Sonntag, 27. November 2022
StartAPO/68er und KommunismusLinke Journalisten sind die wahren Hasser und Hetzer in diesem Land

Linke Journalisten sind die wahren Hasser und Hetzer in diesem Land

Bild: Netzfund

Dass es unter den deutschen Journalisten zu viele Machtsadisten gibt, ist eine echte Branchenkrankheit geworden: Längst wird nicht mehr neutral berichtet, zumal die Recherche jede Story zerstört. Problematisch wird jedoch vor allem dann, wenn die anti-neutrale Meinungsmache vom sicheren PC aus passiert: Während der Täter unbehelligt bleibt, darf das öffentliche Opfer Hass, Hetze und Verleumdungen mit teilweise dramatischen Folgen ausbaden. Trump-Bashing, AfD-Hass und selbst den unbescholtenen Bürger von der Straße kann es treffen während Journalisten lügen, Fakten unterschlagen und die Realität verdrehen. Dass unsere Redaktionsstuben voll sind mit Grünen, Sozis und Alt-68ern ist ein weiteres Problem für sich. Nun wünscht die bereits schon vor der Wahl umstrittene Anti-Diskriminierungstante Ferda Ataman noch mehr Muslime und afrikanische Flüchtlinge in der ohnehin schon fragwürdigen deutschen Journaille. Auf das die Wahrheit vollends zu einer Fata Morgana aus Wasserdampf und Shisha-Nebel werde.

Doch auch im deutschen (oder was man heutzutage noch darunter versteht) Journalisten-Nachwuchs sieht es nicht viel besser aus: So ergab eine Umfrage unter 150 Volontären des öffentlichen Rundfunks im letzten Jahr, dass 60 Prozent aller Nachwuchsjournalisten die Grünen wählen. 25 Prozent sahen sich bei der Linkspartei. Bereits 2005 erarbeitete das Hamburger Institut für Journalistik eine weitere Umfrage, die ergab, dass sich 35,5 Prozent aller Schreiberlinge zu den Grünen und 26 Prozent zur SPD, aber nur 8,7 Prozent zur CDU und 6,3 Prozent zur FDP bekannten. Sollte es einen da noch verwundern, dass Manipulation und Gehirnwäsche immer mehr zunehmen? Und die Wahrheit nicht mehr das ist, was man sieht, sondern der Hofberichterstatter am PC erfindet? Von Seiten der Universität Leipzig, welche die erste Umfrage durchgeführt hatte, hieß es prinzipiell, dass die große Mehrheit der Journalisten – von zwei Dritteln bis zu 70 oder 80 Prozent – nach eigenen Angaben links der Mitte steht. Zudem werden grüne Politiker überdurchschnittlich häufig in Talkshows eingeladen. Dass konservativ-patriotische Vertreter wird hingegen gerne in die Rolle des ewig gestrigen Miesepeters gedrängt, den die selbsternannten progressiven Linken lautstark übertönen dürfen.

Längst machte der Begriff „Haltungsjournalismus“ die Runde, in der die politische Gesinnung jegliche Überparteilichkeit und Objektivität überwiegt. Besonders schlimm wird es dann, wenn es die linken Journalisten als ihre moralische Mission erachten, den politischen Gegner vom PC aus bekämpfen, um ihn entweder mundtot zu machen oder ins soziale Abseits zu stellen. Je größer die Reichweite, desto schlimmer die Nachwirkungen. Oftmals sind es all jene Menschen, die sich selbst sehr gerne zum moralischen Anwalt für Gruppenvergewaltiger und IS-Terroristen machen, jedoch Autofahrer, Fleischesser und Neu-Rechte verdämonisieren. Die deutsche Sprache wird dabei genauso verunstaltet wie die Meinungsfreiheit zerstört. Linke Hetzer hui, rechte Hetzer pfui. „Gib dem Menschen Macht und Du erkennst seinen wahren Charakter“, hatte der frühere US-Präsident Abraham Lincoln einmal gesagt. Und Gelegenheit weckt leider immer noch Triebe. Zudem ging die Universität Leipzig davon aus, dass vor allem linksorientierte Menschen eine höhere Befriedigung daraus ziehen, im öffentlichen Rahmen Einfluss auf die Politik nehmen zu können. Auch die Aktivität in den sozialen Medien wäre überdurchschnittlich hoch.

Ein einzelner Mensch kann sich also zum Entscheider für unzählige Leser machen, was dank Medienvielfalt, aber auch der allgemeine geistigen Verwahrlosung leichter denn je ist. Dass Vater Staat und das System als Übermutter gerne die Texte diktieren lässt Deutschland immer mehr in Richtung China abdriften, wo die Regierung die gesamte Berichterstattung übernommen hat. So lange gehören Hass und Hetze gegen Andersdenkende zu beliebten Instrument, um einen zu bestrafen und Hunderte zu erziehen.

Alex Cryso

Links:

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

9 Kommentare

  1. Konzerne zahlen genügend Schmiergelder an unsere Politiker und Beamten, die zum Feudaladel aufsteigen wollen. Sie haben ein Problem, wie Gauck so schön formulierte, nur das Volk stört. Mit neuen Vorschriften und Regeln werden wir schrittweise, ohne das wir es wahr haben wollen enteignet.

  2. Sudeledes Erben

    Sah man den Sozialismus sterben,
    so muss man heute konstatieren,
    versuchen Sudeledes Erben,
    die Leiche zu reanimieren.

    Wie einst in allerschlimmsten Zeiten
    der Diktatur der Sozialisten
    scheuen sie nichts, vorzubereiten,
    Macht wieder komplett zu besitzen.

    Keine Lüge ist zu billig,
    sie oft genug zu wiederholen,
    wehe dem, der ist nicht willig,
    lässt sich von denen nicht verkohlen.

    Wer nicht glaubt den hohlen Phrasen,
    bisher sie den nur diffamieren,
    doch innerlich vor Wut sie rasen,
    würden ihn gerne arrestieren.

    Reiten auf der Verblödungswelle,
    dass mehr und mehr Gehirn entschwindet.
    Der Müll ihrer Geistesabfälle
    immer in Verleumdungen mündet.

    Vernagelt bis ins tiefste Mark
    ideologischer Prämissen
    verbreiten sie rotgrünen Quark,
    statt Substanz und echtes Wissen.

    Einen Orden sollt’ man stiften,
    ihn nach Karl-Eduard benennen,
    für gegen diejenigen Giften,
    die sich nicht zu Rotgrün bekennen.

  3. Ich sagte doch schon, dass Lehrer, Buerokraten und Medienleute bestimmen, wo es lang geht. Politiker sind nur die formalen Chefs der Buerokratie. Die Lehrer haben nun genug Generationen durch-indoktriniert, die wissen, dass eifriges Nachbeten belohnt wird und eigenes Nachdenken bestraft. Kennst du einen buerokratischen Unternehmer? Ich auch nicht. Und bei den “Journalisten” hat’s eben nicht zum Lehrer gereicht, oder sie hatten ggf. viel mehr Sendungsbewusstsein.

  4. Energiefrage:
    Die Politiker erscheinen nur noch als geistig verwirrt und gestört….

    Wie bereits berichtet:
    Habeck will Millionen Haushalten das Gas abdrehen

    Achtung, Reichelt:
    Reichelt berichtet wenigstens noch ‘nichtlinks’, sondern kritisch:

    https://youtu.be/QUJWYdu_EHk

    Erstmals kündigt Wirtschaftsminister Habeck offiziell an, dass die Bundesregierung Millionen Haushalten das Gas abdrehen könnte. Habeck weiter: „Wir reden hier möglicherweise von einer MONATELANGEN Unterbrechung von Gas-Strömen.”
    Dramatische Pressekonferenz von Wirtschaftsminister Habeck! Erstmals kündigt der Grüne an, dass die Bundesregierung Millionen Haushalten das Gas abdrehen könnte. Letzte Woche sagte Habeck noch, Häuser und Wohnungen seien gesetzlich geschützt, man würde sie nicht von der Gasversorgung abkoppeln.

    Monatelange Unterbrechung von Gas-Strömen

    Private Haushalte „müssten ihren Anteil leisten“, so Habeck, „weil eine dauerhafte oder langfristige Unterbrechung von industrieller Produktion massive Folgen“ für die Versorgungssituation hätte. Habeck weiter: „Wir reden hier möglicherweise von einer MONATELANGEN Unterbrechung von Gas-Strömen.“
    Bundeskanzler Olaf Scholz kündigt an, wir werden auf JAHRE KEINE SICHERE ENERGIE mehr haben. In dieser dramatischen Lage die Atomkraftwerke nicht länger laufen zu lassen, ist geradezu kriminell! Scholz führt uns in den Blackout. Er wird zum Kanzler der Kerzen…

    *ttps://philosophia-perennis.com/2022/07/12/achtung-reichelt-habeck-will-millionen-haushalten-das-gas-abdrehen/

    • Und natürlich – Paßt dazu:
      „Keine neuen Gasheizungen ab 2024 – Habecks (& Gey – witzens) neuer Klimaplan für Gebäude“

      Lt. „Welt“

      Und womit heizen – mit Öl, – Oder Atomstrom?
      Neee – angesch … ossen!

      Ach so – WÄRMEPUMPE ! – Das EI des Kolum-beck! Und der Strom dafür -‘ Stromfresser’ kommt dann aus der Steckdose – Kernkraftwerke brauchen ‘wir’ ja nicht mehr ……….

      Mehr auch hier:
      Wer unter diesen Umständen noch baut, um Wohnungen für die Bürger bereit zu stellen, hat die Kontrolle über sein Leben (und seine Finanzen) verloren:

      Das Wirtschafts- und das Bauministerium planen ein 9-Punkte-Sofortprogramm für den Gebäudesektor. Das wollen Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) und Bauministerin Klara Geywitz (SPD) am Mittwoch vorstellen, wobei viele Maßnahmen schon vorher kommuniziert wurden. Ab 2024 sollen nur noch Heizungen mit 65-Prozent Anteil Erneuerbarer Energien erlaubt sein, „reine Gasheizungen sind somit nicht mehr einbaubar“, heißt es in einer Erklärung.

      Von: https://journalistenwatch.com/2022/07/13/habeck-geywitz-massnahmen/

      • Na dann hoffe ich, dass sie bei den neuen Wohnungen nicht die Gitter vor den Tueren und Fenstern vergessen. Werden Familien dann zusammen oder getrennt in Einzelzellen untergebracht? Tueroeffnung nur per handy-App, Ausgang nur zum Arbeiten und Essen fassen. In den Gulags haben auch alle gefroren.

      • lieber luisman, zu frieren/erfrieren.

        nicht, dass sich noch einer bei den gas/öl-boykottierern bedankt …

        google
        Kurz vor dem Tod weiten sich die Gefäße wieder, das Blut schießt zurück in die unterkühlten Extremitäten. Dem Betroffenen wird warm und er beginnt zu schwitzen …

        man möchte nur noch aus diesem linksgrün-gestrickten albtraum erwachen!

      • Das ist Raubbau und Plünderung unserer natürlichen Ressourcen, wir werden zu Wüstenkindern erzogen, die danach um Essen a la Bill Gates betteln, der der Wald als unser Trinkwasserspeicher schwindet, fruchtbare Äckerböden werden zur Unfruchtbarkeit dressiert, von Vermögengesellschaften und Bodenverwaltungsgesellschaften aufgekauft, damit der produzierende Landwirt wie schon im Mittelalter bei Thomas Müntzer sie zusätzlich Pachten aufbringen müssen. Die Leibeigenschaft lässt grüßen, um Sesselfurzer zu bedienen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: