Freitag, 3. Februar 2023
StartWiderstandDer Kampf geht weiter

Der Kampf geht weiter

Bis 9.1.2023 werden nur sporadisch positive Beiträge veröffentlicht, um uns allen eine Pause zu gönnen. Andere Artikel dürfen sehr gern vorab eingereicht werden.

Herzliche Grüße und ein wunderbares, neues Jahr wünscht Euch allen Maria Schneider

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

9 Kommentare

  1. Fundstück
    :::::::::::::::::

    Schulen: Kretschmann gegen mehr Mitbestimmung der Eltern

    Wie weit sollen Eltern mitreden dürfen, wenn es um Schulangelegenheiten geht? Der Landeselternbeirat hatte zuletzt mehr Mitbestimmung in der Schulpolitik gefordert. Ministerpräsident Kretschmann, selbst einst Lehrer, hält davon nichts. Er sieht ein anderes Problem.

    …«Wir brauchen keine stärkere formalisierte Mitbestimmung der Elternverbände über das hinaus, was wir schon haben», sagte der Grünen-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. «Zudem ist die Rolle der Eltern schon verfassungsrechtlich eine sehr starke.»

    Entscheidend sei vielmehr, dass Elternhaus und Lehrerschaft am gleichen Strang zögen. «Es mangelt teilweise an Kooperation», kritisierte Kretschmann. …

    (Auszug)

    mehr hier

    https://www.welt.de/regionales/baden-wuerttemberg/article242996661/Schulen-Kretschmann-gegen-mehr-Mitbestimmung-der-Eltern.html
    :::::::::::::::::

    …ja, schon blöd wenn viele Eltern (und ihre Kinder) von dem grünen Genderscheiss/Ökoschwurbel-blablubb/Trans-Bunt-Mist/etc. , die Nase voll hamm, gell ?

    ::::::::::::::::::::::::
    ….Ein weit bessres und gesundes neues Jahr, wünsche ich Euch allen da draussen.

    • @semenchkare

      der Staat hat sich aus der Erziehung von VATER UND MUTTER herauszuhalten, solange keine Gefahr für das Kind besteht. Da dürften wir uns alle einig sein.
      Verursachen die Eltern Schäden am Geist und Körper des Kindes muß der Staat eingreifen und nur dann.

      Der Staat hat sich nicht einzumischen, wenn es um

      -eine staatlich verordnete Gendersprache geht und diese der Familie aufgezwungen wird, obwohl die Familie dagegen ist. Eine Familie darf dagegen sein und weiterhin NORMAL sprechen.

      -die ideologische freie Geisteshaltung des Kindes und auch der Eltern geht

      eine Politik geht, die der freien geistigen Entfaltung dient und der Wahrheit

      -die Grundformen der sozialen und gefestigten Ordnung geht

      -die religiöse Anschauung geht, solange sie nicht politisch ist

      -die Sexualität geht, der Staat hat sich in diesem Punkt komplett zurück zu nehmen. Wir brauchen keine Kuschelecken in Kindergärten, die der angeblichen sexuellen Entdeckung dienen Dies ist schlicht pervers und dient nicht der frühkindlichen Erziehung eines Kleinkindes, welches die Sexualität in diesem Alter als absolut untergeordnet betrachtet.

      -die deutsche Sprache geht, die zunehmend aus staatlicher Sicht dem Menschen durch Verbote von Worten oder Ergänzungen dem Bürger nur noch das einheitliche Denken und Sprechen erlaubt. Die Sprache zwingt somit den Geist. Dieser Geisteszwang führte in der Geschichte schon des öfteren zu großem Unheil und es gilt, diesem Zwang mit Verstand zu begegnen.
      -………..

      Herzliche Grüße

      Artushof

      NEC TEMERE – NEC TIMIDE

  2. Hier noch ein negativer persönlicher Erfahrungsbericht.
    Die alternativen Medien brüsten sich oft damit, für die Meinungsfreiheit zu kämpfen etc.
    In der freiewelt.net ist es beispielsweise um die Meinungsfreiheit mitterweile genauso schlecht bestellt wie beim Spiegel.
    Die freiewelt zensiert seit Monaten beliebig viele Kommentare. Ungefähr 9 von 10 meiner Kommentare werden dort ohne Begründung einfach so wegzensiert!
    Und conservo ist sowieso zum Vergessen. Ich bin froh, dass ich von conservo weg bin.

    • Lieber Vasco da Gama, nicht um sonst sind die Medien gegen Trump. Wenn Sie noch wissen, was Trump klar stellen wollte Plattform oder nicht – verantwortlich für Inhalte der Kommentatoren oder nicht.
      Nun das Gefühl über andere entscheiden zu können – ist bei vielen verführerisch.
      Und die WAHRHEIT – will doch eh keiner wissen. Manche Wahrheiten würden sogar bei der Bevölkerung
      Gehirnschäden verursachen, und das wollen wir doch nicht ?
      Ein frohes/gesundes und wissensreiches Jahr 2023 wünsche ich uns ALLEN

      5
      1
    • Nun lieber vasco,
      mit Freie Welt habe ich noch nicht so große Erfahrungen gemacht.
      ABER bei ‘CONSERVO kann ich Dir voll und ganz zustimmen: Seit dem auch Maria von conservo weg ist und v. Laack da übernommen hat, ist das absolut unterirdisch. Ich habe mir das aus alter Verbundenheit mit Peter noch eine Weile angesehen, bin aber dann auch weg.
      Ich habe mich mit Peter lange und freundschaftlich darüber ausgetauscht, und finde er traurog, welchen Weg conservo genommen hat

    • @Vasco,

      conservo “2” ist zu einer überzogenen religiösen Seite geworden, seit Laack sie sein eigen nennen darf.
      Alternative Beiträge werden dort gefälscht und gekürzt wieder gegeben. Ich weiß sehr wohl, wovon ich spreche.
      Sie müßen dem Laack gefallen und wenn dies nicht so ist, wird der Beitrag zerfleddert.
      Anschließende Kommentare zu seiner übergeordneten administrativen Vorgehensweise werden so lange immer wieder gelöscht, bis man es selbst aufgibt. Da ist er sehr ausdauernd und korrekt.
      Auch seine Hiebe gegen die Alternativen ist stets einseitig, irgendwie scheint er ein Problem mit Patrioten und Konservativen zu haben. Seine eigene konservative Darstellung scheint eher getürkt und seltsam komisch.
      Das Peter H. es dennoch schafft, seine Beiträge dort zu veröffentlichen stimmt mich allerdings sehr sehr nachdenklich. Da paßt etwas aus meiner Sicht zusammen und dann doch irgendwie nicht.
      Die Glaubwürdigkeit ist solange stabil, solange sie nicht enttäuscht wird. Peter H. ist aus meiner Sicht (leider) mit zunehmenden Fragezeichen versehen. Ich verstehe ihn nicht mehr und seine Beiträge werden äußerst kritisch betrachtet.
      Conservo hat einen Laack nicht verdient und Peter H. sollte schleunigst sein Erbe in bessere Hände geben.
      Vielleicht stehe ich mit meiner Einschätzung alleine da, aber es macht mich wütend, wie Conservo von Tag zu Tag ein Stückchen mehr zerstört wird.

      Herzliche Grüße

      Artushof

      NEC TEMERE – NEC TIMIDE

      • Lieber artushof,
        ich fürchte, es sieht bei ‘conservo’ heute noch ziemlich genau so aus.
        Nach meinem Eindruck hat v.L. komplett die ‘Regie’ übernommen. Peter darf wohl hin und wieder noch mal einen Artikel publizieren.
        Im wesentlichen bestimmt aber v.L., wo es ‘Lang geht’.

        Und auch Peters Artikel, zu meinem Bedauern, mehr und mehr in die Richtung einer dezidiert anti-russischen und extrem ukrainefreundlichen Richtung, da schlägt wohl auch die Laack’sche Haltung durch.
        Ich selbst hatte mit Peter sz. eingehend die Fragen erörtert; ich selbst sehe wie schon wiederholt geschildert, die SACHE DURCHAUS DIFFERENZIERT, NÄMLICH OHNE DAS ‘WESTLICHE’, USA & NATO, Zutun zu dieser unheilvollen Entwicklung aus dem Auge zu verlieren: ungehemmte Osterweiterung (Nato) bis nun in die Ukraine hinein, ‘Revolution 2004. Maidan-Putsch 2014 – Sturz eines gewählten Präsidenten letztlich durch Betreiben der USA, dann ‘Donbass’ – Krieg gegen die eigene Bevölkerung und vieles mehr.
        Und jetzt die Enthüllungen zum ‘Minsker Abkommen’ Putin/Rußland ist doch vom Wertloswesten voll und ganz verladen worden. Trotz der immer wieder nach Westen ausgestreckten Hand – sh. nur Rede vor dem Bundestag 2001 – hörenswert.
        Und jetzt wundert man sich über die Früchte, die man erntet ……
        Es ist schlimm, was mit conservo passiert ist. Ich selbst bin lange Jahre dort gewesen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: