Sonntag, 2. Oktober 2022
StartGreat ResetDas „Menschenvieh“ wehrt sich: Georgia Guidestones gesprengt, das „Stonehenge“ der Globalisten abgerissen

Das „Menschenvieh“ wehrt sich: Georgia Guidestones gesprengt, das „Stonehenge“ der Globalisten abgerissen

Es gibt immer wieder symbolträchtige Augenblicke. Die Flugzeuge in das World Trade Center war ein epochemachender Moment, der Brand der Kathedrale Notre Dame war ebenfalls ein Stich ins Herz einer Nation. Nun ist es einer ins Herz der dunklen Gruppe der globalen Neue-Weltordnung-Billionäre. Nicht, dass es ihnen schaden oder sie aufhalten würde. Aber es signalisiert ihnen, dass immer mehr Menschen quer über die Welt sehr genau wissen, was gerade vor sich geht und welche Pläne „die da oben“ mit „uns“ haben. Dass es vielleicht doch nicht alles so gut für sie läuft, wie sie es sich vorgestellt haben. Dass das „human cattle“, das Menschenvieh, doch nicht so einfach zu lenken ist und alle die Dinge glaubt, die ihm vorgesetzt werden.

Wer es nicht weiß: Die Georgia Guide Stones (die Leitsteine oder Wegweiser-Steine von Georgia, um die es hier geht) wurden von letztendlich Unbekannten errichtet auf einem Stück Land, dessen Besitzer und Eigner sich auch nicht ausfindig machen lässt. Es sind vier riesige Steintafeln, astronomisch ausgerichtet und allerlei Schnickschnack mit Sonnenstand, Sonnenwenden, Tag-und-Nacht-Gleichen und kosmischem Tamtam, eingemeißelten Schriften in acht lebendigen Sprachen auf den großen Tafeln und im Umlauf an den Seiten der Deckplatte oben in alten Sprachen (Altgriechisch, Sanskrit, Babylonisch, ägyptische Hieroglyphen). Diese sagen kurz und bündig: „Mögen uns diese Richtlinien in ein Zeitalter der Vernunft führen“. Der/die Auftraggeber blieben immer anonym. Derjenige, der die Aufträge bei den Steinmetzen vergab, benutzte einen Decknamen. Es gibt eine Steintafel im Boden, unter der eine Zeitkapsel liegen soll.

Was allerdings nicht stimmt ist, dass das Monument „bei Nacht und Nebel errichtet“ wurde. Es gab eine Einweihungsfeier. Irgendwelche Leute von großer Bedeutung waren wohl nicht dabei. Das ganze Projekt war aber viel zu teuer und aufwendig, als dass irgendein Spaßvogel das durchgezogen haben kann. Schon allein die Schriften einzumeißeln hat ein Vermögen gekostet. Die ganze astronomische Planung macht auch niemand nebenbei und nur das Granitmaterial dürfte den Preis eines gehobenen Einfamilienhauses gekostet haben. Die Maschinen und Arbeiter haben das auch nicht als Freizeitbeschäftigung gemacht, der Grundstückspreis draußen in der Pampa dürfte eher überschaubar gewesen sein. Dennoch sind die Eigentümer und Auftraggeber nicht zu ermitteln.

Die Texte auf den Schrifttafeln sind zehn Gebote, was an die zehn Gebote auf den Steintafeln erinnert, die Gott selbst an Moses übergeben hat, dass sie als Richtlinien an die Menschen gegeben werden. Darin wird jeder als Mensch persönlich von Gott angesprochen: „Du sollst keinen anderen Gott neben mir haben“,  „Du sollst nicht töten.“ „Du sollst Vater und Mutter Ehren“ usw. usf.

Auf den Steintafeln der Georgia Guidestones aber wird der einzelne Mensch nicht angesprochen, sondern die, die das „Menschenvieh“ verwalten. Die Gebote sprechen alle nie die Menschen selbst an, sondern geben Regeln vor, wie die Menschheit „zu halten“ sei: „Halte die Menschheit unter 500 Millionen im ewigen Gleichgewicht mit der Natur“. Was im Klartext bedeutet „Reduziere die Menschheit auf 500 Millionen“. Das wiederum bedeutet um mehr als 90 Prozent! „Steuere die Fortpflanzung weise“ … So pathetisch das alles klingt und so vernunftbetont, allein diese Formulierung macht unmissverständlich klar, dass es sich hier um die Regeln einer „übermenschlichen“ Herrscherklasse handelt, die die Menschheit als ihr Eigentum und Viehzeug betrachtet. Da darf man sich auch nicht wundern, dass viele denken, die Impfung mit all ihren Nebenwirkungen und Impftoten sei eine der Maßnahmen dieser elitären Zirkel, der Masse des Menschenviehs Herr zu werden, um auf die anvisierten 500 Millionen zu kommen. Besonders wichtig am Schluss ist der wiederholte Befehl: „Sei kein Krebsgeschwür auf dieser Erde – lasse Raum für die Natur – lasse Raum für die Natur.“ 

Wie man in diesen hehren Übermenschenkreisen dann Gebot Nummer acht („Würdige Wahrheit – Schönheit – Liebe – bei der Suche nach Harmonie mit dem Unendlichen“) mit dem beispiellosen Super-Genozid von etwa sieben Milliarden Menschen vereinbart … ?

Diese 10 Gebote laut(et)en:

„Halte die Menschheit unter 500.000.000 in andauerndem Gleichgewicht mit der Natur.“

  1. „Vereine die Menschheit mit einer neuen Sprache.“
  2. „Steuere die Fortpflanzung weise – um Tauglichkeit und Vielfalt zu verbessern.“
  3. „Beherrsche Leidenschaft – Glaube – Tradition und alle Dinge mit gemäßigter Vernunft.“
  4. „Schütze Menschen und Nationen durch faire Gesetze und gerechte Gerichte.“
  5. „Lass alle Nationen ihre eigenen Angelegenheiten intern regeln und internationale Auseinandersetzungen vor einem Weltgericht beilegen.“
  6. „Vermeide kleinliche Gesetze und unnütze Beamte.“
  7. „Schaffe ein Gleichgewicht zwischen den persönlichen Rechten und den gesellschaftlichen Pflichten.“
  8. „Würdige Wahrheit – Schönheit – Liebe – bei der Suche nach Harmonie mit dem Unendlichen.“
  9. „Sei kein Krebsgeschwür auf dieser Erde – lasse Raum für die Natur – lasse Raum für die Natur.“

Wir Menschen gelten bei diesen Leuten nicht nur als Menschenvieh, sondern wir sind in ihren Augen ein „Krebsgeschwür auf dieser Erde“. Mit anderen Worten: Wahrheit, Schönheit, Liebe erfordert es ja dann geradezu, die Menschheit vom Angesicht dieser Erde wie ein ekelhaftes Krebsgeschwür zu tilgen? Ein kleiner Rest darf bleiben, sozusagen als Zootier, das man eingehegt hat? Ist das wirklich gemeint?

Wie gesagt, es ist unklar, wer dieses moderne Stonehenge errichtet hat. Vielleicht – aber nur vielleicht – ist es auch ein reicher Neo-Malthusianer-Sonderling, der diese Neue Weltordnungsagenda so glühend verehrt, dass er das auf eigene Initiative hat errichten lassen.

Die einen verehren diese Leitlinien als ein Dokument aufgeklärter Verstandeswesen, die Frau von John Lennon, Yoko Ono komponierte sogar einen Song dazu. Andere sehen darin das „Stonehenge der neuen Weltordnung“, dass die Menschheit auf ein Zehntel herunter dezimieren will und in Unfreiheit hält. Viele sehen darin sogar ein Stonehenge der Satanisten. Vieles, was heute stattfindet, passt zu den Geboten auf den Steinen und beflügelt jene, die in dem Monument eine „dreiste Provokation der satanischen Weltelite“ sehen, die sich zum Herr über die Menschen aufschwingt.

Und es gibt anscheinend noch weitere Zusammenhänge. So schreibt der Wochenblick:

Schon seit ihrer Enthüllung am 22. März 1980 sind sie Gegenstand zahlreicher „Verschwörungstheorien“. So ist für manche schon das Datum in der englischen Schreibweise 03.22 ein Hinweis auf den Geheimbund Skull and Bones der Universität Yale, der sich auch als „Order 322“ (Ordnung oder Orden) bezeichnet. Die ehemaligen US-Präsidenten George Bush und sein Sohn George Walker Bush gehören diesem Orden ebenso an wie der damalige Konkurrent des Junior-Bushs um die Präsidentschaft, John Kerry.

Wenig erstaunlich, dass bei all den Hintergründen, Konnotationen und seltsamen Geboten jetzt, wo es tatsächlich so scheint, dass die WEF-Globalisten diese Ziele umsetzen könnten, das „Stonehenge der NWO“ attackiert wird. Zwar riss die Sprengung in der Mittwochnacht nur einen der vier Flügel weg, aber das Bauwerk ist nun einsturzgefährdet und musste abgerissen werden. Die Überwachungskameras zeigen die Explosion, die die Anwohner im Umkreis aufweckte – und ein mögliches, silbergraues Fluchtauto, in dem die wahrscheinlichen Täter sich entfernten. Die Polizei fahndete nach den Tätern, als hätten die gerade das World Trade Center gesprengt. Offensichtlich ist die Riege der Mächtigen erzürnt und das NWO-Stonehenge hat wohl doch große Bedeutung für sie. Jedenfalls stellte das FBI Georgia selbst die Aufnahmen der Sicherheitskameras (die überall um das Monument herum aufgebaut sind) ins Netz:

(2/3) The videos show the explosion and a car leaving the scene shortly after the explosion.  No one was injured. pic.twitter.com/8YNmEML9fW

— GA Bureau of Investigation (@GBI_GA) July 6, 2022

(3/3) For safety reasons, the structure has been completely demolished. pic.twitter.com/hrpqN2Sphr

— GA Bureau of Investigation (@GBI_GA) July 6, 2022

Es gibt aber keine Videos von dem Monument selbst und wie die Täter die Sprengladung anbringen. Möglicherweise wurden die Kameras und dadurch die Daten durch die Detonation zerstört. Wahrscheinlich aber sendeten die Kameras die Daten direkt an die nächste Polizeistation, denn die Steine waren schon öfter Ziel von Anschlägen, Farbschmierereien und wütenden Kommentaren.

Es wurde erstaunlicherweise auch sofort alles abgerissen und planiert. Normalerweise hätte man doch Ermittlungen und Untersuchungen durch Experten erwartet. Dass jetzt alles so flott entfernt wird, ist schon ein bisschen seltsam. So wundert sich auch ein Twitterer darüber, dass es „ganz schön flott ging, so schwere Ausrüstung dorthin zu bringen, aufzubauen und die Sprengung durchzuziehen, alles am selben Tag“ (bzw. in derselben Nacht):

Pat Reilly:
F in chat for the evil Georgia Guidestones.
We will not miss you!
Roe V Wade falls and now this!
God wins!

If the explosion was going to be investigated… that was pretty damn fast to bring heavy equipment out and finish knocking them down… same day pic.twitter.com/Jk38V9j7mH

— RabidCatz (@RabidCatz) July 7, 2022

Nun, sei es, wie es ist. Vielleicht haben die Globalen Eliten es auch selbst entfernt, um diese Texte zu vernichten, die aber so oft und ausgiebig dokumentiert sind, dass das nicht sinnvoll wäre. Dazu gibt es zu viele Fotos und es lenkt gerade jetzt die Aufmerksamkeit auf dieses Monument und seine Botschaft, was dann genau das Gegenteil bewirkt. Möglicherweise war das – neben der Wut der Täter auch das Motiv für diesen Anschlag.

Die Amis wären nicht die Amis, wenn sie nicht auch sofort ein Bild-Meme mit Trump dazu hätten:

Jemand, der sich eingehend mit diesem Monument beschäftigt hat, ist der Schweizer Armin Risi. Seine Erklärungen sind sehr spannend und er begründet es auch sehr stringent. Auch er zieht die Linie zu „Skull and Bones“.

Nun sind sie also dem Erdboden gleich gemacht, die NWO-Wegweisersteine.

Einmal abgesehen davon, dass auch Gewalt gegen Sachen nicht legitim ist, finde ich persönlich es eigentlich schade, denn die Georgia Guidestones hätten kommenden, dezimierten Generationen gezeigt, zu was es führt, wenn eine kleine Clique zu reicher, zu mächtiger Globalisten sich in ihrer Hybris das Recht herausnimmt, über Tod und Leben von Milliarden Menschen zu bestimmen. Kriege herbei zu führen, Menschen verhungern und verarmen zu lassen, mit toxischen Impfstoffen zu traktieren, lückenlos zu überwachen und zu kontrollieren.

Selbst Gott lässt dem Menschen die Freiheit, Gutes oder Böses zu tun, wofür er sich am Ende verantworten muss. Auch wenn sich diese globalen Billionäre gern selbst und untereinander glauben machen, dass sie die Weisheit und Intelligenz mit Löffeln gefressen und damit das Recht haben, das dumme Menschenvieh nach Belieben als ihr Eigentum zu traktieren – der Selbstbetrug geht nicht bis in die letzte Stunde. Sie werden sich ganz am Ende ihres Lebens genau wie jeder Mensch, ihrer Taten bewusst sein und vor Gott, dem wahren Richter stehen.

(Dieser Artikel erschien zuerst auf der Seite „dieUnbestechlichen.com„ und wurde vom Schildverlag übernommen)

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

21 Kommentare

  1. @ Doris NMahlberg 11. Juli 2022 Beim 13:06:
    Mir ging es ausschließlich um den Irrglauben, dass Vielweiberei eine besonders rasche Vermehrung ermöglicht. Das ist nicht der Fall, denn die Geschwindigkeit der Vermehrung hängt von der Fruchtbarkeit der Frauen ab, nicht davon wie viele Männer zur Zeugung bereit stehen.

    • Es hängt von der Fruchtbarkeit der Frauen ab ? Genau ! Und da müßte Ihnen doch schon mal aufgefallen sein, wie überaus “”fruchtbar “” die Frauen in Afrika und in den islamischen Ländern sind !!! Ich habe hier in Deutschland noch keine Islamistin gesehen, die nicht an der rechten Hand ein Kind hat, an der linken Hand ein Kind hat, das dritte Kind ist noch im Kinderwagen und der Bauch ist schon wieder kugelrund. Das läßt sich natürlich gut machen, wenn man auf Kosten Anderer leben kann. Der doofe Deutsche schuftet und bezahlt und wehrt sich nicht einmal dagegen. Hahaha ! Es gab einmal ein Lied von Udo Jürgens, in dem er es auf den Punkt gebracht hat : ………….. und darum ist, wer sonst nichts tut, immer in der Liebe gut.”

    • PS zu meinem Kommentar :
      Die Überfremdung Deutschlands macht sich natürlich auch in anderer Hinsicht bemerkbar. In vier deutschen Großstädten liegt der Bevölkerungsanteil der Migranten inzwischen bei 60 %, d.h., daß die Deutschen schon in der Unterzahl sind. Das Ziel der Grünen und Roten ist es, den Zugereisten so schnell wie möglich das Wahlrecht zu geben. Fazit : Bei der fortschreitenden, rasanten Massenmigration und deren immense Fruchtbarkeit ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann immer mehr Passdeutsche zur Wahl gehen und immer weniger autochthone Deutsche. Den Rest kann sich wohl jeder vernünftige Mensch denken.

  2. -die Tora, versagt…
    -die Bibel, versagt….
    -der Koran, versagt…

    …immer mehr

    -andere Schriften, untergegangen

    ….um Menschen zu leiten, zu kollektivieren und in geistige Gefängnisse zu sperren
    Also versucht man es anders.

    Es ist wie immer mit Glaubensgrundsätzen:
    …alles eine Frage der Interpretation

    Nun, das Dingen ist gesprengt aber globalen Strippenzieher wie Soros oder WEF-Sektenführer Schwab ist das momentan noch egal!
    Solange viele Menschen daran (deren Thesen) GLAUBEN. Das ist der springende Punkt.

    Fällt der Glaube an das “GUTMEINENDE”, also der vermeintlich gute Ehtos, der Globalisten, genau dann stürtzt deren ganzes Gebilde ein.

    Scientology könnte man als religiös/technokratisches Vorbild für Schwabs und Soros nehmen! Statt mit “Dianetik” nun mit dem “Great Reset” zur Erlösung!

    …meine Meinung

  3. Ich verstehe die Aufregung nicht ganz. Wenn man sich die Regeln ansieht sind die durchaus vernünftig und auch gut mit einem konservativen Weltbild vereinbar:
    – Halte die Menschheit unter 500.000.000 in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur
    Sieht man wie in Afrika und dem Nahen Osten die Menschen die Belastbarkeit der Ökosysteme überschreiten sehr vernünftig
    – Lenke die Fortpflanzung weise — um Tauglichkeit und Vielfalt zu verbessern
    s.o.
    – Vereine die Menschheit mit einer neuen, lebenden Sprache
    Erledigt: Englisch
    – Beherrsche Leidenschaft — Glauben — Tradition und alles Sonstige mit gemäßigter Vernunft
    Eine Forderung seit den alten Griechen und auch eine Anforderung der Aufklärung
    – Schütze die Menschen und Nationen durch gerechte Gesetze und gerechte Gerichte
    Seit den Sumerern ist der Rechtstaat die Basis jeder funktionierenden Gesellschaft. Gerade auch die US-Amerikaner haben das beherzigt und auf ein von Gott ernanntes Königtum verzichtet
    – Lass alle Nationen ihre eigenen Angelegenheiten selbst/intern regeln und internationale Streitfälle
    vor einem Weltgericht beilegen
    Anti-Globalismus und Anti-EuDSSR, passt.
    – Vermeide belanglose Gesetze und unnütze Beamte
    Muss ich dazu was sagen?
    – Schaffe ein Gleichgewicht zwischen den persönlichen Rechten und den gesellschaftlichen/sozialen Pflichten
    Eigentlich eine Binsenweisheit. Sagt aber, dass der Staat dem Individuum nicht übergeordnet ist.
    – Würdige Wahrheit — Schönheit — Liebe — im Streben nach Harmonie mit dem Unendlichen
    Die verfetteten Wokies mit blauem Haar, Tätowierungen und Piercings sind da kaum ein gutes Beispiel.
    – Sei kein Krebsgeschwür für diese Erde — lass der Natur Raum — lass der Natur Raum
    Gen 2,15: »Und Gott der Herr nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaue und bewahre.«

    • Heutzutage wird alles Totalitäre mit Humanismus begründet. Die Corona Massnahmen, die Zwangsimpfung, die Massenansiedlung von Muslimen in Europa, die Zerstörung unserer Kultur und Lebensweise, die unterlassenen Friedensverhandlungen beim Ukraine-Krieg, die Zerstörung der Landwirtschaft, der Industrie, des freien Wortes, des Eigentums … – einfach alles. Auch die Great Reset Agenda, deren Ziele in diesen vielen bunten Kästchen zusammengefasst sind, hört sich auf den ersten Blick ganz toll naturverbunden und humanistisch an. Das geht so lange bis man einen Blick auf die heutige zutiefst totalitäre Wirklichkeit wirft.
      Ich über setze für Sie:
      1) Halte die Menschheit auf …. : Wer hält die Menschheit mit welchen Methoden auf diese Zahl beschränkt, was zeichnet diese Lenker aus und wie reduziert man die Menschheit auf diese Zahl? Was sind die Kriterien für den Zugang zum lebensberechtigten Kreis von 500 Millionen.
      2) Lenke die Fortpflanzung weise: Wie? Kriterien? Menschenbild? Mitsprache? Lebensrecht? Was ist “Tauglichkeit” und “Vielfalt”? Welchen Interessen untersteht diese Fortpflanzung? Wie wird die Menschheitskultur -Beziehungen, Solidarität, etc.- verändert? Die Eugenik – und nichts anderes ist das – hat bereits eine bekannte negative Geschichte hinter sich. Was für Menschen wollen wir sein? Diejenigen aus der “Schönen neuen Welt” von Huxley?
      3) Vereine die Menschen mit einer neuen Sprache… : Sprache dient nicht allein der Verständigung. Sprache ist Ausdruck der Kultur und Lebensweise. Eine vereinheitlichte Sprache wird die kulturelle Vielfalt beeinträchtigen wenn nicht gar zerstören. Das ist zumindest zu diskutieren. Wenn das Ziel ein neuer Mensch, ein transhumanistischer Mensch ist, dann dürfte das Abschneiden der Wurzeln ein wichtiges Ziel sein. Englisch würde zum Streit führen weil sich darin eine kulturelle Dominanz offenbart. Also vielleicht eine einfache Computersprache?
      4) Beherrsche Leidenschaft-Glauben-Tradition: Im Kommunismus war der Glaube stets Opium für das Volk. Einiges an der Religionskritik ist richtig und wichtig, wie auch das Vernunftsprinzip. Jedoch wissen wir aus der Geschichte, dass der auf seine Biologie reduzierte Mensch schnell wegrationalisiert werden kann. Klimaschädlinge haben kein Existenzrecht, Wesenheiten, denen ein göttlicher Funken innewohnt schon. Gerade die interessenfinanzierte Klima-,Gender-und Coronaimpfungs-Wissenschaft zeigt uns, wie schnell Vernunft auf Abwege geraten kann, wenn Geld im Spiel ist. Und schliesslich gilt: Der Glaube versetzt Berge! – was bedeutet, dass der Geist, die Seele des Menschen ihm die Fähigkeit gegeben hat, über sich selbst hinauszuwachsen – eine Technokratie würde dieses Potential töten.
      5) Gerechte Gesetze und Gerichte, deren Massstäbe eine Minderheit Superreicher bestimmt: Ich denke, wir erleben die Auswüchse in Form von Facebooklöschungen, Enteignungen,Dämonisierungen hautnah.
      6) Lasse alle Nationen ihre Angelegenheiten intern regeln, internationale Streitfälle vor Weltgericht: Hört sich gut an. Beachtet man die oberen Punkte, dann ist diese Demokratie aber sehr eingeschränkt. Wir wissen, dass die gute WHO nationale Gesetze aushebeln können sollte, die gute UNO noch nie einen Krieg oder die Destabilisierung von Nationen verhindert hat. Und letztlich sprechen wir bei dem Guidestone Modell von der Restgesellschaft der übriggebliebenen Superreichen und ihre Sklaven. Eine Krähe hackt der anderen bekanntlich kein Auge aus. Aber wird eine Gesellschaft, die sich auf Milliarden ermordete, sterilisierte, durch Behinderung klein gehaltene Menschen gründet, eine wahrhaft humanistische sein? Oder eine traumatisierte, verfluchte?
      7) belanglose Gesetze und unnütze Beamte: hört sich super an. Unnütze Beamte lassen sich gut durch objektive Allgorithmen ersetzen. Eine Elite der Freien und der Rest im von Computern kontrollierten Sozialkreditsystem gefangen. Ohne Diskussion, ohne Rechtsanspruch, Klagerecht oder sonst was. Da vermeidet man sogar unnütze Gerichte. Wenige Superreiche brauchen wohl auch nicht so viele Gesetze wenn ihnen die Erde gehört. Obwohl…Haifische brauchen die Jagd….
      8) Gleichgewicht zwischen persönlichen Rechten und gesellschaftlichen Pflichten: Ob das etwas Gutes ist, hängt von der Gesellschaft ab. In Huxleys schöner neuen Welt gibt es das Gleichgewicht. In Sklavengesellschaften auch, wenn man bedenkt, dass Sklaven einfach nicht als gleichberechtigt definiert wurden.
      9) Wahrheit-Schönheit-Liebe: Ich sehne mich danach und wundere mich, warum heutige Kunst, Musik, Architektur so hässlich ist. Vielleicht, weil ich dem Pöbel angehöre? Die Welt der Schönen und Reichen ist sicher schöner. Die Frage ist, ob der Protz der Reichen und Privilegierten, jüngst sichtbar geworden in Lindners Hochzeit, diesen Prinzipien Gültigkeit und Leben einhauchen kann oder nur Protz in gated communities bleibt.
      All diese Prinzipien könnten positiv gelesen werden, wie Sie es tun. Aber es sind immer die Anhänger einer Philosophie, die ihrer Philosophie Leben einhauchen. An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen! sagt Jesus. Wir kennen nun die Früchte des Nationalsozialismus, des Kommunismus, des Globalismus, der Korporatie und der Bankendiktatur, des Islam, der Wissenschaft.

    • Sicher, aber genau das ist es was ich meine – unten und auch schon im Kommentar im Nachbarstrang.

      Einiges klingt beim unbefangenen Betrachten auf den ersten Blick womöglich durchaus vernünfzig und akzeptabel.
      Z.B. einige der von Ihnen genannte Beispiele. Daß die Nationen ihre eigenen Angelegenheiten regeln? Auch hinsichtlich der Limitierung der Bevölkerungsanzahl – ob es nun genau der genannten Zahl bleiben müßte sei dahingestellt. Indessen könnte eine Limitierung der sich geradezu explosionsartig entwickelnden Bevölkerungswachstums in Afrika durchaus al sinnvoll erscheinen. Aber mit welchen Methoden? Wer legt das fest? Usw. Usw. …….

      Aber gerade darin liegt m.E. die Gefahr, daß derlei Sentenzen quasi ‘im SCHAFSPELZ’ DAHERKOMMEN UND IHNEN IN WAHRHEIT ein totalitäres System der NWO oder des ‘Great Reset’ zugrunde liegt. Und wir wissen ja wohl alle, was Schwab und seine Konsorten wollen – und mit welchen Mitteln!

      Und – gerade als ich diese Zeilen schreibe, sehe ich, Christina hat das hier sehr gut aufgezeigt – hervorragend, Christina! Genau den Punkt getroffen!. Da stecken die ‘Pferdefüße’ im Detail.

    • Tia Bill,
      man kann die Punkte alle irgendwie positiv interpretieren, oder ggf. sogar vernunftgeleitet. Aber bei all den heeren Versprechungen und Zielen, muss man kurz und lang in die Vergangenheit zurueckblicken, und sich vergegenwaertigen, was die Menschheit immer wieder aus ggf. guten Vorsaetzen gemacht hat. Und Christina Falke hat das hier sehr gut dargestellt.

      Egal wie gut oder gut gemeint die Regeln sind, es wird IMMER genug Leute geben, die sich nur damit beschaeftigen, wie sie diese zum eigenen Vorteil umgehen koennen. Bestes Beispiel sind die sogenannten “Waffenfreien Zonen” in den USA. Die Naivlinge meinen, das waere jetzt viel sicherer als zuvor, weil in dieser Zone ja keiner erschossen wird. Der Kriminelle oder Geistesgestoerte denkt sich aber, ganz toll, hier kann ich jeden mit meiner Waffe bedrohen oder umbringen, ohne die Gefahr der Gegenwehr.

      • Klar kann man die Regeln negativ auslegen, aber das geht in die selbe Richung wie die Hyperempfindlichkeit der Snowflakes die jede Äußerung erst mal darauf hin abklopfen wo sie sich getriggert fühlen möchten.
        Mit dieser Haltung braucht man gar keine Regeln mehr zu vereinbaren denn das Gegenüber könnte ja immer irgendwie ganz sinistre Hintergedanken dabei haben.
        Keiner weiß (offiziell) wer das Ding errichtet hat und ob da solche Hintergedanken mit verbunden waren. Daher ist es nicht sinnvoll dahinter die geheime(!?) Verschwörung der Juden/Globalisten/Nazis/Kommmunisten/etc./allesamt zu vermuten und ein riesen Bohei zu machen.
        Auch weil das Ding im Grunde irrelevant ist uns nur wegen des Streisand-Effektes Bekanntheit bekommt.

        1
        1
  4. Wie im Nachbrstrang schon angesprochen –
    ‘…die schändlichen (NWO – ?) ‘Georgia Guidestones’ wurden gesprengt und wohl inzwischen gänzlich abgeräumt. Gut so! Haben sich da mutige Mitglieder der solcherart verhöhnten Menschheit gewehrt?
    Zur Erläuterung Verweis auf den verlinkten Text hier:
    Das „Menschenvieh“ wehrt sich: Georgia Guidestones gesprengt, das „Stonehenge“ der Globalisten abgerissen (+Videos) …. ‘ ( … )

    Könnte man bei erstem unbefangenen Betrachten manche dieser – im Link zitierten – ‘Gebote’ für annehmbar und angemessen halten, so offenbart sich doch bei genauem Hinsehen eine dahinter stehende perfide Ideologie – ganz im Sinne einer NWO oder des ‘Great Reset’

    … Ein Segen, daß solches Zeugs weg ist!….. das Zeugs kann zwar wieder aufgebaut/neu errichtet werden Aber gut daß dies Monstrum – muß zugeben hab es im Original nie gesehen, aber die Schilderungen reichen mir – weg ist.
    Ich denke, das ist erst einmal ein deutliches Zeichen in obigem Sinne.

  5. Nur um zu einer neuen Verschwoerungstheorie beizutragen: Vielleicht besitzt ja Bill Gates inzwischen genug Farmland, um darauf eine neue Version seiner Menschheitsziele aufstellen zu koennen 😀

    Ich denke das wirkliche “fuck you” war nicht auf die Steine gesprueht, sondern ist die Tatsache, dass man nicht weiss, wem das Land gehoert, wer die Steine bezahlt hat, und wer den Auftrag gab das Zeug jetzt mal ganz schnell weg zu raeumen. Und das in einer Zeit, in der die vollstaendige Durchleuchtung jedes Einzelnen propagiert wird.

  6. Lasse Raum für die Natur …………………….

    Das sehe ich auch so, denn eine intakte Natur und ein funktionierendes Ökosystem ist die Voraussetzung für das Überleben der Menschheit und für unsere Versorgung mit Nahrung. Und ja, die Erde IST überbevölkert, das steht außer Frage. Das heißt aber nicht, daß man uns Menschen als “”Vieh”” bezeichnen darf und noch viel weniger, daß sich ein paar geisteskranke Billionäre hier wie Gott aufführen und Millionen Menschen töten dürfen.

    Ich befürworte eine vernünftige, globale Geburtenkontrolle. Angesichts der Müllberge, der Überfischung der Meere die außerdem noch mit Plastikmüll zugeschüttet werden, der fürchterlichen Tierquälerei durch Massentierhaltung etc. ist es nicht nötig, daß Moslems 5 oder 6 Frauen und 33 bis 40 Kinder haben. Auch in Afrika wird alles gerammelt was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Viele Afrikanerinnen haben keine Ahnung von der Funktion ihres eigenen Körpers und lehnen Verhütungsmittel ab. Daran haben 50 Jahre Entwicklungshilfegelder gigantischen Ausmaßes nichts geändert. Für die gesamte Menschheit muß eine verantwortungsvolle Fortpflanzung zur Pflicht gemacht werden. Das würde dann in 20/30 Jahren schon die ersten Erfolge bringen.

    • “Moslems 5 oder 6 Frauen und 33 bis 40 Kinder haben”
      Kleiner Hinweis, Vielweiberei ist keine effektive Methode In Summa besonders viele Kinder zu haben. Denn für jeden Mann mit mehr als einer Frau (und den entsprechenden Kindern) kommt eine Mann ohne Frau (und mit Null Kindern).
      Und vier Frauen mit je sagen wir vier Kindern zu finanzieren dürften nur die Wenigsten schaffen. Ein Mann (mal vier) kann aber durchaus eine Frau mit vier Kindern finanzieren.

      • @Bill Miller

        Das ist doch nicht so schwer zu verstehen. Während die Islamisten immer mehr Kinder bekommen und hier in Deutschland u. Westeuropa mit ihren Clans und Großfamilien voll alimentiert und versorgt werden, bekommen wir immer weniger Kinder. Ich nehme an, Sie können rechnen. In spätestens 20 Jahren werden wir hier in unserem eigenen Land in der Minderheit sein. Die Islamisten machen keinen Hehl daraus, daß sie über ihre hohen Geburtenraten die Weltherrschaft erringen und andere Völker in die Minderheit treiben wollen. Ein Syrer, 5 Frauen und 33 Kinder sollten hier in meiner Kommune untergebracht werden. Gott sei Dank hat unsere Bürgermeisterin das strikt abgelehnt. Nur dieser eine Harem verschlingt mit allen anfallenden Kosten plus medizinischer Versorgung eine halbe Million Sozialleistungen im Jahr. Und was sagen Sie ?? Vielweiberei ist keine Methode besonders viele Kinder zu haben ?? Soll das ein Witz sein ?? Ich weiß nicht, in welcher Welt Sie leben, aber für mich ist das eine totsichere Methode, wie man bei den Islamisten und dem übervölkerten Afrika sehen kann. Auch dort wäre eine strenge Geburtenregelung dringendst nötig.
        Und übrigens : In Syrien gibt es keine Sozialhilfe und auch kein Kindergeld. Und jetzt dürfen Sie drei Mal raten, warum der o.a. Syrer in Deutschland ist.

      • @liebe Elisa, danke für den sehr aufschlussreichen Link. Den wollen wir gerne @Bill Miller empfehlen, damit er sich einmal vorstellen kann, wieviel deutsche Männer wie lange arbeiten müssen, um einen Syrer, 4 Frauen und 23 Kinder am Fressen zu halten. Wenn man das liest, könnte man wirklich jede gute Erziehung vergessen. Und es hört ja nicht auf !! Es geht immer weiter, bis von Deutschland nichts, aber auch gar nichts mehr übrig bleibt. Das ist das Ziel der Grünen !

      • liebe Frau Mahlberg, es war mir ein dringendes bedürfnis als ich ihren ersten kommentar sah! ihren übrigen ausführungen im nachfolgenden ist nichts hinzuzufügen: so isses, leider!

        der artikel ist ja schon älter/2016, damals der renner, wurde zerpflückt und kleingeredet. inzwischen habe ich schon sehr danach suchen müssen, erinnerte mich aber gottlob noch an den namen des verfassers.

        wenn man sich nun überlegt, wieviele dieser sorte inzwischen noch hereingeschneit sind, wird einem angst und bange.

        eine gute nacht!

      • nachtrag: allahmalache! 🙂

        https://www.fnp.de/lokales/limburg-weilburg/mann-vier-frauen-kinder-10509025.html
        Er müsse sie alle regelmäßig besuchen, erklärt der Mann. Dies entspreche den Vorgaben seiner Religion. Allerdings seien die Rundreisen zu seinen an verschiedenen Orten untergebrachten Familien so zeitaufwendig, dass er kaum Gelegenheit habe, eine Arbeitsstelle zu suchen, sagt der Westerwälder Neubürger, der in seiner Heimat nach eigenen Angaben einen Autohandel und mit Kfz-Werkstatt betrieben hat.

        noch fragen? hier werden sie geholfen:
        Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage …
        https://dserver.bundestag.de/btd/19/019/1901997.pdf

  7. Ich denke, die Sprengung war trotzdem wichtig. /Führt sie doch dem Dummvieh/Stimmvieh/Arbeitsvieh/Zahlvieh/Verantwortungsvieh/Sündenbockvieh/….vieh drastisch vor Augen – falls weltweite Berichterstattung darüber- wie marode das System ist, dem es frönt!

    Gruß Rolf

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: