Dienstag, 29. November 2022
StartRussland und die Ukraine - DebattenbeiträgeEs wird immer skurriler in Buntland, ehemals Deutsch-Land genannt…

Es wird immer skurriler in Buntland, ehemals Deutsch-Land genannt…

Der Geschäftsführer eines Energieversorgers aus Nordhessen will die Wahl der Referenden in der Ukraine beobachten.

Wurde die Wahlbeobachtung bei Wahlen in Staaten/Gebieten, in denen Manipulationen befürchtet wurden, in der Vergangenheit international immer gefordert und sogar organisiert, werden Personen, die genau das in den russisch besetzten Regionen vorhaben, nun bestraft ! Welch ein Treppenwitz.

Hat man etwa Angst, dass die Meinung der Menschen nicht dem eigenen Wunsch entsprechen könnte? Dank der Verhinderung solcher Beobachtungen werden wir es nie sicher erfahren.

Die Haltung der Menschen interessiert Altparteien und Regierungsmedien nur dann, wenn sie dem eigenen Weltbild entspricht.

Genau so und nicht anders, muß es jedem noch klar denkenden Menschen sofort in den Sinn kommen.

Ich bin gespannt, ob unsere drei Russlandrückkehrer etwas Aufschlussreiches berichten können.

Diese Befürchtung würde auch den großen Aufschrei der Regierungspresse bezüglich der Reise erklären.

Wahrscheinlich hat gerade diese Presse Angst davor, dass sie der einseitigen Berichterstattung bezüglich den Zuständen in der Ukraine überführt wird, was ihr bereits massiv angekratztes Image weiter beschädigen würde.

Und deshalb ist der Abbruch der genannten Reise eigentlich zu bedauern.

Mut zur Wahrheit heißt gerade auch dort hinzusehen, wo es uns unsere politischen Gegner verbieten wollen.

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

Dr. Christina Baum
Dr. Christina Baum
Dr. Christina Baum ist Mitglied des Bundestags und gehört der AfD an. Sie ist außerdem Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages Frau Baum ist in der DDR aufgewachsen und hat daher, wie zahlreiche DDR-Bürger, besonders feine Antennen für Unterdrückung und Propaganda.

15 Kommentare

  1. Man kann nur hoffen, daß diese Wahrheit bezüglich des Referendums in der Ukraine trotzdem zutage tritt. Es ist äußerst dystopisch, mitansehen zu müssen, wie in der BRDDR 1.0 die Wahrheit zu Grabe getragen wird und Wenige dies erkennen.
    Es wird höchst Zeit für “Massen auf die Straße!”

    Gruß Rolf

  2. Ja, wenn man solche Freunde hat, wie diesen Wertewesten, dann braucht es keine Feinde mehr.
    Und als I-Tuepfelchen sitzten die Feinde Deutschlands (mit Ausnahme der AfD) auch noch im deutschen Bundestag.
    Aber der Tief-Schlafmichel hat es immer noch nicht begriffen, wo der Bartel den Most holt.Die breite deutsche Allgemeinheit waehlt immer noch die sogennannten Altparteien; von Manchem auch als NDEP (Neue Deutsche EinheitsPartei) bezeichnet.
    Na dann, auf in den Goldenen Herbst und den Kalten Winter……….

  3. Der bedauernswerte Zeitgenosse erhält, wie so viele andere auch, eine “Nachhilfestunde” in Sachen “unsrere” Demokratie!

  4. ‘Der Geschäftsführer eines Energieversorgers aus Nordhessen will die Wahl der Referenden in der Ukraine beobachten.’ –

    Den will man doch schassen oder hat ihn schon geschaßt! –

    Und noch eins: Wahlbeobachter in Donezk? NDR-Journalist verliert Lehrauftrag

    Der Journalist Patrick Baab beobachtete als Journalist das Referendum in Donezk. Nun verlor er seinen Lehrauftrag an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Berlin. Die Leitung der Hochschule bezeichnete Baabs Anwesenheit und Arbeit in Donezk als “journalistische Scheinobjektivität”.

    Aktuell hielt sich Baab für die Produktion einer Dokumentation mit dem Namen Grenzland in Russland und im Donbass auf. Zu Recherchezwecken beobachtete er dabei auch den Ablauf des Beitrittsreferendums im Gebiet Donezk.

    Nun wurde bekannt, dass der investigative Journalist nach seiner Rückkehr erfahren musste, dass seine Tätigkeit bei der HMKW für beendet erklärt wurde. Mutmaßlich ausschlaggebend war ein t-online-Artikel des Journalisten Lars Wienand. Dieser kommentierte den Vorgang persönlich auf Twitter:

    "Das ging schnell. HMKW distanziert sich von Patrik Baab nach dessen Teilnahme bei den Schein-Referenden und setzt ihn nicht mehr als Lehrbeauftragten ein." ( ..., bei RT)

    Das BESTE Deutschland aller Zeiten!

  5. Richtig!
    Und hier wer das wohl war?
    ::::::::::::::::::::::::

    Nord Stream 1 und 2 mit Druckabfall – War es Sabotage?

    Innerhalb von 24 Stunden kam es in den beiden deutsch-russischen Gaspipelines Nord Stream 1 und 2 zu Druckproblemen. Ursache sind offenbar Lecks – am Meeresboden. Aus Sicherheitskreisen heißt es, eine Sabotage sei als Grund möglich.

    Die Bundesbehörden halten offenbar gezielte Anschläge als Ursache für die Lecks in den beiden Nord-Stream-Pipelines für möglich. Das erfuhr der „Tagesspiegel“ aus Sicherheitskreisen, ebenso laut eines Insiders hält das die Bundesregierung für möglich, schreibt der „Spiegel“. Demnach wird aufgrund des zeitlichen Ablaufs, der drei betroffenen Leitungen und der starken Druckverluste in Nord Stream 1, die ebenfalls auf ein großes Leck schließen lassen, mit Sabotage gerechnet.

    „Unsere Fantasie gibt kein Szenario mehr her, dass das kein gezielter Anschlag ist“, sagte eine in die Bewertung durch die Bundesregierung und die Bundesbehörden eingeweihte Person dem „Tagesspiegel“. Weiter hieß es: „Alles spricht gegen einen Zufall.“ …..

    https://www.welt.de/wirtschaft/article241284593/Nord-Stream-1-und-2-Druckabfall-in-drei-Leitungen-War-es-Sabotage.html

    Bestimmten Herrschaften traue ich mittlerweile alles zu!

    • Der Schaden an den Gasleitungen Nord Stream 1 und 2 ist wohl größer als gedacht. Laut eines Berichts des “Spiegel” müssen die Leitungen nahe der Ostseeinsel Bornholm über eine größere Länge aufgerissen sein. Anders sei der “explosionsartige Druckabfall” in den Pipelines nicht zu erklären, hieß es aus Kreisen der Bundesregierung.

      Ein Video, das das dänische Militär am Dienstag auf Twitter veröffentlichte, zeigt ebenfalls, wie Luftblasen über eine größere Fläche ins Meer austreten. Das größte Leck sei an der Wasseroberfläche über einen Radius von mehr als einem Kilometer sichtbar, hieß es. In der Bundesregierung heißt es, drei von vier Strängen der Ostseepipelines seien beschädigt. Es könnte sich um einen Anschlag handeln, um Verunsicherung auf den europäischen Gasmärkten zu provozieren. (Von MMnews)

      Das kommt doch nicht von ungefähr! Cui bono?</b<

      Und –<b> WER hat denn am lautesten gegen ‘russisches Gas’ und gegen NS 2 gehetzt? </b>—

      Überhaupt die Frage: <b>WO war Luisa? </b> Ist da schon ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren eingeleitet worden?

      • KLAR: Der Russe war’s, erschütternd!

        https://youtu.be/1bzwyZPup58

        Wie kam das GELEGEN! Ganz im Sinne
        der deutschen Regierung und der EU. So nimmt man den enormen Druck vom Kessel, welcher insbesonder auf der deutschen Regierung lag und die Forderungen nach einer Inbetriebnahme immer lauter und heftiger wurden:
        Die Forderungen nach Öffnung von Nord Stream 2 waren mittlerweile so extrem, das man sich an die Wand gedrängt fühlte.
        Da muß man doch ‘unumkehrbare’ Fakten schaffen!
        Also was kann Besseres passieren, als wenn plötzlich beide Pipelines zerstört werden, das nimmt den Druck und tötet unweigerlich die lautstarke Forderung nach Öffnung von Nordstream.

        Bingo!

    • Und nicht vergessen:



      President Biden on Nord Stream 2 Pipeline if Russia Invades Ukraine: “We will bring an end to it.”

      DONE!!!

      During a joint news conference with German Chancellor Olaf Scholz, President Biden is asked about the Nord Stream 2 pipeline.

      “If Russia invades, that means tanks or troops crossing the border of Ukraine again, then there will be no longer a Nord Stream 2. We will bring an end to it.”

      When asked how, the president says, “I promise you, we will be able do that.”

      Full video here: *ttps://www.c-span.org/video/?517774-…

    • Kommt womöglich noch schlimmer:
      Läuft alles nach Plan: Nord-Stream-Röhren möglicherweise dauerhaft unbrauchbar

      Berlin – Das ist dann wohl der Beweis, dass Putin nicht dahintersteckt: Deutsche Sicherheitsbehörden fürchten offenbar, dass die drei bei mutmaßlichen Sabotageaktionen beschädigten Röhren der Ostseepipelines Nord Stream 1 und 2 dauerhaft unbrauchbar sein werden. Das berichtet der „Tagesspiegel“ unter Berufung auf Regierungskreise.

      Demnach sei eine schnelle Reparatur nötig, damit nicht zu viel Salzwasser eindringt und die Pipelines korrodieren.
      Der Krisenstab des Auswärtigen Amtes habe sich mittlerweile mit dem Vorfall befasst, schreibt die Zeitung weiter. Beratungen über Konsequenzen liefen bereits. Unter anderem solle die Kontrolle der deutschen Hoheitsgewässer durch die Bundespolizei „intensiviert“ werden – unter anderem mit Blick auf die im Bau befindlichen Flüssiggas-Terminals.

      Wer hat denn das größte Interesse daran, dass Deutschland wirtschaftlich in die Steinzeit zurück katapultiert wird? Garantiert nicht der Russe. Hier sind böse Kräfte am Werk und die Bundesregierung zappelt im Netz der neuen, alten Weltmächte. (Mit Material von dts)

      https://journalistenwatch.com/2022/09/28/laeuft-plan-nord/

    • Der Gipfel der Idiotie: Wie im US – hörigen MEDIEN Propaganda betrieben wird:

      „Es wird befürchtet, daß Wladimir Putin die Sabotage an den Nord Stream Gasleitungen ausgeführt hat – um damit die Gaspreisein Europa weiter in die >Höhe zu treiben“
      VLADIMIR Putin is feared to have sabotaged the Nord Stream pipelines – sending gas prices soaring further in Europe today. The U.S. SUN (!), September 27, 2022

      https://www.the-sun.com/news/6311669/putin-sabotage-nord-stream-pipeline-gas/

      Welchen SINN hat es, Leitungen zu sprengen, um den Gaspreis in die Höhe zu treiben, wenn man das Gas dann wegen gesprengter Leitungen nicht verkaufen kann????

      UND NOCH MEHR ABSTRUSES:
      It comes as concerns rise over whether Putin will deploy his shadowy fleet of submarines to cripple the West by cutting vital undersea cables.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: