Mittwoch, 28. September 2022
StartAPO/68er und KommunismusDie Generation Fatzke: Children of the Revolution im Land of Confusion

Die Generation Fatzke: Children of the Revolution im Land of Confusion

Darunter zwei Bilder: Eines von deutschen Trümmerfrauen und eines mit einem Riesenbanner auf dem „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße!“ steht. Dass die Wohlstandsphase nicht ohne seelische Blessuren von statten ging, ist leider unübersehbar: Nicht jede Schönheit wurde Topmodel bei GNTM, nicht jeder Kandidat ein Chartstürmer bei DSDS. Auch die Zahl der Bankdirektoren, Hollywoodstars, Profisportler und Managertypen hielt sich in überschaubaren Grenzen obwohl doch alles dafür getan wurde, um irgendwie die Karriereleiter hochzufallen. Nun erfährt Deutschland also  die Rache des kleinen Mannes am eigenen Leib: Deutschland ist scheiße, Deutschland verrecke, Deutschland wir haben Dich auch nicht mehr lieb, obwohl doch alle mal so mega-hübsch und super-erfolgreich waren und bei jeder Gelegenheit die Sterne vom Himmel geholt haben.

Manchmal hat es doch sein Gutes, beim Sabbel-Automaten Facebook angemeldet zu sein: Man stößt dabei unter anderem auf solch herrliche Begriffe wie etwa den der  „Generation Fatzke“ und die nicht minder wunderbare Definition des AfD-nahen Schriftstellers Michael Klonovsky: “Es ist absurd zu glauben, dass alles, was die vielen Generationen vor uns leben und vor allem überleben ließ, was sie befähigte, die großartigste aller Zivilisationen zu schaffen, plötzlich überholt sei, dass diese vielen Generationen vor uns, denen wir alles verdanken, was uns heute uns als Komfort dient, und die dafür entbehrt, geschuftet, geopfert, geblutet und gelitten haben, komplett falsch lagen, und ausgerechnet die Heutigen, die nichts erlitten, nichts entbehrt, nichts verehrt, nichts gelernt, nichts geschaffen haben, sondern nur alles aufzehren, kritisieren und demolieren können, dass diese Generation übergeschnappter und wohlstandsverwahrloster Mitläufer, diese Generation Fatzke berufen sei, der Menschheit den Weg in die Zukunft zu weisen.”

Eine Konsequenz: Deutsche hassen Deutsche. Man zieht muslimische Ziegenhirten und afrikanische Analphabeten den eigenen Leuten vor, weil die Goldstückchen zumindest vordergründig keine Meinung haben und kein Ego besitzen. Wird jemand aus Deutschland ermordet oder vergewaltigt, so ist dies ein gelungener Schlag gegen die Gesellschaft, den ach so verhassten Kapitalismus und das System, dass uns angeblich nur ausgebeutet und unterdrückt hat. Dem man gedient hat, ohne das Erhoffte zurück zu bekommen. Deshalb wird nun alles gegen die Wand gefahren. Proletarier aller Länder vereinigt Euch, brecht die Ketten, die Unterdrückten rebellieren gemeinsam gegen das System. Das eigene Land muss bei jeder Gelegenheit destabilisiert werden – sei es durch die grassierende Dummheit, den allgegenwärtigen Neusprech oder dem Denunziantentum am eigenen Mitmenschen. Deutschland wird sich dramatisch verändern und die Generation Fatzke sieht sich dabei als die Children of the Revolution. Im Land of Confusion. Pattex her und sich an die Autobahn geklebt. Auf das Wettergott ein verzücktes Freudentänzchen hinlegen möge.

Dem Frust weicht der Trotz und der äußerst sich in stumpfer Aggression und akuter Selbstabschaffung. Keine Nacht, in der nicht irgendwo die Autos brennen. Die Generationen vor uns haben für die friedlichsten, sichersten und wohlhabendsten Zeiten in Europa gesorgt. Die Letztere Generation und Konsorten fahren den Karren gerade mit Bravour und in jeder Hinsicht gegen die Wand. Dabei ist das gemeinsame Scheitern wie ein sinkendes Boot: Wer nicht mitmacht ist ein Nazi und gehört gnadenlos gecancel-cultured.

Sogar ein Sprichwort gibt es zu diesem unrühmlichen Ist-Zustand: „Die erste Generation baut auf, die Zweite verwaltet und die Dritte macht alles wieder kaputt.“ Oder wie es Reichskanzler Otto von Bismarck ausdrückte: „Die erste Generation schafft Vermögen, die Zweite verwaltet  Vermögen, die Dritte studiert Kunstgeschichte und die Vierte verkommt.“ Dort, wo das Dschungelcamp, Facebook oder der substanzlose Tratsch über das Smartphone zur Leitkultur wurden und die einzige geistige Nahrung bildeten, da will man, dass Deutsche wieder frieren müssen, deren Häuser enteignet werden oder man gibt apokalyptisch-sektiererischer Klima-Hysterie hin, anstatt sich um die wahren Probleme zu kümmern, die zu allen Zeit existierten. Dort, wo man Männer von den Frauen nicht mehr unterscheiden kann, wo den Kerlen mit über 30 noch immer kein Bart sprießt und den Damen keine Brüste mehr wachsen. Wo man glaubt, tägliches Bescheuertsein wäre die ultimative Gesellschaftsabsage und man auf schlimmste Weise wieder jeder Lüge verfällt, die man einem auftischt. Wo man wegen Winnetou oder Layla heult, bei Massenvergewaltigungen oder aufs Gleis getretenen Menschen selbst jetzt noch die Täter in Schutz nimmt.

Deshalb raus, ihr FFF-Kiddies, Gutmenschen und Völkerzusammenführer – es gilt mal wieder die Welt zu retten. Bitte nur beim Verlassen des Hauses nicht vergessen, das Licht auszumachen, den Herd abzudrehen und die Schnürsenkel zuzubinden. Vor allem Letzteres könnte bei einem Gleichgewichtsverlust und dem entsprechenden Aufprall dazu führen, um auf schmerzhafte Weise festzustellen, dass man irgendwo doch noch einen Schädel hat.

Alex Cryso

Links:

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

20 Kommentare

  1. Die jetzigen Fatzkes (ich teile die Meinung Cryso”s zu 100 Prozent)) wurden in den letzten 40 und mehr Jahren herangezogen. Die sind nicht aus Wolkenkuckucksheim auf Deutschland heruntergefallen.
    Darueber darf man ruhig mal nachdenken.

    • Stimmt. Und seit 25 Jahren wurde dies Land zunächst von Rotgrün, anschließend in 16 unseligen Jahren MerKILL , schleichend, aber dafür um so zielstrebiger und sicherer auf LInksrotgrün gedreht, indem sie als erstes eine Partei, die sich ‘Christlich – Demokratisch’ nennt vollkommen umdrehte und ihrer eigentlichen Werten entkernte.
      Und da die roten und grünen diesen ‘Dreh’ in ihre ideologische Richtung sowieso sehr goutierten, war MerKILL sich der Unterstützung (sh. Regierungsbeteiligung der SPD in 3 von 4 Kabinetten) völlig sicher.

      Die Funktionsträger (der CDU) haben das sowieso – aus Ignoranz oder linksgedrehter Überzeugung – eifrig mitgemacht –
      sh.:Von „Klatschaffen“, „Pöstchenjägern“ und „Machterhaltern“ – Merkels unterwürfige Gefolgschaft
      https://www.conservo.blog/2018/11/01/von-klatschaffen-poestchenjaegern-und-machterhaltern-merkels-unterwuerfige-gefolgschaft/

      Und die Schlafschafe von Wählen haben alle diese Veränderungen des politischen Kompasses ohnehin entweder nicht bemerkt oder gern mitgemacht …..'(Ich wähle doch ‘CDUI’ …..)

  2. Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
    Sokrates, griechischer Philosoph (um 469 v. Chr – 399 v. Chr)

  3. Und mehr noch:

    Das Abfackeln von Gas im Verarbeitungsprozess ist nichts Ungewöhnliches. Die Flamme, die Russland aktuell verfeuert, ist jedoch riesig. Täglich sollen mehr als 4 Millionen Kubikmeter Gas in Rauch aufgehen.

    Russland verbrennt einem BBC-Bericht zufolge riesige Mengen an Erdgas nahe der im Moment kaum noch befüllten Ostseepipeline Nord Stream 1.

  4. OT: Grünbrauner (in wahrsten Sinne des Wortes) Stadtrat inszenierte Nazi-Übergriffe auf ihn und Hakenkreuzschmierereien.

    https://report24.news/schon-wieder-gruener-stadtrat-inszenierte-nazi-uebergriffe-und-hakenkreuzschmiererei/

    Nancys “Statistik des Rechtsextremismus” will schließlich pfleglichst gepflegt werden, Da muss man schon gelegentlich ein bisschen nachhelfen, insbesondere als hereingeflüchteter BUNTER hat man das besonders nötig. Hat das denn nix mit Rassismus zu tun #Nancy Faeser?

    Ich vergaß: Es können ja nur Weiße Rassisten sein.

  5. Generation Fatzke? Bei denen hat es doch nicht mal bis zum Fatzke gereicht. Wir sprechen da von “rachitischen Seelen in pickeligen Körpern” wie es ein deutscher Journalist mal so treffen erkannte.

  6. So hervorragend, so absolut klar und deutlich auf den Punkt gebracht wie Michael Klonovsky es formuliert hat, hat es niemand jemals vor ihm getan und wird es auch niemand nach ihm tun. Der ganze Artikel ist sehr gut. Ich werde ihn morgen noch einmal in aller Ruhe lesen.

  7. Klonovsky hat es auf seine unnachahmliche Art mal wieder exzellent auf den Punkt gebracht.

    Leider sind die Fatzkes gerade dabei, den Karren in Höchstgeschwindigkeit an die Wand zu fahren.
    Da das Volk, oder was man dafür hält, allerdings trotz aller gegenwärtigen Ungeheuerlichkeiten keine größeren Reaktionen zeigt, scheint alles “seinen Weg” in den kollektiv angesteuerten Abgrund zu gehen.

    Bitte gut anschnallen: Gleich rumpelt`s ordentlich.

    Die Bismarck`sche Weisheit gilt offensichtlich für alle Ewigkeit.

    • Ja, völlig richtig.

      Und gerade ist aktuell Rußland/Gazprom dabei, solchen volldurchgeknallte, durch irre Wahlentscheidungen an die Regierung gespülten ineptokratischen Versager Politikern (die ersichtlich nicht ganz richtig ticken) ihre heißesten Wünsche zu erfüllen

      Merke: ‘Wir wollen kein russisches as mehr, gar nimmer und gar nie nicht!’ – (HarBock und HolzBock) –
      schon ist die Empörung groß: ‘Putin und die bösen Russen – überhaupt kein verläßlicher Vertragspartner – wir haben es ja schon immer gewußt!’ –

      Die Frage, wer aber nun in Wahrheit die vertragsbrüchige Partei ist – nämlich jene, die solch einen zerstörerischen Wahnsinn lauthals verkünden, fällt selbstverständlich unter den Tisch – paßt ja auch nicht ins linksgrüne zerstörereische und kriegslüsterne Narrativ.

      Wahrlich: Das beste Deutschland, das es je gab? das man selbst in den schlimmsten Horrorversionen zuvor sich nicht hätte vorstellen können und mögen.

      • lieber ceterum_censeo:

        zum letzten absatz ihres kommentars:

        @ZentraleV · 2 Std.
        Laut Telegram-Kanal von Gazprom wurde der Betrieb von Nord Stream 1 auf unbestimmte Zeit eingestellt. Bei den angekündigten, routinemäßigen Wartungsarbeiten an der Gasverdichtereinheit in Portovaya CS wurden zahlreiche Schäden festgestellt, die Mängelmeldung

        https://pbs.twimg.com/media/Fbqv8z_WYAE_WMZ?format=jpg&name=900×900

        für michel normalo:
        +https://www.welt.de/wirtschaft/article240837409/Angebliches-Leck-Gazprom-nimmt-Gastransport-durch-Nord-Stream-1-nicht-wieder-auf.html

        fdp-fraktion hat fast zeitgleich den rückbau von NS2 gefordert …

        mal sehen, wie sich siemens äußert, die kollegen haben ja vor ort den mängelbericht unterschrieben.

        lieben gruß!

      • Offenbar sind lt. Gazprom die Schäden durch SIEMENS – Ingenieure festgestellt worden.:

        Durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 wird von diesem Samstag an anders als angekündigt weiter kein Gas fließen. Das teilte der Staatskonzern Gazprom am Freitagabend bei Telegram mit. Grund sei ein Ölaustritt in der Kompressorstation Portowaja. Bis zur Beseitigung bleibe der Gasdurchfluss gestoppt. Es war damit gerechnet worden, dass nach Abschluss der angekündigten dreitägigen Wartungsarbeiten ab Samstagmorgen wieder Gas durch die Leitung fließt.

        Gazprom zufolge ist das Leck bei den gemeinsam mit Experten von Siemens Energy erledigten Wartungsarbeiten an der Station festgestellt worden. Das ausgetretene Öl sei an mehreren Stellen gefunden worden. Es sei nicht möglich, den sicheren Betrieb der letzten dort noch verbliebenen Gasturbine zu garantieren. Schon in der Vergangenheit sei es zu solchen Ölaustritten gekommen, hieß es.

        Quelle: Politikstube/Epoch Times: https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gazprom-nimmt-transport-durch-nord-stream-1-nicht-wieder-auf-a3950344.html

        Und das reGIERungsamtliche Schwurbel-Narrativ muß natürlich unbedingt aufrecht erhalten werden:

        Perfider und heuchlerischer geht’s nicht:
        Das Bundeswirtschaftsministerium in Berlin wollte sich nicht zu den nun von Gazprom angeführten Gründen für die Verlängerung des Gaslieferstopps äußern. Eine Ministeriumssprecherin versicherte aber, die Versorgungssicherheit in Deutschland sei „gewährleistet“. Wegen der „Unzuverlässigkeit Russlands“ habe die Bundesregierung die Maßnahmen zur Stärkung der Unabhängigkeit von russischen Energieimporten „unbeirrt und konsequent“ fortgesetzt: „Dadurch sind wir jetzt wesentlich besser gerüstet als noch vor einigen Monaten.“ Die Gasspeicher seien derzeit zu 84,3 Prozent gefüllt, das Oktober-Speicherziel von 85 Prozent dürfte daher schon früher erreicht werden.

        Noch mal meine Frage: WER ist denn von Anfang an vertragsbrüchig geworden? Ja, WER nur?

        Kopf -> Tisch!

      • Und noch schöner

        Die Flamme bei der Kompressorstation Portowaja nordwestlich von Sankt Petersburg ist bis in das benachbarte Finnland und deutlich auf Satellitenbildern zu sehen. Es soll sich um Gas handeln, das für den Export nach Deutschland bestimmt war. Jedoch könnten es die Betreiber wegen der geringeren Auslastung der Leitung im Moment nicht anderweitig abführen.
        (Epoch Times)

        Na – dann wird uns ja im Winter richtig warm werden ……..

        Na denn wird uns ja im Winter richtig warm werden ………

      • so ist es lieber ceterum_censeo,

        die siemens-monteure sind zur vertragsgemäßen wartung angerückt und haben den mängelbericht vor ort unterschrieben. ich nehme an: nicht unter androhung von gewalt. die geschäftsführung siemens energy ist informiert, rückfragen wurden nicht beantwortet. verständlich. den russen wird in der presse absicht unterstellt bzw. man arbeitet an diesem narrativ. so toll finden es unsere zertifizierten wertewestler offensichtlich nicht, wenn ihre wünsche in erfüllung gehen.

        was und wieviel nun abgefackelt wird ist vernachlässigbar: die russen hatten angeboten, so lange NS1 nicht voll (oder wie jetzt gar nicht) arbeitet, über NS2 zu liefern (direkt neben NS1 installiert). wir wissen alle, wie entschieden wurde.

        auf jeden fall gibt es einen heißen herbst. wie der winter wird, muss man sehen.

        lieben gruß!

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: