstörung unserer Wirtschaft und der Verarmung der Menschen in unserer Republik, ja sogar von ganz Europa!
    Da jault dieser Minister vor ein paar Tagen wie teuer das Frackinggas aus der USA ist und nicht nur das, die Hälfte der Energie geht schon durch den Transport und die Aufbereitung verloren.

    Man versteht auch die Wirtschaft nicht, dass da alles so hingenommen wird. Denn alles was einmal zerstört ist wird bestimmt nicht mehr aufgebaut.
    Wir sind scheinbar in den Händen von Sekten gefallen, die ohne nach rechts oder links zu schauen ihren Feldzug der Zerstörung einfach durchzuführen, auch ohne große Gegenwehr!!!

    • @Liebe Ingrid, die Gegenwehr in Deutschland wird sich sehr in Grenzen halten. Einerseits glaube ich, daß die deutsche Verbrecher-Regierung ihre dreckigen Finger mit im Spiel hat, andererseits sagt man nicht umsonst :
      S a t t g e h t n i c h t a u f d i e S t r a ß e !!!

      • Liebe Doris,

        wenn die Kühlschränke mal leer sind, wird es zu spät sein für die “Satten”, auf die Straße zu gehen. Dann liegt das Kinderl endgültig auf dem Grund des Brunnens.
        Leider kapiert der Großteil der Michel das nicht. Es ist eben wie immer.

      • Tja…….
        ….über der Ukraine stehen ….. so sagen Fachleute, über 70 Satelliten.
        Die werden also zum Ziel werden, sollten wir uns dem Atomschlag nähern.
        Man würde versuchen die Satelliten zu vernichten, den Gegner zu blenden.
        Das aber hätte über Europa einen “EMP” zur Folge.
        Bei einem EMP fallen Dutzende Millionen elektronische Komponenten aus.
        Diese müssen ersetzt werden…… aber das dauert Jahre.
        Denn A: sind die Fabriken die solche Dinge herstellen ebenfalls betroffen, und B: wird deren Kapazität die für Friedenzeiten ausreicht, dann zu Jahrelangen Wartezeiten führen.
        Alles käme zum Stillstand.
        Ich hatte hier in der Firma 2-3 mal kleine Ausfälle von vielleicht 10-20 Minuten, und dabei jedes mal einige Komponenten die danach tot waren.

        Sollte sich sowas entwickeln…….. ist der EMP besonders unangenehm, denn alle sieht aus wie immer, aber nichts funktioniert mehr.
        Autos die draussen standen = tot, Maschinen, Wasser, WC. PC, Handy…. alles tot.
        Es würde ein jahrelanges Leben wie im Mittelalter werden. 70% der Menschen würden dabei umkommen.
        Bauern würden zu Millionären, wer ein Pferd besitzt ist ein König, eine Kuh und man ist Kaiser.

        Ich persönlich würde dann zum Kämpfer……. zum alten Kämpfer naja…. aber auch zum Räuber und alles was schlimm ist, aber was solls. Am Ende muss man der Gewinner sein…..
        Man kann Atomwaffen auf allerlei Arten einsetzen, aber die Folgen malt sich kaum einer richtig aus.
        Besonders schlimm….. in den Reihen der US-Neocons glauben so einige ihren eigenen Propagandamist……. das man den Krieg gewinnen kann, ………gegen einen Gegner der hier moderner und besser gerüstet ist.

        Die Russen haben viele Schlachten verloren, aber so gut wie keinen Krieg.

        Der Russisch Japanische 1905 wird als Niederlage angeführt.
        Aber nach Clausewitz ist es eher ein Pat gewesen.
        Die Japaner haben zwar die Schlacht gewonnen, aber Russland hätten sie niemals besetzen können. Es hätte 1-2 Jahre gedauert und Russland wäre mit 3 Millionen Mann und einer viel grösseren Flotte wieder aufgetaucht.

        Russland war immer langsam….. aber sie konnten immer ungeheure Ressourcen mobilisieren.
        Ein 9000 km Land besetzen, dass schaffte noch keiner.
        Nach verlorenen Schlachten kam immer der Sieg.
        Die schafften es im WK-II …..70ooo Panzerfahrzeuge herzustellen…. und gewannen gegen die beste Armee der Welt.

        Und die USA……. 3/4 bis 4/5 der Jungen Amerikaner erfüllen die Anforderungen an eine Rekrutierung nicht mehr.

        Die Welt wird von Hasardeuren beherrscht und Selensky ist der zurzeit mieseste davon.

      • Ja Doris, das denke ich auch schon dauernd.
        Es ist so ruhig, nach einem Terrorangriff müssen alle Glocken bimmeln, man geht einfach zur Tagesordnung über.
        Man besucht die Polen, die uns nicht gerade wohlgesonnen sind und auch die,, Molen” wrrden genannt, die kommen scheinbar noch aus den Löchern hervor.
        Was für ein Trauerspiel und alle schauen schweigend zu!!!
        Liebe Grüße und ich freue mich schon auf deine nächten Berichte, die bringen einen in die Natur und auf den Boden zurück.
        Ingrid

    • Es sind vor allem die westlichen Sanktionen gegen Russland, die zu größten ökonomischen Schäden führen.
      Für die Verteidigung des US-Protektorats Ukraine sind Biden, der EU und der Bundesregierung alle Mittel recht.

      Die U/S trifft’s ja nicht.

    • Liebe Ingrid,

      nicht nur ‘scheinbar’ sondern TATSÄCHLICH!

      Und die hirnentleerten deutschen Wähler merken es immer noch nicht – sh. LT – Wahlergebnis Niedersachsen gestern!

  8. OT: Vivantes-Chef schlägt Alarm:

    “Der Vorsitzender der Geschäftsführung des Berliner Klinikkonzerns Vivantes schlägt Alarm: Kliniken im ganzen Land werden schließen müssen, wenn die Politik nicht reagiert. „Die flächendeckende Versorgung in Deutschland steht auf dem Spiel. Greift die Politik nicht ein, müssen viele Kliniken ihre Türen schließen“, warnt Johannes Danckert bei t-online. „Es wird dann Landstriche in Deutschland geben, in denen Kranke nicht mehr versorgt, nicht einmal mehr Notfälle behandelt werden können.“

    https://pleiteticker.de/klinik-chef-schlaegt-alarm-dann-wird-es-landstriche-geben-in-denen-kranke-nicht-mehr-versorgt-werden-koennen/

    Und WAS (???) macht die bundesreGIERung ?

  9. Die Sprengung der Röhren war ein kriegerischer Akt einer “befreundeten” Macht.

    Allein diese TATSACHE wird von der verlogenen und bigotten Mainstreamkamarilla – erwartbar – auf der denkbar kleinsten Flamme geköchelt, obwohl es sich in Wahrheit um eine Ungeheuerlichkeit handelt, die auf gar keinen Fall und unter gar keinen Umständen unbeantwortet bleiben kann und darf.

    Was also wird unser Scholzomat aka Senilus Scholz mit seiner Analena tun ?

    NICHTS !

    Dem Scholzomaten fehlen die EIER ! (Würde Kahn jetzt sagen). Vermutlich ist er auch erpressbar (Stichwort Warburg, Wirecard, etc. pp.)

    Wir sollten allerdings bedenken: Außer Deutschland sind auch Russland, Frankreich und die Niederlande militärisch angegriffen worden ! Diese vier Staaten sind Eigner der Röhren.

    WENN diese Eigner deshalb nicht ANGEMESSEN (!!) auf diesen kriegerischen Akt der “befreundeten” Macht reagieren, sind sie für alle Ewigkeit bedeutungslose Eunuchen !

    Es muss also in absehbarer Zeit drastische Konsequenzen nach sich ziehen, die der “befreundeten” Macht richtig weh tun. Sonst kann Deutschland vollends den Rolladen herunterlassen.

    • “Erinnern wir uns an den Staatsstreich in Algier von 1961 und die darauffolgenden Mordanschläge auf den Präsidenten der Französischen Republik, Charles De Gaulle. Letzterer gab vor zu glauben, dass sie das Werk der Organisation der Geheimarmee (OAS) seien, welche jene Franzosen zusammenbrachte, die gegen die Unabhängigkeit Algeriens waren. Aber sein Außenminister, Maurice Couve de Murville, sprach öffentlich über die Rolle des spanischen Opus Dei und der US-amerikanischen CIA bei ihrer Organisation und ihrer Finanzierung. De Gaulle suchte und identifizierte die Verräter, reorganisierte die Polizei und die Armeen und verkündete plötzlich, fünf Jahre später, den Rückzug Frankreichs aus dem integrierten NATO-Kommando.

      Er gab ihm zwei Wochen, um seinen Hauptsitz in Paris-Dauphine zu schließen und nach Belgien auszuwandern; etwas mehr Zeit, um die 29 Militärstützpunkte des Bündnisses im Land zu schließen. Dann begann er Reisen ins Ausland, um die amerikanische Heuchelei, einschließlich des Vietnamkrieges, anzuprangern. Frankreich wurde sofort wieder zu einer führenden Macht in den internationalen Beziehungen. Diese Ereignisse wurden in der Öffentlichkeit nie erklärt, aber alle Politiker der Zeit können sie bestätigen [1].”

      https://www.voltairenet.org/article218171.html

  10. So lange der Arsch noch warm ist, die Butterstulle noch bezahlbar, und die Glotze noch laeuft, kauft sich der Deutsche keine Bahnsteigkarte zur Revolution. Nordstream kann wieder (geheilt) repariert werden. Aber ob die Realitaetsverweigerung der Deutschen geheilt werden kann, daran habe ich meine Zweifel.

  11. OT
    „Scheiß Deutsche“: Täter schänden 26 Gräber und beschädigen Kapelle

    SALZGITTER. Im niedersächsischen Salzgitter haben unbekannte Täter 26 Gräber auf dem Waldfriedhof geschändet und drei Scheiben einer Kapelle zerstört. Dabei entstand laut Polizei ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

    Auf die Außenwand der Kapelle schmierten der oder die Täter: „Ein Grab ist noch zu viel für euch scheiss Deutschen! Ihr gehört auf die Mülldeponie.“ (sic) Das bestätigte die Polizei auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT. Auch die Grabsteine wurden mit Graffiti beschmiert. Die Ermittlungen hat der Staatsschutz übernommen.

    In der Vergangenheit hatten sich Linksextremisten zu Sachbeschädigungen auf dem Dresdner Friedhof bekannt. Anfang 2020 zerstörten sie dort Kränze, die an die Opfer der Bombardierung der Stadt im Februar 1945 erinnerten. (ag)

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/deutsche-unbekannte-schaenden-graebe/

    Sakasmus:

    “”Waren es Judengräber? Nööö. Nur tote Deutsche.
    Na denn: Schwamm drüber “”

    Sakasmus aus!

  12. Selbst wenn N1 und N2 wieder funktionieren, die derzeitige Regierung und vor allem die beteiligten Parteien wollen das Gas von den Russen nicht mehr haben. Stattdessen werden ideologische Traumtänze den Menschen als Alheilmittel versprochen und völlig irrsinnige Entscheidungen zum Schaden unseres Landes und der Deutschen getroffen.

    Heute wurde das nächste Brett auf den Weg zum EU-Büttelstaat aufgenagelt.

    Macrons Vision von Großeuropa

    Nach dem Willen des französischen Präsidenten soll die EU mit ihren Nachbarn zusammenrücken. Auch die Türkei, Ukraine, und Großbritannien würden zum Kreis gehören. Doch beim Gründungsgipfel in Prag sind viele Fragen offen. Deutschland fordert bereits eine Einschränkung.
    Anzeige

    Es war nicht das erste Mal, dass der französische Präsident eine große Europa-Rede hielt, als er am 9. Mai seine Idee einer europäischen politischen Gemeinschaft vorstellte. Er möchte „eine Plattform für die politische Koordinierung“ zwischen den Ländern der Europäischen Union und ihren Nachbarn schaffen, sagte Emmanuel Macron anlässlich des damaligen Europatages. Sie würde Beitrittskandidaten wie die Ukraine und auch das ehemalige EU-Mitglied Großbritannien umfassen…..

    mehr hier:
    https://www.welt.de/politik/ausland/article241435689/EU-Macrons-Vision-von-Grosseuropa-wenn-Olaf-Scholz-mitmacht.html
    :::::::::::::::::::::::

    “””Europäische politische Gemeinschaft””” bedeutet:
    Aus dem Staatenbund wird ein Bundesstaat!

    —> Paralellen zur USA sind nicht zufällig, nur haben die Europäer keine Freiheitsrechte wie die Amerikaner!!

    …und

    • Olaf Scholz
      „Eines steht fest: Wir brauchen Zuwanderung“

      Der Bundeskanzler sagt, gerade deutsche Waffen hätten sich während der ukrainischen Gegenoffensive als besonders effektiv erwiesen. Putin ruft er auf, nicht nuklear zu eskalieren. Und Scholz sagt, wie er sich die europäische Migrationspolitik künftig vorstellt.

      WELT: Welche Migrationspolitik würden Sie sich in Europa wünschen?

      Olaf Scholz: Europa ist für Millionen Menschen weltweit ein Traumziel. Darauf können wir stolz sein, denn es beweist ja, dass wir….

      Bezahlartikel!

      https://www.welt.de/politik/deutschland/plus241444159/Olaf-Scholz-Eines-steht-fest-Wir-brauchen-Zuwanderung.html

      Die Zerstörung unserer gewachsenen Kultur, Werte und Lebensart sind in vollem Gange, nur der dröge, polit. unterbelichtete Massenmichel bekommt es nicht mit! Oder es ist diesem egal!

    • Wir können auch China, die Mongolei, Somalia, Saudi-Barbarien und Nordkorea in die EU des Herrn Rothschild, pardon….Macron…..aufnehmen. Warum kleckern, wenn man klotzen kann ?;-)

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: