Sonntag, 2. Oktober 2022
StartDeutschland als KolonieErneute Messerattacke: Bulgare verletzt zwei Frauen schwer

Erneute Messerattacke: Bulgare verletzt zwei Frauen schwer

Zirka ein Jahr nach dem Amoklauf von Würzburg, bei dem ein angeblich psychisch kranker, stimmenhörender Somalier drei Menschen ermordete, ist es im sächsischen Geringswalde zu einer weiteren folgenschweren Messerattacke gekommen. Während die gutmenschlichen Bürgermeister über Messerverbote und waffenfreie Zonen nachdenken, werden unermüdlich haufenweise Migranten ins Land geholt, die dazu bereit sind, anderen Menschen schweren Schaden zuzufügen, überall Stichwaffen mit sich umschleppen oder mit dem Auto in Personengruppen fahren.

Im Falle von Geringswalde, dass im geographischen Dreieck Leipzig-Chemnitz-Dresden liegt, war es ein 45-jähriger Bulgare, der seine Frau und noch eine weitere weibliche Person mit dem Messer schwer verletzt hatte. Die Tat ereignete sich am Donnerstagmorgen. Eine Polizeistreife war informiert worden, weil eine Zeugin die zwei verletzten Damen in einem Pkw gesehen hatte. “Der Beamte hielt sofort an und fand in dem besagten Auto zwei schwer verletzte Frauen (29, 31) vor. Beide wiesen Stichverletzungen auf, die einer umgehenden medizinischen Versorgung bedurften”, so ein Polizeisprecher. Immerhin war eine der beiden Geschädigten vernehmungsfähig: So spielte sich das Drama in der Leipziger Straße in Geringswalde  ab, wo der Osteuropäer zunächst auf seine Ehefrau einstach. Als die 31-Jährige zu Hilfe eilte, wurde sie ebenfalls mit dem Messer attackiert. Über die genauen Hintergründe der Tat ist noch nichts bekannt. Die beiden Frauen konnten sich jedoch mit letzter Kraft ins Auto schleppen und fliehen und befinden sich mittlerweile außer Lebensgefahr.

Noch zur Mittagszeit wurde der Täter auf einem Supermarkt-Parkplatz in Penig festgenommen. Bereits am folgenden Freitag wurde der Bulgare am Chemnitzer Amtsgericht zu einer Haftstrafe verurteilt.

Allein im Jahr 2020 gab es durchschnittlich 55 Messerattacken pro Tag. Über 20.000 Vorfälle mit mindestens 100 Toten sollen es im gesamten Jahr gewesen sein. Gutmenschen diskutieren allen Ernstes darüber, dass die Messer als Utensilien an sich, aber nicht die fremdländischen Täter an allem schuld sind. Videospiele oder ein gewisser Männlichkeitswahn würden zu den Gewaltanwendungen verleiten, so die Sozialromantiker weiter. Echte psychische Probleme oder Extremismus erscheinen da schon wesentlich realistischer. Im Juni dieses Jahres wurde vermeldet, dass die Zahl der Messerangriffe sogar noch weiter angestiegen ist. Sichere Plätze gibt es im öffentlichen Raum rein faktisch keine mehr und selbst private Beziehungen zu Muslimen, Flüchtlingen oder osteuropäischen Hilfskräften können zum Verhängnis werden. 90 Prozent der Täter sind männlich, 42 Prozent erwiesenermaßen nicht-deutsch.

Alex Cryso

Links:

https://www.tag24.de/chemnitz/brutale-messer-attacke-in-sachsen-mann-sticht-zwei-frauen-nieder-2545371

https://www.welt.de/vermischtes/video235223352/2020-gab-es-in-Deutschland-55-Messerattacken-pro-Tag.html

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

8 Kommentare

    • lieber Semenchkare,
      ich konnte das erst gar nicht glauben, habe dann die holländische quelle über Deepl laufen lassen …

      weil wir gerade dabei sind, niederlande bauernproteste, auch folgendes ist interessant:

      „Der wahre Grund ist, dass der niederländische Staat das Land der Bauern will. Die Bauern sind eine Gruppe der Gesellschaft, die sehr selbständig ist. Sie sind in diesem Sinne im Grunde unregierbar. Sie wissen, dass sie einen Großteil des niederländischen Landes besitzen, und es geht ihnen gut. Sie haben Vieh, sie produzieren Rindfleisch. Es ist interessant zu wissen, dass der Schwager des Ministers, der dieses Stickstoffgesetz durchgesetzt hat, der Eigentümer des niederländischen online-Supermarktes ‚Picknick’ ist. Und wer hat letztes Jahr 600 Millionen Dollar in ‚Picknick’ investiert? Bill Gates. Der Mann, der will, dass wir künstliches Fleisch essen. Mark Rutte ist sehr stark ins World Economic Forum involviert. Es ist offensichtlich, dass dieses Gesetz wieder ein Werk der globalistischen Institutionen ist. Die Uhr tickt für die ‚Agenda 2030’, für den Great reset. Diese Leute sagen: Wir haben ein Krise, und du bist derjenige, der sie zu lösen hat, indem du alle deine Rechte aufgibst. Das ist es, was hier passiert. Sie nehmen den Bauern ihr Land und ihr Eigentum weg, weil sie eine Zukunft für uns wollen, in der wir völlig abhängig vom Staat sind. Du isst Käfer, sie besitzen dein Land. Ich bin so stolz, dass die Bauern dagegen ankämpfen.”

      aus:
      https://www.klonovsky.de/2022/07/16-juli-2022/
      auch sonst sehr zu empfehlen, hart aber herzlos!

      • Dankeschön. Ja, wir nähern uns immer mehr einer Welt an auf der einerseits der Islam herrscht und andererseits Wertvorstellungen (Gesellschaftsform/Wertvorstellung) gelten wie sie im SF-Film “Demolition Man” dargestellt werden.

        Die Frage ist nich OB sondern WANN es in Europa “knallt” !

      • “… Die Frage ist nich OB …”

        Serb. Präsident Vucic (interview soll vor ein paar monaten stattgefunden haben):

        Serbian President Vucic: “I know what awaits us. As soon as Vladimir Putin has done his work in Seversk, Bakhmut and Soledar, after reaching the second line Slaviansk-Kramatorsk-Avdeevka, he will come up with a proposal. And if they [the West] don’t accept it, – and they won’t – all hell will break loose.”

        ich gehe davon aus, dass obige zusammenfassung/ übersetzung stimmt, habe nichts gegenteiliges in den kommentaren gelesen:

        SERVIRANO vor 1 Tag
        He literally said:” We are all going to hell”. I’m from Serbia and I just listened to the interview.

        zieht euch warm an!

  1. “… selbst private Beziehungen zu Muslimen, Flüchtlingen oder osteuropäischen Hilfskräften können zum Verhängnis werden …”

    no risk, no fun! es sind ja nicht alle so.

    06/2022:
    https://frauenpanorama.de/fluechtlingshelfer-mit-axt-erschlagen-wann-begreifen-die-gutmenschen/

    Zu den gefühlt stündlich durchgeführten Raubüberfällen, Morden, Vergewaltigungen und Gewalttaten gesellt sich nun ein brutaler Mord, der sich einmal mehr in der „Flüchtlings“Szene abspielte. Medienberichten zufolge ist in Nordrhein-Westfalen ein „Flüchtlings“Helfer von einem Refugee mit einer Axt erschlagen worden. Eine extreme Tat, die sich einreiht in all die Verbrechen, bei denen nicht nur Machete, Säbel und Messer – wie einst im Mittelalter – zum Einsatz kamen, sondern die auch samt und sonders von jenen begangen wurden, die man hier als „bereichernd“ zu empfinden hat.

  2. Es ist sehr einfach, fuer Fremde, sich durch kriminelle Handlungen Dauerversorgung durch den arbeitenden deutschen Steuerzahler in “diesem besten Deutschland” zu besorgen.
    Man bringt nur schnell mal ein paar Deutsche um, oder vergewaltigt deutsche Maedchen, moeglichst als Horde gewissenloser Auslaendern, dann ist fuer den Rest des Lebens die Unterbringung, Ernaehrung und auch Taschengeld gesichert.
    Macht nur weiter so, wo ich lebe, haengen sie noch Moerder auf!
    Und wenn jemand hier ein junges Maedchen vergewaltigt, dann sorgen die anderen Kriminellen im Knast dafuer, dass diese Person sich seines Lebens nicht mehr lange erfreut.
    Deswegen kommen diese widerlichen Figuren auch nicht hierher.
    Man kann natuerlich darueber sehr unterschiedlicher Meinung sein, aber hier ist es so, Basta.

    • Und das ist auch gut so! Ich bin schon lange für die Todesstrafe bei bestimmten Delikten ! Vollstreckbar nach Urteil binnen 24 Stunden. Keine lange Warterei in einer Todeszelle.
      :::::::
      minivideo gestern

      Angeblich aus #Frankfurt am Main: Ein brutaler #Raub am helllichten Tag als Teil der täglichen Normalität im besten und buntesten Deutschland, das es je gab. Bezeichnend auch die Teilnahmslosigkeit aller Passanten, von denen keiner die #Polizei ruft oder dem Verletzten hilft.

      https://twitter.com/RonnyKumpf/status/1547942210338836485?cxt=HHwWisCiwaXPsvsqAAAA

      …!!

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: