Samstag, 26. November 2022

Gas- und Strompreis: Teil II

  • Wie „Faktenchecker“ noch mehr irritieren als Andere
  • Die Energieversorgung wird zu einem Drecksgeschäft!
Foto von Brad Weaver. Pixaby

Schönrechner und „Faktenchecker“ in Aktion. Die österreichische Exxpress-Zeitung problematisierte die LNG-Alternative, indem sie deren riesigen Energieaufwand mit demjenigen des PKW-Verbrauchs verglich. Dabei machte die Zeitung den Fehler, den Ölverbrauch von 20 Gastankern „für die Überfahrt“, also eine einzige, mit dem ganzjährigen Verbrauch der weltweiten PKW-Flotte zu vergleichen. Eine journalistische Schludrigkeit, die aber täglich mehrfach auch in den „Qualitätsmedien“ zu sehen ist.

Wie die Hyänen stürzten sich correctiv, der Faktencheck der AFP und andere Besserwisser auf die auch von Facebook verbreitete Meldung. Und begingen dabei noch mehr Fehler als die Originalquelle. Statt einfach nur auf einschlägige Expertisen wie diese https://www.energie-lexikon.info/fluessigerdgas.html zu verweisen.

Meine Korrekturen der Besserwisser von correctiv und Faktencheckern:

  • Die Faktenverdreher sind unseriös, wenn sie die Gastanker nach Europa mit dem Autoverkehr der ganzen Welt vergleichen. Wenn, dann nur mit dem europäischen PKW-Verkehr.
  • Autos sind zu einem weit geringeren Anteil, vielleicht eine Stunde am Tag, energiefressend auf der Straße, während die Transportschiffe ganztägig auf dem Meer unterwegs sind.
  • Die 20 oder 30 Tanker reichen eben nicht mehr aus, wenn man russisches Pipeline-Gas durch LNG aus Übersee ersetzen will. Auch die zusätzlichen Tanker müssen eingerechnet werden.
  • Diese Tanker fahren natürlich nicht nur einmal im Jahr hin und her, sondern bei zehn Transporttagen hin und auch wieder zurück, 15mal im Jahr (wenn sie 60 Tage in den Häfen liegen).
  • Auch LNG-Tanker haben einen ölbetriebenen Antrieb, sie können auf dem Rückweg nicht mit halb befüllten LNG-Tanks betrieben werden; das Flüssiggas würde gefährlich schwappen.
  • Gebaut werden solche Schiffe in Fernost (Korea, Japan, auch China). Weil die Spezialschiffe keine Container transportieren können, müssen auch die Leerfahrten kalkuliert werden.

Wie wird die Energie- und CO2-Bilanz jenes Schiffbaus in China aussehen, wenn China ihr Taiwan nicht in die Unabhängigkeit entlässt und einen Krieg führen würde (wie auch die Ukraine die beiden Volksrepubliken und die Krim nicht ziehen lassen wollte)? Wer sich in das große Geschäft – zu Lasten Dritter, also uns Verbrauchern – weiter einlesen will, kann sich diese Recherche des Auslandskorrespondenten Gerd Höhler in Athen anschauen.

Mein Fazit: Wie einst der Sklavenhandel ein Dreiecksgeschäft zwischen Afrika, Amerika und Europa war, so gibt es künftig das Drecksgeschäft der Energieversorgung ohne Russland: Drecksgas liefern die USA und die Scheichs, mit dem Schiffbau verdient sich Fernost eine goldene Nase, mit dem Transport die griechischen Reedereien, mit der Vermarktung die internationalen Konzerne und europäische Versorger. Und alles bezahlen werden die Endverbraucher und die deutsche Wirtschaft, die das vielleicht nicht überleben wird – dann aber auch kein Gas mehr benötigt.

Dieser Artikel erscheint auch auf der Webseite des Autors

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

6 Kommentare

  1. Etwas in eigener Sache. Ich finde hier dieses Forum, welches mir Doris
    Mahlberg empfohlen hatte sehr gut ! Mir gefällt auch sehr gut der allgemeine
    Umgangston, vielen Dank allen dafür !
    Ich habe mich soeben von dem Forum Compact – online von Jürgen Elsässer,
    den ich zwar schätze aber dessen Redaktion in meinen Augen sehr zu wünschen
    übrig läßt, verabschiedet. Was sich dort eingenistet hat spottet jeder Berschreibung
    und ich hatte es so satt mich von einigen dort eingeschleusten Systemlingen auf’s
    aller Übelste beleidigen zu lassen.
    Dann gibt es noch andere Foren wo man ins Grübeln kommen kann (Junge Freiheit)
    oder ein Forum, wo Leute Kommentare schreiben, welche gar nicht zum Thema passen.
    Da ist das hier schon etwas ganz Anderes !
    Euch Allen alles Gute und liebe Grüße von einem echten Thüringer !

  2. Man könnte es fast für Satire halten, ging vor ca 4 Jahren bei uns durch die Dorfpresse:
    In einer benachbarten Verbandsgemeinde hat ei kleines Ingenieursbüro Reingungssystem für Schiffsdieselmotoren entwickelt. Sie haben sich ihr Werk patentieren lassen und gingen an die Produktion und Vermarktung. Aber: sie brauchten Geld für die Aufträge. Aus eigener Kraft investieren oder nach Partnern suchen? Die Freude war riesig, als norwegische Reedereien anklopften. Klar würden die Ingenieure Geschäftsführer bleiben.
    Was passierte? Die Patente verschwanden im Giftschrank. Solange so etwas möglich ist, ist das ganze Greenwashing nur eine Riesenfarce!

    Genauso wie der bereits 1982 serienreif entwickelte gasbetriebene PKW von Daimler-Benz. Den hatte mein Vater mal zu einer Probefahrt mitgebracht. Kein Interesse, Entwicklung verschlafen.

    Oder die Solarantriebe bei BMW. In den 90ern gab es eine kleine Gruppe Ingenieure, die privat Solarflitzer entwickelte. Sie nahmen an Rennen teil und wollten das ausbauen. Ihr Arbeitgeber winkte ab, kein Interesse! Dabei saß das geballte Wissen im eigenen Haus!

    Merke: nur Big Money darf noch mehr Geld einsacken. Aber nicht der Mittelstand und nicht die Tüftler im eigenen Haus. Patente einkassieren und Weiter so! Sollen doch andere investieren und Risiken eingehen, solange nur für die Oligarchen unter sich bleiben.

  3. Mein Energieanbieter gibt 226g/kw CO2 bei Mischstrom an. Das ist sogar MEHR als mein Diesel hergibt.
    E-Autos mit 40kw Batterie für 300km = 30g/km
    Benzin = 23g/km
    Diesel = 26g/km
    Akkus und Kupferleitungen verschlingen das 20fache – gegenüber Verbrenner.

    Kroatien hat Putins Pipeline gesperrt, alternativ werden in Zadar und anderswo an Anlegestellen/Speicher
    für Flüssiggas aus USA gebaut.
    Kroatien ist ein Urlaubsland – lebt von der Adria, die anschließend mit Neapel konkurrieren kann.
    Urlaubsland futsch! Die bestochenen Politiker arbeiten fleißig am Untergang Kroatiens.

    In den USA werden Klimaziele vorgestellt.: ALLES zubetonieren und Grün/Weiß anstreichen. Damit die
    Industrieländer noch mehr Urwald abholzen können. Aber Deutschland ist nicht anders – vor allem wo diese
    Generation zu sagen hat. Wenn es keine “Laubrente” gibt, dann sollen die Bäume gefällt werden.

    • So lange es diese verkommene USA gibt wird es
      niemals Frieden auf dieser so schönen Erde geben.
      Es bit einige Mächte, die diesem US amerikanischen
      Wahnsinn ein und für alle Male ein Ende bereiten
      könnten !
      Die Amis wollen Deutschland als Schlachtfeld, warum
      können die Russen, Chinesen, Nordkoreaner, Iraner nicht
      die USA in ein Schlachtfeld verwandeln ?
      Die US Bürger müßten, so wie früher beim Vietnamkrieg
      viel entschlossener gegen Biden und die wahnsinnigen
      Neokons vorgehen, denn es geht letzendlich auch um deren
      Leben !
      Klatscht die Kriegstreiber weg, Waffen habt ihr doch bei
      Euch zu Hause zur Genüge …

      • Lieber Thüringer, die Amis werden Fremdgesteuert !
        Die EU wollte die Amis schon im Syrienkrieg gegen RU
        aufhetzen. Nur Biden ist ein Verbrecher.
        Kriegstreiber sind die Krawattenträger auch in D.
        Und allen voran Klaus Schwab, der wieder gesteuert wird
        aber nicht von den Amis, sondern die die Amis Steuern.
        Weltweit gekaufte Regierungen. Und wer hat so viel Geld
        diese zu kaufen??
        Aber für mich sind die Menschen selbst für diesen Mist
        verantwortlich – Merkel hat die Denkrichtung vorgegeben
        und die Masse folgt.
        Und seien sie dessen sicher – Ablenkung aus allen Röhren
        Ich habe diese Tage auch ein Schock erlitten als die junge
        Generation meinte die Bargeldlose Zahlung sei ja so einfach !
        Aber wenn die Karte mal streikt, bleiben sie hungrig.Oder
        doch nicht, mit dem Handy kann man auch zahlen.
        Sie sind auch dafür sich einen Chip einzupflanzen – dann sind sie gänzlich das Eigentum von Schwab und co. Und
        brauchen gar nicht mehr zu zahlen. Sklaven besitzen NICHTS – brauchen auch nicht zu zahlen, nur Arbeiten !
        Leider ist deren Gehirn so geschädigt, dass sie diese Arbeit NICHT vorstellen können.
        Selbst für “Spargelernte” sollen Ausländer her. Der Deutsche ist zu Fein für die Arbeit??

      • Lieber Facherfahrener, da triffst Du den Nagel auf den Kopf und was Banken wie Rothschld deren Verwandte Merkel ist und die anderen 5 großen Bankeigner mit Sitz in den USA betrifft, die in allen Finanzmetropolen der Welt agieren, sie werden niemals zulassen, das ihr moradierendes Finanzsystem scheitert und wenn dafür ein Krieg nötig ist.

        In das Konzept passt China sehr gut, um die globale Diktatur der Konzerne zu verwirklichen, die Amis, die zu 50 Prozent von China aufgekauft wurden, ich lach mich tot, haben ihr Land schon längst verspielt. Die UNO war vielleicht mal früher eine gut gemeinte Institution, jetzt ist sie Sitz der Diktatoren aus allen Weltteilen, die die Welt in eine globale Diktatur knechten wollen, eben jene Geheimgremien des feudalen Finanzadels, vor denen schon Abraham Lincoln gewarnt hatte.

        Einzig Russland steht denen noch im Weg. Wie kann es sein, das wir über hohe Lebensmittelpreise und Mangel daran jammern, obwohl die Ukraine ihre Bürgschaftsschulden gegenüber uns abtragen müssten und wir noch jubeln, das riesige Mengen von Weizen nach Afrika verschleudert werden, wo die Chinesen sich kräftig eingekauft haben? Auch die Russen haben dort nicht geschlafen, nur die Europäer und ist das jetzt der neue Getreidekrieg Russland gegen China in Afrika?

        Europa ist doch nach deren Logik schon längst abgehakt und wird für die chinesische Übernahme nach den EU Verträgen von Martin Schulz vorbereitet.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: