Mittwoch, 8. Februar 2023
StartCoronaterrorFlorida-Gouverneur Ron DeSantis: Gnadenlose Abrechnung mit den „Jetsettern von Davos”

Florida-Gouverneur Ron DeSantis: Gnadenlose Abrechnung mit den „Jetsettern von Davos”

    Ron deSantis, republikanischer Gouverneur des US-Bundesstaats Florida. Bild: CC BY 2.0, via Wikimedia Commons

    Gestern begann einmal mehr das Schaulaufen der globalistischen „Eliten“ beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Seit Jahren erregt der unerträgliche Habitus, mit dem sich einige Regierungschefs, Wirtschaftsbosse, selbsternannte Wohltäter und „Aktivisten“ aller Art in der Schweizer Alpenidylle versammeln, um sich von dort aus anzumaßen, der Welt zu erklären, welche Probleme sie hat und wie sie zu lösen sind, zunehmend Empörung. Dennoch äußern sich kaum aktive Politiker kritisch zu diesem jährlichen Unwesen.

    Einer davon ist Ron DeSantis, der republikanische Gouverneur des US-Bundesstaates Florida. Auf einer Pressekonferenz klagte er die in Davos versammelten Eliten an, sie würden glauben, dass sie das Sagen hätten und alle anderen seien nur Sklaven oder Untertanen. Die Maßnahmen von Davos seien in Florida „von vornherein zum Scheitern verurteilt. Ich will nicht, dass die Werte von Davos in Florida gelten“, kritisierte er weiter. „Sie sagen, dass sie sich um das Klima, ESG (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung – Die Red.) und alle möglichen anderen Dinge kümmern“, kritisierte er weiter, und leitete zur Politik von US-Präsident Joe Biden über, die die Empfehlungen umsetzen wolle, indem er etwa ein Verbot von Gasöfen plane. „Wir sollten diesen Weg nicht gehen, aber das ist genau das, was sie wollen“, warnte DeSantis. Die westliche Zivilisation werde „dadurch erheblich geschwächt“.

    Erfrischend anti-woke

    Bereits einige Tage zuvor ,als er nach seiner Wiederwahl im November für eine weitere Amtszeit vereidigt worden war, hatte DeSantis heftige Kritik an den „Jetsettern von Davos“ und „technokratischen Eliten“ geübt, die eine „Bedrohung“ für die Freiheit seien, . Die Bedrohungen für die Freiheit seien heute komplexer als früher und schwerer zu erkennen als in der Vergangenheit, führte er weiter aus. DeSantis vermied zwar auch nun wieder die Ankündigung einer Präsidentschaftskandidatur für 2024, ihm werden aber gute Chancen für eine Nominierung der Republikaner eingeräumt.

    Seit Jahren betreibt er eine gegen die Woke-Ideologie der „Eliten“ gerichtete Politik, indem er sich dem Gender-Wahn in im Sport oder der Frühsexualisierung in Schulen entgegenstellt und dafür sogar einen Konflikt mit dem ultrawoken Unterhaltungsgiganten Disney riskiert. Kürzlich kündigte er eine umfangreiche Aufarbeitung der Exzesse der Corona-Freiheitsbeschränkungen an, die er zumindest in Florida im Rahmen seiner Möglichkeiten so früh wie möglich beendet hatte. Sollte er tatsächlich Präsident werde, wäre den Davos-Eliten endlich ein mächtiger Gegner erwachsen.

    Dieser Beitrag erschien auch auf Journalistenwatch und Ansage

    Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

    7 Kommentare

    1. Gestern ein YouTube Video gesehen, in dem jemand sich ganz tief in den Weltenherrscher Klaus Schwab eingebuddelt hat. Herkunft, Familie, Verbindungen. Klausis Pappi war wohl einer der Waffenlieferanten und an der Vorproduktion von Atomwaffen des 3. Reiches beteiligt. Kissinger, der die Faeden im Hintergrund zieht, der seine dreckigen Finger in jedem Krieg und jeder Praesidentschaft hatte, scheint Schwab auserwaehlt zu haben, um die amerikanische Dominanzpolitik in Europa durchzusetzen. Es geht den USA um die Erhaltung der USD Dominanz und ihrer Finanzinstitutionen, mit denen sie den Grossteil der Welt beherrschen.

    2. Hoppla,

      ist ihnen das auch aufgefallen?

      Im Live Stream Bundestag Live 79 Sitzung war Herr Matthias Moosdorf von der AfD zu hören.
      Ab der Zeit 15.37 Uhr wurde seine Rede mehrfach digital gekürzt und somit für den Zuschauer unverständlich.

      Es ist davon auszugehen, daß nicht der “Grüne Öko Strom” als Verursacher in Frage kommt.

      • Ich guggs hier:

        Zur Zeit Thema

        Sanktionen gegen das iranische Regime

        Beratung des Antrags der Fraktion der CDU/CSU
        Das iranische Terrorregime effektiv sanktionieren und so die iranische Revolutionsbewegung aktiv unterstützen
        Drucksache 20/5214

        *ttps://www.bundestag.de/tagesordnung

      • Auch heute im Bundestag

        Entgleisung von Göring-Eckardt bei Applaus für AfD-Rede! Martin Sichert – AfD-Fraktion im Bundestag (ganze Rede)

        ca 8 min.

        🙂 !!

        Auch dazu:
        Beitrag in der JF

        Debatte zum Völkermord

        Jesiden applaudieren für AfD: Eklat im Bundestag

        Wüste Schreianfälle im Bundestag: Während einer Debatte zum Völkermord an den Jesiden verlangen Abgeordnete der Grünen und anderer Fraktion plötzlich den Rausschmiß von Angehörigen der verfolgten Minderheit aus dem Parlament. Ihr Vergehen: Sie applaudierten für die AfD. …..

        mehr hier

        *ttps://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2023/jesiden-applaudieren-fuer-afd-eklat-im-bundestag/

    3. …als Ergänzung
      ::::::::::::::::::::::::::::::

      Die irre Schwab-Show: Menschenfeindliche Visionen mit wenig Durchschlagskraft

      Janina Lionello
      am 18. Januar 2023

      Von Janina Lionello. Die einen sehen in ihm ein konspiratives Treffen, auf dem geheime Absprachen über die Weltherrschaft getroffen werden, andere eine Ideenwerksatt, bei der eine bessere Welt verhandelt wird. Dabei ist das WEF in Davos dieses wie jedes Jahr: Ein symbolträchtig aufgeblasenes Symposium ohne echte Durchschlagskraft.

      „Zusammenarbeit in einer zersplitterten Welt“: Das Motto des diesjährigen World Economic Forum (WEF) klingt wie vieles aus dem Mund ihres Gründers: Visionär, vereinend, lösungsorientiert. Klaus Schwab spricht häufig von “Chancen”, von “Gerechtigkeit” und “Nachhaltigkeit”, und wenn man ihm mit Wohlwollen zuhört, könnte man glatt ins Schwärmen kommen. Schwab will grüne Städte, weniger „Turbokapitalismus” und Emissionen, es wird in diesem Jahr über verantwortungsvolle Produktion und nachhaltigen Konsum gesprochen.

      Destilliert man die blumigen Visionen von einer besseren Welt allerdings weg und seziert die Utopie des 84-Jährigen, wird sie schnell zur Dystopie.

      Für Schwab ist die Corona-Krise eine „Chance“

      Schwabs Vision ist eine Welt ohne lästige Limitationen, die alles Menschliche mit sich bringt. In der Biologie überwunden wird. Ohne mit der Wimper zu zucken, schwärmt Schwab von einer durchdigitalisierten Gesellschaft, in der der Mensch nicht mehr länger Schädling ist, sondern ein perfektes, fehlerfreies Lebewesen, das lästige Charaktereigenschaften wie Gier oder den Wunsch nach Besitz überwunden hat. …

      mehr hier

      https://pleiteticker.de/die-irre-schwab-show-menschenfeindliche-visionen-mit-wenig-durchschlagskraft/

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    %d Bloggern gefällt das: