Samstag, 4. Februar 2023

Artushof

3 BEITRÄGE 0 Kommentare
Artushof war bereits in jungen Jahren in der Jungen Union tätig und lernte später in der SPD die politischen Gegensätze und deren führende Köpfe kennen. Die innere Verbundenheit lag jedoch eher bei der CDU/CSU. Als Führungskraft war er in Unternehmen der Wirtschaft im In- und Ausland tätig und sammelte Erfahrungen im Umgang mit den Menschen in Europa. Die Verbundenheit zur Basis war ihm immer wichtiger als das Streben nach Spitzenpositionen in der Partei. Die Zeit nach dem Berufsleben nutzt er für viele Aufgaben rund um die Geschichte der deutschen Hansestadt DANZIG (bis 1945) und versteht sich heute eher wertkonservativ und tritt für ein Europa der Vaterländer ein. Heute findet er viel Übereinstimmung in den Leitlinien der AfD, eine Partei, die ehemalige Werte der CDU/CSU weiterhin vertritt. Sein wichtigster Wahlspruch ist ein Spruch aus dem deutschen Wappen der Stadt DANZIG: NEC TEMERE – NEC TIMIDE (WEDER UNBESONNEN – NOCH FURCHTSAM)

Schlagzeilen