StartMedienGEZ Rechnung in den Reißwolf

GEZ Rechnung in den Reißwolf

Von Ingo Breuer.

Liebe Vertreter von ARD und ZDF,

sehr geehrter Herr Tom Buhrow,

da haben wirs doch schwarz auf weiß. Wie die Junge Freiheit nun nach sorgfältiger Recherche feststellte, diskriminieren die Öffentlich-Rechtlichen gezielt und offensichtlich auch ganz bewusst die AfD als eine auf Bundesebene von mehr als 6 Mio. Bürgern frei gewählte, demokratische politische Partei. Wie wollen Sie sich da noch rausreden? 

Ihr Informationsgebahren offenbart, was wir Bürger schon lange wissen, nämlich die gezielte Ausgrenzung und Diffamierung von Andersdenkenden, was an der Migrationspolitik besonders deutlich wird. Der Zug ist nun nicht mehr aufzuhalten und ich hoffe sehr, dass die Verantwortlichen endlich zur Rechenschaft gezogen werden, denn ihre Namen dürften feststehen.

Darum würde es mich brennend interessieren, ob diese Praxis auf irgendwelchen konkreten Vorgaben aus Berlin und den Bundesländern fußt, oder ob es z.B. die Leiter der jeweiligen Rundfunkanstalten oder gar die Gastgeber der in dem Artikel genannten talk-shows selbst sind, die freihändig entscheiden, wen sie zu ihrer Quasselrunde einladen. Einer der beiden muss es ja sein, oder?

Ich sehe nicht ein, für solche parteiischen, abhängigen und ideologisierten Staatsmedien weiterhin Rundfunkgebühren zu zahlen. Ich bitte Sie hiermit um eine Rückzahlung an meine untenstehende Paypal-Verbindung. Ihre Rechnung geht in den Reißwolf: https://www.youtube.com/watch?v=eYO7NRKpCwM

Es ist nicht mehr nachzuvollziehen, wie man kämpfen muß um Miete und alles nötige zum Leben zu bezahlen, während sich bei den Staatsmedien auf Kosten der Zwangszahler bereichert wird und Pöstchen erhascht werden. Ich kann mir ihre Programme weder anhören noch ansehen. Kein Interesse mehr. Sparen Sie Strom und legen Sie den Hauptschalter um und sichern Sie alles gegen Wiedereinschalten!  Ich habe schon vor langem abgeschaltet.

Kommentarregeln: Bitte keine beleidigenden oder strafbaren Äußerungen. Seid nett zueinander. Das Leben ist hart genug.

8 Kommentare

  1. Kann man hier nicht irgendeinen Aufruf starten?
    Wer will schon freiwillig GEZ zahlen, wenn auch so schon kein Geld da ist.
    Wenn keiner zahlt oder ein Großteil der Bevölkerung, was will der Staat dann machen?

  2. Die Massenmedien in Deutschland haben folgende Geschuetze gegen die AfD aufgefahren:
    – Alles Positive ueber die AfD totschweigen
    – Alles was sich als negativ aufblasen laesst, fuer Wochen breittreten
    – frechdreist gegen die AfD luegen
    Mit diesem Konzept wird seit Gruendung der AfD gearbeitet.
    Die Antwort kann nur sein, in keinerlei Form diese verlogene, korrupte, staatsgeschmierte Bande von Fernsehen und Zeitungen zu unterstuetzen.
    Da liegt der Hase in Pfeffer, viel zu Viele kaufen noch diesen Schmutz und Schund !!!

  3. Tausendmal belogen

    Brauchst du das Gefühl, frei zu sein?
    Dann lass dich nicht mit jenen ein,
    die wollen Denken strangulieren,
    die werden ewig nicht regieren.

    Ihr habt uns tausendmal belogen!
    Ihr habt uns tausendmal entsetzt!
    Die Wahrheit tausendmal verbogen,
    gegen Freiheit und Recht gehetzt!

    Doch säht ihr Wind mit euren Lügen.
    Wenn dieser sich zum Sturm entfacht,
    wird enden schneller als gedacht
    eure Macht.

  4. Sehr schön – hoffen wir nur daß da nicht auch ein Halbes jahr KNAST – pardon: ‘Beugehaft’ – herausschaut.

    Ich habe übrigens nie dem Sauhaufen eine Abbuchungsvollmacht erteilt – daß die Verbrecher meine Kontonummer auch noch ‘frei Haus’ geliefert bekommen. Stattdessen immer mal sporadisch wechselnde Beträge per DA überwiesen.Und jetzt als Knaller, gab es früher ein Beitragskonto der Scheiß-‘Service’ (ich dachte immer, für einen ‘service’ bekommt man etwas ….) bei der Postbank, hat man zum 01.01.23 still und heimlich die Kontoverbindung geändert, freilichohne das mitzuteilen oder darauf hinzuweisen. Das braucht schon hellseherische Fähigkeiten.
    Jedenfalls wenn die derart blöde sind und die Überweisung zurückkommt, dann warten wir für die Teilüberweisungen jetzt doch erst mal in aller Ruhe ab, was dann passiert. Vielleicht ist das Chaos ja auch so groß ………..

    • Warum die die T€uros wollen…..
      ::::::::::::::::::

      Schlesinger fordert saftiges Ruhegeld bis an ihr Lebensende

      Nachdem Patricia Schlesinger als Intendantin beim RBB abgesägt wurde, scheint sie aus dem Sender noch so viel Geld wie möglich pressen zu wollen. Nun plant sie, für ein Ruhegeld vor Gericht ziehen, das selbst Bundestagsabgeordnete wie Geringverdiener aussehen läßt.

      BERLIN. Die ehemalige RBB-Intendantin Patricia Schlesinger hat eine monatliche Betriebsrente als Ruhegeld von ihrem früheren Arbeitgeber gefordert. Dafür will sie wenn nötig vor Gericht ziehen, wie das Nachrichtenportal Business Insider berichtete.

      Demnach verlangt sie ganze 22.700 Euro pro Monat. Bis an ihr Lebensende. Damit hätte sie mehr als doppelt so viel zur Verfügung wie Abgeordnete des Deutschen Bundestags, die eine Diät in Höhe von 10.323,29 Euro bekommen. Selbst Altkanzlerin Angela Merkel (CDU) erhält mit 15.000 Euro monatlich weniger Rente, als Schlesinger fordert….

      mehr hier

      https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2023/schlesinger-will-rente/

      ..!!

Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: