Samstag, 26. November 2022
StartGesellschaftDie Eskalation der Kürbisköpfe: Halloween-Randale erschüttern drei österreichische Städte

Die Eskalation der Kürbisköpfe: Halloween-Randale erschüttern drei österreichische Städte

Foto von QuinceCreative, Pixabay

Erinnerungen an die Kölner Sylvesternacht, aber auch die Stuttgarter Partyszene werden wach. Mit dem einen Unterschied, dass die Gewaltausartungen zum diesjährigen Halloween gleich drei österreichische Städte erfasst haben: Neben Linz wurden auch Wien und Salzburg zum Szenario von Massenrandalen und ausuferndem Zerstörungswahn. Wie nun bestätigt, hatte ein Großteil der Täterschaft erneut einen Migrationshintergrund: Etwa 50 Prozent stammen aus Syrien und Afghanistan, 30 Prozent sind anderweitige Ausländer und  nur 20 Prozent gelten als Österreicher. Innenminister Gerhard Karner meinte dazu: „Diese Straftaten sind Ausdruck einer zutiefst antidemokratischen Einstellung zu unseren rechtsstaatlichen Haltungen und Werten!“ Neben einem Sicherheitsgipfel soll auch ein sofortiges Asylaberkennungsverfahren eingeleitet werden. Michael Gruber, Landesparteisekretär der FPÖ, bezeichnete die Ausschreitungen als deutliche „Rechnung für die für die verfehlte und verschlafene Migrationspolitik von Bundeskanzler Nehammer und Innenminister Karner!“

Ähnlich wie bei der Stuttgarter Eventnacht erfolgten die Verabredungen erneut über die Smartphone-Kommunikationsdienste und Online-Plattformen wie TikTok. Bereits am Vortag sollen die Randale dort mehrfach angekündigt worden sein. „In Linz gibt es am Montag nicht Halloween, sondern Krieg“, hieß es in einem der Kommentare. Jemand anderes wollte sogar ein „Athena 2.0“ veranstalten – als Anspielung an den gleichnamigen Netflixfilm, der vom Straßenkrieg zwischen der Polizei und Jugendlichen in einem Pariser Vorort handelt.

Am Abend attackierten dann rund 200 Jugendliche Passanten am Linzer Taubenmarkt mit Böllern. Die Stimmung wurde immer weiter angeheizt bis schließlich 170 Beamte vor Ort eintrafen, von denen am Ende zwei verletzt wurden. 130 Anzeigen wurden aufgenommen, neun Personen verhaftet, zumal der Verdacht auf schwere gemeinschaftliche Gewalt und eine massive Ordnungsstörung bestand. Pyrotechnische Gegenstände wurden auf die Oberleitung der Straßenbahn geworfen, weshalb der Storm aufgrund akuter Lebensgefahr für die Fußgänger zeitweise abgeschaltet werden musste. Die Auseinandersetzung mit der Polizei wurde durch fliegende Glasflaschen und Steine mehrfach gesucht. Bei einer Party im Bezirk Amstetten gab es zudem 25 Verletzte bei einer Reizgasattacke. Gegen drei Uhr war der Einsatz beendet.

Parallel dazu kam es in Salzburg zu einem weiteren Großeinsatz der Polizei. Entlang des Marko-Feingold-Stegs im Zentrum hatten zwei Personengruppen mehrfach Böller in die Menschenmenge geworfen. Noch heißer ging es in Wien zur Sache, wo die Ordnungshüter drei Mal in verstärkter Personenzahl ausrücken musste: Neben einem zerstörten Müllcontainer und einer demolierten Telefonzelle zeigte sich eine weitere Jugendgruppe aggressiv und unbelehrbar der Polizei gegenüber. Die Medien berichten zudem von einer weiteren Eskalation in der Sonnwendgasse in Wien-Favoriten. Oe24 erwähnte ferner eine 20-köpfige Personengruppe, die auf zwei Männer eingeprügelt hatte. In Klagenfurt, eigentlich schon Stadt Nummer vier, soll eine Gruppe von weiteren 20 Jugendlichen vor einem Haus randaliert und dem Besitzer mit Mord gedroht haben, weil man trotz mehrfachen Bettelns keine Süßigkeiten bekommen hatte.

Alex Cryso

Links:

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

18 Kommentare

  1. Und der IRRsinn fordert immer mehr Opfer!

    AKTUELL!

    Wegen Klima-Kleber: Radfahrerin nach Unfall in Berlin gestorben

    03. November 2022

    Die Radfahrerin, die am Montag im Berliner Bezirk Wilmersdorf unter einen Betonmischer geraten war, ist tot. Sie sei am Vormittag in einem Krankenhaus verstorben, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die 44-Jährige war nach dem Unfall mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Klinik eingeliefert worden, wo ihr aber nicht mehr geholfen werden konnte.

    Der Fall hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt, da die Rettungskräfte aufgrund von Protesten einiger Klimademonstranten auf der Stadtautobahn A100 nicht schnell genug an die Unfallstelle gelangt waren. An der Unfallstelle musste die Feuerwehr deshalb improvisieren. Die Debatte um die Proteste der Klimaaktivisten hatte nach dem Vorfall nochmal deutlich an Fahrt aufgenommen. —–

    Ich hoffe mal die Verantwortlichen Terroristen konnten namhaft gemacht werden und werden jetzt mal wirklich mit angemessenen exemplarischen Strafen belegt, um diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten!
    Aber in diesem Schrottland, und auch angesichts der Justiz in shithole Berlin habe ich da meine Zweifel.

    • (oben von MMnews)

      Der letztlich tödliche – Unfall hat auch politische Ausmaße – und höchste Brisanz.

      Denn die Rettungskräfte konnten nicht schnell genug an die Unfallstelle gelangen. Feuerwehr-Einsatzkräfte mit Spezialgeräten standen wegen Protesten von Klimademonstranten auf der Stadtautobahn A100 im Stau und trafen erst verspätet ein, weshalb an der Unfallstelle improvisiert werden musste, wie die Feuerwehr betonte. Die Frau kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik.“

      Oft geht es da um MINUTEN!

      (sh. auch:)ttps://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/berlin-aktivisten-blockieren-retter-radlerin-nach-lkw-unfall-verstorben-81820950.bild.html)

      Der ( angebliche ‘Klima-‘) Terror hat nun ein erstes Todesopfer gefordert. Und nun sind auch politische Folgen unausweichlich.
      Es bleibt zu hoffen, daß die dazu gehörenden Straftaten, nun mit Todesfolge, bei Gericht endlich auch die entsprechende Würdigung in einem exemplarischen Strafausspruch finden. Diesen wahnsinnigen, Menschenleben verachtenden Terroristen muß endlich das Handwerk gelegt werden!

  2. Lieber guter Rolf,
    vielen herzlichen Dank für Deine Zeilen die mich doch ein bißchen
    trösten. Mir geht’s heute wegen dem Erlebten gar nicht so gut. Ich gehe
    auf die 70 zu und hätte niemals gedacht was einmal aus unserer Heimat
    werden könnte !
    Bleib gesund und paß gut, in diesem inzwischen gefährlichen Land, auf Dich auf !
    (Ihr Anderen hier aber auch !!!)

    • Lieber Thüringer,
      mir geht’s ähnlich obwohl ich nicht in einer größeren oder vollversifften Stadt lebe. Aber auch mehr in der ‘Provinz’ wird es langsam unerträglich – das ganze Stadtbild wird geprägt von ASYL INVASOREN. Kaum traut man sich noch auf die Straße. Und jetzt, was die unsägliche MerKILL in Szene gesetzt hat die Flutung Deutschlands, stellt die gegenwärtige volksverräterische Schand – Regierung mit Antifa – Faeser & Co. noch in den Schatten, sozusagen hoch 2.

      Ich bin auch entsetzt und fassungslos, was derzeit in diesem Lande vor sich geht und was unsereiner noch vor wenigen Jahren als unvorstellbar angesehen hätte. Aber bei aller – auch psychischen – Belastung angesichts solcher Zustände, es hilft nichts zu resignieren und zu verzweifeln.
      Bewahren wir uns unser aufrechte Gesinnung und Mut und Zuversicht, daß ein solcher Irrsinn nicht ewig dauern kann.
      Das wünsche ich für Sie und für uns alle.
      Beste Grüße!

  3. „Diese Straftaten sind Ausdruck einer zutiefst antidemokratischen Einstellung zu unseren rechtsstaatlichen Haltungen und Werten!“
    Was erwartet der Vollidiot Karner denn von dieser Söldnertruppe??
    Ich weise wieder und wieder darauf hin, daß diese ganze männliche Bande meiner Ansicht nach Rote Söldner (Rothschild an erster Stelle, Rockefeller, Soros … ) sind, die hier, in AU und auch CH hereingeholt werden, um im “rechten” Moment an Tausenden Stellen zugleich loszuschlagen – wenn die Schlafsäcke nicht aufwachen!
    Warum sonst kommen die hier rein in den teuersten Klamotten, mit guten Rucksäcken versorgt, brandneuen SMART -oder iPHONES und genügend Taschengeld??
    Die warten auf den Tag X und üben zwischendurch ab und an. Ich glaube, der Eskalations-Zeitpunkt ist der Jahreswechsel. Den verblödeten Umerzogenen hämmern sie schon mal per “Umfragen” ein, zum Jahreswechsel auf die Tradition zu pfeifen und vom Knallen abzusehen (Klima und Co.). Werden das auch die Söldner tun? MITNICHTEN
    Haltet mich für bescheuert oder nach Belieben …

    Gruß Rolf

    • Lieber Rolf,

      ich wohne in der größten Stadt dieser BRD und war gestern mal wieder
      einkaufen, war noch auf der Post und in meiner Apotheke. Nun haben hier
      schon immer sehr viele Ausländer und auch, Entschuldigung, viel grünes
      und linkes Pack gelebt aber es wird hier auch immer unerträglicher ! Man
      hört nur noch ausländisches Geschnatter, alle möglichen Sprachen aber kaum
      noch deutsch ! Gestern also auf der Post, ein Ausländer vor mir, kann kaum
      deutsch hatte die Frau am Schalter nicht verstanden und wurde dann richtig
      “krötig”. Das Gleiche dann noch einmal in der Apotheke. Was bilden sich
      diese, vom Intellekt her wirklich dummen hier bei uns eigentlich ein wer sie
      sind ??? Das Schlimmste aber ist, daß mir das so schon seit Jahren passiert
      Das ist nicht mehr unser Deutschland und wir werden diese Leute, jedenfalls
      auf friedlichen Wege, nie wieder los werden. Aus unserem einst guten Viertel,
      was sich auch im Mietpreis wiederspiegelt wird so langsam ein afrikanischer
      Kral … Immer mehr deutsche Familien ziehen von hier weg aber das möchten
      wir nun in unserem Alter nicht mehr tun, haben sehr viel in unsere Wohnung
      investiert. Es ist einfach nur noch schrecklich was die hier Herrschenden mit
      uns anstellen …
      Liebe Gfrüße vom Thüringer !

      • Lieber Thüringer,

        die von ihnen vollkommen zutreffend beschriebenen Verhältnisse im “besten Deutschland aller Zeiten” sind so längst bundesweit, bis hinein ins kleineste Kuhkaff tagesaktuell.
        Und schauen sie sich mal die Patienten in einem Krankenhaus oder gar in einem Klinikum an, ebenso die dortigen, bekopftuchten “Pflegekräfte”, die sich teils wie “Graf Rotz” gebärden, an.

        Die Almans haben in der Breite einfach keinen Stolz, keine Ehre, kein Rückgrat und keine Selbstachtung mehr, sonst würden sie so etwas, nämlich die Vernichtung der Existenzgrundlage ihrer Kinder und Enkel nicht zulassen.

      • Mein lieber Thüringer,
        verzweifle nicht. Wo das Chaos regiert, ist das Rettende nicht weit. Ich sage mal einfach platt: ab Februar haben wir Deutschen das Schlimmste hinter UNS. Das steht hier nun so und wartet auf Vollzug ……….
        Je mehr wir Deutschen zusammenstehen, um so schwieriger wird es für die, die scheinbar im Moment mit der Ausführung ihrer Pläne die Oberhand haben! Du glaubst gar nicht, was wir für eine enorme Energie entwickeln können im gemeinsamen Glauben an das Gute, das sich Bahn bricht …
        Und davor haben Jene eine buchstäbliche Höllenangst.

        Liebe Grüße Rolf 🙂

      • .
        … Was bilden sich diese, vom Intellekt her wirklich dummen hier bei uns eigentlich ein wer sie sind ???…

        Lieber Thüringer, wenn Papa und Mama Cousin und Cousine sind, kannst du nichts Sinnvolles erwarten.
        .

    • @Rolf

      Absolut richtig !! Volle Zustimmung von mir ! Was haben wir Westeuropäer uns denn vorgestellt ? Haben wir etwa gedacht, daß da die Wiener Sängerknaben kommen und ein Hallelujah singen ?? In Deutschland fängt man jetzt an, Privateigentum zu enteignen, weil man nicht mehr weiß, wohin mit den ganzen Asylbetrügern und Schmarotzern. Auf die Idee, erst einmal zu prüfen wer überhaupt ein Recht auf Asyl hat, will man immer noch nicht kommen. Wie schon 2015 haben die meisten Fachkräfte keine Ausweise oder sonstige Papiere und wissen nicht wer sie sind oder woher sie kommen. Es wäre ein Leichtes, das festzustellen !! In Hamburg bekommt jeder Asylbetrüger mehr Unterstützung im Monat als ein deutscher Rentner, der hier ein Leben lang gearbeitet und in die Sozialkassen eingezahlt hat. Das muß man sich einmal vorstellen !! Und natürlich werden wir wieder alle überschüttet mit dem ganzen Asylbetrugsbegleitgeschwafel von Solidarität und Hilfsbereitschaft. Da ist auch der Grüne Boris Palmer wieder ganz vorne mit dabei, der gerade mit 52 % wiedergewählt wurde. Ist schon mal jemand auf die Idee gekommen, daß Kanzleramt mit Asylanten vollzustopfen ? Oder das Luxusschloß von Steinmeier oder die Villen von Spahn, Baerbock und Konsorten ?? Mann oh Mann, ihr Verbrecher, ihr widert mich an !! Und für so ein Gesindel haben meine Eltern und Großeltern ein Leben lang geschuftet und dieses Land aufgebaut !

      • Liebe Doris,

        auch von mir die volle Zustimmung zu Deinem Beitrag !
        Ja, wenn man nur wollte könnte man ohne Probleme feststellen woher dies ganzen Asylbetrüger her kämen, Papiere haben die nie aber ihre Handys ! Also Handys abnehmen und kontrollieren wohin die anrufen …
        und da wären mir deren Persönlichkeitsrechte
        scheißegal ! Die kommen hier her um Kohle von den hier hart arbeitenden deutschen Bürgern abzufassen !
        Die wären keine drei Tage hier aber was kann man denn schon von so einer verbrecherischen Regierung gegen das eigene Volk erwarten … ???

      • Liebe Doris,

        man bräuchte überhaupt nicht feststellen, woher das Pack kommt. Nach geltendem Recht und gesundem Menschenverstand hat das PACK selbst zu belegen UND zu beweisen, wer es ist, woher es kommt. in welchen Verhältnissen es lebt, wie der Familienstatus ist, welche Eintragungen in Flensburg existieren (Spass), etc.

        Aber das geltende Recht wird von schwerskriminellem, volksverratenden Politabschaum seit vielen Jahren rechts- und gesetzeswidrig schlichtweg ignoriert.
        Einen schlimmeren Hoch-und Landesverrat hat es noch nie zuvor in der Geschichte gegeben.

      • Liebe Doris,
        ja, es ist nicht mehr zu fassen. Immer mehr dieser Invasoren und Asylerschleicher kommen zu uns hereingeströmt.
        Habe vorhin gerade einen Bericht in den Nachrichten (Servus TV) gesehen, wo diese von Österreich kommen, in die Schweiz einströmen, , werden von dort weitertransportiert in der Raum Basel,, und dann ab ohne jede weitere Prüfung von den Schweizer Behörden durchgewunken nach Deutschland – Weil am Rhein muß dieser Tage wohl anmuten wie eine orientalische Siedlung.
        Und sind sie erst mal hier. Nahtzieh, pardon, Nänntzieh begrüßt sie allerherzlichsten, selbst wenn sie sich mal nicht in Quatar für die Schwulen einsetzen muß. Aber immerhin hat sie ja die Station Ludwigshafen ausgelassen …. dafür war eben keine Zeit mehr ….Was ich davon und von dieser UnPerson halte, schreibe ich indessen lieber nicht.

      • Lieber cc, solltest Du aber.
        sie ist eine Natter, die am Busen der verlogenen Demokratie der Westdeutschen jahrzehntelang genährt wurde – auf Kosten der Steuerzahler. Diese Brut wurde durch die Unwissenheit der BRDler Jahrzehntelang aufgebaut, organi -und finanziert und trainiert auf Kosten der schwindenden Meinungsfreiheit der westdeutschen Schafe.
        Was anderes fällt mir dazu nicht ein …

        Gruß Rolf

      • Lieber Rolf, gebe Dir durchaus recht. Meine Bewertung wäre allerdings noch um einiges härter ausgefallen und ich möchte vermeiden, daß das von evtl. mitlesenden Schlapphüten als justiziabel ausgelegt wird (sh. Maulkotb und Meinungs-Gleichschaltungs- § 130 StGB – ein wahrer Skandal 3. Reich und Stalin Ära lassen grüßen.)

        Grüße c_c.

    • Lieber Rolf,

      ihre Ausführungen kann man nur unterstreichen. Leider wollen die Almans in der großen Mehrheit diese unübersehbare Wahrheit und Realität ums Verrecken nicht zur Kenntnis nehmen U N D die richtigen Konsequenzen – u.a. im Wahllokal – daraus ziehen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: