Samstag, 1. Oktober 2022
StartGesellschaftSind sie des Teufels?

Sind sie des Teufels?

Bild: Netzfund

Wir haben uns daran gewöhnt, dass die linke Einheitspartei die sogenannten ‘Rechten’ als Unwürdige, als Dumme, als verlorene Seelen, uvm. klassifiziert. Allerdings tun viele der religiösen Rechten das selbe in Bezug auf die Linken. Es kursiert die Einordnung der Linken als satanisch, als Anti-Christen, als nützliche Idioten, als fehlgeleitete Seelen. Wie schon so oft mündet das in eine Tribalisierung, in einen (Quasi-)Religionskrieg.

Wie meist, suche ich nach einer alternativen Erklärung, nach einer natürlichen, biologischen Ursache, weil ich die sogenannten Erklärungen des Strukturalismus als viel zu oberflächlich erachte. Was könnte die Ursache dafür sein, dass sich die durch Evolution anhand der Umweltbedingungen entstandenen Europäer, in vor-zivilisatorische Stammesgesellschaften zurück entwickeln?

Viele Rechte reden von Satanisten, von dunklen Mächten, oft von „den Juden“ als Finanzkraken, von den Bilderbergern, und inzwischen von Soros und dem WEF Schwab. Sie sind die Teufel, denen die Christen Widerstand leisten müssen. Sie wollen eine neue Weltordnung errichten, sie sind Psychopathen, und es wird ihnen unterstellt, dass sie in der Hochfinanz arbeiten und eine unstillbare Gier nach immer mehr Geld haben. Und schlussendlich wird ihnen unterstellt, dass sie einen Großteil der Menschheit ausrotten wollen, weil die, wie in meinem letzten Artikel dargestellt, vor allem die Welt leer fressen und voll kacken.

Wenn man sich das mal durch den Kopf gehen lässt, wundert es nicht, dass vor allem grüne Politiker die Lieblinge der Superreichen, der Investorenklasse wurden. Die Grünen plädieren für eine Verarmung des Westens, so dass der Konsum, welcher nach deren Ansicht übermäßig Ressourcen verbraucht, reduziert werden kann.

Eure Armut kotzt mich an

Das war so ein Sponti-Spruch meiner Jugend.

Er wurde natürlich von armen Studenten erfunden, die Neid auf ihre eigenen Eltern entwickelten, und ihre eigene Armut als ungerecht empfanden. Und das, obwohl sie in relativem Reichtum leben durften, verglichen mit 95% des Rests der Welt. Ich glaube sie haben es inzwischen begriffen. Nirgendwo in der 1. Welt lebt man in wirklicher, absoluter Armut. Keiner muss verhungern, keiner muss im Freien schlafen, keiner muss ohne Kleidung oder Schuhe herumlaufen, selbst wenn er sich weigert auch nur 1 Minute zu arbeiten. Auch ist der Unterschied zwischen jemandem mit Durchschnittseinkommen und einem relativ „Armen“ kaum noch erkennbar. Man kann eigentlich nur gut leben, oder exzessiv gut leben.

Diese Erfahrung verleitete immer mehr Leute dazu, sich bequem in ihrer Staatsabhängigkeit oder einer nicht besonders anstrengenden Arbeit einzurichten. Wenn man sich anstrengen will, dann muss es Millionen hageln, ansonsten verharrt man eben bequem in seiner Bedeutungslosigkeit. Wenn man gut singen kann, will man nicht mehr Opernsänger werden, sondern ‘Superstar’. Nicht in einer kleinen Rockband herumnudeln bis man zufällig ‘entdeckt’ wird, sondern sich in einer Fernsehshow anmelden, um vor aller Welt die Hosen herunter zu lassen. Man sieht, dass die Mittelschicht im Grunde genauso normal und halbwegs gut lebt, wie man selbst als Nichtstuer, der auf die Chance spekuliert, dass irgend jemand sein (i.d.R. nicht vorhandenes) Talent erkennt und ihn reich und berühmt macht. Und die meinen, dass sie das verdient haben, dass es ihnen zusteht, dass das Leben ihnen so etwas schuldet.

Nur Extremes zählt

So etwas konnte sich Karl Marx gar nicht vorstellen. Sein ‘Lumpenproletariat’ wurde komplett ignoriert, er sah sie als eine Bürde für das Gemeinwesen. Doch heute haben sich die Reichen und Mächtigen mit dem Lumpenproletariat verbündet, um ein Aufbegehren des Mittelstands zu verhindern, und zuletzt diese Mittelschicht zu eliminieren. Das hat funktioniert, denn großen Teilen der Mittelschicht geht es finanziell nicht besser, als den immer mehr sich für Arme haltenden.

Am deutlichsten sieht man es in der populären Kultur. Rapper sind die Ikonen der Musikszene, obwohl sie meist weder singen, noch Musik machen können. In der halben Welt sehen junge Mädchen zur Trash-Ikone Kim Kardashian auf, die nur ein Talent hat, und das ist, sich selbst bekannt zu machen. Ganz viele sehen zu den Hollywood Schauspielern auf, die nie etwas gelernt haben, außer zu mimen, und möchten von denen die „Wahrheit über die Gesellschaft und Politik“ erfahren.

Auch in der Rechtsauffassung hat sich das eingenistet. Wenn man als arm gilt wird man nicht bestraft, wenn man als reich gilt ebenso. Wer aber für sein täglich Brot arbeitet, der muss die Knute des Gesetzes spüren, unter dem Hohngelächter des Lumpenproletariats.

Wir leben inzwischen wirklich in zwei verschiedenen Welten. Nur hat die Mittelschicht das oft nicht mit gekriegt. Die wollen weiter an ihre heile Welt des meritokratischen Systems glauben, in der harte Arbeit belohnt wird, obwohl sie auf jeder Lohnabrechnung sehen, wie viel man ihnen abgeknöpft hat.

Die Wende?

Bei manchen ist es in der BRD erkannt worden, als Merkel die Massen von Einwanderern ohne Not herein lies. Hoppla, diese Regierung schadet uns. Andere haben es bemerkt, als abenteuerliche Finanzkonstrukte zur Rettung von Banken und Staaten verabschiedet wurden, zu Lasten des Steuerzahlers. Hoppla, die klauen uns ja noch mehr. Und vielleicht wurde im Rahmen der Corona-Maßnahmen-Katastrophe eine kritische Masse erreicht. Hoppla, die wollen uns umbringen.

Der Teufel des anderen

Die sich arm Fühlenden sehen den Sinn ihres Lebens nicht darin, mehr und produktiv zu arbeiten, sondern darin, wie ein Spieler im Casino, auf den ganz großen Gewinn zu hoffen. So lange das nicht geschieht, versuchen sie so unproduktiv wie möglich zu sein. Der Mittelstand ist das Schreckgespenst. Und wenn der Mittelstand meritokratische Maßnahmen fordert, dann sind sie der ausgemachte Gegner. Die sind der Teufel, der sie versucht von ihrer göttlichen Vorsehung – ohne Arbeit reich und berühmt zu werden – abzubringen.

Der langsam verarmende Mittelstand empfindet die nie endenden Forderungen der „Armen“ als eine Zumutung. Man ist zwar ‘sozial’ eingestellt, also man will die „Armen“ nicht verhungern lassen, aber man will durch die eigene Arbeit etwas erreichen, erschaffen, sich Kinder leisten können, uvm. Jede neue Gruppe angeblich Benachteiligter verhindert diesen Erfolg. Aber sie lassen ihren Ärger an den Politikern aus, an den Beamten, an den Reichen, und stoßen so unwillkürlich ins selbe Horn, wie die Sozialisten. Der Teufel sitzt oben, wir werden von Satanisten regiert!!!

Meritokratie durchsetzen

Es muss dem Mittelstand deutlich gemacht werden, dass sie für ihr Lebensmodell kämpfen müssen. Und sie müssen nicht gegen die Falschen kämpfen, nicht den Teufeln Soros oder Schwab ans Leder gehen, sondern ihre christlich-soziale Ideologie abwerfen. Wenn sie meritokratisch leben wollen, dann müssen sie auch konsequent so denken. Sie sind in einem falschen Weltbild gefangen, welches ihren Erfolg verhindert. Die bittere Pille dabei ist Deutschland selbst; das Land, das seit 140 Jahren, durch zwei Weltkriege hindurch, der Vorreiter für Rentenversicherungspflicht, Krankenversicherungspflicht, Arbeitslosenversicherungspflicht, Unfallversicherungspflicht, progressive Besteuerung und vieles mehr war. Wer soll diese Wende schaffen?

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

64 Kommentare

    • lieber Vasco da Gama,

      die von mir gepostete young leaders liste mit merkel betraf nur die alumnis. die aktuelle liste (weltweit) hat einen extra link am ende des artikels.

      lieben gruß!

  1. Es geht weiter:

    Hohe Energie- und Materialpreise
    Deutscher Klopapier-Hersteller Hakle ist insolvent

    https://www.focus.de/finanzen/news/deutscher-klopapierhersteller-hakle-ist-insolvent_id_141156498.html

    Wissen wir doch:
    „Deutschland ist ein superreiches Land, das will ich ändern!“ ACAB

    Aber da wird die Regierung demnächst Verhaltensmaßregeln zur Einsparung von Toilettenpapier herausgeben: Als Erstes die Empfehlung, das Papier beidseitig zu benutzen.>b> Der Erfolg liegt auf der Hand!

      • Liebe Elisa, ich gewinne immer mehr den Eindruck das diese saudummen Gestalten Deutschland zum Weiter Verkauf an Frankreich oder Polen vernichten wollen, damit westliche Konzerne an unserem Elend verdienen und das Volk fühlt sich beglückt vom Entlastungspaket und begreift nicht, wenn der Zaster alle ist, dann bricht alles zusammen.

        Wir rätseln auch schon, was im Winter kommen soll, eine Meinung das Gas werden sie nicht abstellen, da alle Heizungen sonst kaputt gehen werden und so viel Platz haben Wärmehallen nun auch wieder nicht, aber hin und wieder das Stromnetz abschalten, so dass die Heizungen instand gehalten werden können. Sollte allerdings ein Verrückter den totalen Black Out verursachen, dauert es lange durch fehlende Fachkräfte, bis der Schaden wieder behoben ist.

        Ich fürchte fast, man möchte das Volk enteignen, damit parasitäre Politiker, Gewerkschaften und Adel selbst in goldenen Badewannen planschen können, zynisch gesagt.
        Viele Menschen sind jetzt schon verzweifelt, nebst Steuerberatern, weil so einfach wie beim Zensus gehen die Grundsteuererklärungen denn doch nicht. Da sollte mal der Steingeier eine machen müssen, ach wie wäre das lustig.

      • Liebe Elisa, die Sanktionen werden für alle in Brüssel verhängt und die größenwahnsinnige von der Leyen nebst ihren kleptokratischen Saustall muss weg. Hoffentlich fällt dieser und das wäre positiv wie Kartenhaus zusammen.

        Von russischer Sicht ist es die einzig vernünftige Gegenreaktion und dann sollten sie gleichzeitig aber auch der Ukraine den Ölhahn zudrehen, wo der Kriegstreiber Sohn von Biden draufsitzt, den Gashahn zudrehen, aber leider werden viele Menschen auf der Strecke bleiben und die Verantwortlichen gehören zur Rechenschaft gezogen und zum Schadenersatz verdonnert.

        Wir hätten allerdings noch Hoffnung durch die Müllgasverbrennung und Biogasanlagen, damit der Winter nicht ganz so düster wird.

      • Da liegt jetzt die Bestätigung vor:
        “Feuer- und Explosionsgefahr” – Gazprom begründet Stilllegung von Nord-Stream-Pipeline

        Der russische Energiekonzern Gazprom hat klargemacht, warum die einzige Turbine, die Gas durch die Nord-Stream-Pipeline pumpt, aktuell nicht funktioniert. Der weitere Betrieb des Geräts soll eine Feuer- und Explosionsgefahr darstellen. Siemens kontert.

        https://rtde.site/international/148089-feuer-und-explosionsgefahr-gazprom-begrundet/

        “Der Weiterbetrieb dieser Gasverdichteranlage ohne Beseitigung der festgestellten Mängel birgt die Gefahr eines Brandes oder einer Explosion, das heißt, er beeinträchtigt die Betriebssicherheit der gesamten Anlage.”

        Russische Behörde untersagt Gazprom die Wiederinbetriebnahme von Nord Stream 1

        Bereits zuvor sei ein ähnliches Problem festgestellt worden. Leckagen bei mehreren Geräten deuten wiederum auf einen systemischen Fehler hin, so das Unternehmen weiter. Laut dem Schreiben von Siemens könnte die Ursache des Öllecks nur in einer Wartungs- und Instandhaltungswerkstatt behoben werden. Vor kurzem hatte Gazprom-Chef Alexei Miller erklärt, dass Siemens derzeit kaum die Möglichkeit habe, regelmäßig die Nord-Stream-Anlagen zu reparieren, da das Unternehmen schlichtweg keinen Platz dazu habe. Dies sei auf Sanktionen zurückzuführen, in deren Falle der Westen selbst geraten sei, so der Gazprom-Chef.
        ( … )
        Siemens widerspricht allerdings:
        “Solche Leckagen beeinträchtigen im Normalfall den Betrieb einer Turbine nicht und können vor Ort abgedichtet werden.” ————

        Und WO bleibt NorthStream 2?? . Geht bloß nicht in Betrieb wegen xer irren Kleptokraten in Brüssel und Washington.: Und Scholzgnom macht Männchen!

      • Aber, aber lieber CC, wer wird denn gleich in die Luft gehen und stets schwingt die Propagandakeule der Heißluft Geschwätz Mediendarsteller, es ist Krieg, Von der Leyen hatte in Urzeiten schon einmal einen Kriegsversorgungsplan vorgelegt, wo das Militär von Haushalt zu Haushalt Fresspäckchen verteilt, rationiert, 2 Büchsen Fisch, igitt für mich aber für die Fisch Liebhaber auch vorbei bei dem selbst verursachten Fischsterben durch den Niedergang unserer Wälder. Ein Stückchen Brot, Fleisch kaum, ebenso wie bei den Tafeln, wo man sich noch um das Essen balgen oder hungern muss. Das hat sie vorsorglich glaube als Familienministerin durchgespielt, wie wir uns im Kriegsfall versorgen, Hausarrest so wie so.

        Nun, entweder waren die Kanadier boshaft und haben die Turbine kaputt repariert oder die Turbinenstreichelstunde in Deutschland mit hysterischem Weibergebrüll bis zur Extase, das liebevolle Streicheln der Politdarsteller gab der Turbine den Rest. Wir wissen es nicht und es besteht ein großer Unterschied zwischen Funktionsbetrieb der Pipeline und einen Sanktionskrieg. Also gehen wir mal davon aus das unser Trotzköpfchen Uschi nebst Brüsseler Gefolge dem Wahne erlegen Russland mit Sanktionen zu schaden nicht mehr durchblickt, wie sie Europa zur Schadenfreude der Weltmächte ruiniert.

        Welch eine dämliche Logik dieser neuen Schachbrett Kriegsspieler, auch Soldaten die sich bekämpfen müssen versorgt werden, aber Blondkopf Uschi kann sich ja in ihrem Brüsseler Palast einmauern und schützt sich das der Bürokratenpalast nicht gestürmt wird. Jedoch alle Vorräte gehen mal zur Neige und gemäß der Burgenlogik die unversorgt sein wird, werden wir abgeklappert wie Gerippe nach uns zur archäologischen Sensation. Ich bin wütend, deshalb zynisch.

      • Also zusammen, die zitierte Meldung stammt nicht von FT, was ich auch nicht geglaubt hätte(wie kommst Du auf FT?),
        sondern von RT (Russia Today, und insoweit wohl glaubhafter), wie oben auch zu lesen ist. Wohl nix mit ‘Propagandakeule’.

        Ob das nun so ist oder nicht, mag jeder für sich entscheiden.
        Ich weiß also nicht, wo Euer Problem ist.

        Und die Klepokratiker in Brüssel und Berlin brauchten bloß zu entscheiden, daß die fertige und betriebsbereite NS 2 nun auch in Betrieb gehen kann und die schwachsinnigen ‘Sanktionen’ aufzugeben, schon hätten ‘wir’ kein (Gas-) Problem mehr …
        Das Problem mit der durchgeknallte Regierung bliebe freilich.

        P.S. Und wie ich der Meldung (RT, mal lesen) entnehme, handelt es sich offenbar wohl nicht um die immer noch in Deutschland herumliegende Turbine (Genau DIE fehlt ja eben gerade wegen der schwachsinnigen ‘Sanktionen’ ), sondern um eine vor Ort noch befindliche, bisher noch im Betrieb befindlich Maschine ….

      • lieber Montechristo,

        ihren ausführungen kann ich insgesamt nur zustimmen (auch denen im gorbi-strang, durchhalten mein lieber!).

        es ist nicht nur traurig, es ist zum verzweifeln, was sich diese menschenverachtende clique erlaubt. ich hatte heute früh eine unterhaltung mit einer jungen frau, witwe, zwei schulkinder. eine heidenangst, dass sie ihr kleines haus nicht behalten kann, wenn das so weitergeht. mehr muss man nicht sagen. im gegensatz zu mir – auf den letzten metern befindlich, mit erfüllter lebensaufgabe – müssen diese armen geprellten menschen durch diese zeit(en) bis zum bitteren ende. ich habe mir den notausgang schon lange freigehalten, kinder und enkel werden den wahnsinn im besten deutschland, das wir je hatten, sich ggf. von außerhalb ansehen. lustig ist das nicht, wenn man sich unter mühen und opfern hier seine existenz aufgebaut hat. das ist ja auch keine sache von ein paar jahren bis haus abbezahlt ist, kinder ausgebildet sind und auf eigenen füßen stehen können.

        meine relative gelassenheit dem ganzen wahnsinn gegenüber aus o.g. gründen hindert mich nicht daran, mich im rahmen meiner möglichkeiten zu wehren bzw. sand ins getriebe zu werfen. jeder an seinem platz, jeder tut das, was er kann und sei es auch in seinen augen nur wenig.

        hilf dir selbst, dann hilft dir gott! ist die devise.

        lieben gruß!

      • jetzt geht es mir schon viel besser! bevor ich morgen mit meiner heimarbeit beginne (korrekturlesen, techn. bericht) geht es ins bauhaus. mir gefällt besonders der farbton der brille: wie meine badfliesen “jasmin, geflammt”! das harmoniert bestens mit dem bereits vorhandenen interieur. 🙂 🙂

        winfrieds schimmelgrüne waschlappen kann ich jetzt dank ihnen wieder abbestellen …

        lieber Patriot, ich schließe sie in mein abendgebet ein. dass sie auch noch an die untertitel gedacht haben!

        nee, dass ich das noch erleben darf!

        wenn wir mal nicht mehr lachen können, wird es kritisch!

      • lieber Patriot,

        hoffentlich liest hier keiner unserer hygiene-politiker mit … sonst wird das pflicht.

        ist ja nett gemeint von ihnen, findet aber im gegensatz zum ersten video nicht meinen beifall: örtlichkeit zu rustikal, blätter für die reinlichkeit stellen auch ein problem dar – auf meiner fensterbank befinden sich nur kakteen – von den alternativen ganz zu schweigen. nee, das ist nix für mich. man will ja schon ein bisschen comfort.

        ich werde auch dieses video an mein kaffeekränzchen verteilen (habe schon begeisterte rückmeldungen zu clip 1), um noch eine andere meinung zu hören.

        guuds nächtle und süße träume!

        ps
        das mag sich zwar alles lustig anhören. wenn sie wüssten welche wut ich habe.

      • lieber c-c,

        danke für lubmin. ich war in zeitnot und habe es zwar als antwort auf einen kommentar von Heidi erwähnt, aber keinen link gesetzt.

        bei den sanktionen handelt es sich lediglich um die, die NS 1 betreffen. das ganze theater wird seitens des wertewestens nur gebraucht, um hier licht und heizung ausgehen zu lassen.

        https://www.anti-spiegel.ru/2022/ist-nord-stream-1-dauerhaft-ausser-betrieb/

        … Es sind also bei weitem nicht nur die Russen, die über die deutsche Außenministerin lachen. Eigentlich müsste sie schon deshalb das Amt räumen, denn niemand außerhalb der westlichen Welt nimmt die Dame noch ernst. Was aber soll eine Außenministerin auf der internationalen Bühne erreichen, über die im Ausland gelacht wird?

        +https://www.anti-spiegel.ru/2022/wie-russland-ueber-die-dummheit-von-baerbock-lacht/

        über südland lacht die sonne, über annalena die ganze welt!

        lieben gruß!

      • Das schreibt der Cicero im heutigen Newsletter Zitat “die deutschen Stromnetzbetreiber warnen vor Engpässen im kommenden Winter und empfehlen der Bundesregierung, den Atomausstieg zu verschieben. Doch Wirtschaftsminister Robert Habeck zögert und zaudert wie bisher. Aus Angst vor der eigenen Partei traut er sich nicht zu tun, was jetzt dringend notwendig wäre. Er und die Grünen nehmen die Bürger als Geisel, kommentiert mein Kollege Daniel Gräber.
        Ich selbst fürchte, dass es auf Grundlage von Habecks Atomkraft-Plänen mit Volldampf in den Öko-Sozialismus geht. Denn der „Klimaschutzminister“ will zwei Atomkraftwerke in „Einsatzreserve“ halten – und damit den Strompreis weiter erhöhen. Seine Vorschläge wirken angesichts der bevorstehenden Wirtschaftskrise geradezu bizarr und sorgen entsprechend für Empörung sogar innerhalb der Ampel-Koalition. Dabei handelt Habeck durchaus konsequent: Es geht ihm und seiner Partei um die Transformation Deutschlands in eine obrigkeitsstaatliche Öko-Republik.
        Aber: „Die Realität wird Herrn Habeck einholen“, sagt Frank Schäffler. Der FDP-Bundestagsabgeordnete hat schon 2011 gegen den Atomausstieg gestimmt. Jetzt erwartet er, dass sich Habeck und die Grünen bewegen. Ohne eine richtige Laufzeitverlängerung der deutschen Kernkraftwerke werden die Energiepreise weiter steigen, warnt auch Schäffler im Interview mit Daniel Gräber. Und fügt hinzu: Auch seine eigene Partei sei bei der Energiepolitik einer großen Illusion aufgesessen.” Die Artikel sind meistens hinter der Bezahlschranke, aber das genügt mir auch. Scheinen doch einige wach zu werden.

      • Die Knallköpp der Ampelwissen halt nicht, das es Monate braucht um ein abgeschaltetes AKW wieder in Betrieb zu nehmen, wenn überhaupt, von wegen Reserve.

      • Liebe Elisa,

        den Hinweis auf Lubmin – gern. Ich finde das Toll diese Veranstaltung.

        Und an Montechristo: Ja, das zeigt mal wieder welch ein Ignorant dieser Har – Bock ist, den man da zum Gärtner gemacht hat. Ich dachte schon seinerzeit, der Schnitzelfriedhof A. bei MerKILL sei unterirdisch, aber inzwischen ist bewiesen – es geht noch schlimmer!

        Der Tatbestand muß eigentlich jedem vernunftbegabten Menschen einleuchten, daß das mal nicht so einfach auf Knopfdruck geht; inzwischen hat er das ja auch von Experten (u.a.TÜV) bestätigt bekommen. Mal sehen, was jetzt passiert …..

        Lb. Grüße!

    • Liebe Elisa,

      falls sich mangels Gas und Öl künftig gar kein Rad mehr dreht, im besten Deutschland das es jemals gab, hab ich ein paar exklusive Lastenfahrrad-Empfehlungen:

      Besser man sorgt vor, nicht wahr ?;-))

      • Noch mehr Chaos auf Fuß -/Fahradwegen/Straßen?? nee danke. Wenn die einem auf der falschen Seite entgegen kommen, wirds gefährlich …

        Rolf

      • lieber Patriot,

        sie sind einfach unschlagbar: kein problem, für das ihnen nicht sofort eine praktikable lösung einfällt.

        ich hatte schon immer eine schwächer für “macher”: man schickt sie mit einem kanten brot und einer blechdose vorne in den urwald rein, hinten kommen sie dann nach zwei tagen mit einer lokomotive raus!

        wenn der grüne mehltau aller farbschattierungen (außer blau) geschichte ist, werden es wieder solche männer sein, die deutschland voranbringen. und das ist kein spaß. zu tun wird es genug geben.

        lieben gruß!

      • Liebe Heidi,
        wahrscheinlich sollen wir ihm sogar die Füße küssen, dem Lump, dem g’scherten.

        Emsland wird trotzdem dichtgemacht, und die beiden anderen auch nur zeitlich begrenzt als ‘Notfallreserve’. Also kein wirklicher Ausstieg aus dem irrsinnigen Ausstieg. Jeden Tag verfluche ich MerKILL .

        Also schon gar keine Abkehr vor der widersinnigen Aussteigerei. Dringend notwendig wäre es auch, aus dieser bundesreGIERung auszusteigen. Auf den Mond mit denen.

      • Die würden doch nur d Mon verschandeln. Ich denke da eher an schwarze Löcher, von denen gibt es im Universum ja viele. Vom Mond würde sie vielleicht irgend so ein Depp zurückholen, bei schwarzen Löchern gehen wir auf Nummer sicher. 🙂

  2. Vielleicht bin ich ja etwas schwer von Begriff, aber das eine oder andere Argument in diesem Beitrag will mir nicht einleuchten. Also der Mittelstand muß seine christlich-soziale Ideologie abwerfen und nicht gegen Soros und Schwab kämpfen ??? Habe ich das richtig verstanden ??
    Was die Menschen hier abwerfen müssen, ist nicht ihre christliche Ideologie, sondern in erster Linie ihre unglaubliche Ignoranz und ihre Feigheit. Ich bin davon umgeben und sehe das tagtäglich ! Die Menschen, ob Mittelstand oder was auch immer, wollen gar nichts sehen, sie wollen nichts wissen, wollen die Wahrheit nicht hören, weil es so schön bequem ist. Sie reden sich nach wie vor alles schön und lügen sich selbst in die Taschen als gäb`s kein Morgen mehr. Sie sehen jeden Abend ihre dümmlich-verlogene Tagesschau, Heute oder was auch immer und haben Null Ahnung in welcher Welt sie inzwischen leben und angekommen sind. Wer die Masse zu belügen versteht, wird leicht zu ihrem Herrscher, wer sie aufzuklären versucht, zu ihrem Opfer ! Das ist das wahre Problem !

    Weiter oben, im dritten Absatz Ihres Artikels, schreiben Sie was ?? Es wird ihnen unterstellt, daß …………… ! Wenn ein Mensch wie Schwab sagt, daß ich eines Tages nichts mehr besitzen und dann glücklich darüber sein werde, muß ich ihm nicht unterstellen, daß er mich arm machen will !! Generell möchte ich keiner Person etwas unterstellen. Und wenn Bill Gates mit seinen Erfüllungsgehilfen weltweit mittels zweifelhafter Giftspritzen inzwischen Millionen Menschen krank gemacht und viele auch getötet hat, muß ich ihm nicht unterstellen, daß er ein satanischer, menschenverachtender Massenmörder ist. Den Beweis hat Mr. Gates schon lange selbst angetreten. Auch der Great Reset, eine neue Weltordnung, die unstillbare Gier nach Macht und Geld gewisser Kreaturen, das sind Ihrer Meinung nach Unterstellungen ??
    Nun, jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung. Ich kann Ihnen hier ganz und gar nicht zustimmen. Im übrigen schließe ich mich dem Kommentar von @Rolf an. Mehr möchte dazu auch nicht sagen.

    • Haette Robespierre irgend etwas gegen Ludwig XVI unternehmen koennen, wenn er nicht die breite Rueckendeckung im armen Volk und dem Militaer gehabt haette? Sie koennen nicht gegen jemanden oder etwas kaempfen, ueber was Sie keinen Einfluss haben koennen. Sie muessen erst mal fuer die Unterstuetzung Ihrer Position kaempfen. Erst wenn diese Unterstuetzung breit genug oder schlagkraeftig genug ist, kann man sich Gates und Schwab zuwenden.

      Das blosse Gewetter gegen Gates/Soros/Schwab richtet gar nichts aus, sondern macht einen unglaubwuerdig, weil jeder Unbeteiligte sieht, dass Sie keine Chance haben. Warum sollte man sich dann Ihnen anschliessen? Das bedeutet, wir ‘Robespierres’ muessen erst mal die schweigende Mehrheit, die wir glauben zu haben, aufwecken. Erst wenn die sich bewusst werden, dass sie fuer ihr meritokratisches Lebensmodell kaempfen muessen, manche vielleicht erst wenn sie in der Brotschlange stehen oder kalt im Dunkeln sitzen, dann sind wir auf dem Weg. Dazu gehoert, die Illusion zu zerstoeren, dass die Regierung im Sinne des Mittelstands agiert und die Illusion, dass man gegenueber der ganzen Welt christlich und sozial sein muss.

      • @Luismann, ich bitte Sie ! Auch Robespierre landete schließlich unter der Guillotine, denn auch er errichtete letztlich eine Terrorherrschaft zur Erhaltung seiner eigenen Macht. Sie wollen die schlafende Mehrheit aufwecken ? Da kann man Ihnen nur viel Erfolg wünschen. Das haben mein Mann und ich 5 Jahre lang versucht, Erfolg gleich Null ! Es liegt nicht nur an der Ignoranz, es liegt auch an der deutschen untertänigen Kriecherseele und an dem ewigen Schuldkult, den die “”Siegermächte”” bis zum heutigen Tag hier verbreiten. Das konnte man gestern abend wieder erleben bei Klartext auf Servus tv. Das große Gelaber von der ewigen “”historischen Verantwortung”” Deutschlands. Deswegen müssen wir hier jeden Verbrecher und Schmarotzer in unser Land lassen und ihm die Luxusversorgung garantieren. Deswegen müssen wir die ganze Ukraine hier aufnehmen und durchfüttern und letztlich noch deren Wiederaufbau bezahlen. Wir haben nicht die geringste historische Verantwortung der Ukraine gegenüber !
        Meiner Meinung nach kann man gar nicht oft und lange genug wiederholen, welche Verbrecherbrut in Amerika sitzt. Genau da sitzt der Ursprung allen Übels, genau da liegt die historische Verantwortung. Erklären Sie das mal der schlafenden deutschen Mehrheit ! Viel Erfolg.

    • Danke liebe Doris du hast es genau auf den Punkt gebracht, genauso denke ich auch. Chapeau!°

      Das Beste waren die Bilder dieser supergebildeten Teufelsweiber. Eine schlimmer als die Andere, aber am Schlimmsten ist doch dieser aufsässige Klops.
      Auf Maul ist sie nicht gefallen, aber was da raus kommt ist schon eine riesige Sauerei, die will ein 80 Millionenvolk mit ihren aufgesetzten Weisheiten beglücken und hat noch die Eierschalen hinter den Ohren, aber das tun die Anderen auch, aber bei deren Figur würde ich mich nie auf eine Bühne stellen und diesen Mist verbreiten!

      Eigentlich das Kabinett des Grauens, diese achso stolzen Weiber, wie sie uns sich dauernd aufplustern und ihre vorgefertigten Texte präsentieren.
      Gruß Ingrid

    • Die bittere Pille ist: Das Land, das der Vorreiter für Rentenversicherungspflicht, Krankenversicherungspflicht, Arbeitslosenversicherungspflicht, Unfallversicherungspflicht, progressive Besteuerung uvm. ist, seit 140 Jahren, durch 2 Weltkriege hindurch, das soll das schaffen???

      @Doris: Mein Pessimismus im letzten Satz war also begruendet, wie die Kommentare hier demonstrieren. Na schoen. Dann heulen Sie halt weiterhin den Mond an.

    • lieber Patriot,

      die briten hatten die wahl. ich bin entsetzt.

      +https://twitter.com/Number10cat
      Larry the Cat @Number10cat
      Chief Mouser to the Cabinet Office.
      15 year old tabby. Already onto my fourth Prime Minister. Unofficial.
      Downing Street, Westminster

      Number10cat · 31. Aug.
      The posters have been made and placed by my pals @DontPanic – they thought it would be fun to give people a choice. I agreed.

      mir wäre die wahl nicht schwergefallen:
      https://pbs.twimg.com/media/Fb4gXIKXgAMwZoY?format=jpg&name=900×900

      +https://www.berliner-zeitung.de/news/larry-the-cat-der-kater-dem-die-briten-vertrauen-li.262559

      … Glaubt man dem Twitter-Account ist Larry keineswegs begeistert von seinen bisherigen Mitbewohnern, insbesondere nicht von Johnson. Ob die künftige Regierungschefin mit mehr Wohlwollen rechnen kann, ist laut „Twitter-Larry“ nicht wahrscheinlich, aber auch nicht ausgeschlossen …

      einen robusten humor haben die briten, that’s for sure!

      • Liebe Elisa,

        ich glaube, auch den indigenen Briten vergeht inzwischen langsam aber sicher der Humor, bei all dem, was ihnen die hochverräterische Polit-Bagage einbrockt.

      • das stimmt, lieber Patriot, es sieht dort nicht viel anders aus als hier, bin auf einigen engl. und irischen accounts unterwegs. larry lese ich zur entspannung gerne, viele kleine bösartigkeiten – als satire getarnt – eingestreut.

        die nachrichten heute haben mich gebeutelt, das können sie mir glauben. schlimmer geht immer! und dreister auch, wie uns vorgeführt wird.

        lieben gruß!

        ps
        ich schaue mir jetzt nochmal luismans “dead man walking” an für süße träume. nachdem das toil.papier-problem dank ihrer hilfe zufriedenstellend gelöst ist, sollte es klappen – mit den träumen.

    • So beliebt scheint sie ja nicht zu sein. The Week schreibt “Nadine Dorries and Priti Patel both quit the cabinet hours after Liz Truss won the Conservative leadership contest. A friend of Dorries told Mail Plus that the former culture secretary “has decided now is the right time to leave”. Patel was expected to be replaced as home secretary by Suella Braverman, the former attorney general, so her departure is seen as an attempt to “avoid the embarrassment of being sacked”, said The Guardian. Cabinet Office minister Nigel Adams and Conservative Party co-chair Ben Elliot also announced that they are stepping down.” Das macht allerdings Platz für ihre “Freunde”.

  3. Ernst Wolff: “Was berechtigt eine übergewichtige Studienabbrecherin ohne Berufsausbildung & ohne jegliche medizinische Sachkenntnis zu so einer Forderung?”

    Na ihr Gewicht und Körperumfang sind doch mehr als genug Argumente, lieber Ernst. Damit kann sie – einer Straßenwalze gleich – alles niedertrampeln und -hampeln, was da kreucht und fleucht.

    Für ihre überschäumende Fachkompetenz hätte sie m.E. eine doppelte Diät …;-)…verdient, also 20.000 Euro im Monat. (Nicht daß einer noch was falsches denkt, näääää….)

  4. Mit Verlaub.
    Was soll dieser Schwachsinn, den Mittelstand anzuprangern? Oder habe ich was falsch verstanden/gelesen? Der Mittelstand ist doch der Motor der Wirtschaft, der die Kaufkraft garantiert, der als Mittler zwischen Arm und Reich funktioniert, der für Neuerungen, Erfindungen und dergleichen steht. Er ist die tragfähigste Säule in unserem menschlichen Zusammenleben. Ansonsten gute Analyse!
    Die Reichen und die Konzerne (die ihn bekämpfen) sind doch nur diejenigen, die ständig den Rahm abschöpfen mit immer obskureren Methoden. Sie sind diejenigen, die an der Spaltung der Gesellschaft großen Anteil haben über ihre Interessenverbände und den geschmierten Politikern/Medien.
    Und noch eins: links ist nicht gleich satanistisch.
    Diese Teufel kommen aus einer ganz anderen Ecke und sind grundsätzlich den Reichen und Großunternehmen zuzuordnen, wie auch der Medienlandschaft und der Filmindustrie. Mal informieren wie allein die Filmindustrie von Satanisten, Pädophilen und Kindermördern durchsetzt ist ..
    Mehr will ich dazu nicht sagen

    Rolf

    • Der Mittelstand denkt immer noch, dass sein Lebensmodell in der Regierung repraesentiert wird. Er laesst sich ohne Widerstand die Butter vom Brot nehmen, wieder und wieder. Die sagen, nach der abendlichen ARD/ZDF Droehnung, dass sie halt was abgeben muessen, wegen dem Klima, wegen des Virus, wegen den boesen Russen, den armen Afrikanern usw. Die merken oft nicht wie sie ausgepluendert werden. Es wird ihnen zumindest nicht bewusst.

      […Es muss dem Mittelstand deutlich gemacht werden, dass sie für ihr Lebensmodell kämpfen müssen….]

      • Insofern stimm ich zu. Und dafür muß – weil er allein das nicht wuppen kann – die so genannte untere Schicht sensibilisiert werdeen. Damit sie verstehen, daß es wichtig ist zusammen zu stehen.
        Der Feind sitzt immer oben, weil er sonst seine Übersicht verliert.
        Das aber darf keinesfalls bedeuten – egal von wem – , unsere Christlichen Werte über Bord zu werfen! Es ist die Grundlage all unseres friedlichen Handelns.
        Was dadurch erreicht werden muß, ist, daß die so genannte Oberschicht unter ständiger Kontrolle gehalten wird. So wie bei den alten Germanen: der Stammesführer durfte bis zum fünffachen eines einfachen Bauern, Handwerkers oder sonstigem Mitglied der Gemeinschaft erlangen – solange er spurte und sich einzig um das Wohl seiner Anbefohlenen kümmerte. Das brachte ihm Wohlwollen und Anerkennung im Stamm. Fing er an, seine eigenen Interessen in den Vordergrund zu rücken, war er weg vom Fenster …

        Gruß Rolf

      • „Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar. Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Escheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht. Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!“ — Cícero Es ist, als läge ein rot-grün-gelber Schleim über den Hirnen vieler Deutscher, der alles selbständigen Denken erstickt und sie zu willenlosen Sklaven macht. Wer sich nicht bewegt spürt seine Ketten nicht, scheint der allgemeine Tenor zu sein. Dem, der sich heute noch die ÖR und Gossenjournaille antut, ist nicht mehr zu helfen.

      • Wie treffend liebe Heidi Walter. Es muss noch härter für ein verschlafenes Volk kommen, dabei hätte es schon längst aufstehen müssen.

  5. Der Einzige, der eine abgeschlossene Ausbildung hat, ist der Polizeihund, denn ohne die würde er nirgendwo eingesetzt.
    Das sagt doch alles über den failed state Deutschland und die Wähler dieser Nichtleister aus.

    • Der Schäferhund ist vermutlich auch der einzige, der seine Ausbildung mit “summa cum laude” abgeschlossen hat.
      Er ist sozusagen praktizierender Akademiker mit Master und Doktorgrad….;-)

    • Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
      Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
      Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: