Donnerstag, 1. Dezember 2022
StartAllgemeinMariä Geburt

Mariä Geburt

Domenico Ghirlandaio: Die Geburt Mariä. 1486-90. Fresko, Florenz, Santa Maria Novella. Gemeinfrei.

Ein kleiner Beitrag.

„Der 8.September – Mariä Geburt, do fliege d’Störch‘ un d’Schwalbe furt“

Das war stets die Redensart meiner Großmutter. In früheren Zeiten bedeutete dies das allmähliche Ende des Sommers, drei Wochen nach dem sommerlichen Fest Mariä Himmelfahrt.

Die Geburt Mariens inspirierte viele Künstler. Eine der wunderbarsten Darstellungen findet sich innerhalb des berühmten Freskenzyklus‘ des florentinischen Künstlers Domenico Ghirlandaio (1448-94) in der Kirche Santa Maria Novella in Florenz. Grundlage dafür war das sog. Protoevangelium des Jakobus, entstanden zwischen 150-200 n.Chr.

Mgr Aupetit widmete dem Festtag einen besonderen Tweet, eine kleine Theologie, poetisch koloriert:

Wir feiern heute die Geburt eines Sterns. Die Jungfrau Maria ist der Stern, der uns zu Gott führt. Folgen wir ihr, um diesen strahlenden Stern nicht zu verlieren, der uns den Hirten der Völker schenkt.

Tweet Mgr Michel Aupetit 8.September. Übersetzung: Juliana Bauer

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

%d Bloggern gefällt das: