Freitag, 7. Oktober 2022
StartRussland und die Ukraine - DebattenbeiträgeUkraine: Enteignung russischer Privatvermögen als Reparationszahlung wäre Diebstahl

Ukraine: Enteignung russischer Privatvermögen als Reparationszahlung wäre Diebstahl

Bild: Pixabay, Foto von Evgeny.

Durch den russischen Angriffskrieg werden ukrainische Städte und Landschaften Stück für Stück zerstört. Schon jetzt ist klar, daß der Wiederaufbau des Landes enorme Kosten mit sich bringen wird.  Der ukrainische Ministerpräsident Schmihal beziffert die bis dato erlittenen Schäden auf 750 Milliarden Dollar – und mit jedem Kriegstag werden es mehr.

Vor diesem Hintergrund erstaunt es nicht, daß die Ukraine alle Wege zu gehen versucht, um an Geld zu kommen – und auch solche Maßnahmen ins Auge faßt, deren rechtliche Basis höchst wackelig, um nicht zu sagen unmöglich ist. So betonte Schmihal z.B., daß man alles daransetzen werde, um Russland einen Teil des Wiederaufbaus berappen zu lassen – eine schiere Illusion.

Freiwillige Reparationszahlungen unrealistisch

Schmihal argumentiert dabei mit einem durchaus pädagogischen Ansatz: Staaten würden in Zukunft eher von einer militärischen Aggression zurückschrecken, wenn sie von vornherein wüßten, daß sie beziehungsweise ihre reichen Bürger finanziell dafür bluten müßten. Da aber dürfte eher der Wunsch der Vater des Gedankens sein – eine reale Umsetzungsmöglichkeit sehe ich jedenfalls nicht. Träumen darf man ja, aber solche Träume haben in der Politik keinen Raum.

Eigentum ist ein Grundrecht, das nicht einfach so verletzt werden darf, auch wenn die Not groß und nicht von der Ukraine selbst verursacht ist. Die Bürger eines Staates müssen generell gegen Machtmißbrauch durch eben den Staat geschützt sein.

Privatvermögen darf nicht zum Ersatz staatlicher Entschädigungen werden

Die Ukraine hat es offensichtlich auf die 300 bis 500 Milliarden Dollar an russischen Vermögen abgesehen, die Staaten auf dem ganzen Erdball – Schmihal nannte sie „unsere zivilisierten Partner“ – eingefroren haben. Gerne würden die ukrainischen Behörden dieses Geld in seiner Gesamtheit für die Wiederherstellung von Schulen, Brücken und weiterer Infrastruktur einsetzen.

Das aber heißt auf gut Deutsch: Die betroffenen russischen Bürger und Institutionen sollten enteignet werden. Um diese Gelder zu beschlagnahmen und anderen Zwecken zuzuführen, fehlt aber schlicht die gesetzliche Grundlage. Dies festzustellen, gehört zur politischen Klarheit und argumentativen Ehrlichkeit.

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

23 Kommentare

  1. Gelder von anderen Staaten einfrieren und beschlagnahmen, das ist Raubrittertum und sonst nichts.
    Deutschland hat nach dem Krieg nur bezahlt und nichts bekommen, ja wir zahlen heue noch und bleiben die Nazis für immer.

    Was berechtigt diese dreiste ukrainische Regierung laufend nur Forderungen an uns zu stellen. Man hat den Eindruck sie bestimmen schon über unser Land, indem sie versuchen Deutschland in das Gaschaos zu stürzen.

    Werter Herr Helmes, ich habe viele Reden Putins gehört und ich muss sagen , alles hatte Hand und Fuss, was man von der ukrainischen und deutschen Regierung nicht behaupten kann.
    Chaos wohin man schaut, da sollten sie mal den Mut haben zu kritisieren, denn sie sehen ja, ihr dauerndes Eindreschen auf die Russen kommt nicht so gut an.

    Die Menschen wachen nämlich langsam auf und sie erkennen ihre Feinde ganz genau.
    Aber die Deutschen zerstören die Beziehungen zu Russland für immer, wo wir nur von diesem Riesenreich profitieren könnten.
    Denn auch Putin wird nicht ewig an der Macht sein und Amerika wird auch mit uns untergehen, es wird nur etwas länger dauern.
    Es stehen uns große Nöte der Welt bevor, durch die Zerstörung der Gefüge, alles hat man zerstört, was einmal gut funktioniert hat und es werden die Menschen wandern müssen, nämlich dahin, wo es noch genug Nahrung gibt und das zuerst Europa!

    Deutschland wird diesen Wahnsinn teuer bezahlen müssen und darüber sollten sie mal ihren Bleistift anspitzen und schreiben.

    • Ja, ingrid Du hast recht, das vermisse ich entschieden – und die Laack’schen Hetzkampagnen sind überhaupt nicht mehr zu goutieren.

      O je wie ist ‘conservo’ verkommen!
      Ulfried hier stellt es genau richtig dar.

  2. Ja c_c du hast recht. Conservo war mal ein Feuerwerk an politischer Diskussion. Wo sind sie denn alle geblieben? Kümel, Gelbkehlchen und v.a.m.? Wenn ich an den Beginn von Conservo denke…? Heut kann ich stattdessen auch Spiegel und BiLD lesen. Der Laack könnte auch die Kolumne “Post von Wagner” übernehmen. Das würde kein Mensch merken. Die selbst ernannte “Windmühle” aus NL übertrifft den sogar noch. Vielleicht übernimmst der die noch in seinen Krisenstab. Laut schreien kann die ja und ohne Zusammenhang polemisieren. Was grad in NL die Bauern machen realisiert die nicht. Doch was in Ukraine passiert davon schwatzt die Dame viel überflüssiges Zeugs von dem die nix versteht. Erschwerend kommt noch der abgehalfterte General- Krieger hinzu. Conservo – quo vadis? Wie sagte der Komiker Otto dereinst? Meine Fan- Gemeinde trifft sich nächsten Montag in einer Telefonzelle…

    • Na, vielen Dank, Ulfried; Fällt mir zufällig ein, hier doch mal herumzuschauen, kann ich gleich lesen, wie Du über mich redest – faktisch hinter meinem Rücken!
      Gerade von dir finde ich das besonders enttäuschend, kann ich dir sagen!
      Wieso z. B.: “selbst ernannte Windmühle”? Kann mich nicht erinnern, ich habe michselbst jemals so bezeichnet, also hat das schon keine Bedeutung. Und wieso würde ich nicht wissen, was die Bauern machen? Hast du mich je darüber befragt? Und was ist mit “Überflüssiges Zeug schwätzen, ohne davon etwas zu verstehen?” Erstens glaube ich eigentlich nicht, Dáss ich davon soviel gesagt habe, denn m. A. n. braucht dass überhaupt nicht: Am Ende ist und bleibt es meine Überzeugung: Ich möchte niemals in einem Staat wie Russland leben und daneben hat kein einziger Staat das Recht, einem Angriff auf anderen Staaten zu initiieren. Punkt. Auch Putin nicht. Also, Entschuldigungen gibt es da auch nicht. Dass manche da eine andere Meinung sind, sei doch noch kein Grund um mich zu beschimpfen, weil ich ehrlich dieser Meinung bin, oder…?
      Und jetzt würde es alles auf einmal an Michael van Laack liegen? Kann ich mich nicht gut vorstellen: Er hat faktisch mit alles derselbigen Meinung, wie Peter. Wenn Du also stellst, conservo war einmal “ein Feuerwerk an politischer Diskussion”, dann liegt es nicht an van Laack, dass sich das auf einmal geändert hat, sondern an dem Krieg, die den Meinungen gespalten hat: Denn ich weise dir darauf – zwar überflüssig – dass Peter selbst immer darüber klar gewesen sei, er konnte, wollte n i c h t hinter Russland und Putin stehen. Was das betrifft gibt es also kein Unterschied zwischen Peter und Michael van Laack.
      Offensichtlich ist diese Spaltung unüberwindlich, schade, aber es sei so – übrigens möchte ich darauf weisen, dass auch ich die Personen, die Du nennst – Kümel, Gelbkehlchen usw. – sehr vermisse und ebenso sehr schätzte, aber auch, dass sie verschwunden auf dem Moment, dass die pro-Putin-stimmen auf concervo zu überherrschen anfingen…
      Also kann van Laack damit faktisch nicht in Verbindung gebracht werden.
      Denke bitte darüber mal nach, und versuche mittlerweile auch, den ‘Andersdenkenden’ in ihren Wert zu lassen, bitte ich dir; das versuche ich ebenso, wie schwierig es auch manchmal sei.
      Jedenfalls wäre es bei mir nicht aufgekommen, mich auf einem verschiedenen Blog so über dich zu äussern, wie Du jetzt über mich.

      • Gelbkehlchen ist verschwunden, weil er schon lange vor der Ukraine Probleme mit dem Einloggen und WordPress hatte. Leider konnte ich ihm nicht weiterhelfen, da meine Kenntisss auch nicht so tiefgehend sind.

    • Ulfried,
      mach Dir nichts draus.

      Ich meinerseits habe den nämlichen Spruch von der selbsternannten Windmühle genAU SO auch noch in Erinnerung.

      Und was die Mühle bei conservo an Unterirdischem so alles absondert, da braucht sich der v.Lack nicht mal mehr die Füße zu waschen…..
      Sei’s drum.
      ‘conservo’ war mal ein anspruchsvoller und qualitativer Blog.
      Ich habe ja Verständnis defür, daß Peter nach Marias Ausstieg einen anderen Nachfolger brauchte. Aber mit v.L. hat er entschieden danebengegriffen.

  3. Ukraine verlangt 750 Milliarden Dollar für Wiederaufbau: Politische Wertbeimessungsstörungen
    https://ansage.org/ukraine-verlangt-750-milliarden-dollar-fuer-wiederaufbau-politische-wertbeimessungsstoerungen/

    Im Tagessiegel gab es dazu einen Artikel, der Marschallplan für BRD hatte auf heute umgerechnet einen Wert von 140 Mrd. Euro. Und hier waren die Städte ab 50T Einwohner alle platt. Düren und Wesel beispielsweise waren nahezu vollständig zerstört. Allein in Hamburg wurden 300.000 Wohnungen zerstört (über 40.000 Tote!),
    In der Ukraine steht noch fast alles, 2/3 des landes sind von Krieg noch nicht betroffen, müssen aber immer dieselben Bilder herhalten.
    Die spinnen komplett die Ukrainer.

      • Februar 2021 – davon will man heute natürlich nichts mehr wissen.

        Selensknilch ist doch inzwischen zum NeuenHeiligen aufgestiegen ……

      • “… zum NeuenHeiligen aufgestiegen …”

        lieber c-c,
        nicht so gotteslästerlich, wenn ich bitten darf!

        devotionalien können sie hier bestellen:

        *https://www.vikendi.net/2022/05/04/selenskyj-now-available-worldwide-as-a-jesus-replacement-on-prayer-candles/

        *https://www.spreadshirt.de/shop/design/president+selenskyj+shirt+tridentselenskyj+maenner+t-shirt-D6223240fdcb4391dd0a75bd0?sellable=qrOJ3015m0cL7YrwBJBo-6-7&appearance=715&affiliateID=1261660&gclid=EAIaIQobChMIkqHd09j1-AIVLAWiAx2sugqEEAQYASABEgKNdPD_BwE

        gruß!

        ps

      • Liebe Elisa,
        natürlich verstehe ich das ironisch,
        aber wenn Sie sich mal die Verlautbarungen des MS;
        M – und Regierungsprpagandageschwurbels antun, dann muß genau der Eindruck entszehen, daß diese Figur, die man noch vor kurzem als zutiefst korrupt charaktereisiert hat nunmehr zu einer Art ‘Heiligen’ aufgesiegen ist. Erbärmlich.

        Und die Kerzengeschichte (Ihr Link) spricht doch wohl für sich.

        Und ansonsten sind wir uns ja darüber im Klaren, WER in Wahrheit Krieg gegen wen führt – einen Stellvertreterkrieg nämlich.

        Und danke für den Hinweis auf die Devotionalien, aber ich trage nur gewaschene Unterhemden und keine dreckigen …….

  4. Wie ich schon auf conservo zu diesem Artikel kommentierte: Die USA beschlagnahmen seit Kriegsbeginn schon weltweit russische Yachten, die hunderte von Millionen USD wert sind. Ebenso ‘frieren’ sie russische Vermoegen ein, wo immer sie koennen – nicht nur Firmenkonten, sondern auch Privatvermoegen. Ob die Amis das Geld zur Bezahlung ihrer Waffenlieferungen verwenden, oder als Reparationszahlungen zurueck halten bleibt noch unklar.

    In vielen Regionen der US wird mit Privateigentum sehr willkuerlich umgegangen. Die Polizei, oder die Staatsanwaltschaften beschlagnahmen Bargeld, Autos, Grundbesitz, usw. (civil forfeiture) weil sie einfach einen Verdacht aussprechen, dass das Eigentum fuer kriminelle Zwecke benutzt wird. Urspruenglich war dies mal eine Methode, um gegen Mitglieder von Drogenkartellen und mafioesen Vereinigungen vorzugehen. Der Betroffene muss dann seine Unschuld beweisen, um seinen Besitz wieder zu bekommen, was, wegen der absurden Anwaltskosten, teurer sein kann, als der konfiszierte Betrag. Die Verfassung wird missachtet.

    Die neoliberale Weltordung zu verteidigen bedeutet, dass die USA weltweit tun kann, was sie will.

  5. Peter hör endlich auf mit deinem Rußland Bashing. Du hast vor nicht allzu langer Zeit anders Denkende als du, als fünfte Kolonne Putins bezeichnet. Jetzt hast du den Laack installiert. Ist dir mal aufgefallen wieviel Blogger dir davon gegangen sind? Hast du mal gelesen was Stockholm dir geschrieben hat? Hast du jemals die Beiträge von Schulze- Ronhoff oder Haisenko gelesen? Ich hab mich von Conservo abgewandt. Noch glauben Einige hier, daß du es ehrlich meinst, doch die haben deine Beiträge auf Conservo nicht gelesen. Ich war der wohl langjährigste Blogger auf Conservo. Ich war jahrzehnte lang mit den Konservativen liiert. Damit ist jetzt Schluß. Siegerist hat mich um eine Antwort gebeten. Die bekommt er auch. Ich bin ein politisch vorausschauender Mann. Das vermisse ich bei dir seit du die Sprache der rotgrünen 1:1 übernommen hast. Franz Joseph Strauß sagte mal:
    “Jagt die roten Ratten dahin wo sie hingehören – in ihre Löcher…”
    Peter, viel Spaß beim frieren gegen Putin, versteh es…

    • Ja so ist es – schlimm und traurig was aus conservo geworden ist …..
      Ich mag da gar nicht mehr hineinschauen … nur ab und zu mal, mehr widerstrebend ob der Zumutungen.

      Aktuell wieder ungoutierbare Artikel, nur ein Beispiel:
      1. Scholz als Kaninchen vor der Schlange – unterirdisch … zum einen wird da der unsägliche N. Röttgen bejubelt, den nicht mal Peter mag :

      ‘Norbert Röttgen schreibt heute treffend:’ ……..

      Und zu guter schlechter Letzt:

      Wir befinden uns im Krieg mit Putins Russland. (… ) Und in einem Krieg kommt es immer zu sozialen Verwerfungen. Die werden wir in den nächsten Monaten und Jahren auch in Deutschland sehen. Doch dieser Krieg muss bis zum Sieg geführt werden (sic!)

      Kein Kommentar mehr nötig .

      Und dann noch ein absolut absurder und abwegiger Artikel zu Petr Bystron Petr Bystrons unterste Schublade: Putins Nazilügen müssen verbreitet werden!

      Aufrufen der Artikel auf eigene Gefahr!

      Damit ist mein ‘Bedarf’ an ‘conservo’ auf unabsehbare Zeit gedeckt. Und eins ist sicher: ‘conservo’ gehört nun endgültig in die Tonne.

    • Sorry, kleiner fehler, dann nochmal:

      Ja so ist es – schlimm und traurig was aus conservo geworden ist …..
      Ich mag da gar nicht mehr hineinschauen … nur ab und zu mal, mehr widerstrebend ob der Zumutungen.

      Aktuell wieder ungoutierbare Artikel, nur ein Beispiel:
      1. Scholz als Kaninchen vor der Schlange – unterirdisch … zum einen wird da der unsägliche N. Röttgen bejubelt, den nicht mal Peter mag :

      ‘Norbert Röttgen schreibt heute treffend:’ ……..

      Und zu guter schlechter Letzt:
      Wir befinden uns im Krieg mit Putins Russland. (… ) Und in einem Krieg kommt es immer zu sozialen Verwerfungen. Die werden wir in den nächsten Monaten und Jahren auch in Deutschland sehen. Doch dieser Krieg muss bis zum Sieg geführt werden (sic!)

      Kein Kommentar mehr nötig .

      Und dann noch ein absolut absurder und abwegiger Artikel zu Petr Bystron Petr Bystrons unterste Schublade: Putins Nazilügen müssen verbreitet werden!

      Abrufen der Artikel auf eigene Gefahr!

      Damit ist mein ‘Bedarf’ an ‘conservo’ auf unabsehbare Zeit gedeckt. Und eins ist sicher: ‘conservo’ mit v.L. gehört nun endgültig in die Tonne.

  6. Mit dem tollen WERTLOSWESTEN ist es ja weit gekommen – Leute werden schamlos bestohlen (‘eingefroren’, nicht ‘erfroren’) nur weil sie reich sind und die ‘falsche’ (wer bestimmt das eigentlich?) Staatsangehörigkeit haben.

    Sich an deren privatem Vermögen zu vergreifen, ist schlicht und einfach DIEBSTAHL und ein Hohn auf jede angebliche ‘Rechtsstaatlichkeit’ (vgl. auch Roger Köppel in ‘Weltwoche daily’ zur Schweiz)

    Und der Selensknilch © (nebst Bagage) beweist damit schlagend, wes Geistes Kind er ist: Ein Gauner und ein Dieb.
    Und so etwas wird von dem Wertloswesten hofiert und mit Milliardenbeträgen gepampert?
    Pfui Teufel!

    • “… Und so etwas wird von dem Wertloswesten hofiert …”

      lieber ceterum_censeo,

      haben sie etwas anderes erwartet? diese …….., die uns nicht einmal das gas zum heizen im winter gönnen, aber fleißig horrende geld- und waffenforderungen stellen? erst als es gar nicht mehr ging, den unverschämten “botschafter” mit bandera-hintergrund abziehen (er hat allerdings ein trostbonbon dafür bekommen: vize-außenminister).

      so langsam sickert einiges durch, ich verlinke extra zahme presse (es gibt deutlicheres) :

      mitschuld … alles halb so schlimm:
      https://www.msn.com/de-de/nachrichten/welt/un-paukenschlag-ukraine-tr%C3%A4gt-mitschuld-an-angriff-auf-pflegeheim
      man kann sich ausmalen, dass es nicht nur das pflegeheim war … theater, krankenhaus … es gibt ja genügend videos …

      https://unser-mitteleuropa.com/ukraine-gesteht-massive-veruntreuung-von-hilfsgeldern/

      das ist jetzt eine mini-auswahl – mögen die heiß-kalten krieger weiter ihren ukrainischen phantasien nachhängen. die wahrheit lässt sich nicht dauerhaft unterdrücken.

      viele grüße!

      ps
      schauen sie mal, was aus polen kommt:

      Ex-Präsident Wa??sa im poln. TV:

      https://www.tf1info.fr/international/lech-walesa-interview-il-ne-faut-pas-seulement-liberer-l-ukraine-mais-la-russie-guerre-2225702.html

      INTERVIEW – Lech Walesa: “Wir müssen nicht nur die Ukraine, sondern auch Russland befreien”.
      Lech Walesa, eine historische Figur im Kampf gegen die UdSSR, fordert den Westen auf, über die Befreiung der Ukraine hinauszugehen. Seiner Meinung nach wird die Welt nicht sicher sein, solange das russische System das gleiche bleibt oder es sei denn, es kommt zu einem Aufstand der Völker gegen die russische Bevormundung, der sie “auf 50 Millionen Einwohner” reduzieren würde. Andernfalls, so sagte er, “werden wir in zehn Jahren einen anderen Putin auftauchen sehen”.

      Lech Walesa: “Wir müssen das politische System ändern oder einen Aufstand der russischen Völker organisieren”.

      Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      dann macht mal! viel erfolg!

      • Liebe Elisa,

        ‘… haben sie etwas anderes erwartet?’ Klare Antwort: NEIN. inzwischen nicht mehr. Nicht bei Verhältnissen wie diesen die nur noch von irrer Zerstörungswut und dem Streben nach einer ‘NWO’/Great Reset geleitet sind – ohne Rücksicht auf – eigene !, d.h. der Bürger! – Verluste! Zutiefst widerlich, vorsichtig ausgedrückt.

        Und hierzulande wird so etwas womöglich noch bejubelt … Und der ideologisch durchgeknallte Wirtschaftsminister Darsteller mit der ganzen grünrotverpesteten Politclique reitet uns – nach der aberwitzigen ‘Energiepolitik’ der letzten 15 Jahre mit MerKILL & Co. – sehenden Auges – Stichwort Gasversorgung – noch tiefer hinein, indem man Rußland regelrecht den Krieg erklärt, lauthals schreit, ‘kein russisches Gas mehr’ haben zu wollen, und dann jammert, sollte das tatsächlich eintreten. Ein Fall für eine ganze Meute von Psychiatern.

        Und obendrauf wird Nordstream 2 boykottiert, und die letzten verbliebenen Reste verläßlicher Stromversorgung, die letzten 3 Kernkraftwerke, sollen dann noch mitten im Winter auch noch dichtgemacht werden, der Ideologie willen und gegen jede Vernunft. Nein, dieses Land ‘hat fertig’. Dank MerKILL LIINKSROTGRÜN.

      • lieber ceterum_censeo,
        nein, da ist nichts anderes mehr zu erwarten, meine frage war rhetorisch. sie haben ja alles aufgelistet, was jeder, der noch nicht total zugekifft ist, nachvollziehen und verstehen kann. man darf davon ausgehen, dass von mehreren möglichkeiten immer die genommen wird, welche den “kartoffeln” (c: ataman) am meisten schadet. regierungsmitgliedern, die nach eigener aussage mit deutschland noch nie etwas anfangen konnten, hinter bannern herrannten, die deutschland verhöhnen – der beispiele gibt es noch viele – sich aber üppig vom deutschen malocher alimentieren lassen*, können nunmal auch nicht aus ihrer haut. gleiches darf man von den koalitionspartnern annehmen, sonst gäbe es diese koalition nicht.

        02/2018:
        *https://www.shz.de/lokales/kiel/artikel/mehr-gehalt-im-ruhestand-gruene-wohltat-fuer-robert-habeck-41667955

        ein dänischer patriot? 04/2021:
        *https://www.welt.de/regionales/hamburg/article230460383/Habeck-Meine-Soehne-sind-eher-Daenisch-als-Deutsch.html

        „Patriotismus, Vaterlandsliebe also, fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland nichts anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ —

        Robert Habeck:
        Patriotismus: ein linkes Plädoyer – Bertelsmann, Gütersloh 2010
        ISBN 978-3-579-06874-9, books.google https://books.google.de/books?id=RvCZYBcjezwC&q=kotzen

        vielen dank für den hinweis auf roger köppel und vor allem, dass sie schonmal die themen angegeben haben.
        das werde ich mir gleich anschauen.

        wolfgang koydl von/in der weltwoche ist auch ein guter!

        “… Ein Fall für eine ganze Meute von Psychiatern.Ein Fall für eine ganze Meute von Psychiatern …”
        bloß nicht! da käme am schluss dann noch schuldunfähig raus!

      • Liebe Elisa,
        danke für die Rückmeldung
        und die Hinweise. Habe die Frage auch als rhetorisch verstanden, wollte aber die Gelegenheit nicht auslassen, den Punkt weiter zu vertiefen.

        Hinweis zu W. Koydl: ja – l4se ich auch gern, er schreibt öfter auch auf Weltwoche bei R. Köppel, aktuellerArtikel etwa:
        ‘ Grün gefärbte Kriegsrhetorik: In Nagasaki thematisiert Aussenministerin Baerbock die Verwerflichkeit von Atombomben, nachdem sie unlängst sagte: «Darüber muss man sprechen»’
        https://weltwoche.ch/daily/gruengefaerbte-kriegsrhetorik-in-nagasaki-thematisiert-aussenministerin-baerbock-die-verwerflichkeit-von-atombomben-nachdem-sie-unlaengst-sagte-darueber-muss-man-sprechen/

        Zu den Psychiatern: Ja stimmt, die Gefahr besteht. Formuliere ich es also um: Die erscheinen nur noch als tiefgreifend geistig verwirrt und gestört….

      • lieber ceterum_censeo, danke vielmals für den hinweis!

        Koydl: Grün gefärbte Kriegsrhetorik …

        zum aufmacherfoto:
        man sollte die schwarze maske schallschluckend festtackern … unglaublich, was uns von der grünen friedenstaube zugemutet wird.

        bmiller 12. Juli 2022 um 16:12 Uhr
        Wie kann sie wissen, was sie denkt, bevor sie gehört hat, was sie gesagt hat?

        kurz und knapp!

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: